Rotterdamer Coffeeshop Coloseum wird Wietpas verweigern

Bis zum 01. Januar sind es noch ein paar Tage, aber Coffeeshops müssen sich langsam entscheiden, ob sie den Quatsch mitmachen und massive Umsatzeinbußen hinnehmen, oder ob sie zivilen Ungehorsam betreiben und weiter verkaufen, dadurch aber eine Schliessung riskieren.

Und so hat jetzt die Myranda Bruin, Betreiberin des Rotterdamer Coffeeshops Colosseum, beschlossen, dass sie in ihrem Coffeeshop den Wietpas nicht einführen wird, komme was wolle. Ihrer Meinung nach ist der Wietpas vergleichbar mit einer Operation eines Patientens ohne Symptome. Sie hofft aber, dass die neue Regierung den Wietpas wieder abschafft.

Ich wünsche ihr viel Glück!

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de
  • jgreeen

    Ich finde einen Satz von der Betreibering ganz entscheidend: „Wir sorgen hier nicht für Belästigungen aber falls wir doch mal für Probleme verantwortlich sein sollten, dann kann man die auch mit Verstand auflösen.“
    Ich würde es mir wünschen, dass man eher das System aus Harleem als sinnvoll anerkennt und dann auch Leuten mit solchen Einstellungen nicht mit dem Wietpas das Geschäft kaputt macht.
    Mal sehen was da in der nächsten Zeit kommt, potentielle Nachahmer gibt es ja genug.

  • doctordude

    „potentielle Nachahmer gibt es ja genug.“
    Reale Vorgänger aber leider auch … Easy Going? Erinnert sich noch jemand?

    Been there. Done that….

    • Marc ist immer noch im Rechtsstreit. Aber es sind die mutigen, die sich quer stellen, die was ändern können.

      • doctordude

        Finde ich auch gut, wobei ich persönlich meine Hoffnungen einzig auf die Koalitionsverhandlungen richte.
        Aber das mit dem Rechtsstreit verstehe ich nicht ganz. Ich dachte, das wäre schon durch die Instanzen bis zum Europäischen Gerichtshof gegangen?

        • Da vermischt du ein paar Sachen. Marc klagt noch in seiner Sache. Die Klage am europäischen Gerichtshof war vor der Einführung des Wietpas, wo es um die Frage ging, ob der Wietpas Diskrimierung gegenüber anderen EU-Bürgern darstelle.

  • doctordude

    Was ist denn dann „seine Sache“? Laut dir „strebe er eine Klage gegen die Diskrimierung und die Registrierungspflicht an.“ Aber zumindest die Diskriminierung ist doch schon „durch“, sowohl auf niederländischer, als auch auf europäischer Ebene:
    http://www.dutchnews.nl/news/archives/2011/06/cannabis_cafe_tourist_ban_can.php (Dutch supreme court) und
    http://www.dutchnews.nl/news/archives/2010/12/eu_court_clears_the_way_for_to.php (ECJ).
    Das ECJ-Ding war wohl Marc’s Klage vor dem Wietpas, aber da hat sich ja nichts geändert? Dann gibt es noch das hier, was ich nicht so wirklich in einen Kontext einordnen kann:
    http://www.dutchnews.nl/news/archives/2012/04/rt_rules_against_cannabis_cafe.php

    Und die Registrierungspflicht interessiert die hiesigen Leser ja nicht so wirklich…

  • Marcel

    Mir kam auch sofort das Easy Going in den Sinn. Leider wird es keinen Sinn machen wenn sich einzelne Quer stellen – wenn sowas Landesweit zu 100% durchgeführt würde – hätte solch eine Aktion evtl. Sinn. Aber vereinzelte „Hochburgen“? Never!

    • Loe

      wenn alle shops mitmachen, erledigt sich das Problem mit den Shops von alleine.Dann sind se alle zu….

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen