Umfrage von EenVandaag

Ihr müsst jetzt alle sehr stark sein!

„EenVandaach“ hat eine Onlineumfrage gestartet, an denen sich 24.000 Bürger beteiligt haben. Es ging um das Vertrauen, das in die neue Regierung und in die einzelnen Politiker gesetzt wird. Natürlich sollte klar sein, dass so eine Umfrage nicht repräsentativ ist und natürlich auch nur von Besuchern der Webseite durchgeführt wurde, was natürlich ein definierter Ausschnitt der Gesellschaft ist. Trotzdem macht mich das Ergebnis arg stutzig: Das größte Vertrauen setzen die Teilnehmer der Umfrage in den guten Herrn Opstelten. Erschreckend!

Den kompletten Bericht (mit Video) findet ihr hier.

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de
  • Anonymous

    Hat noch irgend Jemand fragen zum Thema Ausländer?

  • Elli

    Den Opstelten kennen die meisten. Und die Fragestellung könnte eher konservative Kreise angesprochen haben.
    Es wird auf der anderen Seite gesagt, dass die Mehrheit kein Vertrauen in die neue Regierung hat, was allerdings wieder eher für eine extreme Sicht (links oder rechts) sprechen würde. Tja, keine Ahnung. Soll sie das THema mal direkt abfragen, dann wissen wir was die Holländer wollen.

  • Anonymous

    Das wird nie geschehen. Sie sind stolz und es hat Tradition rechts zusein, aber für den Vergelich mit Hitler würden sie dich erschlagen.

  • pirat

    auf solche online-umfragen würde ich nichts geben, Solche Ergebnisse sind, wie du schon dargestellt hast, nicht repräsentativ und man kann solche Ergebnisse ganz leicht manipulieren. Wer weiß wer und welche Software den gepusht hat.
    Trotz allem muß man ihm sicher zugestehen das er auch seine Wähler hat, sonst wäre er ja auch nicht als Minister bestätigt worden. Manchmal ist Demokratie zum Kotzen ;-)

  • Gerd50

    Selbst wenn es sich um eine repräsentative Umfrage handeln würde, halte ich das
    Ergebnis für denkbar. Schließlich verprellt Ivo’s Politik nur Coffeeshops und deren
    Besucher, eine Minderheit.

    Schauen wir nach Deutschland. Merkels Herdprämie mit deren Umsetzung
    Ministerin Schröder beauftragt wurde. Von der Leyens Rentenkonzept gegen
    Altersarmut. Es wird schon von organisierter Inkompetenz bei diesen Themen,
    die viele Bürger betrifft, geredet. In der Drogenpolitik ist von vorsätzlicher
    Inkompetenz die Rede.

    Nichtsdestotrotz stehen die Damen in der Beliebtheitsskala ganz oben und wären
    heute Bundestagswahlen, käme die Union auf satte 40 %.

  • Jack

    Das die CDU noch immer bei fast 40 % steht ist mir unbegreiflch. Es scheint so als ob an Teflon Merkel alles abprallt. Die jetzige Regierung mit der FDP ist die chaotischste und verlogenste die wir seit 1949 haben und trotzdem ist Angela Merkel beim deutschen Michel beliebter denn je. Das lässt tief in die Seele der deutschen Geselschaft blicken.

    • Basjoe

      Wieso ist Dir das unbegreiflich? Schau Dir die Alternative an!
      Und völlig egal ob Steinbrück, Steinmeier oder Gabriel, die sind wie die gesamte SPD (seit Schröder) unwählbar.
      Bei der CDU weis man wenigstens was man bekommt, die haben im gegensatz zu SPD und Grünen nie derart ihre, wenn auch konservativen, Ideale verraten.
      Und auch was die verlogenste Regierung seit 1949 angeht muss ich dir wiedersprechen, das war definitiv Rot-Grün unter Schröder und Fischer.
      Ich weis noch wie heute wie wir 1998 den Wahlsieg von Rot Grün gefeiert haben, damals schien die Legalisierung greifbar nah, man hatte sie uns versprochen, und bekamen Hartz4 und den Auslandseinsatz Deutscher Soldaten.
      Noch Fragen?

      • Jack

        Eigentlich ist es doch egal ob nun die CDU oder die SPD den Kanzler stellt.

        Unsere Politiker sind doch eh nur am eigenen Wohle und dass dem der Lobbyisten interessiert. Das Wohl des kleinen Bürgers geht denen doch schon lange Allerwertesten vorbei. Nur vor den Wahlen denkt man an sein Stimmvieh und versucht es mit ein paar Wahlgeschenken, wie am Sonntag gerade beschlossen, bei Laune zu halten. Hör mir auf. Wenn das alles nicht verlogen ist weiß ich es nicht mehr.

        Meine Stimme bei der nächsten Wahl bekommen die Piraten.

      • Gianni

        Also was willst du denn jetzt erzählen? Der Atomausstieg z.B- war ganz klar ein Verrat christdemokratische Ideale. Die Herdprämie will kein Mensch aber weil die liebe CSU es so möchte wird es eingeführt Griechenland wird ohne Ende Geld in den Arsch geschoben, obwohl wir von diesem Volk nur Hohn , Spott und Hass entgegnet bekommen.Bei Schröder lief einiges schlecht aber warum? Weil 16 Jahre Kohl erstmal weggemacht werden mussten! Kann mich heute noch erinnern wo der kleine Arbeitsminister Blüm immer gesagt hat:“Die Renten sind sicher!“ Hartz 4 wurde eingeführt aber wenn es doch soo schlecht wäre wieso macht die CDU es nicht Rückgängig? Ganz einfach aus dem Grund, dass die CDU sehr froh ist das sie es nicht einführen mussten und die Schuld schön auf die SPD abladen können. Darüber hinaus gibt es keine größere Lobbyismus Partei in Deutschland als die CDU

      • Basjoe

        „Griechenland wird ohne Ende Geld in den Arsch geschoben, obwohl wir von diesem Volk nur Hohn , Spott und Hass entgegnet bekommen.“

        Boah ich kann das platte Griechen Bashing nicht mehr hören. Informier Du dich lieber mal über den Rettungsschirm und seine auswirkungen auf das Griechische Volk, anstatt hier sinnfreie Bildzeitungs meinungsmache zu verbreiten.

      • Bajoe – Du brichtst mir aus der Seele. Kann das 100% unterschreiben was Du sagt. Dem ist nichts hinzuzufügen.

      • Also ich meine den ersten Kommentar von Dir, auf den sich diese Antwort bezieht. Rot-Grün – damals habe ich auch erst gejubelt. Und dann Agenda 2010 mit Hartz IV und zig weiteren Sozialkürzungen. Da hat die SPD aufgehört SPD zu sein. Und die Grünen sind olivgrün geworden. Hätte kotzen können als Fischer seine Kriegs-Hetzrede gehalten hat und Nie wieder Auschwitz gegen Nie wieder Krieg aufgewogen hat – ekelhaft. Mit der Legalisierung wurde es auch nichts, daher sind die Grünen auch unwählbar. Die sind heute nur noch ne Verbraucherschutz-Partei für Besserverdienende die sich teure Bio-Lebensmittel und Ökostrom leisten können – von den Idealen ist nichts mehr übrig.
        Ausser Linke und Piraten bleibt nichts mehr was man noch wählen kann. Die SPD steht nicht mehr für soziale Gerechtigkeit und die Grünen stehen nicht mehr für Frieden und Legalisierung.

        Die CDU steht in etwa für das, wofür Sie schon immer stand: Law&Order, konservative Familienwerte, Rechte für Unternehmer und Grundeigentümer etc. und die FDP ist halt die Partei für reiche, rücksichtslose Egoisten und Steuerhinterzieher, die haben sich auch nie geändert.

        Rot/Grün hat aber einen Großteil ihrer Wählerschichten vor den Kopf gestossen und die leiden da bis heute drunter. Das vergisst man nicht und daher wundert es mich auch nicht, das die CDU besser da steht. Die ist ihren Wählern treu geblieben, die SPD hat ihre Wähler verraten. Und Steinbrück ist genau wie Schröder im Seeheimer Kreis (der rechte Flügel der SPD) – der wird da weitermachen wo Schröder aufgehört hat – völlig unwählbar.

      • Basjoe

        Ich möcht nochmal ein Zitat von Gianni aufgreifen, das ich wohl vorhin übersehen habe.

        „Darüber hinaus gibt es keine größere Lobbyismus Partei in Deutschland als die CDU“

        Klar ist die CDU was Lobbyismus betrifft ganz vorne mit dabei, allerdings hat die SPD gut aufgeholt und ist meiner Meinung nach mit den schwarzen Gleichgezogen.

        Als beispiel (eines unter vielen) möcht ich mal den Herrn Clement rausziehen, als Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit liberalisierte er den Zeitarbeitsmarkt und wechselte nicht einmal ein Jahr nach Ende der rot-grünen Koalition in den Aufsichtsrat der Zeitarbeitsfirma Deutsche Industrie Service AG.

        Ein Schelm wer böses denkt. ;)

      • Basjoe

        Auch finde ich die Verteufelung der Linkspartei eine Frechheit seitens der SPD.
        Man geht also lieber mit CDU/CSU in eine große Koalition bevor man auch nur den Demokratischen auftrag der Wähler wahrnimmt und mit den Linken zumindest Verhandlungen führt, siehe Bundestagswahl 2005.
        Wie vorhin schon gesagt, die SPD hat in meinen Augen das letzte fünkchen Glaubwürdigkeit verspielt.
        Oder die Hessenwahl 2008, stichwort Ypsilanti, was gabs da Schelte aus den eigenen Reihen (Seeheimer Kreis u.a.) weil Ypsilanti auch nur in erwägung zog eine Minderheiten Regierung unter duldung der Linken anzustreben.
        Ypsilanti musste sich sogar von Claudia Roth(!?!) populismus vorwerfen lassen, da fehlen einem die worte. Wie war das mit dem Glashaus…?
        Dank solcher Pfeiffenköpfe sind die Hessen heute (wieder) in schwarzer Hand, Herzlichen dank dafür, liebe SPD und Fr. Roth.

      • @ Basjoe – Du spricht mir so dermaßen aus dem Herzen und nennst genau die Argumente, die auch mir einfallen würden, dass ich mit Dir gern weiter über die deutsche Politik reden würde. Ich war selbst mal SPD-Mitglied – und das nicht, weil ich die Partei so toll fand, sondern um innerhalb der Partei gegen die Agenda 2010 uvm. zu arbeiten. Ich war damals auch im UB Juso-Vorstand und habe 2003 im Kabinett Steinbrück (NRW) ein Landtagspraktikum gemacht und das ganze Kabinett inkl. Steinbrück auch persönlich kennengelernt. Ich will hier nicht off-topic spammen und Weiteres würde den Rahmen sprengen. Da Du hier nicht verlinkt bist, kann ich Dich nicht anders erreichen. Melde Dich doch mal per Mail, über Facebook oder in meinem Blog bei mir – wäre toll – habe selten jmd. getroffen, mit dem ich politisch so sehr übereinstimme.

  • Elli

    Wenn Steinbrück als Herausforderer aufgestellt wird kein Wunder!
    Leider empfinde ich im Moment die SPD als die verlogendste Partei bei uns. Steinbrück wird niemals Kanzler werden, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Es gibt ungefähr 0 (null!) Frauen die ihn wählen werden. Ich weiß nicht warum die Basis sich das von der Bundestags-SPD gefallen lässt.Und die Grünen gehen übrigens den gleichen Weg und lassen es jeden von den Alten mal versuchen. Traurig :-(

    • Anonymous

      Es gibt eigentlich für Protestwähler die Piraten, aber sonst wüsste ich von keine wählbare Partei in Deutschland.

  • Basjoe

    Ich würde sogar noch einen Schritt weitergehen und behaupten die SPD hat eigentlich gar keine daseinsberechtigung mehr und ohne sie wäre es politisch erheblich homogener.
    Weil mal im ernst, wer zur Hölle braucht 2 grosse konservativ-verblendete Volksparteien die sich nur noch in nuancen unterscheiden? Der konservative wähler wird das „Original“ bevorzugen und der eher sozial angehauchte Willy Brand Nostalgiker ist bei der derzeitigen SPD eh an der falschen Stelle und wäre bei Linken und Piraten besser aufgehoben.
    Die SPD ist nicht mehr wie ein leidiges Furunkel am Arsch Deutschlands das abgeschnitten und entsorgt gehört, dann wäre auch wieder platz für eine starke Opposition zu Schwarz Gelb.

  • Mr.X

    Zum kotzen alles hier. Ich vermisse das edle Kraut. Nur gestrecktes hier. Und der, der gutes hat, lässt dich an gutes riechen, mitrauchen und verkauft dir dann am ende 0.6 Haze, von denen du 0.6 weg schmeißt, weil es mit Brix, Pk 13/14 gestreckt ist. Man ich wollte dem schon in die Fresse hauen und sein zeugs mit nehmen, den dreck da lassen, soll der doch selbst rauchen! Ehrlich!

    Dann sollst du dich auf der Suche machen und suchen! Wo denn verdammt nochmal? Wo soll ich suchen? Auf der Konsti? Beim Drogenpark in der Nähe der EZB? Zum kotzen alles hier. Manchmal denke ich, dass des alles nur einen Zweck hat wo es hinaus laufen soll:

    Krieg!

    Wir WISSEN alle, alle, im „aufgekärten 21. Jahrhundert“ das die Verteufelung von Cannabis Bullshit ist! Warum hält man an dieses Verbot fest? Was ist die wirkliche Ursache? Warum werde ich kriminalisert, wenn ich eine Kräuterzigarette rauche, aber Ethanol darf getrunken werden en masse?

    Wenn du die Quelle nicht direkt kennst, haste verloren. Kriegst nur Dreck!

    Eine Frage habe ich noch an die Experten. Kann mir mal jemand folgedene Frage beantworten? Wie ich gelesen habe, wollte Deutschland Cannabis nicht illegalisieren. Der Druck kam jedoch von Ägypten, in dem Ägypten sagte, dass man Merck und Bayer verbieten würde Kokain nach Ägypten zu importieren. Warum tat dies Ägypten? Was ist der Grund oder ist das auch nur Bullshit?

    So long…

  • pirat

    Das ist nur eine Randnotiz und nicht die wirkliche Ursache der Prohibition. hier eine schöne Dokumentation wie dies alles zusammen hängt: Dies zeigt auch warum gerade die Abstimmungen in den USA so sensationell ist?

  • Mr.X

    und jetzt?

    • hank

      erstmal einen bauen…..

      • Immer eine gute Idee!

  • Mr. X

    Send mal was per email…

  • OBCG

    Stimme euch da größtenteils zu aber die Piraten und wählbar ? Die geben sich doch zur Zeit selber die Kugel mitten in die schläfe.
    Befurworte ja auch das Programm der Piraten aber die sind einfach zu unerfahren und zu verachtet durch die scheisse die sie sich selber zufügen und aufgrund der ganzen Manipulation der Medien.