Coffeeshopnieuws jetzt auch mit deutschem Bereich

Bildschirmfoto 2013-01-21 um 20.32.11

Ich muss dann auch mal wieder etwas schreiben, nicht dass Ihr jetzt glaubt, dass hier ist das neue Blog vom Hanfgleichstellen ;-)

Um für „Kein Wietpas!“ zu recherchieren nutze ich viele Quellen. Dabei kommt viel durch twitter rein, einiges über Facebook, ich habe viele Blogs via RSS abonniert, bekomme auch mittlerweile Einiges an Links von Euch zugeschickt (an dieser Stelle vielen Dank für Eure Mithilfe und „sorry“ wenn ich mal vergesse zu antworten).

Aber es gibt eine Quelle, die sticht extrem heraus! Die Rede ist von coffeeshopnieuws.nl! Peter Lunk (Facebook) hat hat mit der Seite DEN (handgepflegten!!!) Newsaggregator zum Thema schlechthin geschaffen! Die Seite ist zudem noch extrem aktuell und ich bin jedes Mal mächtig stolz darauf, wenn ich es mal schaffe, eine Meldung VOR dem großen niederländischen Bruder zu veröffentlichen…

Ich freue mich auch, dass ich mit Peter mittlerweile in regelmäßigen Kontakt stehe und wir Infos austauschen. So beruhen viele der Punkte auf der Toleranzkarte auf unseren Austausch.

Und jetzt gibt es auf der Seite endlich auch eine deutsche Sektion! Mit Stolz darf ich behaupten, dass die Beiträge von „Kein Wietpas!“ dort wohl in der Mehrzahl vorhanden sein werden, aber natürlich werden dort auch andere Texte verlinkt. Selbstverständlich werde ich bei dem Befüllen helfen, wir kämpfen ja für die selbe Sache!

 

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de

Letzte Artikel von mobo (Alle anzeigen)

  • Was ja cool bei uns Autoren ist, das wir sehr unabhängig voneinander aber doch sehr einträchtig arbeiten. Auch sind unsere Methoden sich gegenseitig ergänzend. Ich arbeite vorzugsweise mit einer vorkonfigurirten suchliste innerhalb von google.nl und den größten Tageszeitungen. Nen twitter-account habe ich erst seit einer Woche – ist aber SEHR GEIL ! SOOOO unendlich viel könnte man noch schreiben und übersetzten – wenn man kein Geld verdienen müsste…
    Das coffeeshopnieuws jetzt ne deutsche Rubrik hat ist auch für mich neu – aber cool!

    • Ist für alle neu, nicht für dich.
      Peter hat es mir heute gesagt.

      • ganz_nicht

        du solltest auf jedenfall hanf unterstüzen wo du nur kannst. ich finde ohne hanf wäre dieser blog nix =) nix gegen dich mobo aber hanf tut wirklich viel du auch find ich beides gut

        • Ist doch genau das, was ich wollte: Fähige Leute, die gute Texte schreiben. Es geht nicht um Gesichter, es geht um die Sache!

        • Also das ohne mich dieser Blog nix wäre ist grundverkehrt! Ohne das Blog (an DAS Blog gewöhne ich mich NIE) würde ich noch in der Versenkung sitzen, mir ab und zu ein Tütchen rauchen, und auf den Moment warten an dem mir die Geduld plazt und ich den Arsch endlich hoch bekomme. Mobo hat es vorgemacht – er ist und bleibt für mich ein „unerreichbares“ Vorbild. Mobo hat definitiv auch VIEL MEHR AUFWAND ! Das man mich, bzw. meine Artikel und Initiativen überhaupt gut finden kann ist einzig dem mobo sein Verdienst. ER hat „Kein Wietpas!“ zu dem gemacht was es ist. Was ich mache – könnte man ja auch als „parasitär“ bezeichnen. Ich habe nen eigenen Blog (in dem ich fast nix schreibe ;-)) „greife“ aber in mobo´s Blog die Leser und Spender ab…
          Diese Art des Profilierungsdenkens ist mobo aber ebenso fremd wie mir. Wir sind daran interessiert Wirkung zu erzielen – alles was hilft ist erwünscht und erlaubt. Ich bin eigentlich garnicht der Typ der im Rampenlicht arbeitet – auch nicht auf der Arbeit. Ich mache eigentlich die “ intelligente, nervenzerreissende Drecksarbeit“ im Hintergrund… ;-) Noch sind wir aber zu wenig, also muss ich auch noch an die Front…

      • ganz_nicht

        naja is doch was ich meine ihr seid beide super, ich meinte nur das da nix zwischen hanf und mobo geraten soll =) gogogogo weiter so

        • Glaub ich nicht… ich denke wir finden uns gegenseitig ziemlich cool… ;-)

          • …und haben uns immer lieb ;-)
            Auch wenn hanfgleichstellen manchmal meinen Sinn für Ironie missinterpretiert ;-)

      • ganz_nicht

        das gut =) ich euch auch ^^

      • Was jetzt? Gruppenkuscheln?

        Ich komm dann später mal wieder^^

        Wenn ihr fertig seit:

        Shitstorm bitte – http://www.facebook.com/BanWeed

        • Der Kölner ist neidisch ;-)

      • ganz_nicht

        hahahaha, wie der kölner, da kuscheln sie doch alle gern *hust*

      • WIR KUSCHELN NICHT!

        *Wir gehen direkt in den Dark Room*

        :-D

    • Stimmt – für mich ist das nochmal etwas heftiger, da ich ja noch mein eigenes Blog betreibe, was international ist – also noch mehr Quellen zum auswählen. Mittlerweile folge ich über 200 Leuten und Organisationen auf Twitter. Und die eigenen Follower werden auch immer mehr. Folg mir doch auch mal – dann folg ich Dir – gilt auch für alle anderen „Twitterer“ hier: http://twitter.com/PeriAntonio

  • Hallo Keinwietpass freunde !

    Danke fur platzung dieses artikel ;)
    Auf eine guten zusammenarbeit im zukunft !

    Jeder die ein artikel in deusch online findet das Uber Cannabis und/oder Coffeeshops in die Niederlande geht versuche ich um ein meldung dafon nach uns zu shicken, damit wir auch fur die Deutsche besucher auf CoffeeshopNieuws.nl ein so actuell und complet mogliches ubersicht bieten konnen.

    (entschuldige mir das gebrochene deutsch)

    GruBen,
    Peter Lunk
    http://www.coffeeshopnieuws.nl

  • Sehr cool, dass du jetzt mit Peter in Kontakt bist. Dann brauch ich nicht selber den Gastbeitrag zum 420 Smoke-Out schreiben :D

    Coffeeshopnieuws hat für mich damals beim letzten Mal erst eine Relevanz bekommen.

    • Ja, den Kontakt hab ich vor einiger gesucht ;-) wie mit vielen anderen Persönlichkeiten. Bin immer wieder erfreut darüber wie freundlich alle Niederländer sind. Es gibt nicht nur die 2 Niederlanden, die Nol in seinem Blog beschworen hat, sondern auch in innerhalb der Bevölkerung.

  • jkdkjf

    grooveman85 ist sehr bekannt im internet habe ihn schon überall gelesen

    • Den habe ich auch schon kontaktiert :-p

  • Coffieshopnieuws.nl war schon immer eine wichtige Informationsquelle. Es ist spektakulär, dass es dort nun eine duitse Sektion gibt. Das zeigt, wie unser Interesse und Engagement bei unseren Nachbarn wahrgenommen wird. Kein Wietpas ist nicht umsonst – genauso wenig wie das Engagement von jedem Einezelnen hier.

    • ganz_nicht

      schön gesagt, und partnerschaften und kontakte sind immer wichtig!
      nur gemeinsam schaft man was

  • Swed

    Sehr schön. Faden für Faden wird das Netz dichter. (Metaphorisch gemeint)^^ mmmhhhh immer dichter!

  • Anonymous

    ja macht sehr viel freude zu sehen wie das „projekt“ waechst und auch immer mehr eigendynamik entwickelt…

  • Mary

    Auf Coffeeshopnieuws.nl bin ich vor dem 1. Mai von einem Mitarbeiter des CS Huzur in Venlo aufmerksam gemacht worden. Im Huzur wurden auch Unterschriften gegen die Einführung des Wietpas gesammelt und es wurde dort viel diskutiert. Bis ich Euch hier kennengelernt habe war Coffeeshopnieuws auch meine einzige Informationsquelle.

  • Feini – keinwietpas.de auch auf Coffeeshopnieuws.nl :-D

  • Zusammen arbeiten wirkt fuer kiffer, also, gute kombi gemacht!

  • Daniel

    Off Topic:
    Habe gerade gesehen, dass die Seite
    norml.de nun auch langsam Gestalt annimmt.
    Freu mich.

    • Cool! Habe ich seit 5 Min versuchweise Online und schon ein Treffer… ;-) Ich liebe den netten Inder!

    • Ja da werkseln wir immernoch dran….. ist nicht vergessen die Idee.

      Dabei will ich mal daran erinnern die Idee norml.de auf Facebook zu liken! Das wird unsere Grundlage um nähere Verhandlungen mit unseren Amerikanischen Freunden zu halten.

      http://www.facebook.com/norml.de

      Mobo, nimm das doch mal bitte in den Blogroll auf!

      • Gianni

        Geile Sache ich merke hier bewegt sich was ! Ich hoffe das wird seine eigendynamik nicht verlieren und wir sitzen bald alle in unseren eigenen Coffeshop in DE ! Bis jetzt nur ein Traum aber wenn es in dem Tempo wieterläuft oder eventuell das Tempo gesteigert werden kann bin ich guter Hoffnung! Ich kann mich nur wiederholen aber tue dieses gerne: Mobo du hast innerhalb eines dreiviertel Jahres etwas geschaffen wofür ich dir meinen größten Respekt zolle! Die Entscheidung andere Autoren mit ins Boot zu holen ist einfach super. Das Ihr für uns eure Freizeit opfert und ich denke nicht im geringen Maße ist einfach klasse. Danke an Mobo,Marcel,Antonio Peri und zu guter letzt Hanfgleichstellen den ich nochmal besonders hervorheben möchte, dein Enthusiasmus und deine Begeisterung für die Sache ist besonders hervorzuheben und zu spüren. Ich fühle mich von euch regelrecht annimiert auch zu spenden und tätig zu werden. P.S. falls ich einen Autoren vergessen habe sorry seid alle Spitze.
        Weiter so und liebe Grüße aus dem Ruhrpott

        Gianni

    • Dampfzeit

      Ich weiss, wurde schon oft gesagt, aber ihr vier macht echt klasse arbeit. Danke, seit es keinwietpas gibt, habe ich wieder Hoffnung. Endlich wird die Kifferenergie gebündelt.

      • Wir sind nicht vier sondern fünf. Ihr vergesst immer jgreen, den ich als Autor sehr schätze.

        • Und du hast ein „e“ im Namen vergessen.

          • oha – ja, wie bei seeed – Rechtschreibfehler gehören nicht zu meinem Repertoire. Bei der bekannten Gruppe habe ich auch jahrelang seed statt seeed geschrieben. Ich denke jeder weiss wen ich meine

  • pirat

    off topic:

    erste kommerzielle Pot-Werbung im US-TV:

  • Steffi & Kai

    Hey Leute ab Samstag gibt’s in Nimwegen wieder weed für alle.
    Hoffe das es sich mal bald erledigt hat mit dem Hickhack.
    Würde mal wieder gerne nach Venlo oder Venray fahren.

  • Hash Hans

    Würde mich auch interessieren.

  • Steffi & Kai

    War heut in Arnheim.
    Will es aber nicht öffentlich schreiben woher es stammt.

  • Steffi & Kai

    Vielleicht hatten wir besser „demnächst“ als „Samstag“ schreiben sollen.

    • Mary

      Wäre aber gut zu wissen, ob es Samstag, oder demnächst is, denn dann kann ich mir am Samstag sparen weiter nach Arnhem zu fahren.

  • Hash Hans

    Wenns stimmt dan wohl eher ab 01.02.2013..

  • Steffi & Kai

    Frag uns mal.
    Jedes mal 170 km hin und zurück………kotz
    Obwohl wir finden das wir in Arnheim immer sehr Willkommen sind.
    Das Gefühl in Nimwegen war immer sehr kalt und schlecht gestimmt.
    Wir haben direkt Venlo in der Nähe und sind früher immer mit dem Fahrrad Gefahren.
    Wird zeit das sich da mal was tut.
    Wir denken schon das Nimwegen zurückkehrt zu den alten regeln, Venlo hingegen nicht.
    Wäre es andersherum gewesen und hätte erst Nimwegen geschlossen und dann Venlo würde Venlo zu den alte Wurzeln zurückkehren.
    In Venlo war doch direkt Tote Hose und da die Leute genug Ausweichmöglichkeiten hatten gab es nie irgendwelche Eskalationen ala‘ ICH SCHIESS MAL IN DIE LUFT.
    Wir denken das da was ganz schlimm aus dem Ruder läuft in Nimwegen und dies auch erkannt wurde.
    ALLES WIRD GUT
    *****der Spruch is eigentlich voll scheisse*****
    Lg

  • Steffi & Kai

    Außerdem hieß es ja auch damals alle grenznahen Gebiete da drogentourismus und so’n gesülze.
    Warum dann nicht weiter oben Richtung Borken und so.
    Die glücklichen können immer noch weiterhin Fröhlich ihr weed holen GRENZNAH versteht sich ………Eifersucht entschuldigt bitte.
    Die sollen mal langsam klar kommen die niederländischen Politiker.
    Haben den Lange zeit die steuern in den Arsch geblasen und dann Kriegen die aufeinmal dicke Eier oder was ????????

  • Steffi & Kai

    Such gerade meine betablocker

  • ausländer

    hallo
    ich sehe grade auf der seite der http://www.coffeeshopnieuws.nl/ den link zu (http://www.scoop.it/t/coffeeshopnieuws-frontpage)
    Das Heerlen als tolerant gilt , ist mir da was entgangen . ich glaub nicht das wir in Heerlen wieder wilkommen sind . ich habe auch hier bei kein wietpas keine meldungen gesehen das heerlen offen sein soll . aber ich kann es überprüfen .

    • Der Screenshot stammt von einer alten Version der Karte.

  • sire716

    hm,möchte mich da ma kurz zu äussern:
    venlo liegt in einer der 3 provinzen, die als erstes den wietpas hatten( wir ihr wohl alle wisst seit dem 1.mai.2012). in nijmegen war zu der zeit alles noch normal.
    der vorfall mit den schüssen in nijmegen, die beweggründe warum da (wohl nur mit ner gaspistole, ansonsten wäre derjenige der geschossen hat nicht nach so kurzer zeit wieder auf freiem fuß)geschossen wurde,sind meines wissens, bis heute nicht geklärt bzw veröffentlicht wirden.
    und auch in venlo gibt es mit dem strassenhandel overlast.

    und zur stimmung in nijmegens shops ( niicht nur in den CS, auch anderswo) kann ich nur sagen das ich mich dort überall sehr wohl gefühlt habe. ein grund dafür kann mein doch recht gutes holländisch sein, das wird von den einheimischen immer gern gesehen und nicht einen auf *besatzer* macht.
    mein favorit-CS war übrigens de kronkel, das lag aber wohl nicht nur an der guten qualität, sondern, *biiiigsmile*, auch an den hübschen meisjes hinter der theke, der guten musik, dem essen und dem ambiente allgemein.
    ansonsten, vor dem 1.mai, wars das nobodys in venlo, denen ich neulich auch nochmal ne mail geschickt habe zwecks info-austausch, ist aber leider noch keine antwort gekommen.

    und zur lage in nijmegen kann man sich auch über die seite vom http://www.kronkel.nl informieren.

    falls ihr das hier lest, liebes kronkel- und nobodys-team, ich vermisse euch und freu mich euch bald wieder besuchen zudürfen, so gott denn will.

    sire

  • sire716

    immer gern gesehen und nicht einen auf *besatzer* macht. es sollte heissen: immer gern gesehen wenn man nicht einen auf *besatzer* macht.

    sorry für die verschreibuxelung.

  • Steffi & Kai

    Wir laufen nicht mit dem besten hochdeutsch in die Shops hinein.
    Obwohl wir so na an der Grenze wohnen und sehr lange nach Holland fahren ist unser niederländisch sehr gebrochen ……..Schämen uns ja auch ;-)
    Aber!!!!! WIR VERSUCHEN ES SCHON.
    Im Kronkel hat mir der Penner mit Tattoo am Hals und cappy nix verkauft weil mein Ausweis abgelaufen war „ABGELAUFEN“ .
    Ist mir in 15 Jahren nicht passiert.
    Mir kam es vor als muss er den Touristen mal zeigen das eng wird mit den neuen Gesetzen.
    Vielleicht passte ihm auch einfach meine Nase nicht

    • swedstar

      ha der typ hat das bei mir auch gemacht, hab ihm aber gesagt, dass wir jetzt ja alle europäer sind und er sich mal nich so haben soll ^^….fand er noch beschissener und hat mir nur brösel hasch gegeben.

    • Letztlich kann man das Pferd auch von der anderen Seite aufzäumen. ich habe einige Jahe lang in Berlin drei Mobilfunk-Shops geführt. In touristischen Gebieten, habe ich meine Beratungsgespräche zu 45 – 50% auf Englisch geführt.Gerade die Amerikaner haben wie selbstverständlich englisch gesprochen. Das hat mich nie gestört. Immerhin wollten die ja was von mir – nämlich etwas kaufen. Da habe ich mich natürlich angepasst und sie nicht unhöflich behandelt, nur weil sie kein Deutsch sprachen oder es versuchten. Wären Coffeeshops ein legales Business und hätte man Ausweichmöglichkeiten, könnten die Niederländer auch nicht so sehr ihren „Animositäten“ fröhnen. Wir zahlen schon genug – da sollte es schon toleriert werden, wenn wir nicht auch noch Niederländisch sprechen. Ich habe auch gelernt, dass es vorteilhaft ist, aber die schnippischen Antworten auf Englisch, wenn man auf Deutsch bestellt, habe ich auch noch im Gedächtnis. Bei durchschnittlich 50 € pro Kunde sollte das anders sein. Am 30.04.2012 sprach man in Maastricht übrigens nur französich in den Shops. Die frankophonen Belgier und Franzosen weigern sich stur andere Sprachen zu sprechen und das wird auch akzeptiert. Nur wir Deutschen sind so übersensibel. Nach 70 Jahren sollte es aber auch langsam mal reichen.

      • Ich für mich versuche immer in einem Gastland, wenigstens ein paar Floskeln der Landesprache zu benutzen. „Dank je wel“ „Gracias“ „merci“ etc. ist nicht schwer und macht den Benutzer sympathischer

        • Das versuche ich auch, und ich kann niederländisch ja auch gut verstehen und mich auch ausreichend verständig machen. Ich spreche sogar ein paar Brocken Mandarin. Zumindest kann ich in Beijing ein Taxi bestellen: „Shu zu Chiche“ und erklären wo es hin geht. Aber es ist halt übertrieben, wenn wir ohnehin schon 1/3 mehr als auf dem Schwarzmarkt bezahlen und auch nicht 5,4 g sondern statt 4,8 g dann eben 5,0 g bekommen, nur weil wir versuchen auf nederlands zu bestellen. Die frankophonen machen das auch nicht, und bei denen wird es akzeptiert. Bin aber, wie gesagt, Maastricht-geschädigt. Da war es eine Sondersituation die sicher nicht für den Großteil von NL gilt. Aber die Maastrichter können sich einfach genauso den Deutschen wie den frankophonen Belgiern (65% der Kundschaft dort) anpassen. Immerhin gebe ich denen Geld und nicht umgekehrt. Ich war auch nie schnippisch zu meinen ausländischen Kunden, egal woher sie kamen. Ich halte diese Einstellung, ehrlich gesagt, für nationalistisch und intolerant. Vor allem, wenn ich nun weiss wieviel das Gras auf dem Schwarzmarkt kostet. Coffeeshops sind nette Konsumräume, aber 5 g zu den aktuellen Limburger Preisen würde ich wohl nicht mehr kaufen.

          • Ich würde mal frech behaupten, dass die meisten deutschen in den Niederlanden höflicher behandeln werden als es viele Deutsche hierzulande mit unseren türkischen Mitbürgern tun.. Aber das ist ein ganz anderes Thema…

          • Das glaube ich nicht. Ich hatte viele türkische/arabische Mitbürger als Kunden. Die waren sogar die Anspruchsvollsten, weil gerade die „Klischee-Vertreter“ – im Klartext libanesische Gangs gerade im Europa-Center und in der Tauentzienstr. täglich vorbeischauten, um die neuen Geräte mit ihren Kumpels zusammen auszuprobieren und sich beraten zu lassen, ohne sie zu kaufen. Das war nervig und hielt von der Beratung „echter“ Kunden ab. Trotzdem habe ich diese Leute nicht rausgeschmissen, auch wenn mir oft danach war. Wenn ich ein Dealer mit Monopol gewesen wäre, hätte ich mir manch unverschämte Verhaltensweise einiger Kunden sicher auch eher nicht gefallen lasssen und eben schnippisch (nach dem Motto: „Du bist hier nicht willkommen, sei froh dass Du überhaupt reindurftest) reagiert.

          • Naja, du bist ja auch ein „dufter“ Typ. Aber leider werden bei uns leider viel zu oft Ausländer extrem unfreundlich behandelt.

          • Das stimmt, aber gegenüber hatte D2 (heute Vodafone) in der Tauentzienstr. (gleich neben dem KaDeWe) schon lange einen Türsteher.

          • Ein Mannesmann-Türsteher.

          • Ja – ganz genau. Das war dort schon 2000 ganz normal. Es war auch nicht der erste Überfall auf den Laden.

  • Steffi & Kai

    Und das war direkt am nach dem ersten Mai

  • Steffi & Kai

    Auch wenn man nur Deutsch spricht, sollte ein freundliches auftreten doch reichen oder ?

  • sire716

    das ist schon seltsam, im kronkel hab ich nie einen ausweis zeigen müssen.
    mit meinen 42 jahren muss ich wohl schon sehr *alt* aussehen,*gg*.

    aber, ok, der typ den ihr meint, der guckt schon mal was genauer, der merkt sich gesichter,das hab ich schon gemerkt. bin mal rein in den cs und hab erstmal nur 2 g gekauft und hab dann erstmal nen kaffee getrunken und war lecker einen blowen, danach wollt ich noch was kaufen, er hat, obwohl ich sicher ne stunde im cafe war, mich genau gemustert und gemerkt das ich schon was gekauft hatte, wusste sogar, wieviel. er war aber nicht unfreundlich, hat nur gesagt das ich nur noch 3g bekommen könnte.
    da man aber im kronkel zur der zeit keinen clubausweis brauchte, fand ich das ok, irgendwo müssen die sich ja auch an die 5g grenze halten.
    aber wie bereits erwähnt, ich hab mich da eher an die meisjes gehalten, wenn der cs-besuch mit so ner sahneschnitte anfängt, hmmmmmm, da fängt der genuss schon an der ladentheke an,*gg*.

    • Elli

      Du unterstellst den Leuten aber ein schlechtes Gesichtsgedächtnis. Ist doch klar dass er Dich nach einer Stunde wiedererkennt. :-))

    • Vor meinem ersten Besuch in Nijmegen, habe ich mich bei hanfgleichstellen, der wie ihr wisst ja dabei war und die Stadt schon kannte, erkundigt, wie es denn in den dortigen Shops bzgl. Ausweis vorzeigen ist. In den Shops in denen wir waren wurden wir nicht nach dem Ausweis gefragt. Das sei auch unüblich in Nijmegen. Als Maastricht-Geschädigter war ich ja seit Jahren gewohnt, dass der Ausweis früher nur gezeigt und seit ca. 2007/2008 sogar eingescannt wird, bevor man Einlass erhält. Das war dort echt am strengsten – völlig egal, ob offensichtlich war, dass man älter als 18 ist. Ich habe schon Leute um die 60 gesehen, die dort wegen mangelnden Ausweises nicht eingelassen wurden.

      Nijmegen war so schön wie Maastricht Ende der 90er. Wenn es nicht so weit weg wäre, könnte mich Maastricht für immer am Arsch lecken, die strengen Regeln und teuren Preise dort waren eigentlich schon immer unzumutbar.

      Ich weiß nicht einmal, ob sie mich dort als Kunden zurückgewinnen würden, wenn die Shops wieder offen wären. Habe seit der leidigen Wietpas-Situation nun besseres kennengelernt und trauere dem eigentlich schon gar nicht mehr hinterher.

  • sire716

    naja, ehrlich gesagt hab ich die situation, wenn dort viel los war, auch schonmal ausgenutzt. bin an die ladentheke, hab 5g verschnitt gekauft, bin raus, keine 10 minuten später wiederrein, stand dann nicht bei der verkäuferin wo ich zuerst war sondern bei der neben ihr, hab noch mal 5g gekauft… .
    ich weiß, gehört sich nicht, habs halt ausprobieren wollen, und es hat ja auch geklappt.

  • Steffi & Kai

    Bin selbst 33 und sehe auch nicht gerade Jung aus, aber es ging ihm einfach um die ID.
    Ist ja auch korrekt aber nicht’s verkaufen weil er abgelaufen ist empfand ich als Schikane.
    Meine Frau die wesentlich jünger aussieht musste auch nie einen Ausweis vorlegen, nur als Sie so ne kronkel Karte für Rabatt bekommen hat.
    Es hat mich halt persönlich angepisst und der erste Eindruck ist doch der wichtigste oder ?

    • Anonymous

      Du kannst auch deinen Eu-Führerschein zeigen wenn dein Ausweis abgelaufen ist, gilt innerhalb der EU als gültiges Ausweisdokument und darf nicht abgelehnt werden.

  • sire716

    ja, kai, so wie du es schilderst ist es schon etwas seltsam gelaufen, da geb ich dir recht.
    ansonsten find/ fand ich den laden aber ok.