Gebt mir Feedback!

Zuerst einmal möchte ich allen Lesern für das Interesse an diesem Projekt danken! Die Besucherzahlen steigen von Tag zu Tag, was mich in gewisser Weise stolz macht! Allerdings bekomme ich hier so gut wie kein Feedback. Die Kommentarfunktion wird kaum genutzt. Deshalb weiss ich leider überhaupt nicht, wie das Angebot hier aufgenommen wird. Steigen die Besucherzahlen hier, weil jeden Tag neue Leute vorbei kommen oder weil auch mal ein paar „alte“ Leser zurückkommen? Sind die Artikel so, wie ihr sie Euch vorstellt? Ich würde mich freuen, wenn ihr die Kommentarfunktion nutzen würdet, um Eure Meinung zum jeweiligen Thema mitzuteilen oder mir einfach Hinweise gebt, was ich hätte besser machen können, denn nur so kann ich mich auch verbessern! Ihr braucht keine Angst zu haben, ihr könnt auch anonym kommentieren (ich behalte mir aber natürlich das Recht vor, unpassende oder beleidigende Kommentare zu löschen).

Ausserdem würde ich mich sehr freuen, wenn Ihr die Facebook-Seite liket. Dadurch bekommt Ihr mit, wenn es hier etwas neues gibt oder habt die Möglichkeit Alles rund ums Thema „Wietpas“ zu diskutieren.

Gerne könnt Ihr auch die Newsletter-Funktion hier auf der Seite nutzen. Tragt Euch einfach mit Eurer eMail-Adresse ein und ihr bekommt alle neuen Artikel automatisch zugesendet, so dass Ihr nichts mehr verpasst!

Vielen Dank

Stefan

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de
  • Freigeist

    Hallo Stefan ,
    Also diese Seite ist eig. die einzige auf der man aktuelle und vor allem nützliche Informationen oder Auskünfte bekommt . In den Medien oder auch auf allen anderen Seiten im Internet steht überall das gleiche und oftmals Berichte die schon oft Wochen her sind teilweise auch überhaupt nicht korrekt sind . Ein ganz großes Danke schön für dieses Projekt .

  • Vielen Dank! Ich gebe mir die größte Mühe alles zum Thema mitzubekommen. GoogleTranslate gehört momentan zu meinen lieblingsseiten… Demnächst mache ich aber einen Niederländisch-Sprachkurs, vielleicht bekomme ich dann noch mehr mit!
    Erzählt einfach allen, die eine Affinität zum Thema haben von der Seite! Auch weiterhin freue ich mich auch über Gastautoren!

  • Anonymous

    Grüß dich Stefan, hab deinen Blog erst heut gefunden (hab deinen Thread auf der Burg gelesen), und ich muss sagen echt schade dass ihn nicht schon früher kannte. Werde deinen Blog verfolgen, und Respekt für die Arbeit die du dir machst um die Leute zu informieren, weiter so!
    Gruß Matthias

  • j

    Hi Stefan,
    also mir gefällt dein Blog und ich bin froh, dass sich jemand mit dem Thema beschäftigt und die Menschen informieren will.
    Diese freiwillige Arbeit ist heute nicht mehr selbstverständlich.
    Da ich selbst in den Niederlanden studiere und Niederländisch spreche, lese ich aber hauptsächlich hier http://www.coffeeshopnieuws.nl/ .
    Diese Seite hast du ja auch bereits erwähnt.
    Aber gerade die mangelnde Berichterstattung der deutschen Medien die du ja auch immer wieder ansprichst, ist ein Unding.
    Das geht wahrscheinlich nach dem Motto „Was man nicht sieht ist nicht da und somit auch kein Problem“.
    Von daher finde ich es gut, dass du die Informationen auch für Leute ohne Kenntnisse in Niederländisch zur Verfügung stellst.
    Ich wohne im Grenzgebiet und nicht mal die lokalen Medien berichten ernsthaft und das obwohl hier mitlerweile auch mehr Straßenticker durch die Gegend laufen. Aus diesem Grund sehe ich auch bei Menschen die garkein Cannabis konsumieren ein Interesse an der Thematik. Denn von den Problemen die Straßendealer mit sich bringen können, kann man ja auch so betroffen sein.

    Ich hoffe die ganze Geschichte klärt sich bald.
    Der Wietpas ist in meinen Augen eine krasse Form der Diskriminierung, auch wenn die Juristen da ein gesetzliches Schlupfloch gefunden haben. Das das Recht nicht immer was mit Gerechtigkeit zu tun hat wissen wir wohl alle.
    Ansonsten zeigt das System ja die erwarteten negativen Folgen und das sogar viel stärker als erwartet. Von meinem ehemaligen Stammshop weiß ich, dass nicht mal die Leute aus den Coffeeshops mit dieser Entwicklung gerechnet haben.
    Die Drogenkriminalität die es in einem Coffeeshop im Prinzip ja garnicht gab, hat sich komplett auf den Straßen ausgebreitet. In Venlo kann man als erkannter Deutscher keine 10m gehen ohne angequatscht zu werden und den Kerlen ist es auch vollkommen egal wie alt man ist oder ob man schon weit mehr als 5g gekauft hat.
    Allerdings macht mir die allgemeine Ablehnungshaltung der Niederländer gute Hoffnung, die Mehrheit der Bürger ist ja dagegen und viele Politiker auch. Durch die steigende Straßenkriminalität werden es täglich mehr. Der Fall der rechtsliberalen Regierung lässt ebenfalls hoffen.

    Ich werde hier immer wieder mal vorbeischauen.
    Mach weiter so !

    • Falls Du das hier ließt: bitte melde Dich mal bei mir. Deine eMail-Adresse aus dem Kommentar ist nicht erreichbar!

  • Achim

    Hallo Stefan,
    von mir auch ein herzliches Dankeschön für die Arbeit, uns die neusten Informationen zum Thema so gut aufzubereiten und zur Verfügung zu stellen!
    Gerade die Angestellten des Easy Going habe ich über die Jahre als sehr sympathische Menschen kennengelernt und ich fände es schon sehr traurig, wenn auch Sie über diese politisch kleingeistige Entscheidung fast alle Ihren Arbeitsplatz verlieren würden!
    Von den Einschränkungen für uns mal ganz abgesehen! :-)
    Ich verfolge hier jetzt gerne gespannt die neusten Nachrichten zum Thema, fürchte allerdings, dass wir auf eine neue grundsätzliche Entscheidung, bis nach der Neuwahl im September warten müssen!
    Gruß Achim

    • Ich möchte auch in der Haut eines Coffeeshop-Mitarbeiters stecken, der seinen langjährigen Kunden sagen muss, dass sie nicht mehr erwünscht sind.
      Man kann nur hoffen, dass das Verfahren von Marc was ändern wird. Und wenn dem so ist, dann hat er sich mal ein paar Blumen verdient!

  • Michael

    Hallo Stefan, ich schließe mich meinen Vorgängern an. Großes Lob für deine Berichterstattung. Eine Frage bzw. Bitte an Dich. Da ja im September Neuwahlen in NL sind, wollte ich mal nachfragen wie z. Zt. der Trend bzw. das politische Klima ist und ob Du ab und an dazu Infos geben könntest. Hab im Netz dazu nämlich nichts aussagekräftiges gefunden. Ich hoffe das dieser diskriminierende und völlig idiotische Wietpas spätestens nach den Wahlen zurückgenommen wird, da ich nunmehr seit 20 Jahren nach Venlo gefahren bin und zukünftig nach Nimwegen ausweichen muss. Dazu auch noch eine Frage. Kontrolliert die holländische und deutsche Polizei jetzt verstärkt auch dort oder nur an der Grenze zu Venlo??? Also ich hoffe das Du uns weiterhin auf dem Laufenden hältst. Hanfige Grüße aus KREFELD
    Michael

    • Vielen Dank!
      Zu Deinen Fragen kann ich nur sagen, dass einer neuen Studie nach ca. 60% der Niederländer gegen den Wietpas sind. Aber auch die anderen sehen ein, dass die gegenwärtige Regelung nicht funktioniert bzw. Mehr Probleme verursacht als löst. Die Frage ist aber, inwieweit das Thema überhaupt die Wahl beeinflusst. Denn das Auflösen der Regierung hatte ja ganz andere Gründe!

      Zum Thema Polizeikontrolle kann ich auch nur sagen, dass die Kontrollen in der Grenzregion hochgefahren wurde.
      Falls Du also vorhast zu Schmuggel, solltest Du vorsichtig sein. Prinzipiell empfehle ich dir aber eher, direkt in einem Wietpadfreien Coffeeshop zu rauchen.

  • Michael

    Hallo Stefan, danke für dein Feedback. Hab doch noch eine interessante Seite gefunden. Schau doch mal auf Peil.nl rein, da gibt es stets ein recht aktuelles Politbarometer. Da die Holländer eh den Ruf haben ein launisches Wahlvolk zu sein, kann man das echt nur als Momentaufnahme sehen und bis Septmeber ist es ja noch ein bißchen hinne. Ich wünsche Dir schöne Pfingsttage und werde deine Berichterstattung weiterhin aufmerksam verfolgen.
    Gruss Michael

    • Die Frage ist halt, inwieweit die Regelung überhaupt die Wahl beeinflusst. Denn es gingt ja auch (leider) ein paar andere Probleme in den Niederlanden, die zum Wahlkampfthema hochstilisiert werden.

  • Gerd

    Grüß dich Stefan,

    habe deinen Blog über das DHV Forum gefunden, wo jemand den Link gepostet
    hat – http://hanfverband.de/forum/viewtopic.php?f=10&t=423

    Wir versuchen auch da über die neuesten Ereignisse zu informieren.

    Da es momentan ruhig geworden ist um den Wietpas, habe ich nicht alles mit
    bekommen was die Presse schreibt. Vielen Dank für deine Arbeit!

    Gerd

    • Freut mich, dass mein Blog mittlerweile auch von anderen verlinkt wird und nicht nur von mir! Wenn Du magst, Gerd, kannst Du auch gerne hier Beiträge veröffentlichen, gerne auch mit Links zum DHV, wir kämpfen ja alle für die selbe Sache!

  • groooveman85

    Das Video könntest du mal verlinken, der Protest gegen den Wietpas lebt. In Maastricht gab es auch ne Demo.

    • Vielen Dank!
      Über die Maastrichter Demo habe ich bereits berichtet. Ich war an dem Tag auch selbst vor Ort, kam aber leider viel zu Spät, da ich ca. eine Stunde im Stau stand und in Maastricht selbst auch chaotische Verkehrszustände herrschten.Sehr ärgerlich…

  • Ich bin gerade zufällig auf diesen Blog gestoßen und finde ich prima. Hier bekommt ich viel ausführlichere und substanziellere Infos zum Thema als das Geplapper in dem üblichen Medien.

    Danke :-)

    • Vielen dank!
      Falls Du es noch nicht getan hast: Du kannst auch gerne die Facebook-Page liken, oder die Newsletterfunktion nutzen, um über neue Beiträge informiert zu werden!

      • Ich bin nicht bei Facebook, werde aber künftig öfter hier reinschauen.

      • Anonymous

        Du kannst dich auch einfach hier ins eMail-Abo eintragen, dann bekommst Du alle neuen Artikel automatisch per Mail zugesendet!

  • Und ich möchte mich jetzt nochmals recht herzlich für das Feedback bedanken! Nachdem ich anfangs eher den Eindruck eines Monologs hatte, entwickelt sich hier auch ein guter Dialog, was unglaublich motivierend ist (noch mehr als die täglich wachsenden Zugriffszahlen).
    Erzählt Euren Freunden von der Seite, liket die Facebookpage und vor allem: schreibt weiterhin Kommentare!
    Danke!

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen