Mein erster kleiner Shitstorm!

Die Überschrift mag vielleicht etwas übertrieben sein, den es handelt sich ja nur um vereinzelte kritische Töne. Doch auch, wenn es nur harmlose Kritik war, die zudem noch sehr zivilisiert von statten ging, möchte ich mir ihr dennoch stellen!

Es geht, ihr ahnt es wahrscheinlich schon, um das Gewinnspiel. Falls ihr noch nicht wisst, wie das alles zu Stande kam, möchte ich das noch einmal kurz anreißen: Ich habe mir ja einen neuen Vaporizer bestellt. Im Paket war ein Angebot einer Kaufpreiszurückerstattung, das sich unter anderem an Blogger wie mich richtet. Ein kleines Dankeschön gegen einen Erfahrungsbericht. Ich bin eigentlich vollkommen gegen Werbung auf dieser Seite, aber ein Blogpost gibt ja auch immer die eigene Meinung wieder. Und da ich von Shop und Produkt extrem begeistert bin, dachte ich mir mal, dass eine kleine Ausnahme kein Problem sei. Ich habe auf der Facebookseite von „Kein Wietpas!“ das Ganze auch im Vorfeld zur Diskussion gestellt und habe mich durch die Reaktionen auch ermutigt gefühlt. Und so habe ich Kontakt mit dem Vaporizer-Markt aufgenommen um das ganze zu besprechen. Es stellte sich heraus, dass Lukas (einer der Besitzer des Shops) ein echt korrekter Typ ist und mir neben der Rückerstattung auch andere Kooperationen angeboten hat, unter anderem auch das Gewinnspiel.

Ich habe mich darauf eingelassen, weil ich Euch, meine Leserschaft, ein kleines Dankeschön bieten wollte für das, was ihr hier in den letzten Wochen aufgebaut habt: Eine kleine, harmonische und vor allem auch aktive Community, die mir eine unglaubliche Motivation gegeben hat, hier weiter zu machen. Was ich auf keine Fall will oder wollte ist, dass „Kein Wietpas!“ zu einer Werbeplattform wird. Und das ist sie auch nicht! Ich habe kein schlechtes Gewissen, dass ich ein wenig mit einer gewerblichen Seite kooperiere. Vor allem sollte man NIE vergessen, dass die Betreiber des Shops auf unserer Seite sind! Auch sie stehen hinter unser Sache, auch sie tragen einen Teil zu dem Kampf für eine Welt mit mehr Toleranz für Querdenker, Alternative und Freigeister – also für uns Kiffer – bei. Ja, sie verdienen Geld. Aber das könnten sie genauso gut, indem sie Gr0ßhändler für Polizeischlagstöcke wären. Sind sie aber nicht. Sie verkaufen Gerätschaften, für die wir die Zielgruppe sind. Auch das ist doch bereits ein Statement und ein kleines Puzzlestück im Kampf gegen die Prohibition. Neben dem Shop betreiben sie noch ein gut besuchtes Kiffer-Forum durch das wahrscheinlich einige von Euch hierhin gefunden haben.

Ja, ich würde es wieder tun. Und ich bitte nicht nur um Verständnis, sondern ich bitte um Euphorie darüber, dass es Geschäftsleute gibt, die nicht herabwürdigend auf uns herab schauen, sondern auf Augenhöhe mit uns zusammen arbeiten!

Aber wie gesagt, ich respektiere Eure Kritik und ich nehme mich ihrer auch an. Aber ich möchte Euch versichern, dass das Politische Geschehen in den Niederlanden auch weiterhin oberste Priorität hat und garantiert nicht unter anderen Aktionen auf dieser Seite leiden wird!

Ironischerweise hat mich gerade die Kritik dazu gebracht einen weiteren Text zu schreiben, der nichts mit dem Wietpas zu tun hat – diesen hier…

Ich werde die Diskussionsbeiträge im Gewinnspiel löschen und füge sie hier als Screenshot ein. Bitte interpretiert das nicht als Zensur, aber das Gewinnspiel soll doch ein Gewinnspiel bleiben und kein Diskussionsbericht.

Übrigens: Ich werde in dem besagten Board ein eigenes Forum für „Kein Wietpas!“ bekommen. Dort wird dann ein perfekter Ort sein um genau sowas zu besprechen!

Und jetzt lass uns alle wieder lieb haben und uns wieder auf die Sache besinnen – ich will auch wieder über Politik schreiben!

Nach dem Klick: Screenshots der gelöschten Kommentare

Ich denke mal, dass sich auf „Kein Wietpas!“ eine Menge sehr engagierte Leute finden. Warum dann auch nicht mal etwas Spass haben?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich finde die aktive Mitarbeit ist sehr hoch hier. Es finden in den Kommentaren sehr viele gute Diskussionen statt, es gibt viele Einsendungen von Gastbeiträgen und ich bekomme eine Menge nette und hilfreiche eMails.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Frage ist doch, wie du ein Gewinnspiel unter kontrollieren Bedingungen durchführen willst? Die Auslosung werde ich nicht vornehmen und ich werde nur die Siegeradresse weitergeben. Mehr als Versprechen, dass hier alles mit rechten Dingen vorgeht kann ich leider nicht!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zu 1: Bitte beschimpfe hie rniemanden als „Schmarotzer“ nur weil er an einem kleinen Gewinnspiel teilnimmt. Unter den Teilnehmern waren sehr viele Leser, die hier regelmässig mitarbeiten.
zu 2: Zielgruppe des Blogs und Zielgruppe des Preises ist die Gleiche. Warum passt es dann nicht?
zu 3: dem muss ich nichts hinzufügen ;-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Doppelte Adressen werden ausgefiltert. Gegen verschiedene Adressen vom gleichen Teilnehmer kann ich leider nichts machen. Letztendlich wird einer gewinnen… Ob es eine Bereicherung ist oder nicht, sollte jeder selbst entscheiden. Wenn du es nicht so empfindest, scroll einfach drüber hinweg. So lang ist der Text auch nicht ;-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Blog listet nunmal die Artikel chonologisch auf. Und glaub mir, er wird ruck-zuck verschwinden sobald neue Artikel kommen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zu 1: Der Volcano befindet sch nicht in meinem Besitz, sondern er gehört dem Shop und er wird ihn auch an den Sieger versenden.
zu 2: ist doch auch echt nicht dramatisch. In den anderen Beiträgen wird auch sehr viel diskutiert. Und die Teilnahme erfordert nunmal ein Kommentar!

 

 

 

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de
  • Mr. X

    echt traurig, dass du so einen Beitrag verfassen musst. Als ob wir mit der Kritik an deinem Gewinnspiel die Leute mobilisieren denen sowieso alles egal ist.

    • Naja, so hart war die Kritik ja nicht, dass ich das hier machen MUSSTE. Aber ich wollte mich halt der Kritik stellen!

  • johnny blaze

    Ah, kümmer dich nicht um sowas. Selber viel anonymes Blabla machen, selber überhaupt nix zu Stande bringen und sich dann wegen einem verdammten Gewinnspiel aufzuführen. So einGewinnspiel wertet einen Blog nicht ab. WARUM denn nur?
    Logo, dass sich auf einmal Mitleser melden, die sich sonst nicht rühren, aber ganz ehrlich, WAS IST DARAN SCHLIMM?

    100 Leute ca. machen beim Gewinnspiel mit und ca. 10 Leute beschweren sich. Und zwar ganz ohne Argumente. Sowas passiert einfach, wenn man etwas Öffentliches betreibt.

    Als Du gefragt hast, ob´s recht ist, hatte niemand was dagegen, jetzt auf einmal, wird gemeckert, dass man „explodieren“ könnte. Hätte man sich vorher auch mal melden können.

    Mobo, mach weiter so und lass dich nicht beirren. Machst alles richtig.

    • Anonymous

      du solltest vielleicht mal besser die kritiker stimmen durchlesen, da finden sich durchaus argumente, die ich dir aber nicht jetzt nochmal einzeln aufführen werde.
      das jetzt als inhaltloses geflame hinstellen iss einfach nicht die wahrheit.

      • johnny blaze

        Ich glaube Du weisst nicht, was Argumente sind. Da oben sind jedenfalls keine. Und wenn ich wirklich eins übersehen habe, dann zeigs mir bitte.

        Meiner Meinung nach ist das da oben nicht mal „hirnloses Geflame“, sondern eher „ausgewachsener Bullshit“. Findest Du jetzt das die Wahrheit?

  • Anonymous

    erstens ist, was du hier postest ganz alleine dein bier.

    zweitens kann es ja sein, dass leute, die durch das gewinnspiel angelockt wurden auch bleiben und sich öfter mal an diskussionen beteiligen. vielleicht werden ja auch eine menge leute auf den blogg aufmerksam, die ihn vorher noch gar nicht kannten.

    wenn einem jemand was gutes tun will und einem hilft den blogg noch bekannter zu machen, um noch mehr leute für die eigentliche sache zu gewinnen, dann spricht nichts dagegen, das auch zu tun.

    es wäre sicherlich problematisch, wenn du ständig werbung machen würdest. aber das ist ja nicht der fall und ich bin mir sicher, dass das auch in zukunft nicht der fall sein wird.

  • Björn Andresen

    Ich finde das Gewinnspiel super und kann keine Probleme sehen, die andere sehen. Ich finde es völlig OK, dass du hier ein Produkt beschreibst von dem du überzeugt bist. Und das Menschen Geld verdienen wollen/müssen ist nun mal so in unserer Welt (Und dann eben doch lieber mit Bongs als mit Schlagstöcken). Das sich ausgerechnet jemand anonym beklagt, dass die Leute beim gewinnspeil freiwillig ihre mail rausgeben amüsiert mich. Also ich bin von Anfang an mit meinem Namen und mailadrese dabei. Mit meinem Namen deshalb, weil ich auch dazu stehe was ich hier schreibe und die mailadresse ist für mobo (hatten auch schon Kontakt).
    Außerdem ist dieser Blog das Kind von mobo. Die Leute die hier rummeckern sollen doch froh sein, was er hier auf die Beine gestellt hat; stattdessen reden sie ihm rein was er wie zu machen oder zu lassen hat. Mir würde das tierisch auf den Sack gehen.

    • Anonymous

      da muss ich dir recht geben. das hier ist ja schließlich kein dienstleister der irgendwelchen kundenwünschen gerecht werden müsste…

      die selbstverständlichkeit mit der hier ein privater und persönlicher blogg anhand eigener inhaltserwartungen kritisiert wird, ist die eigentliche frechheit.

      /rv

  • Anonymous

    ja siehste haben wir auch noch mal was für den Blog gemacht ;) ein „Shitstorm“ (tolles Wort) hat ja auch einigen Konzern, wie Mc´s oder Vodafone wenigstens Presse gemacht :) * joke *

  • Mike

    das einzige was an dem spiel schlecht war :
    ich habe nicht gewonnen :(

    • woher weisst du das? die verlosung ist doch erst noch

      • Mike

        jemand hat vorher gepostet , er hätte ihn gewonnen . Sehr gut , ich kann also noch hoffen ;)

  • Anonymous

    Undank ist der Welten Lohn! Lass dich nicht beirren und mach weiter so! Es gibt halt immer irgendwelche Korinthenkacker, die selbst nichts auf die Reihe kriegen und meinen aber überall ihren Senf dazugeben zu müssen! Ich fand die Idee sehr gut !!! Lieben Gruß

  • Jo

    Hi,
    hab weder den Artikel, noch die Kommentare gelesen (geht ja auch nicht um NL-Politik hier) aber wollte mich einfach mal outen als jemand, der nicht so aktiv war (Hab nur 3 oder 4 Mal was kommentiert, sonst eher passiv mitgelesen) und dennoch am Gewinnspiel teilgenommen hab.
    Bin ganz Mobos Meinung, er hat einen guten Shop gefunden und macht diesen Bekannt. Warum nicht? Ich bin jedenfalls Dankbar für diesen Tipp. Außerdem macht sowas möglicherweise weitere Leute auf diese Sache hier aufmerksam.
    Könnte mir vorstellen, dass das einige hier anders sehen, aber ich finde man sollte Dinge nicht verteufeln, nur weil Geld oder Werbung drin steckt (Wobei Mobo extra erwähnt hat, dass er nichts verdient und er nicht will, dass durch diese Seite was für ihn herausspringt…) Außerdem arbeiten auch viele Jiffer in der Werbung ;-)

  • pirat

    ich habe mir die Kritik hier durchgelesen und kann sie nicht teilen! Das ist doch ein Bonbon für jeden Hanffreund,ohne jede Verpflichtung. Und wer kein Interesse daran hat kann doch genau diesen Eintrag einfach ignorieren und gut ist.
    Außerdem finde ich ist es generell in Ordnung das verdampfen zu pushen!, viele Konsumenten kennen diese Konsumform leider noch nicht und da gibt es doch auch moralisch nichts einzuwenden,, wenn man selber von was überzeugt ist, dies „Gute“ auch zu unterstützen.
    Das einzige Problem sehe ich in der Art der Verlosung, da es ja nicht nachprüfbar ist wie viele „Lose“ jeder Mitspieler hier besitzt!

  • Anonymous

    ohoh, is doch nur ein gewinnspiel. daran ist doch nichts schlimmes. kapier ich jetzt nicht, warum man sich darüber aufregen muss. super blog, cooles gewinnspiel, ende gelände :-)

  • Tolles Teil , habe COPD und könnte das Teil gut Gebrauchen…

  • Anonymous

    Hey sorry Mobo, ich wollte nicht wirklich einen Shitstorm damit auslösen. Es hat mich nur aufgeregt das so etwas dann eine solch rege Beteiligung bekommt innerhalb von 2 Tagen nur wegen eines Preises. Mach weiter, dein Projekt ist von Beginn an genial gewesen, und ich habe überhaupt nichts gegen kooperationen die du evtl. eingehst. Es sollte nur einen harten Appell darstellen, ist woll etwas aus dem Rudergelaufen…

    • Ist alles in Ordnung ;-)
      Frieder, Freude, Eierkuchen!

  • Antonio Peri

    Es ist schon sehr fair von Dir @ mobo, Dich zu den Kommentaren zu äußern um nicht den Verdacht der Zensur aufkommen zu lassen oder ignorant rüberzukommen und um die, bisher doch so gute, Harmonie hier zu erhalten. Wir kämpfen alle für die selbe Sache – und diejenigen, die nicht am Gewinnspiel teilnehmen wollen, müssen das ja nicht. Gerade diese Leute kritisieren ja nicht nur das Gewinnspiel, sondern häufig war (zwischen den Zeilen und auch ganz direkt) zu lesen, das die Kommentare dort Aktivität aus den wirklich wichtigen Themen abzöge und die Seite hier darunter leiden würde. Das sehe ich bei den kurzen Kommentaren zum Gewinnspiel (eben die Teilnahmevoraussetzung) nicht. Hier jedoch (bei mir z.B. gerade) sehr wohl.

    Daher sehe ich Deine so ausführliche Einlassung zum „Shitstorm“ auch in zweierlei Licht @ mobo.
    Das erinnert mich an die Selbstzerfleischung die es in der politischen Linken (siehe 177 K-Gruppen in den 70ern), den frühen Grünen, Teilen der Piraten heute und zig Aktivistengruppen immer schon gab, und die scheinbar immer dann auftaucht, wenn sich Idealisten die keine politischen Vollprofis sind in irgendeiner Form zusammenschließen – das zieht Kraft ab – und zwar weit mehr als ein 1 Sekunden-Kommentar in einem netten Gewinnspiel – die „Meckerer“ sollten genau das mal bedenken.

    Die politische Linke ist dafür anfälliger als die Rechte – denn hier sagt man halt nicht einfach: „Ihr Miesmacher, haltet das Maul, das will keiner hören!“ – so würde man es in der autoritären rechten Ecke nämlich machen – und da wir das nicht so tun, ist das leider auch eine Schwäche die immer wieder aufkommt.

    Daher plädiere ich für eine schnelle Beendigung dieser Diskussion und für die Rückbesinnung auf die wirklich wichtigen Themen. Als ehemalig politisch Aktiver und auch als langjähriger Moderator eines Forums, weiß ich, daß es immer Leute gibt, denen man einfach nichts rechtmachen kann – zu sehr auf sie einzugehen schadet und ist auch nicht möglich. Das ist einfach realistisch und Ergebnis langjähriger Erfahrung.

    Bitte denkt darüber alle mal nach – diese Beschäftigung mit uns selbst hilft niemandem und schadet nur unserer gemeinsamen Sache.

  • Alex

    Die einzigste Seite im Netz wo man vernünftige Infos über den Wietpas bekommt und die Leute regen sich wegen einem kleinen Gewinnspiel auf. Kann ich nicht verstehen. Ist auch egal. Mach einfach nur deine gute Arbeit weiter, der Wietpas Blog ist echt große Klasse, deswegen schaue ich auch täglich vorbei (oder mehrmals täglich sogar^^) aber schreibe sehr selten was, weil ich in einem Blog etwas lesen will und nicht selber schrieben, sonst wäre ich in ein Forum gegangen.

    • Übrigens: Trag dich doch in den Newsletter ein, dann bekommst du immer jeden Beitrag sofort per Mail zugesendet… dann musst du nicht mehrfach täglich nach neuheiten schauen ;-)

      • Alex

        Danke, habe das bei sovielen Besuchen gar nicht gesehen xD

  • Anonymous

    Mal so ne idee. schreib doch einfach über die artikel die nichtz mit dem weedpass zu tun haben so ne fettgedruchte warnun wie zum beispiel: achtun! dieser artikel hat nichts mit dem weedpass zu tun und kann werbung enthalten wer weiterliest ist selber schuld.

    und schon bist du aus dem schneider. wer dann noch meckert ist selbst schuld.
    mach weiter so. diese seite ist zur zeit echt meine lieblingsinternetseite.
    grus und legalise it

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen