Video: Der Wietpas und seine Folgen

Seit Wochen nehme ich mir mal vor, eine Zusammenfassung der Ereignisse in den Niederlanden zu verfassen. Mal für die neuen Leser, denen die Grundlagen fehlen für die Artikel hier, die mittlerweile ein gewissen Grundwissen voraussetzen. Aber irgendwie konnte ich mich nie dazu aufraffen, mich da mal dran zu begeben. Zum einem, weil es ständig Neuigkeiten gibt, die ich hier verbloggen muss, zum anderen, weil das ein ganz schön langer Text werden dürfte.

Unser Leser „Sapere Aude“ hat sich die Mühe gemacht, die Hintergründe und Folgen des Wietpas in einem Video zusammenzufassen. Seit einiger Zeit nehme ich mir vor, dieses Video mal in einem Beitrag zu posten, aber irgendwie habe ich auch das vor mir hergeschoben. Eine Schande, denn was „Sapere Aude“ mit dem netten Süddeutschen Dialekt da gemacht hat ist eine echt tolle Arbeit! Und nachdem er die zweite Version mit viel besseren Ton gemacht gibt es keinen Grund, warum man das Ganze nicht würdigt.

Also jeder, der mal eine Zusammenfassung über den Wietpas haben möchte, sollte sich dringend mal das folgende Video ansehen!

Übrigens konnte ich einen kleinen Fehler finden: Den Wietpas (Limburg, Nordbraband und Zeeland) gibt es nur in 3 Provinzen und 2 Städten (Hoofddorp und Dordrecht) und in anderen Provinzen. Im Video wird gesagt, dass es in den kompletten Provinzen so sei.

 

EDIT: Korrekten Youtube-Link eingefügt

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de
  • Elli

    Wow, absoluter Hammer. Danke für dieses tolle Video!! Wenn das jetzt nichts hilft, dann weiß ich auch nicht mehr! :-)))

  • Sehr informativ, danke dafür!
    Ich finde es schon interessant wie Rutte auf der Idee der Koalition aus VVD und PvdA besteht und keine 3. Partei dazu haben will. Obwohl dies ja scheinbar Vorteile hätte. Wenn das Parlament nur aus VVD und PvdA besteht und die Regierung dann wirklich keine Mehrheit in der 1. Kammer hat, dann ist das schon ein echter Sonderfall. Es erscheint so, als würde der Mann einfach nur sehr an seinem persönlichen Posten hängen. Naja das scheint heute das Kernelement der Poltik zu sein, genau wie in Deutschland. Es geht um die Karriere und die Posten. Nicht darum das Land so zu verwalten wie man es für richtig hält.

    Ich werde mir mal anschauen wie das jetzt mit der Stimmmehrheit in der 1. Kammer ist. Wenn man dort Gesetze ablehnen und aussetzen kann, dann wäre es interessant zu sehen wie da die Anti Wietpas Parteien stehen. Die Befürworter können lange den Erfolg dieser Aktion schönreden und einen dauerhaften Bestand beschwören. Falls man sie einfach überstimmen könnte, wäre da was möglich. Immerhin würde die Regierung ja auch aus der PvdA bestehen.

  • Wow, Danke – ist mir ne richtige Ehre hier erwähnt zu werden ;)

    Ebenfalls Danke für den Hinweis auf meinen Fehler – ja das habe ich falsch verstanden, dachte die ganze Provinz hätte es schon eingeführt, Gott sei Dank noch nicht ;)

    Aber meine Zusammenfassung über den Wietpas ist jedoch erst das 2. Video in dieser eingebettet Playlist, jetzt wird das Update #1 über die Wahl angezeigt – hab mich heute noch gewundert warum es plötzlich so viele Aufrufe hatte^^ :D

    @jgreeen Hier kannst man die derzeitige Sitzverteilung in der ersten Kammer ansehen: http://de.wikipedia.org/wiki/Erste_Kammer_der_Generalstaaten#Aktuelle_Sitzverteilung

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen