Amsterdam: van der Laan rettet 44 Coffeeshops

Die letzte Regierung der Niederlande hat ja nicht nur den Wietpas verzapft, sondern auch das Erweitern der Mindestentfernung der Coffeeshops von Schulen von 250m auf 350m beschlossen. Dies hätte in Amsterdam die Schliessung von 44 Coffeeshops zu Folge, darunter z.B. der berühmte Bulldog am Leidseplein, der eine Entfernung von 251m aufweisen kann (hört sich schon arg nach einem zugedrückten Auge an…)

Da aber noch nicht klar ist, was die jetzige Regierung mit der Regelung macht, hat Herzblatt Bürgermeister Eberhard van der Laan (PvdA) einen Brief an die betroffenen Shops geschickt und ihnen mitgeteilt, dass sich mindestens bis zum 01.01.2014 nichts diesbezüglich ändern wird.

Der Verband der Cannabis Einzelhändler (BCD) ist hocherfreut darüber. „Ich bin froh, dass sich der Bürgermeister endlich ein wenig Pro-Coffeeshop verhält“, erklärt Vorsitzender Jan Goos, „Es sieht so aus als höre er auf uns, nachdem wir in einen Brief an den Rat kürzlich um Aufschub gebeten haben“

Ich überlege echt schon bei meinem nächsten Amsterdamtrip (nur noch knapp 3 Wochen…) ein Denkmal vom Bürgermeister zu errichten!

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de
  • jaydee

    Das ist doch sehr erfreulich.
    Bei meinem letzten Besuch in DaM konnte ich auch keine negativen Bemerkungen etc den Touris entgegen wahrnehmen. Aber es ist mir doch so vorgekommen als wäre etwas mehr als sonst , besonders in den Shops, an Betrieb gewesen. Das war am 31.10.12
    Auch habe ich öfter mal solch ein Schild entdeckt:
    NO WEEDPASS
    TOURISTS WELCOME! !!

  • Anonymous

    Schön für Amsterdam und die Menschen die bereit sind
    dorthin auszuweichen.
    Da fährt mann auch nicht eben mal für 5gr. hin.

  • Anonymous

    Das stimmt…..Der scheiss Opstelten soll mit seinen Coffeeshops machen was er will das Hurenkind. Die ganze Scheisse die er damit fabriziert wird ihm noch im hals stecken bleiben. Ich werde weiterhin nach Holland fahren und in den Coffeeshops einkaufen auch ohne Niederländischen Ausweis. Es wird gnug Shops geben die mich bedienen werden:-) Man muss halt nur wissen wie man es macht…..die meisten trauen sich aber nicht…….Fuck Opstelten, Fuck the Law…..

    • Anonymous

      Ich sehe auch das Amsterdam alleine Kurzfristig
      uns auch nicht alle retten kann.
      Der Schwarzmarkt wird blühen und das nicht nur
      in NL.

      • mats

        Die wissen einfach nicht was sie tun…..das wird nicht gutgehen

      • mats

        in venlo ist das zeug zur zeit besser und billiger als damals im roots oase. keine 5 gramm grenze mehr und 18 muss man auch nicht sein. ah ja, koks kriegt man auch angeboten. tolle leistung ivo opstelten!!!

      • mats

        ah ja und ich muss in venlo nicht mehr in einer 100 meter schlange anstehen, nein. die dealer springen zu mir ins auto:-) ich kann im warmen sitzen bleiben. super ivo:-))))

      • mats

        ….und der zoll ist an der a 57:-)

      • mats

        @ deutscher zoll: wie schlecht seid ihr eigentlich. ihr habt mich schon 6 mal kontrolliert, 6 mal wusstet ihr dass ich was dabei habe, ich uebrigens auch:-) 6 mal habt ihr nichts gefunden. und ich habs mir nicht in den arsch geschoben….ich war nur neben meinem auto gestanden und habe mir nur gedacht: sucht was ihr nicht finden werdet…auch nicht mit euren hunden…..und ihr seid dafuer ausgebildet? lol

  • Joe

    @mats:100m lange Schlange anstehen.Und das ist keine overlast..????

    • Basjoe

      Im Roots/Oase hat das eh keinen gejuckt, das war ja ausserhalb.
      Und das die Quali auf jetzt auf der strasse besser ist wundert mich auch nicht, war meiner meinung nach der lausigste Coffeeshop der gesamten Grenzregion.
      Da wurde auch munter verbrixtes Weed verkauft.
      Finds nicht schade das der Laden zu ist.

  • YesYo

    Du solltest ne Woche eher fahren Mobo vom 18-22 is Cannabiscup da haben die immer feinste Ware

    Ansonsten sieht es ja ziemlich gut aus zumindest was Amsterdam angeht.

    • 1.zeitlich geht es nicht vorher
      2.cannabis Cup ist teuer und die Stadt uberfull
      3. gibt es in der zeit danach die besten Leckereien

    • In den Wochen nach dem Cup ist die Ware in den Shops besser – da verkaufen sie dann nämlich alles was für den Cup angebaut wurde. Der Zeitpunkt Anfang Dezember ist total optimal.

  • YesYo

    @Mats der Zoll ? Wenn die ein wenig clever sind machen die nen Drogentest dann kannst du den Lappen abgeben ;) klingt sehr unglaubwürdig

    • Jenz

      Sowas macht der Zoll nicht. Wenn die dich kriegen hast noch Glück…Die Bundespolizei interessiert deinTHC Pegel übrigends auch nicht…;-) Ich sach nur „Schönen Abend noch, da gehts wieder zur Autobahn…“ Ars**********

  • YesYo

    Und das es auf der Straße Gutes gibt bezweifel ich auch sehr stark. Pk13/14 lässt grüßen.
    Keiner verwendet noch Brix weils viel zu leicht zu erkennen ist.

    Ergänzend noch der Zoll darf keinen Drogentest machen die sollten in der Regel ziemlich schnell Kollegen von der Polizei da haben wenn sie diese anfordern.

    Ich bin raus zuviel OffTopic sorry ;)

    • mats

      wenn man aussieht wie ein opfer dann bekommt man pk13. wenn du dem dealer klsrmachst dass er keine faxen machen soll dann gibts gutes:-) jedem das seine…

  • hank

    scheiss doch auf den typen. was ist jetzt mit ivos plaenen?

    • pirat

      hast ja Recht, don`t feed the troll.
      Ivo brütet wohl über neue Ideen wie er die Coffeeshops zu machen kann.nachdem der Weedpass ein Griff ins Klo war ;-)
      Aber auch er wird die Welle der weltweiten Re-Legalisierung nich mehr aufhalten. Und so lange es Typen wie van der Laan gibt mache ich mir um die Niederlande keine Sorgen.

      • Sebastian

        Nur ist „Jedem das seine“ im Dritten Reich ein Propaganda Spruch gewesen, und der Zusammenhang mit dem Wort Opfer gefällt mir gar nicht.

  • Hank

    Das war dem Typen denke ich mal nicht bewusst, dass es ein Spruch aus dem Dritten Reich war:-( Egal, wichtiger ist jetzt Holland. Ich hoffe dass Ivo endlich mal zur Besinnung kommt. Ich denke dass der Ausschuss von Ausländern vor keinem Gericht standhalten wird. Es gibt kein Clubsystem mehr. Wobei ich mir sicher bin dass der Typ niemals zur Besinnung kommt….

  • dezent verwirrt

    Amsterdam also als letzte freie Oase?!?
    Ich weiß ja nicht,ob das so eine gute Nachricht ist, das wird dieses tolle Fleckchen noch ganz schön verändern :o(

  • Hank
  • shadu

    Bemerkenswerter Artikel heute bei AT5 News aus Amsterdam

    Eindelijk coffeeshop in Zuidoost Endlich auch ein Coffeeshop in Südost

    Vielleicht kann jemand das besser übersetzen als ich.

    http://www.at5.nl/artikelen/89854/zuidoost-krijgt-na-12-jaar-eindelijk-een-coffeeshop-of-twee

    So wie ich das verstanden habe geht es darum das nach 12 jähriger suche endlich ein Lokal für einen Coffeeshop gefunden wurde. Es besteht dadurch die Hoffnung das der florierende Strassenmarkt verschwindet.

  • Pingback: Beschluss des Stadtrats Rotterdam « Kein Wietpas!()