Enschede hat Angst vor dem Wietpas

Bild unter CC-Lizenz. Urheber: Evertjan Hannivoort

Es gibt mal Nachrichten aus „meiner“ Stadt: Enschede. Der Bürgermeister Peter den Oudsten (PvdA) ist bekennender Gegner des Wietpas. Er befürchtet nicht nur, dass durch die Einführung des Wietpas mindestens 5 der 10 Coffeeshops schliessen müssten, er weiß auch, dass die Nachfrage trotzdem gleich bliebe (eigentlich logisch, trotzdem scheinen das nicht viele Politiker zu schnallen…). Konsequenz: Ein Anstieg des Strassenhandels mit den bekannten Nebenwirkungen.

Seine Ansätze sind eher eine strickte Alterskontrolle, Kontolle der Cannabisqualität (kifft der gute Mann vielleicht selbst? ;-)) und eine generelle Kontrolle des Drogenhandels unter anderem durch Abschaffung der Backdoor-Problematik.

Mehr von solchen weitsichtigen Politikern!

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de

Letzte Artikel von mobo (Alle anzeigen)

  • Anonymous

    Alterskontrolle funktioniert in allen Shops in denen ich bisher war mehr als hervorragend.

    Keine Ahnung warum das Argument immer wieder gebracht wird. Aber da wo man unbekannt ist wird man immer nach dem Perso gefragt! Gerade in Grenznähe haben die Shops da sehr penibel drauf geachtet, zumal der Laden erstmal für ein paar Wochen dicht ist wenn da ein Verstoß festgestellt wird.

    An der Qualität könnten aber einige Shops schon noch feilen, da müssten wirklich strenge Regeln her. Aber dafür müsste man vermutlich erstmal die Backdoorproblematik aus dem Weg räumen.

    • Björn Andresen

      Genau! Die sollten sich hierzulande mal ein Beispiel an den Alterskontrollen nehmen, bezüglich des Alkohlverkaufs.

  • Mal etwas Off-Topic: Kann irgendwer alle 10 Shops aufzählen??
    Ich komme nur auf 9 (nachdem ich erst vor kurzem hier erfahren musste, dass ich noch nie im „De Molen“ war):
    Grasshopper
    Gabriela
    Mix
    Sahara
    Black Sea
    (einer, dessen Name mir nicht einfällt in einer engen Gasse, gegenüber vom „Smokey-Headshop“)
    The Edge
    Miami
    Thunderbird
    Welches ist der zehnte?

  • Revil O

    @mobo
    Meinst du den Sharon??
    War dort noch nie drin.
    Soll aber keinen so guten Ruf geniessen.^^
    Falls der Wietpass der Stadt Enschede aufgezwungen wird, würde es mir am meisten Leid für die Leutz im Cafe-Mix tun, ebenso für das Personal im De Molen.
    Beides super-freundliche Läden.
    Wobei das Cafe_mix für mich in Punkto Quali und Location dem Molen noch weit vorraus ist.

    • Bin mir nicht sicher, glaube schon. Das lustige: War da letzte Woche noch drin… Hatten einen Umbau, sieht jetzt etwas einladender aus als vorher. Das Personal war aber doch recht nett, aber das ist in Enschede echt immer unterschiedlich… Aber die Frage ist jetzt: Wo ist der 10. Shop? Will ich testen…

      • fehner

        Du hast die Antwort doch schon selbst in deinem vorherigen Post geliefert:

        Der 10. Shop ist das De Molen ;-)

        • Nein, das sind neun. Es fehlt einer.

      • fehner

        “De Molen”
        Grasshopper
        Gabriela
        Mix
        Sahara
        Sharon
        Black Sea
        The Edge
        Miami
        Thunderbird

        10 ;-)

        • Ok… Das war jetzt echt peinlich für mich. Bin nüchtern und kann nicht bis 10 zählen…

  • Anonymous

    Der sharon hat mir immer gefallen. Haben da guten skunk und amnesia haze. Aber beim letzten Besuch in enschede musste ich leider zu Hause feststellen das alles gestreckt war! Haze und blackout ausm mix, critical ausm thunderbird und k2 und amnesia ausm sharon. Ist circa drei Monate her, keine Ahnung wie’s jetzt da aussieht, aber bin auf arnheim umgestiegen.
    Weiss jemand vll. Wie’s zur Zeit aussieht in enschede, bezüglich quali und gestrecktem zeug?

    • Sebastian

      Sharon war mal mein Favorit, als Victory noch süss, harzig und lekker war, und NepalTempleBalls im Angebot war.

      Sharon war lange der einzige Shop in Enschede mit Haze , nach einigen Jahren hatte dort jeder Shop Haze. Das Amnesia was sie dort bei der „Markeiführung“ hatten für 9€ war Soma Style und roch wie richtig gutes Thai, war sogar fermentiert. Das gibts schon lange nicht mehr, nur noch diese Indica lastigen Hazes die mehr „Dicht“ machen als „High“.
      Oft waren in letzter Zeit im Amnesia vom Sharon zwei verschiedene Ernten, eine harzige und eine die aussah wie behandelt (fluffy, hell, fast weiss, aber keine Trichome aussen und ein künstlicher Geruch).

      • Anonymous

        Dieses helle hab ich auch beim letzten Besuch bekommen. Sieht eigentlich gut aus, aber wenn man sich das dann in Ruhe anschaut und auch raucht, merkt man das damit was wohl nicht stimmt,ne. Kannst du sonst irgendwas positives über enschede berichten, wie’s aktuell ausschaut? Will den coffeeshops demnächst mal wieder n Besuch abstatten, aber kein bock da für scheisse hochzufahren ;-)

  • Sebastian

    R.I.P:
    Peter Bar
    Ketama
    Marley
    Istambul
    Scorpion
    Europa 91
    Galaxy
    Erciyes
    Relax
    Wobei ich nicht alle kannte und um einige auch nicht traurig bin.
    Das Gebäude vom Peter Bar und Erciyes wurde in den letzten Wochen abgerissen.

  • Anonymous

    Enschede war meines Wissens nach eine der ersten Städten, welche immer wieder bekräftigt haben, gegen den Wietpas zu sein. Der Bürgermeister hat ein ganz tolles Interview gegeben. Dort sagte er unter anderem, dass der Wietpas sicher für Maastricht eine Lösung wäre, dass aber jedoch Enschede keine Probleme mit Drogentouristen hätte. Wenn es nur endlich Klarheits seitens der Regierung gäbe … I LOVE ENSCHEDE!!!

  • Marcel

    Es wird nichts bringen wenn sich kleine einzelne Städte wehren. Ich hab ein wenig in niederländischen ProWietpas Foren geschmöckert. Es gibt eine recht große Front an Wietpas befürwortern die es nicht abwarten können, dass der Wietpas auch im Norden eingeführt wird. Dann hätte der schreckliche „Overlast“ endlich ein Ende. Ich kann dieses Wort nicht mehr lesen^^.

    Es gibt übrignes Unken die vom Dach rufen, dass der Wietpas nur die Vorstufe ist. In einigen Jahren soll die rechtliche Situation den Nachbarländern (sprich BRD & Frankreich) angepasst werden. Um die kiffende Bevölkerung nicht ganz aus der Ruhe zu bringen soll dies allerdings „Stufenweise“ geschehen. Stufe 1 hat begonnen……

    • maastourist

      Das hätte ich gerne etwas genauer, auch wenn es nur ein Gerücht ist. Aber was soll das im Klartext bedeuten? Jedem Land seinen eigenen Wietpass??

      • Marcel

        Nein – jedem Land KEIN Wietpas!

        „In einigen Jahren soll die rechtliche Situation den Nachbarländern (sprich BRD & Frankreich) angepasst werden.“

        Sprich: Cannabis ebenso illegal wie die sonstigen verbotenen Stoffe

        „Um die kiffende Bevölkerung nicht ganz aus der Ruhe zu bringen soll dies allerdings “Stufenweise” geschehen.“

        Die Prohibition soll Stufenweise durchgeführt werden. Nach der momentane Lage ist es nicht möglich Cannabis direkt zu verbieten (da zu verbreitet). Allerdings werden die Konsumenten mit dem WP erstmal Ausgedünnt (keine Ausländer, nur 2000 Mitglieder etc.)
        Wenn dann die Strassen einigermaßen sauber sind (und mit massiven Polizeieinsatz ist das zu schaffen) wird eine „Medical“ Regel rauskommen. Sprich kiffen nur noch im Krankheitsfall auf Rezept. Dabei wird es dann wohl belassen werden (hoffentlich),

        Deckt sich zu 100% mit den Aussagen der Mitarbeiter und des Besitzers des Coffeeshops Nobody´s Place……

        • Hört sich schon arg nach Verschwörungstheorie an. Solange hat eine einzelne Regierung hat keinen Bestand um sowas soweit im Voraus zu planen. Und vor allem nicht ohne öffentliche Debatten. Man möchte immer Glauben, dass hinter allem die große Verschwörung steckt. In Wirklichkeit tapsen die Politiker doch auch nur Ahnungslos durch die Gegend und versuchen das ihrer Meinung nach Richtige zu entscheiden.

      • Marcel

        mir kamen auch zuerst die Illuminati in den Sinn. Und normalerweise bin ich echt ein 100%iger Optimist (schon aus Selbstschutz) – allerdings bin ich hier echt pessimistisch. Um so größer ist die Freude wenn es ab Januar für uns weiter geht…..

      • maastourist

        danke für die ausführliche Antwort. Wer lesen kann ist besser dran. Da habe ich doch die ganze Zeit „in den Nachbarländern“ gelesen und es deswegen nicht verstanden … Da war wohl der Wunsch Vater des Gedanken ;)

    • Elli

      Interessante Idee! Der Gedanke einer einheitlichen europäischen Drogenpolitik wäre ein richtiger Schritt und in Zukunft auch vorstellbar (wobei es HEFTIGEN Widerstand dagegen geben würde) Trotz weiter bestehender Diskriminierung wäre das ein Fortschritt.

    • Anonymous

      es gibt pro wietpas foren? hast auch nen link?^^

      • Marcel

        direkte Foren gibt es nicht. Aber les dir einfach mal die Kommentare bei Pownews.nl u.ä. zu den Artiklen durch. 50/50 Pro & Contra

  • Marcel

    einheitliche Drogenpolitik = Cannabis illegal

    macht euch nix vor leute!

    • maastourist

      hmm, Unken und Dächer ansprechen, dann sollte man auch Tacheles reden … Was soll wie angepasst werden?

    • Sebastian

      Hallo,Cannabis ist bereits illegal überall auch in den Niederlanden.
      Deshalb gibts ja Probleme, weil es überall verboten ist.
      Klar gibt es Menschen, die denken sie könnten mit mehr Polizeieinsatz und härteren Strafen das Verbot auch durchsetzen.
      Dies sind Seperatisten, die Angst schüren, und verschweigen, daß sowas die Todesstrafe erfordert für jeden Konsumenten,und einen totalitären Überwachungs Staat (zB einmal im Monat durchsucht die Polizei JEDES Haus der Stadt.) Ausserdem werden Millionen Drogenspürhunde benötigt, daran würde jedes Land finanziell zugrunde gehen, wie die DDR.

      Ich glaube eher,wenn der Pas doch noch eingeführt würde, SocialCannabisClubs wie Pilze aus dem Boden schiessen werden.

      • Marcel

        ^^ Erstmal richtig lesen – dann schreiben. Das Cannabis auch in NL illegal ist, ist glaube ich jedem hier bekannt. Zudem soll es ja zum 01.01.2013 legal werden (für Wietpas Inhaber). Und wer hat hier von einem Überwachungsstaat gesprochen!? NL passt sich den Nachbarländern an – gibt es hier Überwachungsstaaten? Nicht wirklich…. und die DDR ist nicht finanziell zugrunde gegangen sondern politisch….. SocialCannabisClubs würde ich mir für BRD auch wünschen. Aber nur über die Leiche der CDU!

    • Anonymous

      genau…aber heute feiern wir doch 170 Jahre deutsche Bierbraukunst :) ist doch auch erfreulich und damit gehen medien hausieren…. erbärmlicher Staat

  • peevee

    und dann nehmen alle crystal meth oder was? ist doch echt schwachsinn.. ich glaube kaum, dass die reglementierungen hierzulande auch nur teilweise verschärft werden.. wenn, dann werden sie eher gelockert werden, da der fokus viel mehr auf hartdrogen gelegt werden wird.. alle die einem was anderes vormachen wollen sind doch absolut paranoid :o

    und zu enschede: endlich mal ein klares wort von einem bürgermeister der fünft größten stadt in den niederlanden.. ich hoffe, dass der wietpass 2013 nur partiell eingeführt wird und die gemeinden selbst darüber entscheiden können wie die sache gehandhabt wird.. wer einmal in enschede war kann sich ja sehr gut davon überzeugen dass normaler tourismus sich mit dem vermeintlich bösem „drogentourismus“ sehr gut mischt und es absolut keine „overlast“ oder sonstiges verursacht..

    über das de molen kann ich nur gutes berichten. sehr guter laden mit hauptsächlich niederländischen kunden. wiet und hasj wird dort in 1g bags abgepackt und man kann sich quasi sein lieblings bag aussuchen ;) zudem auch gute sorten. aus dem gedächtnis:

    white widow & pp 7€
    sneuwitje 8€
    k2 8€
    haze 10€
    a.m.g.. haze 11€
    cheese haze 12€

    alles natürlich 1g. hasch hab ich leider nich im kopf ausser hia für 9€ ;)

  • Sebastian

    Okay, hier ist ein kurzes Video mit Arjan; in der ersten Frage gehts um den Wietpas.:
    http://www.youtube.com/watch?v=mf7VVygzY7U&feature=related
    und (kennt ihr bestimmt schon )

  • Marcel

    Grrrrrr – kann auf arbeit keine Videos schauen^^

  • Richard Branson ist jedenfalls auf unserer Seite – da soll er mal seine Kontakte und sein Marketinggenie nutzen um etwas gegen den Wietpas zu erreichen.

    • Anonymous

      Auch die Lady Gaga Aktion auf der Bühne die Tüte geraucht zu haben war ein deutliches Zeichen für Amsterdam – leider haben die braven Medien alles direkt verteufelt um die armen unschuldigen Fans zu schützen !!! Sie hat auf jeden Fall auch genügen Macht um etwas zu bewirken und ihr müssten sich auch die Medien mittelfristig beugen, ich bezweifel das RTL, PRO7, RTL 2 oder andere assimilierte Sender sie zu brechen vermögen.

  • KifferJan

    Hier die ersten Ergebnisse der laufenden Koalitionsverhandlungen aus den Niederlanden. Unser aller Thema der Wietpas kommt darin leider nicht vor.

    http://www.uni-muenster.de/NiederlandeNet/aktuelles/archiv/2012/oktober/1002zwischenabkommen.shtml

    Die Aussage von PvdA-Verhandlungsführer Diederik Samsom, die er zwar nur in Verbindung mit dem Haushaltsplan gemacht hat, lässt aufhorchen: „Wir räumen mit ein paar Maßnahmen auf, die im Rückblick nicht vernünftig waren“.

    Ich hoffe das mit dem „Aufräumen“ gilt auch für den wietpas …

    • Menno Marcel… Das wollte ich doch noch verbloggen :-p

      • KifferJan

        :-P

        Wie kommst du aber auf Marcel? ich nix Marcel, ich Jan :-)

        • Ahhh… Sorry… Man sollte nicht beim Fahren kommentieren….

  • jksdjfkjs

    bei coffeeshopnieuws gibt es neue news über opsteltens meinung vllt kann jemand was darüber schreiben verstehe es nicht

    • War noch nicht wirklich Zuhause. Setze mich gleich an die ganzen News

    • Elli

      Nichts wirklich Neues: Opstelten will Wietpas evaluieren. Er sagt, er will sich nicht äußern „bevor alle Fakten auf dem Tisch liegen“. Nach der Kritik von vielen Gemeinden will er im Oktober (Ende) mit der Debatte beginnen.
      Ganz ehrlich: Was ich so höre, befinden sich die Wietpasbefürworter immer mehr in der Defensive. Von allen Ecken und Enden hört man Einschränkungen, z.B. der Bürgermeister von Roermond (CDA), der den Wietpas-Light befürwortet, weil auch viele Holländer sich nun über den Straßenhandel eindecken.

  • KifferJan

    http://www.trouw.nl/tr/nl/4500/Politiek/article/detail/3325438/2012/10/02/Opstelten-wil-eerst-wietpas-evalueren-met-gemeenten.dhtml?utm_source=RSSReader&utm_medium=RSS

    Wenn ich das richtig deute, was Google übersetzt, gerät selbst unser Hardliner Opstelten mächtig ins wanken :-) Seine Aussagen deuten jedenfalls darauf hin.

    Vom bisher knallharten Kurs, dass der Wietpas ab 01.01.2013 landesweit kommt und basta, scheint er langsam abzuweichen. Er will sich nun „näher“ mit den Problemen, die durch den Wietpas im Süden des Landes entstanden sind, befassen und dann eine Aussage treffen.

    Wenn das mal kein echter LichtBlick ist. Ich denke mobo wird hierzu sicher noch näheres bloggen ….