Ist Opstelten dumm oder ein Lügner?

Wenigstens Onno begreift es langsam…

Gestern gab es in der niederländischen Nachrichten-Senndung PowNews einen Bericht über den Wietpas. Dort wurde mit versteckter Kamera die Verhältnisse in Maastricht dokumentiert – und die sind erschreckend. Die Strassenhändler, die weitaus mehr Auswahl im Sortiment haben als Coffeeshops (und zwar nicht im positiven Sinne…) sind oft minderjährig, teilweise sogar um 12 Jahre alt! Denen kann also die Polizei recht egal sein.

Am Ende des Berichts gab es dann ein Interview mit dem Noch-Justizminister Ivo Opstelten, der immer noch fest davon überzeugt ist, dass der Wietpas ein voller Erfolg sei. Seiner Meinung nach gibt es keine Drogentouristen mehr und alles ist perfekt! Die Vermutung, er habe schlechtes LSD bei einem Strassendealer gekauft liegt da doch nahe ;-)

Nol van Schaik hat daraufhin auf coffeeshopnieuws.nl einen offenen Brief an Mark Rutte geschrieben, mit der Bitte, Opstelten doch zur Vernunft zu bringen, da er durch seine Ignoranz (oder Dummheit, wer weiß das schon) die VVD und das gesamte niederländische Volk schädige.

Ich frage mich, ob Opstelten überhaupt noch weiterhin einen Ministerposten bekommen wird. Besser wäre doch erstmal ein stationärer Aufenthalt in einer Klinik.

Hier ist das Video der Sendung:

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de
  • Anonymous

    Das war aber abzusehen, dass die Kriminalität ansteigt. Die Drogenkartelle in Lateinamerika, Afrika, und Asien sind durch Repräsion entstanden und sind unkontrollierbar und setzten Milliarden um und bis in den Niederlanden Mord und Todschlag gibt dauert es höchstens bis zum 01.01.2013 um genau 0:00 Uhr.

  • Anonymous

    jaja, der opstelten, die fresse erinnert an roland koch, die einstellung und ignoranz auch. frag mich nur welche lobbygruppen der werte herr mit seiner weltfremden politik vertritt.

  • dop

    Dieser Mann ist einfach nur blind und dumm. Er sieht genau das was er sehen möchte, nämlich keine Drogentouristen. Ich würde sogar behaupten, dass er so fest vom Wietpas überzeugt ist, dass er alles andere ausblendet.

  • Björn Andresen

    Welche Lobbygruppen der vertritt würde ich auch gern wissen, denn so blind und dumm kann gar kein Mensch sein. Ansonsten bin ich sprachlos!!!

  • Ausländer raus?

    „Am Ende des Berichts gab es dann ein Interview mit dem Noch-Justizminister Ivo Opstelten, der immer noch fest davon überzeugt ist, dass der Wietpas ein voller Erfolg sei. Seiner Meinung nach gibt es keine Drogentouristen mehr und alles ist perfekt!“

    Wenn das stimmt dann bezweifle ich nun entgültig den Sinn der neuen Regelung und erkenne, dass Opstelten nichts weiter als ein ignoranter Nationalist ist. Sorry für solche Leute fehlt mir jede Form von Verständnis und Respekt.

  • KifferJan

    Wenn dieser Vollpfosten weiter Justizminister bleibt wird er das durchziehen mit dem Wietpas, bis zum bitteren Ende.

    Kann man nur hoffen, das der in der neuen Regierung im hohen Bogen aus dem Amt fliegt.

  • Revil O

    Ich lache mich kaputt!!
    Opstelten hat vor der Einführung und bei der Einführung des Wietpasses genauso ignorant und selbstgefällig reagiert.
    Selbst in der 2 Kammer als letztes Jahr eine grosse Anhörung zur Drogenpolitik war wich dieser Schlaumeier von Minister jeder Frage aus oder gab ganz andere Antworten als wie die Frage war.
    Das er selbst jetzt noch, 4 Monate nach Einführung von diesem Schwachsinn so argumentiert ist einfach nur noch peinlich.
    Dieser Volksverdummer ist politisch garnicht mehr haltbar , wie der ganze Wietpass nicht mehr.
    Ich hoffe für meinen Teil, das Herr Opstelten bei den Koalitionsverhandlungen mit am Tisch sitzt und genau so argumentiert.
    Noch weltfremder und noch unglaubwürdiger kann man sich nun wirklich nicht mehr machen.
    Wenn es die PvdA mit ihren Wahlprogramm wirklich ernst meint, hat sie bei den Verhandlungen reichlich Argumente mit die sie um sich schlagen kann.
    Wenn Opstelten wieder Justizminister werden sollte bin ich mit meinen Latain am Ende.
    Wird er abgesägt sollte er ins Exil nach Bayern gehen zur CSU.
    Dort findet er mit seinen Realitätssinn noch genug gleichgesinnte.

  • Anonymous

    Wenn man das sieht in Maastricht, dann ist es echt spannend zu erwarten was dann in Amsterdam passiert. Nun vermischen sich wieder weiche und harte Drogen. Also das kann man doch nicht wollen. Die Touristen die eigentlich damit gar nichts am Hut haben, wie werden die denn dann reagieren wenn die Straße voll ist mit Dealern. Da kann es doch nur Verlierer geben… OK die Strassendealer reiben sich die Hände.

    • jft96

      das ist genau der punkt der mich fassungslos macht, ich kann mir gut vorstellen, dass sich die situation in den grenzstädten mit der zeit „normalisieren“ wird aber amsterdam wird wegen seiner einzigartigkeit immer ein touristenmagnet bleiben und wir reden dabei nicht über ein paar touristenbusse , es sind ja massen an touris die , gerade im sommer, in amsterdam einfallen.das würde dann genau wieder zu der situation führen , die die niederländer erst zur liberlsierung gebracht hat.
      soviel dummheit und ignoranz traue ich der kommenden regierung eigentlich nicht zu…
      man wird sehen..

  • Anonymous

    dann lasst uns mal alle beten das die PvdA den Justizminister stellt. sollte opstelten weitermachen dürfen wars das mit meiner resthoffnung. dem kerl traue ich keine geistige entwicklung zu, der wird stur auf seiner nationalistischen meinung beharren, komme was wolle. und wenn amsterdam im chaos versinkt 2013 wird er es auch wieder als erfolg verkaufen.

  • Jack

    Da kann man wirklich nur hoffen, dass die PvdA in den Koalitionsverhandlungen ihren Standpunkt zum Wietpas mehr als deutlich macht, und dieses vorlegende Spiel des Herrn Opstelten nicht mitmacht.

    Aber welche Kröten schluckt man nicht alle, um an die Macht zu kommen :-/
    Ich befürchte, der niederländische Politiker tickt da nicht anders als unser korrupter Haufen in Berlin. Was schert es mich, was ich vor der Wahl gesagt habe ….

    Ich wähle nächstes Jahr die Piraten, diese ewig gestrigen Volksverdummer von CDU/SPD und FDP haben bei mir auf alle Zeit verschissen. Was da seit einigen Jahren abgeht ist nicht mehr zu toppen …

    • Anonymous

      „Ich wähle nächstes Jahr die Piraten, diese ewig gestrigen Volksverdummer von CDU/SPD und FDP haben bei mir auf alle Zeit verschissen. Was da seit einigen Jahren abgeht ist nicht mehr zu toppen …“

      vergiss die grünen nicht, keine andere partei hat derart ihre werte verraten wie dieser opportunistische heuchlerhaufen. (ströbele ausgenommen!)

      deutsche soldaten auf dem balkan, hartz4, waren sich für nix zu schade.
      natürlich war unter rot/grün aufeinmal nix mehr von legalisierung zu hören.

      aber vor jeder wahl erinnern sie sich an die kiffer klientel, sind ja stimmen.

      werde auch die piraten wählen, alleine aus prostest gegen die etablierten parteien und ihr vom lobbyismus geprägtes geflecht.

    • pirat

      Gratuliere dir zu deiner Wahlentscheidung! Der einzig richtig Weg aus der Volksverdummung

  • Anonymous

    Sollte der Wietpas nur in den Grenzstädten bleiben, wäre es zwar scheisse aber damit könnte ich mich noch abfinden obwohl es einfach diskriminierend ist. Sollte der Pass aber flächendeckend eingeführt werden wäre es der Gau schlechthin. Für alle Coffeeshopliebhaber und für die Niederlande. Dann ist alles völlig ausser Kontrolle. In Nimwegen nach Einbruch der Dunkelheit überall Dealer, 50 Euro für 10 Gramm sehr gutes Weed auf der Strasse, Venlo überall Dealer ( alle bieten Koks un H zusätzlich an). Maastricht, so etwas habe ich in Europa noch nie gesehen. Die Dealer sind einfach überall, sogar Kinder auf Fahrrädern besorgen Dir jede Droge die Du haben willst, gar kein Problem.
    Es ist einfach unglaublich was passieren wird wenn es flächendeckend eingeführt wird, das wird richtig krass.

    • Klar könnte man es als Kunde verkraften, ein wenig weiter ins Inland zu fahren,aber die Shopbesitzer müssen doch arg darunter leiden. Auch an die sollte man denken!

  • pirat

    hier: in diesem offenen Brief auf Coffeeshopnews von Nol van Schalk
    http://coffeeshopnieuws.nl/index.php/blog/3-articles/160-open-brief-aan-demissionair-premier-mark-rutte
    wird von dem „SCHEIDENDEN“ Justizminister gesprochen! Sollte sich das bestätigen wäre dies ein wichtiger Schritt!!! Vorsichtiges HURRA !

    • pirat

      in diesem Brief geht es auch um Opsteltens Ignoranz zu diesem Bericht auf den sich Mobo in seinem Artikel bezieht.

      Nochmals zu Erklärung

      In diesem offenen Brief steht der entscheidende Satz:“De demissionaire Minister van Veiligheid en Justitie“ und das heißt übersetzt:“Der scheidende Minister für Sicherheit und Justiz“.

      Weiter unten in diesem Brief wird nochmals vom scheidenden Justizminister geschrieben. Mein holländisch ist nicht so sicher aber auch Googletranslate übersetzt es so.

  • jdg

    leider falsch, es bezieht sich darauf, dass die beiden noch die regierungsgeschäfte leiten und bedeutet „geschäftsführend“.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Demissionary_cabinet

  • Anonymous
  • Jack

    Dagegen müssen wir etwas tun. Nämlich unser Kreuz bei den Piraten machen :-)

    Kreisch. FDP wieder über 5 %. Was muss die FDP denn noch alles machen, um endlich in der Versenkung zu verschwinden? Es ist für mich unbegreiflich, dass die überhaupt noch Stimmen bekommen. Das sind die schlimmsten Verbrecher in der Politik. Offensichtlicher kann man Lobbyarbeit doch gar nicht mehr machen.

    • Anonymous

      wer zum henker wählt die FDP pappnasen denn? 2% iss da schon zuviel. wenn die über die 5% kommen werde ich mir ernsthaft gedanken über den geisteszustand so einiger bundesbürger machen.

      hinter den schlechten umfragewerten der piraten steckt die teilweise sehr fragwürdige berichterstattung in den gängigen medien, die werden da schön als unfähige weltfremde computer nerds hingestellt und dadurch unwählbar für otto normalbürger gemacht.

      hat ja schon bei der linkspartei bestens geklappt, da war halt das totschlagargument die achso böse DDR vergangenheit.

      lasst euch nicht manipulieren! die zeit ist reif für einen wandel, wählt die piraten!

      • Anonymous

        jkj

  • Anonymous

    Hoffen wir dass Lateinamerika tatsächlich Wiet legalisiert. Dann wandern wir alle aus, gut wür müssen spanisch pauken aber dafür gibt es dort besseres Wetter und mehr. Ich habe keine Hoffnung mehr für Europa. Seit Jahrzehnten will irgend ein Land Wiet legalisieren und bis auf peinliche Auftritte wurde rein gar nichts. Selbst Angi sagt kein Wiet mir mir oder die CDU bestimmt so lange sie lebt ;). Goodbye Europe

  • KifferJan

    Solange kein Pirat den Kanzler stellt wird sich an der Hanfpolitik in diesem Land nichts ändern.

    Ich weiß, dass das nie passieren wird, aber man(n) wird ja noch träumen dürfen :-)

    • Die Regierung muss ja nicht mal unbedingt eine Legalisierung befürworten – es reicht doch, wenn sie den Volksentscheid auf Bundesebene einführen, den Rest machen wir dann ;-)
      Aber die CDU ist überzeugter Gegner von gelebter Demokratie und mit ihr wird es sowas genauso wenig geben wie eine Legalisierung.

      • Anonymous

        In der jetzigen Phase würde ein Volksentscheid, dank der negativ Propaganda, definitiv negativ ausfallen.

        • Einem Volksentscheid geht ja auch immer ein „Wahlkampf“ voraus. In der Zeit muss man die Leute halt überzeugen! Und alle KIffer halt mobilisieren auch wirklich wählen zu gehen.

      • Anonymous

        Ein Volksentscheid würde, dank der vielen Negativpropaganda, aktuell negativ ausfallen.

  • jdg

    die formulierung und wie weit man gehen würde wäre sehr wichtig denke ich, da die volksabstimmungen in der schweiz und in kalifornien, die es in den letzten 2 jahren gab, daran gescheitert sind, dass die forderungen zu weitgehend waren(fast komplett-legalisierung), einer weitgehenden entkriminalisierung à la tschechien(15g bzw 3 Pflanzen) stünden auch die deutschen glaub ich nicht entgegen

    • Anonymous

      15g oder 3 Pflanzen mit je ca. 300 Gramm Ernte legal in Tschechie? Finde den Fehler xD Politik hat nichts mit Rationalität zu tun…

      • Anonym

        welche drei pflanzen haben dir denn unter nomalen umständen 300 g geliefert also jetzt nicht outdor in 30 l

      • Anonymous

        Ok, sateln wir den Gaul anders herum auf, zeige mir 3 Pflanzen (Keine Bonsai ;) ), welche in Summe weniger als 15g Ernte ergeben…

      • Anonymous

        satteln

  • Anonymous

    Die Frage ob Dumm oder Lüge muss man wohl etwas grösser stellen. Ich kann nicht glauben wie blind Menschen werden können. Jetzt wird behauptet die Dealer wurden vom Reporter gezahlt damit sie vor der Kamera aussagen. Es ist schockierend, dass einfach der Kopf im Sand gesteckt wird. Es gibt also keine Dealer, ja? Holland, wach auf und wird vernüftig! http://maastricht.dichtbij.nl/112/pownews-reporter-wij-dealers-betalen-mooi-niet

  • jdg

    ja diesen mathematischen fauxpas der tschechischen regierung kann ich leider auch nicht erklären, so wars in holland ja aber auch schon die ganze zeit, 30g darf man haben und 5 pflanzen,wie das dann in der tatsächlichen rechtlichen handhabung aussieht weiß ich leider auch nicht

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen