Coffeeshopbetreiber: Ich gehe in den Untergrund!

Gestern hatte ich ein Gespräch mit dem Besitzer eines Coffeeshops. Aus nachvollziehbaren Gründen werde ich nicht sagen, um wen es sich handelt. Nur soviel: Der Shop läuft momentan sehr gut und ist in einer der Provinzen, in denen der Wietpas noch nicht eingeführt worden ist. Auf die Frage, was er mache, wenn der Wietpas auch bei ihm eingeführt werde, antwortete er nur:

Wenn der Wietpas kommt, dann gehe ich sofort in den Untergrund.

Ein vollkommen nachvollziehbarer Schritt.

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de
  • GabaGabaHey

    Hi mobo, was meint er denn damit, dass er in den Untergrund geht?

    • Ganz einfach, dass er seinen Coffeeshop schliesst und seine Ware illegal verkauft. Dann spart er sich die Ladenmiete und kann an jeden verkaufen.

  • Revil O

    Denke ich auch.
    Viele werden sich nicht ihre blanke Existenz nehmen lassen bzw. sich einfach so billig enteignen lassen.
    Wer 20 Jahre lang oder auch noch länger als Coffeeshopbetreiber gut seine Familie ernährt hat und immer brav seine Steuern bezahlt hat steht bald wegen solchen Volksverdummern in Den Haag vor dem Ruin.!!
    Die Nachfrage und das Angebot werden in den Niederlanden weiterhin bestehen bleiben.
    Das wird auch ein Wietpass niemals ändern!!!- Im Gegenteil.
    Es wird unterm Ladentisch vercheckt, hat auch Vorteile, denn dann fällt diese Schwachsinnige 5Gramm-Regelung weg.
    Viele Kneipen und selbst Imbissbuden!! werden ihre Ware bei Bedarf feil bieten( habe ich in den 90ern selbst erlebt :D)
    Der Strassenhandel expandiert ja jetzt schon in so kurzer Zeit immens im Süden.
    Auch Wiettaxis und Scooter sind in Holland zur Zeit eine gern angenommene Alternative zum Outing als Drogenkonsument bei den niederländischen Behörden.

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen