Der neuste Vorschlag der PVV

Wilders Profilfoto bei Twitter

Die PVV – Partij voor de Vrijheid (Partei für die Freiheit), die ja in der Minderheitenregierung mit ihrem Vorsitzen Geert Wilders als Hauptverantwortliche für den Wietpas gesehen werden kann, hat jetzt durch einen erneuten Vorschlag auf sich aufmerksam gemacht: Die Partei fordert, die gesetzliche Mindestenfernung der Coffeeshops von Schulen von derzeit 350m auf einen Kilometer hochzusetzen. Damit müssten dann ca. 95 aller Coffeeshops auf einmal schliessen.

Eine Partei, deren Vorsitzender Islamhasser und Volksverhetzer ist, sollte doch mal dringend verboten werden, zumindest aber mit einem miserablen Wahlergebnis abgestraft werden. Im September haben die Niederländer die Möglichkeit dazu!

Hoop Holland Hoop!

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de
  • Gerd50

    Die Hauptverantwortlichen in der PVV zu sehen, halte ich für nicht richtig nach
    Opsteltens unverhohlener Freude über Geschäftseinbußen betroffener
    Coffeeshops. Die VVD – Volkspartij voor Vrijheid en Democratie (Volkspartei für
    Freiheit und Demokratie) und Koalitionspartner CDA – Christen Democratisch Appèl
    (Christdemokraten) haben ein großes Interesse an der Zerschlagung der
    Shops. Hauptsächlich Handelspartner Frankreich und auch Deutschland übten
    Druck aus und mit diesen Partnern will man es sich nicht verderben.

    Die neuerliche Forderung der PVV halte ich für Wahlkampf. Leider hat die
    Partei zur Zeit nur geringe Stimmeinbußen. Seht selbst:

    http://www.ipsos-nederland.nl/content.asp?targetid=621

    • Revil O

      Sieht bis jetzt alles nicht so gut aus wenn ich die Umfrage richtig interpretiere.^^
      Alleine das eine VVD soviel Zustimmung in der niederländischen Bevölkerung hat will mir nicht in den Kopf.
      Wenn es am 12.9.2012 wieder so eine obskurse Konstellation schafft, dann ist in Den Haag dem plumpesten Populismus weiterhin Tür und Tor geöffnet.
      Den Dopemarkt in Holland dürfte das eh alles nicht wirklich jucken.
      Stellenweise wird es eskalieren.
      Angebot und Nachfrage werden weiterhin bestehen bleiben.
      Ich behaupte auch mal ,mehr denn je.

    • Habe mich in der Tat sehr ungeschickt ausgedrückt. Mit „Hauptverantwortliche“ meinte ich eigentlich die gesamte Regierung, nicht Wilders und die PVV. Wollte irgendwie sagen, dass sie als Teil der Regierung dran Schuld sind.

  • Pingback: Email vorschlag | Akabutch()

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen