Hanfgleichstellen – In „eigener“ (Spenden)Sache

Liebe Leser von „Kein Wietpas!“

Da heute 100€ unter dem Stichwort „KeinWietpas – Alles“ an eine Legalisierungsorganisation gespendet wurden, bin ich bereit (fühle ich mich verpflichtet) weitere 5 EUR (!aus eigener Tasche!) in Knipselkrantjes zu investieren – somit sind die nächsten zwei Samstagausgaben für euch gesichert. Weitere 5 EUR werde ich (!auch von meinem Geld!) in das Drugcheck-Projekt investieren.
Je mehr ihr also an die Legalisierungsorganisationen spendet desto mehr und desto qualitativere Informationen bekommt ihr von „Kein Wietpas!“.

Die 2x 5€ Beträge ergeben sich wie folgt:

10% von 100€ Spendenbetrag ergeben 10€ Investitions“pflicht“ für Hanfgleichstellen (mich) in die „Kein Wietpas!“ – Projekte.
Betreff der Spende war: „Kein Wietpas – ALLES“ was bedeutet: Der Spender wünscht das MEINE 10€ (seine 100€ verbleiben in Gänze bei der bespendeten Organisation) zu gleichen Anteilen in alle „Kein Wietpas!“ – Projekte investiert wird.
Zwei solcher kostenintensiveren Projekte gibt es derzeit, die ich in Abhängigkeit des Spendenaufkommens erledigen/ermöglichen werde.

– „KeinWietpas – Kranten
Dazu gehört z.B. die aktuelle Übersetzungserie Gelderlander Knipselkranjes 1 – 3.
Ohne echtes Geld für Online-Abos in die Hand zu nehmen ist an diese Vielzahl Artikel/Leserbriefe nicht zu kommen.

– „KeinWietpas – DrugCheck“ In diesem Projekt werde ich versuchen die Streckmittelpraxis in den Coffeeshops des Achterhoeks zu ermitteln, zu beweisen und zu beschreiben. Ich habe einen Grower – der auch Chemiker ist (jubel) – gefunden, der mir bei PK13/14 hilft ein Test-verfahren zu entwickeln um sowohl Überdüngung als auch das Tauchen abschätzen/nachweisen zu können… Bitte übt euch etwas in Geduld in dieser Sache! Das Thema will ich GUT machen und gehe von einer Vorlaufzeit von noch ca. 6 Wochen aus. Dann aber können und werden wir Tatsachen schaffen.

Sowohl für die Knipselkrantjes, als auch die Drugchecks kalkuliere ich je 200€ ein die ich da rein stecken möchte — WENN ihr 4.000€ an die diversen Organisationen spendet…

Ist dem Gros der „Kein Wietpas!“ – Leser aber weder die Legalisierung noch die Informationen auf „Kein Wietpas!“ 2€ im Jahr wert… sind die Leser es nicht Wert von mir/uns mit Informationen versorgt zu werden…
BITTE spendet!

DHV
Schildower Kreis
ENCOD – !UPDATE 22.01 10:50 !ENCOD haben soeben zugesagt!
Eltern fordern Legalisierung – !UPDATE 29.01. 11:50 !Haben soeben zugesagt!

gehen bereits klar.

Grüne Hilfe

sind in Arbeit.

Aktuelle Stichwörter:

„KeinWietpas – ALLES“
„KeinWietpas – Kranten“
„KeinWietpas – DrugCheck“

Sobald Geld mit den betreffenden Stichwörtern eingeht informieren uns die Organisationen über die Spendenhöhe. Der Spender selbst bleibt für uns völlig anonym. Wir erfahren nur das Stichwort und die Betragshöhe. Die bespendeten Organisationen verwenden das Geld völlig selbstbestimmt und unabhängig von dem „KeinWietpas – XYZ“ – Stichwort.

Wer glaubt, wir wollen uns hier irgendwie bereichern und würden mit den Legalisierungsorganisationen „krumme Dinger“ um diese Spenden herum machen… der soll bitte nicht an die Legalisierungsorganisation spenden der er solch ein Verhalten zutraut. PUNKT.

hanfgleichstellen

Ich kann es nicht mehr sehen/lesen/hören mit welcher Ignoranz unsere Politik die guten Gründe für einen konsequenten Wandel in der Drogen- und Genussmittelpräventionspolitik ignoriert.
Ebenso wenig konnte ich noch weiter mit ansehen, das solche Menschen wie ich nicht in die Öffentlichkeit gehen und den Finger in die Wunde legen - auch wenn, oder gerade weil, das mit negativen Folgen belegt sein kann.
Macht mit! Werdet wenigstens Sponsor im DHV o.ä.!
  • BowWow

    „- „KeinWietpas – DrugCheck“ In diesem Projekt werde ich versuchen die Streckmittelpraxis in den Coffeeshops des Achterhoeks zu ermitteln, zu beweisen und zu beschreiben. Ich habe einen Grower – der auch Chemiker ist (jubel) – gefunden, der mir bei PK13/14 hilft ein Test-verfahren zu entwickeln um sowohl Überdüngung als auch das Tauchen abschätzen/nachweisen zu können… Bitte übt euch etwas in Geduld in dieser Sache! Das Thema will ich GUT machen und gehe von einer Vorlaufzeit von noch ca. 6 Wochen aus. Dann aber können und werden wir Tatsachen schaffen.“

    Wenn das mal nicht vielversprechend klingt weis ich auch nicht.
    Ganz grosses Lob an hanfgleichstellen das du dich da rantraust, heikles Thema.
    Und pass bloss auf, da gehts um viel Geld. Dürfte einigen nicht gefallen „enttarnt“ zu werden.

    • Dampfzeit

      Wenn ich mich an die DHV „GmbH“ gewöhnt habe, werde ich auch für KeinWietpas – Drugcheck spenden. Wenn das stimmt, was ich über PK 13/14 rausgefunden habe, werde ich gegen die holländischen CS in den Krieg ziehen.

      • Nochmals: an uns wird nichts gespendet.

      • Dampfzeit

        Die Spende würde auch an den DHV gehen, habe das schon geschnallt :-)

      • Was hast Du raus gefunden? Nicht das wir im „Testaufbau“ was übersehen…

      • Dampfzeit

        Ich rauche lieber Hasch, ein Bekannter lieber Gras. Mein Bekannter hat seit geraumer Zeit Probleme mit der Schilddrüse. Erst hieß es, Schwermetallvergiftung. Dann sind sie drauf gekommen, dass er eine Schilddrüsenüberfunktion hat. Dann natürlich die Frage, warum plötzlich die Schilddrüse spinnt. Es kam eines zum anderen, viele Arzttermine, viele Tests und wahrscheinlich wurde die Überfunktion durch PK 13 14 (Phosphor/Kalium) verseuchtes Gras ausgelöst. Er war Stammkunde in einem Coffeeshop. Alles noch hypotetisch und nix bewiesen, leider. In meinem Bekanntenkreis werden langsam die Kriegstrommeln ausgepackt.
        Wie gesagt, von mir aus können alle holländischen Coffeeshops schließen. Für mich sind seit kurzem auch CS-Besizer Kriminelle.
        Und wir dürfen uns unser Gras nicht selber anbauen, das ist für mich das Schlimmste im Moment.
        Sorry, will keine Panik schüren, bin grad halt komplett geschockt.

        • Anonymous

          das mit der schilddrüsenüberfunktion ist mir auch bekannt, habe leider schon recht früh mit dem kiffen angefangen und in dem alter von 16,17 ist mein wachszutum nahezu stehen geblieben und habe seitdem auch kaum zugenommen wiege immer noch 57 kilo, irgendwann bin ich deswegen zu arzt und er konnte lediglich eine schilddrüsenüberfunktion diagnostizieren …ob die jetzt ausgelöst wurde durch pk 13/14 kann ich nicht sagen aber nachdem ich das hier jetzt gelesen hab macht mich das schon ein wenig nachdenklich, bin äußert gespannt auf den drugcheck, ich gehe auch schon seit längerem davon aus das in niederländischen coffeeshops grade mit düngemitteln das gras teilweise total überzüchtet oder gestreckt wird wenn auch nicht immer bewusst…aber grade mit düngemitteln. peace!

      • @Dampfzeit – dann schreib uns doch bitte den Namen vom Shop (gerne per mail) und wir schauen das wir eine Probe von dort bekommen.

      • Dampfzeit

        Der Shop war in Limburg, leider im Moment geschlossen oder eher Gott sei Dank. Alles gebunkerte Gras aus diesem Shop wurde entsorgt.
        Habt ihr eine Testmöglichkeit für PK 13/14, weil ich gehe stark davon aus, dass PK 13/14 die Zukunft gehört. Der Geruchstest und Abbrenntest ist sehr schwierig, finde ich. Normalerweise sollte die Asche von Gras grau werden, bei PK 13/14 habe wir festgestellt, dass die Asche eher schwarz bleibt, egal wie lange du das Feuerzeug dranhängst. Hier bei uns raucht gerade keiner Gras aus Holland, weil Panik.
        Ich glaube, man sollte alle noch offenen Shops in Holland auf Streckmittel testen. Ich traue niemandem mehr.

      • jhjhjh55

        du bist nicht der einzige der dass geschrieben hat mit schildrüse.Einer hat mal geschrieben es heisst hashimoto…. bei google findet man glaub ich auch was bei hashimoto pk 13 14

  • jdfkjdfj

    super vor allem der strecktest,aber könnte man nicht i wie das cannabis college mit einbinden?Die haben auch ahnung von der sache und kennen die gängigsten streckmittel und indentifizierungen.

    • Jein.
      Ich bemühe mich in einem höchstmaß darum alle verfügbaren Infos zur Identifizierung zu sammeln – will aber auch nicht zu sehr auffallen – wäre blöd, wenn die CS mich mit dem besten wiet der letzten 10 Jahre bereits zum Test erwarten… :-(
      Wie gut und präzise ich die Sache vorbereite und durchführe kann ich im Vorfeld nicht öffentlich besprechen. Wird dann aber hinterher eine lange und spannend zu lesende Geschichte.

  • Super Arbeit, hanfgleichstellen!!!
    Was DU hier aufziehst, verspricht wirklich Großes! Lob und Respekt für Deinen Einsatz!

    Wer darüberhinaus an der „Legalisierung“ in Deutschland teilhaben möchte, sollte mal beim „Wiet Erstand“ vorbeischauen, dort läuft auch gerade ein konkretes (Teil-)Projekt an:
    http://wieterstand.wordpress.com/2013/01/21/sie-haben-post/

    • @bushdoctor
      Deine Wieterstands-Geschichten gefallen mir auch und habe leider einfach noch keine Zeit gefunden mich an der Diskussion zu beteiligen. Wie aus der norml.de Diskussion gut zu ersehen ist liegt mein primäres Interesse darin im großen Stil „Geld zu scheffeln“ damit die legalisierungsbewegung sich im mainstream plazieren kann.
      Was ich hier jetzt versuche könnte meinen Einsatz zu Geld werden lassen, welches ich nie alleine aufbringen könnte. Das könnte der Anfang vom „Geld scheffeln“ sein – und dem Vertrauensaufbau, in die Leute die mittelfristig norml.de etablieren wollen, sehr dienlich sein. Meine Kernaktivitat liegt jetzt ganz klar darin über keinwietpas so attraktiv für die Leser zu sein, das ich meinen geldeinsatz 10:1 in die legalisierungsbewegung transformieren kann. Damit schwindet auch jegliches „schlechte gewissen“ mich viel mehr um die Drogenpolitik der nl zu kümmern als um die deutsche bzw. europäische.

    • BowWow

      Sorry, aber ich seh für mich keinen Nutzen nochmal auf Deinen Blog zu gehen um mich zu fragen was genau Du uns da eigentlich sagen willst ausser verschachtelten fragmentsätzen in denen du „andeutest“, doch NIE konkret wirst.
      Habe ja gespannt Deine Ankündigungen bei Antonio verfolgt und das ei des kolumbus erwartet, so siegessicher und allwissend hast Du dich gegeben, nur gabs auch da schon keine infos mit Nährwert.
      Stattdessen wird permanent auf den „richtigen Moment“ verwiesen, „Abwarten! Zurücklehnen und Entspannen! Alles zu seiner Zeit“ wird gepredigt?
      Ist der richtige moment der wenn Dein Blog 100k klicks/tag hat?
      Zurück bleiben viele Fragezeichen, wenig Antworten.
      Teilweise fühl ich mich an „Werbeversprechen“ ala Teleshopping erinnert;
      Deine drei Phasen erinnern an das bewerben eines Ponzi-Schema.

      • bushdoctor

        „Ist der richtige moment der wenn Dein Blog 100k klicks/tag hat?“
        Exakt! Vorher macht Phase 1 und 2 keinen Sinn. Erst wenn sich genügend Leute finden, die WIRKLICH etwas bewegen wollen, können WIR starten.

        Nochmal: ICH bin zu 100% überzeugt, dass es klappen wird. Alle mit denen ich geredet habe, sind zu 100% überzeugt, dass es klappen wird. Wer alle Links auf dem Blog durchgelesen hat, weiß eigentlich schon in etwa worum es gehen wird, jedenfalls habe ich schon mit jemandem gesprochen, der SOFORT wußte worauf ich hinaus will, obwohl er von den genauen Plänen keine Ahnung hatte.

        Solltest DU nicht mitmachen wollen, dann ist das DEINE Entscheidung. ICH zwinge niemand zu gar nichts!

        Außerdem könntest Du Dich ja über wordpress.com benachrichtigen lassen, sobald sich etwas tut, DAS meine ich mit “Abwarten! Zurücklehnen und Entspannen!“ NUR: Die Bereitschaft, überhaupt mitmachen zu wollen, muss von DIR kommen.

        Tut mir leid, aber mehr kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen… laß DICH überraschen und überzeuge evtl. andere auch dem „weißen Kaninchen“ zu folgen.

      • BowWow

        „“Ist der richtige moment der wenn Dein Blog 100k klicks/tag hat?”
        Exakt! Vorher macht Phase 1 und 2 keinen Sinn. Erst wenn sich genügend Leute finden, die WIRKLICH etwas bewegen wollen, können WIR starten.“

        Sorry, aber dafür fehlt mir die Geduld, ich bezweifle das es nur eine www seite in DE gibt die annähernd an 100k klicks/tag kratzt und Hanflegalisierung zum Thema hat.
        Warum sollte ausgerechnet Dein Blog jemals in solche Dimensionen gelangen?
        Und in welchem zeitraum soll das geschehen?
        Die zeit was zu ändern ist hier und jetzt, da lehn ich mich bestimmt nicht „entspannt“ zurück und warte auf das weisse Kaninchen.
        Da ist der ansatz von Gerd50 für mich erstmal greifbarer.

      • Wenn es keine 100.000 Leute in Deutschland gibt, die sich für die „Legalisierung“ einsetzen wollen, dann ist das für mich auch okay! Nur befürchte ich dann, dass WIR noch eine ganze Weile warten müssen, bis es endlich mit der „Legalisierung“ soweit ist.

        Ich versuche ja mit dem Projekt „Wiet Erstand“ herauszufinden, ob es möglich ist, 100.000 Leute dazu zu kriegen, mit zwei konzertierten Aktionen, die „Legalisierung“ in die Tagespolitik zu bekommen. Sollte dieses Experiment klappen, werden WIR soviel Macht haben, dass eine wie auch immer geartete „Legalisierung“ kommen MUSS…

        Und wenn nicht, dann nicht! Da bin ich emotionslos…

        Was ich aber in den Blog-Beiträgen ausdrücken wollte: ES KOMMT AUF DICH AN! Und NUR auf DICH! …auf JEDEN EINZELNEN! Nur wo ein WILLE ist, da ist auch ein Weg!

        Lies Dir vielleicht nochmal den aktuelle Beitrag „Sie haben Post!“ durch, dann solltest Du verstehen, worauf ich hinaus will…

  • Anonymous

    Ich find es wirklich super dass ihr das mit den spenden ins leben gerufen habt. Auch ich werde sobald sich meine Jahresanfangsgeldnot (Studiengebühr und gefühlte 500000€ stromnachzahlung) etwas gelegt hat eine kleine Spende eingehen lassen. Allerdings, und verzeiht mir mein korinthengekacke, finde ich dass aus manchen eurer posts mittlerweile eine klarere Erwartungshaltung an uns Leser herauskristallisiert und gerade diese „wenn ihr spendet, dann schreib ich euch was zur nl Presse-Haltung “ bekommt durch diese Forderungen einen bitteren Beigeschmack. Natürlich hast du dadurch Ausgaben, Hanf, und ich sehr auch ein dass ihr den ideologischen anspruch an eure Leserschaft habt etwas für die legalisierung in Deutschland zu tun, aber doch bitte nicht mit der informellen Schraubzwinge! Wir duerfen schließlich auch nicht vergessen dass alle Kohle dieser Welt nix bringt wenn die Menschen nicht bereit sind ihren Hintern auf die Straße zu bewegen, auch das sollte unser Ziel sein.
    Abgesehen davon, wie sinnvoll ist es direkt ein jahresabonnement beider Zeitungen zu kaufen? Wird dort jeden Tag über für keinwietpas relevante Themen geschrieben? Macht es nicht finanziell mehr Sinn de onlineausgaben zu kaufen wenn auch wirklich was drinsteht was wir hier gebrauchen können?
    Oder bist du generell an Nachrichten dieser 2 regionalblätter interessiert und deshalb macht ein Abo für dich Sinn?
    Abschließend mÖchte ich noch erwähnen dass ich wirklich begeistert bin von eurem handlungswillen, ihr macht gute Arbeit! Mir stößt eben nur manchmal der Ton etwas auf, das kann allerdings auch daran liegen dass man schriftliches schwerer „richtig“ interpretieren kann. Ich fänd es nur schade wenn ich auf Hanf’s, mobo’s oder sonstige Artikel (knispelkrantjes jetzt mal ausgenommen) verzichten müsste nur weil ihr euer spendenziel nicht erreicht.

    • swedstar

      hast schon recht, was die jungs brauchen sind glaub ich eher sponsoren als spenden ^^… aber nicht falsch verstehen keinwietpas ist super :)

    • Nein, ich will nicht alles für ein Jahr abonnieren. Ich will immer wenn das freie Angebot im netz sagt das in der Zeitung mehr steht dann als einzelausgabe online kaufen.
      Die online verfügbaren Meldungen wird es geben wie bisher – die kosten mich ja nix. Aber solche Serien wie die gelderlander knipselkrantjes sind vom Geld abhängig und damit vom Willen der Leser sich auch einzusetzen.

      P.s. Momentan kommt alles vom Handy… Evtl. Seltsamkeiten bitte entschuldigen.

      • Ich denke auch der Kauf von Einzelartikeln/Einzelausgaben dürfte die bessere Option sein – immerhin kann man nicht alle Tageszeitungen aus NL abonnieren und zudem ist halt mal hier und mal da mehr los wozu man recherchieren muss.

  • Anonymous

    Ja! Absolut! Ich wollte die Stimmung auch nIcht trüben hier.. Keinwietpas ist kei vet! Es fiel mir eben nur auf dass die letzten posts sich anders lesen.. Daran dass das hier richtig &wichtig ist ändert das nix..
    Alles toppie top, jonges!

  • Anonymous

    ich würde auch spenden aber nicht für die themen es bezieht sich alles auf das gelderland!was ist mit limburg da gibt es auch zeitungen!diskirmiren ist das ja auch leicht!oder verstehe ich was falsch?machst du das dann für die ganzen niederlande wenn man spendet an KeinWietpas – Kranten?oder wie?oder muss ich an alles spenden?!

    • Anonymous

      ich noch mal Anonym | 21. Januar 2013 um 20:18
      ist eine gute sache hier kein wietpas weiter so

    • Unser Fokus liegt natürlich auch ganz klar auf Limburg. Aber keinwietpas.de ist natürlich eine Informationsplattform für Meldungen zu den gesamten Niederlanden und in Gelderland tut sich aktuell eben am meisten. Sobald es neue Nachrichten zu Limburg gibt, schreiben wir natürlich auch darüber. Bislang war aber zu Limburg aus den Printmedien nicht so viel mehr zu erfahren als online. Ein Abonnoment des „de Limburger“ lohnt z.Zt. nicht. Ab März (Marc Josemans Prozeß) kann das natürlich anders werden.

    • Natürlich betrachte ich auch Limburg. Letztens bin ich erst alle CS in sudlimburg angefahren und habe dazu einen vielgelesenen Bericht geschrieben.
      Natürlich übersetze ich auch den limburger wenn da was wichtiges drinnen steht.

    • Das mit dem gelderland ist Zufall. Von da kamen die heftigsten Beschwerden wegen gestreckt gras. Kranten bezieht sich auf alle nl-zeitungen die sich lohnen.

      • Anonymous

        ok alles verstanden!

        • Es ist echt Wahnsinn, wie schwer es ist eineindeutig manche Ideen und Sachverhalte zu verschriftlichen.
          Mobo und Antonio haben dadurch das sie mich kennen eine viel höhere toleranzschwelle bis sie hinter einer aussage von mir etwas schlechtes vermuten würden, wie der „gemeine“ Leser von Keinwietpas.

  • Ich persönlich finde die Aufsplittung in drei verschiedene Bereiche nicht unbedingt nötig.
    „Kein Wietpas“ reciht meiner Meinung nach. Alles wird dann eher nach Bedarf gemacht, findest Du nicht, Hanf?

    Übrigens habe ich die Leute von „CleanU“ angeschrieben zwecks Sponsoring von Brix-tests. Leider hab es keine Antwort.

    Bei der Grünen Hilfe habe ich heute leider zu spät angerufen. Werde es morgen erneut probieren!

    • Ich würde den Leuten gerne die möglichkeit geben Prioritäten zu setzen. Wenn Fahrberichte und drugchecking mehr spenden generieren will ich den Spendern gerne mehr drugchecking ermöglichen und mache weniger knipselkrantjes. Wird aber mehr auf Kranten gespendet gibt’s mehr Zeitungen. Gerne will ich das liefern was den Leuten am meisten wert ist. Wer den gesamten mix von Keinwietpas optimal findet spendet einfach nur mit Betreff Keinwietpas oder Keinwietpas-alles.

      • Elli

        was heißt denn „mehr“? Zählt die End-Summe oder zählt die Anzahl der Einzelspender?

        • Die summe zählt. Ich gehöre hier zu den Alten und würde gerne noch nennt legalen joint in d rauchen von gras welches ich legal in Spanien erworben habe und legal durch F und B transportieren konnte… ;-)
          Dafür braucht es viel Geld aber auch viele Menschen…
          Wäre also am besten wenn die meisten viel spenden… ;-)
          Sorry, stickie brennt und somit bin ich ganz kurz vor bett ;-)

    • Die clean-u sind fast betrug – simpler glucose Test – soweit sind wir schon. Wie gesagt, ich habe Hilfe von jemandem der 9 Semester Chemie studiert hat… und der ist GEIL darauf dungemittelsauerreien nachweisen zu können… Die durch pk13/14 im wuchs überdüngte Referenzpflanze braucht noch…

      • Zum Thema PK13/14 fällt mir noch ein: Scheinbar möchte hier ja niemand Gras, das mit Hilfe von PK13/14 etwas „geboostet“ wurde, da bei schlechter Handhabung Rückstände davon im Endprodukt sind.

        Schreibt das doch mal im großen „Hanfburg“-Forum. Dort wird nämlich Growern immer noch zu PK 13/14 geraten, was deren Shop auch vertreibt.

      • Anonymous

        mensch leute, PK13/14 ist KEIN Streckmittel sondern lediglich ein Phosphat/Kalium Dünger für die Endblüte, thats all. darum findet ihr auch in den growerforen nur empfehlungen für pk13/14.
        da könntet ihr auch jeden anderen mineralischen dünger (zb ghe ripen) als streckmittel bezeichnen.
        ist mir auch ein rätsel wie das strecken mit pk13/14 passieren soll, über das gieswasser an die pflanze fällt schon mal aus, da man bei überdosierung ausser budrot nix hatt, ergo nix mit gewinn da das zeugs in die tonne geht.
        richtig angewendet und lange genug geflushed hat pk keinen negativen einfluss auf das endprodukt.
        finds auch ne frechheit das der DHV ungeprüft den grössten mist in seinem streckmittelmelder weitergibt, so entstehen mythen und schauermärchen.

      • UND NOCH EINMAL:

        Das Strecken durch PK13/14 geschieht durch tunken der Ware in den Dünger. Wobei die im Dünger enthaltenden Mineralien ins Gras einziehen. Man sieht es kaum, riecht es nicht und es brennt auch normal ab. Du kannst auf diese Weise Deinen „Gewinn“ nahezu verdoppeln. Das ist natürlich auch mit jedem anderen Mineraldünger möglich. Dass dieses nicht Gesund kein kann – brauchen wir glaube ich nicht besprechen. Das ist eine Behandlung die NACH der Ernte und Trocknung geschieht und eine weitere Trocknungsphase erzeugt. NICHT während die Pflanzen wachsen!!!!

        • Wir wissen bald mehr.
          Leider leider leider bin ich nur über mittelsmann an den pflanzen selbst. (Auf der Burg gibt’s auch gute Leute ;-) ) Es gibt 2 orangebud pflanzen. Die eine bekommt pk13/14 in doppelter Konzentration über den doppelten Zeitraum wie vom Hersteller angegeben. Die andere bleibt behandelt. Danach dienen diese beiden pflanzen selbst wieder als tauchmaterial – wie Marcel es beschreibt. Ab dem tauchen kommt dann der Chemiker und meine Lunge ins spiel. Dann können wir proben aus Shops bewerten…

      • BowWow

        „Ab dem tauchen kommt dann der Chemiker und meine Lunge ins spiel“

        Deine arme Lunge, dafür müsst es eigentlich Schmerzensgeld geben.

      • Dampfzeit

        Deine Lunge kommt ins Spiel? Das Zeugs ist hochgradig giftig, lass da deine Lunge raus.

        • Ohne Referenz keine Aussage für die ich meine Hand ins Feuer lege. Ich habe in den 60er/70ern nicht im Ruhrgebiet groß werden müssen sondern habe Landluft geniesen dürfen. Da kommt es auf ein paar gr wissentlich beschissenes Gras nicht an. Mein Vater hat nie gekifft – als er so alt war wie ich war seine Lunge aber bereits im Arsch… Helmut Schmidt raucht noch immer… No Risk No Fun ;-)

      • BowWow
        • JEIN. Davon weis ich ja immer noch nicht wie das beim rauchen anders schmeckt als die gleiche Sorte unbehandelt. Das ist ne Sache die ich auch beschreiben können will. Das wir mit Natronlauge, Schwefelsäure usw. durch die Gegend marschieren müssen um PK13/14 präzise bestimmen zu können geht auch nicht. Getestet wird vor Ort. Die Aktion findet komplett in NL statt! Ich nehme mir garantiert nix mit um dann in Ruhe testen zu können! Getunkten Tabak können wir (ER) bereits sicher unterscheiden – aber nicht präzise genug – (50% verdünnung der Grundlösung macht kaum nen Unterschied – nochmal die Konzentration halbiert – sagt es – UNBEHANDELT… Der Mann ist motiviert! Und ist sich sicher noch viel präziser zu werden… ohne mit kritischen Stoffen (Säuren, etc.) hantieren zu müssen… derzeit braucht es dest. Wasser und aus Ohrenbohrern selbstgebaute Test“streifen“ – fragt mich nicht was in der Watte ist und sich bei viel PK verfärbt… geht derzeit alles per Mail – ich habe den Mensch erst 1x getroffen – jetzt arbeitet er unabhängig bis die Pflanzen bei dem anderen fertig sind (den habe ich noch nie getroffen)… usw. usf. … Alleine ist dieses Projekt seriös nicht zu machen… Diese beiden Menschen zu finden und zu motivieren war das eine – solange da alles „im Plan“ läuft kann ich mich weiter mit den I-Net verfügbaren grundsätzlichen Info´s zum Strecken beschäftigen… und auf den Tag X warten wenn wir über eineindeutiges Referenzgras verfügen… und dann gehen wir shoppen… ;-9

      • pirat

        auweia,

        „Die durch pk13/14 im wuchs überdüngte Referenzpflanze braucht noch…“

        Das tut schon fast weh! Was soll den das für eine Referenzpflanze sein? Manche Sorten können viel mehr Phosphor Kalium aufnehmen und stellen noch nicht mal bei Ec 2.8 die Krallen hoch, während empfindliche Sativas schon bei geringer PK Gabe Überdüngserscheinungen zeigen..Weed ist nicht gleich Weed!!!
        Auch wenn jemand Professor der Chemie ist, wird er um eine Überdüngung fest stellen zu können, entweder einen Gaschromatographen brauchen oder einfach viel Erfahrung im Umgang mit der Plant haben, denn spätestens beim rauchen schmeckt er das locker raus!

        • Alles lesen und dann wüsstest Du, das es sich um OrangeBud handelt.
          OK, weil also der Hochwissenschaftliche Weg mind. 1 Millionen Euro kostet um alle aktuellen Hybriden mit einbeziehen zu können lassen wir das ganze gleich besser sein? Nö! Der Mann mit den Pflanzen kennt DIESE EINE Pflanze seit über 20 Jahren (Steckling). Zumindest auf DIESE Pflanze bezogen sollten wir gute Tendenzen erkennen können – insbesondere wie sich massiver PK13/14 – Einsatz an dieser Pflanze auswirkt. Wenn die Pflanze darüber stirbt… wird es nicht so sein, das SilverHaze die gleiche Behandlung braucht um überhaupt überleben zu können…
          Aber sagen wir mal so Pirat. Wir alle sind ja ziemlich ahnungslos und Du hast den kompletten Durchblick – warum motzt Du dann nur statt Ergebnisse zu liefern? Du weist alles, baust an wie ein König hast die Pflanzen und die Erfahrung! Wir sind hier IMMER auf der Suche nach Gastautoren und seriös gemachten Geschichten. Bitte!

    • Joachim

      Wenn ich das richtig verstanden habe, hat sich hanfgleichstellen bei der Aufsplittung auf seinen persönlichen finanziellen Einsatz bezogen, zu dem er sich bei Spenden in den von ihm definierten Bereichen verpflichtet fühlt. Überzeugt mich persönlich!
      Einfach Betreff „Kein Wietpas“ ist aus meiner Sicht auch ok, aber ein Verwendungswunsch sollte meiner Meinung nach auch zulässig und evtl. wie in diesem Fall auch nachvollziehbar sein. Mein Verwendungswunsch für eine weitere Spende wäre: „Kein Wietpas – Blogfunktionen““

      • Ja, du verstehst mich richtig. Jede Spende ist für mich eine Verpflichtung über die normale informative Tätigkeit, allein vom pc aus, um „Angebote“ zu erweitern, die mich bares Geld kosten. 10% dessen was gespendet wird investiere ich in die „zusatzangebote“.
        Konkret hatte ich mir dieses Jahr vorgenommen jeden Monat 80 eur an die verschiedenen Organisationen zu verteilen. Wenn ich aber die diversen kostenintensiven Aktionen für Keinwietpas mache sind 80 eur schnell verbraucht und es bleibt nix für die Legalisierung… DAS GEHT NICHT! Da ich aber sowohl gerne geile berichte hier liefern möchte als auch viel Geld bei der legalisierungsbewegung sehen will versuche ich auf diese Art zwei fliegen mit einer klappe zu erschlagen.

      • Joachim

        Sehr hilfreich, dar neue Orientierungbereich! Spende folgt. Könnte man nicht noch … :-)
        Vielen Dank für Eure Arbeit!

  • Ich finde es wie gestern schon gesagt grundsätzlich eine Super Idee, aber wie ihr (und ich selber an anderer Stelle auch:) ) schon an den Kommentaren gemerkt habt, liegt ein Unterschied zwischen Spenden fordern und Spenden erbitten. Der Ton macht da oftmals die Musik, und mir fällt das selber teilweise sehr schwer. Man hat ja auch irgendwie die Erwartung an andere, dass sie sich wenigstens ein bißchen einsetzen wenn man selber 100% gibt.

    Aber dennoch: Bleibt immer freundlich, toleriert einen gewissen Prozentsatz an „Leachern“ die sich eben nur selber informieren wollen, ohne sich zu beteiligen und zieht dieses Ding durch :) Ich bin sehr gespannt wieviel rumkommt. Die Bedeutung dieses Blogs würde auf jedenfall einiges rechtfertigen.

    • Ja. Mein Ton liegt schon mal daneben – schon wieder? Scheisse nein! Ich will niemanden drängen – jeder soll sich hier willkommen fühlen. Niemand brauch sich schlecht zu fühlen wenn er sich nicht beteiligen kann oder will. Aber die, die eigentlich wollen und auch könnten dürfen sich gerne aufgefordert fühlen mit ihrem gewissen in Verhandlungen zu treten, ob nicht irgendeine form des Einsatzes möglich ist?!

      • Es ist schon schwierig das zu schreiben und „richtig“ rüber zu bringen. Hab ich gerade beim Anschreiben von Encod auch gemerkt. Da muss man aufpassen wie man sich wo und zur welcher Zeit (beim Leser) ausdrückt. Und bei der Menge von Lesern wird es immer welche geben die was zu motzen haben. Es will sich ja niemand bereichern sondern es soll ein Anreiz geschafft werden.

  • !UPDATE 22.01 10:50 !ENCOD haben soeben zugesagt!
    VIELEN DANK an Marcel, der den Englischsprachigen Bereich VIEL BESSER im Griff hat wie ich!

  • pirat

    @Hanfgleichstellen

    sicher weiß ich über dieses Thema sehr gut bescheid und ich lasse mir von dir nicht den Mund verbieten wenn du hier Mist schreibst!
    1 Brauchst du mich nicht anzugreifen nur weil ich deine Ansagen für Blödsinn halte. Ich weiß im Gegensatz zu dir hier von was ich hier schreibe.Es tut mir leid das ich dir nicht selber einen PK-Tester bauen kann.
    2.Brauchst du mir nicht vorwerfen was ich für die Legalize_Szene mache. Ich bin schon Jahrzehnte aktiv und würde mich schämen andere anzugreifen wenn ich erst seit ein paar Wochen hier rum machen würde! Sollen wir hier jetzt Schwanzvergleiche machen wer was wann geleistet hat?
    3. Alleine schon deine Kommentare bei Antonio zum DHV sind unterste Schublade!
    4. Hab ich keinen Bock und keine Zeit mich mit dir noch weiter über so einen Blödsinn wie ein ambulanter“Orange-Bud PK Test“ zu streiten. Wenn du ahnungslos darüber bist dann mache doch nicht immer so große Ansagen,
    5 Legalize it, um das gehts nämlich.und nicht um Mitstreiter zu beschimpfen.Denn sollte es mal legal sein dann kann man endlich mit offenen Visier solchen Quatsch bereden!!!!!

    • Das Du angefangen hast mich anzugreifen ist dir schon aufgefallen? Das Du mir nicht hilfst das Ding besser zu machen ist auch Fakt. Ich habe jemanden der seit über 20 Jahren growt und jemanden der lange Chemie studiert hat um dann in physik zu promovieren. Wenn Du mir nicht sagst wie ich an bessere Leute komme oder das ganze besser vororganisieren kann – beschimpf mich bitte nicht als Deppen. Wenn Du doch weist wovon Du schreibst dann hilf mir bitte (UND DAS MEINE ICH ERNST) das Ding möglichst gut zu machen.
      Zum DHV:
      Du liest scheinbar nur wenig. Mit dem DHV ist alles absolut rund. Ich bin Privatsponsor habe über Max noch 20 Extra gegegebn und aufgrund meines Spendenaufrufs sind gestern 100€ von wem anders beim DHV eingegangen. So scheiße kann das also nicht sein was ich vom DHV halte – kiff einen Tag nicht und lies Dir ALLES durch was bei Antonio steht – Danke.
      Pirat… musst Du dich verstecken bis Hanf legal ist? Meinen Echtnamen findet jeder der nicht völlig deppern ist. Wir können uns gerne treffen – ich habe nichts zu verbergen – ich zieh mich aus der Öffentlichkeit erst wieder zurück wenn es legal ist.

      • pirat

        Du musst zwischen Kritik und Angriff unterscheiden

        Ich weiß das du den DHV inzwischen auch unterstützt(bin übrigens auch Privatsponsor). Trotzdem hast den zuerst mal in deinen Kommentaren massiv angegriffen und meintest mit norml.de wird alles besser und jetzt wird „das große Rad gedreht“! Ich habe halt ein großes Problem damit, wenn man erstmal irgendwelche Ansagen raus haut.
        Ich habe mich übrigens noch nie aus der Öffentlichkeit zurückgezogen Wie kommst du auf die Idee das ich mich verstecke, unglaublich was du hier für Unterstellungen machst.

        • Du hast davon gesprochen, das wenn es mal legal wäre man ohne visier… Hatte ich so verstanden, das du damit die persönliche Anonymität meintest – sorry wenn ich das falsch verstanden habe. Das ich in den letzten Monaten auch viel lernen musste und ich ein paar mal ins Klo gegriffen habe ist bekannt. Das ich mich bemühe diese Fehler öffentlich zu verarbeiten auch – weil ich teil des ganzen sein möchte.

        • Tut ihr beide mir mal den Gefallen und trefft Euch in irgendeinem Coffeeshop, raucht Euch was zusammen und lernt Euch kennen. Ist ja schrecklich dieses Gezicke ;-)
          Ich vermittle gerne den Kontakt!

    • duhastkeineahnung

      du hast keine ahnung, die rückstände entstehen nicht durchs in der blütephase zu späte spülen oder sonst was, sondern weil DIE FERTIGEN buds, getunkt werden um sich mit dem shit vollzusaugen und dann mehr auf die wage zu bringe.

      • pirat

        jaja dann tunk mal deinen Bud in eine sogar unverdünnte Pk13/14 Lösung.. Brauchst dann allerdings ne Feinwaage um die Gewichtszulage wirklich messen zu können. Wenn man keine Ahnung hat einfach mal………………………………..

        • Um eben genau diesen Disput WIE mit pk 13/14 manipuliert werden kann aufzulösen werden wir beide verfahren anwenden. Völlig wertneutral. Es stehen 2 verfahren im Raum – später wissen wir mehr.

  • stoney

    word
    @pirat: wenn man keine ahnung hat ……

  • stoney

    @hanfgleichstellen respekt wenn ihr (du, der grower und der chemiker) das wirklich so durchzieht imo genau der richtige weg um in ein wespennest zu stossen von dem hier keiner wirklich was wissen will!!! ich behaupte das spätestens seit anfang 2008 über 50% der cs ware gestreckt ist erst stümperhaft mit brix schon währendder blüte aufgebracht -sehr leicht zu erkennen wenn mans weiss!später dann abgeshakedes weed durch mehrmaliges tunken in pk 13/14 neuen „glanz“ verliehen fällt kaum auf ausser einem urin ähnlichen geruch und etwas weniger weedgeruch als bei der trichompracht angesagt wäre

  • Hazelover

    @pirat
    Lass es einfach sein. Diese Leute glauben eh was sie wollen und du siehst ja selber, der eine behauptet Gewichtszunahme und der näächste wieder es soll nur glitzern und besser aussehen! So ist das halt.

    • pirat

      Hast ja recht, kümmern wir uns wieder um die Legalisierung hier und dann hat sich der Rest eh erledigt

    • Klausimausi

      Daran siehst Du mal, wie notwendig Aufklärung Not tut, sowie Gesetzgebungen wie das Reinheitsgebot, das den Konsumenten vor Schadstoffen schützt.
      Fakt ist, dass gestreckt wird. Und das gefällt mir nicht.

  • stoney

    @pirat es geht tatsächlich nicht direkt um eine gewichtzunahme durch das tunken der buds sondern das immitieren der trichome (harzkristalle) die vorher maschinell (zb.pollinator.nl) abgeshaked worden um als skuff,nederhash,dutch pollem etc.verkauft zu werden. damit die buds schön „blenden“ können wird also pk 13/14 (du weisst ja: hoher ec = hoher salzgehalt) aufgetragen bzw getunkt.dann trocknen und nach bedarf noch hazespray drauf= super cs weed das noch nicht mal am gewicht auffällt

    • pirat

      aber solche Art der Manipulation kann man mit jedem Mikroskop erkennen und zwar ohne Probleme. In den meisten Amsterdamer CS gibts diese Mikroskope an jeder Theke. Also wo ist das Problem?
      So jetzt bin ich aber echt raus hier, das macht wirklich keinen Sinn mehr. Wir drehen uns im Kreis

    • Elli

      das hört sich plausibel an. Bei mir waren sehr viele glitzernde Harzkristialle drauf und es sieht äußerlich korrekt aus. Aber rauchen kann man es nicht. Kannst Du vielleicht etwas ausführlicher und auch für Laien verständlich Dein Wissen hier preisgeben?

  • stoney

    jepp legalize it FREE THE WEED

  • dionocla

    Super Sache mit dem Drugchecking, könnt mir vorstellen dass solche Aktionen -ja Dienstleistungen- die Spendenbereitschaft nochmal deutlich erhöhen. Dadurch würdet Ihr zu einer echten Instanz/Authorität, was sich wie oben schon beschrieben später in barer Spendenmünze auszahlen könnte, da Euer Vorhaben GUT und EINZIGARTIG ist.
    Wobei eine echter Sponsor aus der Hanfszene mit etwas dickem Portemonnaie sicherlich erstmal auch nicht schaden würde.

    Ich habe auf jeden Fall gerade 100 € gespendet, den DHV und den ACM unterstütze ich sowieso schon als Mitglied.

    Da passiert gerade was, ein ganz grosses Rad fängt gerade langsam an sich zu drehen ist mein Eindruck. Sobald ein echter Promi sich öffentlich hinter uns stellt, kann es echt rappeln im Karton.
    Was meint Ihr wie die Post abgeht wenn z.B. Mario Barth mit seinen 1,2 Millionen Facebook-Likes Follower von einigen Legalisierungsaccounts wird ?

    • Elli

      rosarote Brille. Wer auch immer, derjenige überlegt es sich genau sich bei diesem Thema zu outen. Da gehts mit der Karriere ganz schnell abwärts. Roger Willemsen hat finde ich immer wieder öffentlich Eier bewiesen.

    • @dionocla
      Vielen dank für deine spendenbereitschaft! Ja das motiviert SEHR die versprochen „Jobs“ auch gut zu machen!

  • Krautcontrol

    Budrot geht nicht in die Tonne, sowas geht naar duitsland!

  • …Der
    Bundesverband der Eltern und Angehörigen
    für akzeptierende Drogenarbeit e.V.
    …kurz
    Eltern fordern Legalisierung
    …macht auch mit!

    Denen ihr Grundkonzept „Eltern fordern Legalisirung“ finde ich persönlich ja wirklich grandios! Eltern wollen nur das beste für ihre Kinder und da ist es erstmal schwer pauschal solche eine Organisation als „nicht zurechnungsfähig“ auszuhebeln – ganz im Gegensatz zu „Kiffer fordern Legalisierung“… ;-)

  • Klausimausi

    Geht denn da überhaupt noch etwas beim Schildower Kreis? Die webseite ist recht vereinsamt, es gibt keine frische Mitteilungen mehr, und die Bankverbindung ist auch erloschen…

    • Joachim

      „, und die Bankverbindung ist auch erloschen…“
      Auf Facebook gibt es zumindest etwas von gestern. Würde mich aber auch interessieren. Ebenso allgemein der Stand bezüglich des Spendenmodells.

  • Joachim

    Wie geht das hier weiter nachdem der Shop da ist?

    • Der Shop beeinflusst nichts. Wie ich geschrieben habe verdienen wir gar nichts dran, da ich die Provision auf 0 gesetzt habe.

      • Joachim

        … aber, geht es nun hier weiter ;-)

        • Joachim

          Ich meinte eigetlich die Spendenaktion. Gut, das es da weitergeht!

      • aberlogo

        er meinte damit wann ist mal wieder was zu lesen, aus zeitungen oder ähnlichem

        • cd-r

          gut frage hier!bla,bla,bla hanfg oder wie?ne da war doch was von einer zeitung vor ein paar tagen von hanfg oder vertu ich mich jetzt!mit dem DrugCheck bin ich mal gespannt ob das noch was kommt!

          • Die Zusammenhänge zwischen der illegalen Alk-Produktion in Limburg damals und der Wietproduktion heute – dazu wollte ich als letztes was schreiben… Dann kam aber die Meldung mit der petition gegen die Drugsrunner und ich habe das vorgezogen…. Gleich bin ich für 3 Wochen weg… Vor Ort ein paar Landrassen testen… ;-) Von dort lass ich aber bestimmt mal was von mir hören/lesen. DANACH geht mein regulärer Betrieb hier weiter… ;-)
            Ihr müsst entschuldigen… – ist echt nicht einfach für mich – mich für 3 Wochen beruflich auszuklinken… das benötigt immer nen ziemlichen Vorlauf – darum bin ich die letzte Woche eher „kurz angebunden“ gewesen…

          • Der Drugcheck bezüglich PK13/14 ist z.T. ja bereits gelaufen. Damit lässt sich strecken und das recht simpel. Also wird es auch gemacht. Der Nachweis ist allerdings deutlich schwerer als der von Glukose und Stärkebasierenden Stoffen… aber man ist dran! Professionelle Anbieter von Streckmitteltests haben das Salz- und Nitratproblem noch in KEINSTER Form kostengünstig in den Griff bekommen. Ich soll aber mal so gerade 2000€ aufn Tisch legen um halbwegs sicher 10 Proben ausm CS auf Nitrate und Salze testen zu können und dabei auch noch sicher den Unterschied zwischen Überdüngung und Tunken auseinanderhalten…? Ihr müsst nur 20.000€ spenden und ich investiere die 2.000€ aus meiner Tasche – sofort!
            Meine Aktion hat bisher aber „erst“ 595€ eingebracht… und meinen Anteil von 10% habe ich GANZ SICHER geleistet. Mich als „BlaBlaBla“ hinzustellen ist ziemlich vermessen!
            Gut Ding braucht Weile – oder Geld! Vielen Dank für die Zeit bzw. das Geld!

          • Ich wünsch Dir viel Spass Hanfi – und wir sehen uns ja dann beim AMS Festival. Keine Sorge – Du hast Deinen Job gemacht – und den gut. Ich denke was das Strecken angeht, konnte sich hier jeder Leser seine Meinung machen. Meine Lunge jedenfalls hat bei der letzten „Fuhre“ gesagt: NEIN DANKE! TU MIR DAS NICHT NOCHMAL AN!

            Das Schwarzmarkt Gras nicht erste Sahne sein kann, muss jedem bewusst sein. Und niemand hat verlangt das Du einen Tester auf PK13/14 entwickeln sollst. Ich kann nur jedem raten, sich ein Taschenmikroskop zu kaufen (kostet max 10 EUR bei AMAZON). Ein wenig üben und man erkennt so einiges (was man nicht wissen will).

          • Elli

            @ Ivo: Bitte rede nicht immer verblümt über mögliche Gefahren und mach den Leuten Angst. Wenn Du etwas entdeckt hast, dann sag auch was. Rede bitte Klartext. Immer diese Andeutungen :-(

        • Ich rede nicht „unverblümt“… Es ist doch „allgemein“ Bekannt das ich die PK Diskussion überhaupt angeregt hab. Ich hab hier in meinem Ort diverse „Anlaufstellen“ – BEI ALLEN (!!!) gibt es PK verseuchtes Wiet, und das nicht erst seit gestern. Entweder es wurde nicht richtig gespült oder absichtlich gestreckt. Jedenfalls kann man PK (und alle anderen Dünger) wunderbar unterm Mikroskop entdecken. Da „schwimmen“ dann einzelne Kristalle im Gras rum. Schau mal beim Streckmittelmelder – dort gibt´s schöne „Beispiel“ Bilder. Ich war dann mal wieder in Arnhem, und hab Vergleichsware gekauft. Alles sauber (bis auf das NLX aus Pinguin, scheint nicht richtig gespült zu sein – aber ist NICHT gestreckt). Zumindest ist der selbe „Schein“ unterm Mikroskop zu erkennen wie bei meinem „HomeWiet“ – allerdings wesentlich geringer.

          • Hazelover

            nicht richtig gespültes Gras ist unmöglich mit einem Mikroskop zu erkennen? Da hilft nur der Geschmacksinn. Allerdings ist strecken und nicht richtig Spülen 2 paar Schuhe

          • ich lern ja auch noch – zumindest sieht das NLX genauso „überzogen“ aus wie mein schwarzmarkt wiet. Allerdings nicht in der Konsestenz. Zumal sich das Schwarzmarktgras zusammenpressen lässt, und wieder die alte Form annimmt. Obwohl es trocken ist!!!! Jedenfalls hatten meine Frau und ich nach einer Woche rauchen echte Atemprobleme. Das haben wir nach dem Holland Wiet nie!

          • Walter

            sehr schönes Bsp Herr Ivo wie es im Untergrund laufen kann, wenn man es mit den falschen zu Tun bekommt. Ich übersetze mal der linke Vogel kauft von dem anderen linken Vogel und der bescheißt dann weiter…….Der Mensch geht immer von sich selber aus!
            Es gibt aber auch unter den Händler ehrbare Leute,, die sich dafür schämen würden, so einen Scheiß unter die Leute zu bringen. Siehe Nol z.B.

          • @Walter

            Natürlich gibt es die – aber seeehr selten. Und Du sprichst jetzt von Coffeeshops – ich habe vom SChwarzmarkt gesprochen = Deswegen fahre ich ja immer die 160km…..

        • Walter

          @ Elli
          Lass dir nicht Angst machen,aber der Tip mit einem Mikroskop ist o.k. Übrigens ist in fast jedem CS in Adam ein solches, damit du dir auch die Trichome ansehen kannst. Mich interessiert z.B auch die Farbe der Trichome usw
          @ Hanfg.
          Welcher Test ist hier bereits mit PK gelaufen? Es gab meines Wissens hier nur ein Test der wirklich mit einer richtigen Blüte und PK durchgeführt wurde,und der war negativ!!!! Die 2 Tests die die angeblichen Manipulation beweisen sollten wurden mit Tee und Salz bzw mit 2 fluffigen 2zehntel Blüten und Green Sensation durchgeführt. Und jetzt sagst du :“Es geht und wird auch gemacht“! Wenn das jetzt dein groß angekündigter Streckmitteltest war und du jetzt darauf kommst das man dazu ca über 20000€ braucht um genaue Ergebnisse zu bekommen dann ist das doch lächerlich.Klar braucht man für sowas viel Geld, aber hast du denn das nicht vorher gewusst oder tatsächlich geglaubt soviel Kohle zu bekommen? Das meint man hier wohl mit blablabla. Immer große Ankündigungen siehe auch andere Projekte um dann zu merken das es doch nicht so einfach geht.

          • Wie cool… also, weil die Blüte klein war und anderen Dünger als PK13/14 bekam ist das Ergebnis mit der größeren Blüte die eine viel kürzere Einwirkzeit und pures PK13/14 hatte die glaubwürdigere? Nun gut wenn Du das so siehst wird das bei Deinen Blüten bestimmt so sein. Bei anderen Blüten ist es anders. Wenn man die 20.000er Zahl nicht in der Logik mit der 2.000 – Zahl verknüpft wie ich das tat – kann man kein Urteil zu der Zahl abgeben.
            Was auch klasse ist, das Salz als Streckmittel nicht gültig ist. Glas, Talk, Blei, Sand, Brix, usw. wird alles verwendet aber Salz würden Skrupellose natürlich niemals nehmen – wirklich abwegig.
            Wer nach den Tests immer noch nicht glaubt das sich Pflanzenmaterial mit Salzlösungen (welches Salz auch immer) beschweren lässt dem ist definitiv nicht zu helfen… ;-)

          • Hanfi des bringt nix mit den Leuten darüber zu diskutieren. Jeder muss das selbst für sich „lernen“ – ich war (nach 20 Jahren kiffen) ja auch geschockt und „wollte“ es erstmal nicht wahrhaben. Die Konsequenz daraus, wenn man Konsequent sein will, muss nämlich sein, dass man in den nächsten Growshop läuft und sich seine Ausrüstung holt. Ausser man hat natürlich in seinem pricaten Umfeld jemanden der das schon getan hat.

            Alles andere, was mit Geld verdienen zu tuen hat, ist gefährlich. Meint ihr „die“ growen zum Spass, weil es schön macht oder wie? Der einzige Grund ist Profit – und wenn ich den steigern kann tue ich das.

            Ständige Leser wissen das ich eine „krasse“ Vergangenheit hatte. Das ist jetzt nun alles über 10 Jahre her – und ich wurde dafür verurteilt. Also dar fich auch frei sprechen:

            Ich war damals sehr viel in Venlo und Heerlen unterwegs. Damals schon (so um 1996) war es üblich, dass die Säcke mit (wenn auch Stümperhaft) mit Vogelsand etc beschwert wurden. Ich hatte mal nen Sack da waren definitiv 200g Vogelsand drinne. Nun, ich als „Händler“ kann mir dann überlegen ob ich ein Verlustgeschäft von (damals) 3.000 DM mache und den Kram weg schmeisse (Rücknahme gab es nicht!)oder ob ich mir ein zwei dumme suche und das so weiter verkaufe. Wie würdest Du entscheiden? Ich habe mich damals für den Weiterverkauf entschieden – und das wird heute nicht anders sein. Ihr denkt immer die Grower kommen von der Wohlfahrt mein ich manchmal. Ich könnt da Stories erzählen…..

          • Elli

            Ivo, dass die Ware in D gestreckt ist glaub ich, aber mir gehts eigentlich nur um Ware aus CS. Die bekommen natürlich ihre Ware auch ausm illegalen Backdoor. Doch ich habe die Hoffnung, dass da die Hemmschwelle zum Strecken bzw. zum Verkauf von Gestrecktem größer ist, weil CS ja doch halboffizielle Gebilde darstellen.

            @ mobo: In CS scheint das nicht- oder schlechtspülen oder sein Problem zu sein. Ich fänd mal einen verständlichen (kurz und schlüssig) Artikel interessant, der ein bischen Klarheit (warum Spülen, wie erkennt man schlecht Gespültes, Ablauf so eines Grow-Projektes) in diese Angelegenheit bringt. Der Bezug zut NL-Cannabispolitik ist imho da. Wenn ich genug Ahnung hätte würde ich das machen. Muss unbedingt mal in diese Streckmittelausstellung in Amsterdam. Aber das was man hier liest, verwirrt mich mehr als das es einem hilft, ehrlich!

          • Also Elli, erstmal wollte ich Dich nicht verunsichern. Das tut mir leid, falls ich das getan hab. Dann wollt ich Dir noch sagen, das eine „Spülung“ nix mit strecken zu tuen hat. Ich bin jetzt auch nicht der super Grower, aber hab mir erklären lassen das die Buds in der Blütephase mit Dünger bearbeitet werden (was durchaus legitim und normal ist!). Sollte man dies gemacht haben, um ein bessers (schöneres) Gras zu erhalten – muss man danach das Gras „spülen“ – sprich mit Wasser auswaschen. Das ist ein sehr mühsamer Arbeitsschritt, der auch nicht nur einmal durchgeführt werden muss, sondern über 14 Tage. Kommerzielle Grower übergehen diesen Schritt gerne. Wie gesundheitsgefährlich das ganze dann ist, weiß man nicht. Das ist das Problem an der Sache.Und das ist auch was Nol mir erklärt hat. Hört auf Euch um Streckung gedanken zu machen und denkt an die Pestizide. Das wäre dann quasi unser „Lebensmittelskandal“….

          • Elli

            Ok, bedankt.

  • Joachim

    Gute Reise!

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen