Prozess verschoben!

Der VOC hat gerade auf twitter verkündet, dass die Urteilsverkündung im Prozess von Marc Josemanns verschoben wurde! Jetzt soll sie erst am 01. März verkündet werden.

Hinhaltetaktik?

Mehr Infos habe ich bislang nicht, aber ich denke, die werden im Laufe des Tages folgen!

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de
  • Anonymous

    Jetzt sieht es so aus, als ob das Gericht erstmal abwartet und schaut welche
    tatsächlichen Konsequenzen sich für einige Städte ergeben.

    Schade, denn das Chaos und die Verwirrung bleiben also weiter.

  • bushdoctor

    Die sollen sich nur in Sicherheit wiegen, dass diese „Hinhalte-Taktik“ funktionieren könnte!
    DAS WIRD SIE ABER NICHT!
    DER TAG DER ABBRECHNUNG IST NAHE! ;-)

    Für uns in Deutschland gilt es JETZT „Wiet-Erstand“ zu leisten:
    http://wieterstand.wordpress.com

  • Wenn so oder so und sowieso klar wäre das Marc verliert hätten die das Ding schon zu gemacht.
    Ich denke die aktuelle Lage birgt zu viel Rechtsunsicherheit – man denke nur an die zwei Rechtsproffesoren, die das I-Criterium ohne Clubanbindung total zerrissen haben… die vielen Städte die das I-Criterium nicht umsetzen, die Forderungen nach Gemeindeanbau…
    Ich glaube auch nicht wirklich das Marc ne Chance hat… ABER! Ihn mal so gerade eben durch die Mangel zu drehen scheint ja auch nicht zu funktionieren. Hinhaltetaktik ist das nicht – jeder zusätzliche Tag ist ein Gewinn für Marc – denn jeder Tag birgt die Chance das die Stimmung in NL kippt.

  • name

    reine hinhaltetaktik um die shops im süden ausbluten zu lassen.

    alleine an dieser erneuten verschiebung erkennt man, dass der prozeß niemals fair sein wird.
    vermutlich politsch gesteuert und marc wird verlieren, da das urteil jetzt schon fest steht.

    gegen ende februar wird es dann erneut eine verschiebung geben……………..

    • DjangoUnchained

      Warum denkst Du dass das Ergebnis schon feststeht? Immerhin haben 2 hoch angesehene Rechtsproffesoren gesagt dass das I-Criterium ohne Clubanbindung keine Chance hat…..

  • Buggy

    und wieder ist eine Stadt dazu gekommen.
    Kann mir jemand sagen was mit Apelddorn ist.
    Kann man da auch noch als Ausländer einkaufen.
    Dame im voraus

  • Me

    Wenigstens haben wir jetzt noch genug Zeit bis dahin ne Demo zu organisieren

    • walter

      ok organisieren wir demo,
      wann?
      wo?
      wenn das dann geklärt ist machen wir mit der weiteren organisaton weiter

      • Mary

        Sehe ich genauso. Die Demo sollte sehr groß werden und mit internationaler Beteiligung. Ich bin auf jeden Fall dabei. In Nijmegen wird ja nun auch gerade beispielhaft vorgeführt, was aus der Ausgrenzung folgt. Macht eure Coffeeshops landesweit für einen Tag zu und ruft zur Beteiligung an der Solidaritätsdemo für Marc Joseman auf.

      • Anonymous

        Wann: entweder direkt am 1. März oder das Wochenende davor?!?!
        Wo: Maastricht, vor dem Gericht oder vor dem Rathaus, je nachdem zu welchem Termin…

      • in Maastricht – Protestzug vom Markt, über das Easy Going bis zum Gerichtsgebäude.

  • Halblang!
    Was haltet ihr denn davon vor allem Aktionismus Marc zu fragen wie man ihm helfen könnte?!
    Um mit Marc zu kommunizieren muss man kein NL können der ist im Englischen richtig gut.
    Wenn ihr mit ihm geklärt habt welche Form der Hilfe er braucht – startet ihr diese Aktion – fertig.

  • walter

    Stimmt!
    Sieht so aus als wenn du schon des öfteren mit Marc kommuniziert hast. Vielleicht könntest du das übernehmen und uns das Ergebnis dann hier mitteilen.

    sehen urteilen handel!

    • Nein, ich habe aktuell nicht mit Marc kommuniziert. Aber so wie er frei Englische Intervies gibt – sind seine Sprachqualitäten damit für mich belegt… ;-)
      Ich habe so viel am „Arsch“… NEIN.
      Das ist eben der Vorteil an Marc – mit ihm gehts auch ohne NL und dann bin ich nicht von Nöten – Sorry.

  • Basjoe

    „Macht eure Coffeeshops landesweit für einen Tag zu und ruft zur Beteiligung an der Solidaritätsdemo für Marc Joseman auf.“

    Das wäre mal ein Zeichen der CS-Besitzer im ganzen Land, man stelle sich nur mal vor, für einen tag alle Amsterdamer CS dicht, was da los wäre, das Medienecho wär riesig.
    Hab nur meine zweifel ob es dafür überhaupt eine solidarität unter den CS-Betreibern gäbe, Idee ist aufjedenfall toll.

    • Coffeeshops zu schließen finde ich nicht gut. Nicht jeder, der dort ist, kifft nur zum Spaß. Cannabis ist Medizin!

      • jdg

        naja, also so sehr ich deinem respekt für medizinische konsumenten beipflichte, auch für die wäre es möglich sich für einen tag im voraus zu versorgen, ganz bestimmt, es müsste nur vorher darauf aufmerksam gemacht werden

    • Anonymous

      mobo hat recht. Vielmehr sollten die Shopbesitzer bei ihren niederländischen Kunden für Verständnis und Unterstützung sorgen. Bei Hem fragte z.B. ein einheimischer ganz überrascht und von oben herab -´´Hem du sprichst deutsch haha?´´ – nachdem ein deutscher sehr höflich und ruhig sein wiet gekauft hatte und grad raus war. Solang die Niederländer (grad die jungen Leute) sich für was besseres halten und nicht begreifen, dass damit auch ihre Freiheit bedroht ist und nicht nur die von den rottmoffen , wird garnichts besser, denn wir können als deutsche ja eigentlich nur unterstützend eingreifen. Wären alle Shopbetreiber so wie Hem würde sich bestimmt auch was bewegen. Leider ist Hem eine positive Ausnahme und echter Niederländer, die grosse Masse der muslimisch betriebenen Shops interessiert doch eh nur die Kohle und die Kunden sind wayne. …Eigentlich wäre dieses Gebiet hier was für unsere Piraten, aber die haben sich ja wohl durch ihren Erfolg schon selbst kastriert oder es wurde dafür ´´gesorgt´´ – schliesslich leben wir in Merkels Bllderberger germoney. – greetz sam

  • anon

    @hanfgleichstellen du koenntest doch mit deinen nl kenntnissen doch mal durch die shops abtelen evtl mit mobo und marc ne absprache treffen und ueber voc oder dem dhv werbung machen um ein offi. datum uhrzeit fuer eine demo organisieren

    • Nein, das binde ich mir nicht ans Bein. Gründe siehe der andere Kommentar.
      Sprecht mit Marc. Die Maastrichter CS sind untereinander sehr gut vernetzt.
      Ich fahre vielleicht mal nach Maastricht und gehe in jedes „normale“ Cafe der Stadt ;-)… VIELLEICHT!

    • Eine Demo muss in Deutschland beim Ordnungsamt angemeldet werden, wie jede Veranstaltung. Wie das in NL geht, da bräuchte man am besten einen Niederländer, der die Veranstaltung anmeldet. Na los, hier sind doch täglich rund 150 Zugriffe aus NL – meldet Euch mal ihr demonstrationsinteressierten Aus- und Inländer.

    • Ich schreib ihm mal eine eMail!

  • anon

    Wie waere es denn Avaaz.org mit ins boot zu holen und eine weltweite petition zu starten?

    • Mary

      Gute Idee. Aber auch das deutsche Kampagnennetzwerk „Campact“ könnte man ins Boot holen.

      • anon

        dann lasst uns nicht nur davon reden LASST UNS ANFANGEN!!!!! Mobo wie siehts aus? oder bushdoctor ihr seid doch so gut im schreiben avaaz.org gogo schreivt denen ne e mail

      • bushdoctor

        @anon 10.01.2013,12:40 Uhr:
        Die Niederländischen Coffeeshops sind erstmal zu! Das sehe ich aber als primäres Problem der Niederländer – tut mir leid, aber NOCH haben wir eben „Nationalstaaten“.
        Wenn es die Koffieshop-Betreiber nicht juckt, und das hat hanfgleichstellen ganz richtig dargelegt, dann können WIR auch nichts dort bewegen – ausser vielleicht durch „overlast“ ;-)
        Nun, ICH schlage einen anderen Weg vor: Wir haben nun endlich in Deutschland die Chance wirklich aktiv zu werden und auch etwas zu erreichen! Klingt zynisch aber: Die 15 Millionen „Westdeutschen“ (Niedersachsen, Nordrhein-Westphalen, Rheinland-Pfalz) sind vielleicht nun endlich bereit, sich für die „Legalisierung“ in Deutschland einzusetzen, da nun die Coffeeshops nicht mehr für die bequemen Nachschub sorgen…
        JETZT heißt es für UNS: Wiet-Erstand zu leisten: http://wieterstand.wordpress.com/

        Ich möchte es mit „ANONYMOUS“ ausdrücken:

        WIR sind nicht mehr anoym!
        WiIRsind LEGION!
        WIR vergeben aber WIR vergessen NIE!
        Erwartet UNS!
        „Gebt das Hanf frei!“

      • Anonymous

        heißt das nicht so!
        Wir sind anonymous
        Wir sind viele.
        Wir vergessen nicht.
        Wir vergeben nicht.
        Erwartet uns.

      • bushdoctor

        WIR sind eben nicht „Anonymous“… ;-)

        WIR sind nicht mehr anoym!
        WIR sind viele!
        WIR vergeben aber WIR vergessen NIE!
        Erwartet UNS!
        “Gebt das Hanf frei!”

  • J S

    Zitat Mary: „Macht eure Coffeeshops landesweit für einen Tag zu “

    Ja das wäre ne gute Idee. Aber nicht ein Tag. Ich denke die Coffeshops in den NL müssten sich absprechen und auf unbestimmte Zeit die Läden dicht machen. Gefordert werden müsste eine richtige Legalisierung, die auch die Backdoor Problematik aus der Welt schaffen würde.

    Überlegt doch mal wie das nach ner Woche Untätigkeit, seitens der Regierung, auf den Straßen los wäre? Es wäre die Hölle los.
    Wenn schon so ein Block wie „KeinWietpas“ Druck & Macht ausüben kann, was könnte da ein Bündnis der CSs erreichen? Ich denke das ist den CS Besitzern gar nicht bewusst. Ich frage mich langsam ob die CS überhaupt in irgend einer Hinsicht organisiert sind? Ich hege nämlich langsam die Vermutung „Gar Nicht“…

    Ich denke es gibt kein besseren Zeitpunkt als jetzt, das die CSs & Konsumenten nach einer kompletten Legalisierung streben. Warum jetzt? Na weil viele andere das in jüngster Zeit auch tun. Siehe einige US Bundesstaaten. Und weil man gerade eh zu Änderungen in den NL aktuell bereit ist. Die Frage ist nur in welche Richtung? Wo solls die nächsten 20-30 Jahre hingehen, den wenn das einmal Abgesackt ist das Thema wird so schnell nix mehr dran geändert.

    Daher würde ich alle die Kontakt zu CS Besitztern haben bitten diese Dinge mal mit ihnen zu besprechen. Wir müssen uns organisieren.

    „Wir“ heißt aber nicht nur die da in den NL. Wir müssen das Thema in D. wieder auf den Tisch bringen. Wenn so viele Leute aufgrund von Aussagen auf „KeinWietpas“ rüber fahren um Städte zu belagern^^, dann sagt mir das genug Leute davon betroffen sind um dies auch hier zum Öffentlichen Thema zu machen.

    Vllt sollte man mal die Medien in D. auf den Umstand hinweisen, das Aufgrund ihrer mangelnden/schlechten Berichterstattungen, es ein Webblog schafft das in den NL Städte überlaufen werden. Wir müssen den Medien eigentlich Dankbar sein, denn wenn sie uns wirklich Informieren würden, würden wir und nicht im Inet zusammenrotten.

    Wir brauchen Medienpräsenz in D.
    Die meisten von UNS sind seriöse Bürger nichts anderes Verbrochen haben als Kiffer zu sein! Wir werden politisch & strafrechtlich verfolgt und diskriminiert und das muss langsam mal ein Ende haben. Das ganze BTMG ist eine Farce hinsichtlich der Menschenrechte. Wir müssen diese Kriminalisierung stoppen.

    Entweder gucken wir zu wie die ihr Ding durchziehen oder wir sorgen dafür das die ein Eigentor kassieren. Wir schreiben nun 2013, da sollten wir auf mehr Freiheit & zivilisierter Gerechtigkeit zu bewegen und nicht in der Entwicklung zurück rudern.

  • wers findet…is ne zwiebel :)

    „Die meisten von UNS sind seriöse Bürger nichts anderes Verbrochen haben als Kiffer zu sein! Wir werden politisch & strafrechtlich verfolgt und diskriminiert und das muss langsam mal ein Ende haben. Das ganze BTMG ist eine Farce hinsichtlich der Menschenrechte. Wir müssen diese Kriminalisierung stoppen.“

    das unterschreibe ich fast ungesehen so wie es dort steht. doch als „kiffer“ (negativ belastetes wort) sehe ich mich nicht. ich sehe mich als gelegenheitskonsument eines genußmittels. „rauche“ seit über 30 jahren und kann verantwortungsbewußt damit umgehen. brauche keine deutsche gesetzgebung die mich permanent mit einen bein im knast stehen läßt, die mich diskriminiert, mir fast meine zukunft versaut hätte und mich in den selben topf wirft wie ein harddrugs-konsument. hier muss unbedingt etwas passieren, die legalisierung (oder zumindest tolerierung) in D ist überfällig.

    wenn ihr was organisiert, dann macht bitte keinen schnellschuss.

    • bushdoctor

      „Schnellschuss“ ist ein gutes Stichwort!
      Ich schlage vor Ihr organisiert Euch, aber tut es „smooth“ und schaut mal beim „Wiet-Erstand“ vorbei ;-)
      P.S. Klickt mal auf das Fragezeichen…

      • Jenz

        >?<…Ok, ich lehn mich zurück und entspanne mich…Das allein hat zwar noch selten geholfen aber wenigstens kann ich das gut…;-)

      • Sebastian

        Im Blogroll dieser Seite ist noch Platz für Wieterstand.

        • War heute ganztägig in Nederland. Mache ich morgen!

  • Donkey

    nichts mehr los hier
    ich geh na Bett, ist fast so wie aufs Fragezeichen klicken :)

  • canto

    Guten Abend zusammen, erstmal ein Kompliment an die klasse Seite, so kann man immer auf dem laufenden bei den Nachbarn bleiben!
    Nun zu meinem Anliegen bzw meiner Frage:
    Wir fliegen jetzt schon seit fünf Jahren regelmäßig 1x im Jahr nach Amsterdam (aus dem tiefsten Süden Deutschlands). Da unsere Gruppe fest im Berufsleben steht, planen wir immer schon ein gutes Stück im voraus. Dieses Jahr hätten wir den August ins Auge gefasst, jetzt stellt sich für uns natürlich die Frage, wird Amsterdam solange tolerant bleiben? Was meint ihr?

    • Elli

      100 Pro! Ich geh davon aus, dass Amsterdam die nächsten Jahre offen für Ausländer bleibt.

    • Gianni

      die nächsten 2 Jahre werdet ihr noch fliegen können wie es aussieht!;)

    • Elli

      Begründung: Mit dem Wietpas wurde doch gerade erst versucht Ausländer u.a. in Amsterdam auszuschließen. Das wurde mit Pauken und Trompeten verhindert. Opstelten hat ja jetzt noch heiße Ohren von der Kltasche die dabei bekommen hat. Nee, der verhält sich jetzt erstmal still und heimlich, sammelt sein Kräfte und versucht vielleicht später noch mal einen Anlauf um engere Regeln durchzusetzen.

  • jdg

    bis 2015 wird das klar gehen, wahrscheinlich auch bis zur nächsten wahl, wies dann weitergeht entscheiden die nl-er, bin gespant ob es einen links- oder einen rechtsruck geben wird..

  • canto

    Ihr seid spitze!! Danke :)

  • Pingback: Lasst uns demonstrieren! « Kein Wietpas!()

  • gmx online

    wann sollte hier ein urteil fallen?und wann war die oder ist die sitzung in venlo?

    • Sitzung in Venlo: Irgendwann im April.
      Urteilsverkündung: Vermutlich auch…

      • gmx online

        ok!danke dachte es wäre ein datum genannt worden!das vertuh ich mich jetzt!

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen