„Drugsbeleid“ in den Niederlanden ist vollkommen zersplittert

Der Binnenlandsbestuur (öffentlicher Haushalt) meldet heute auf seiner Website folgende Meldung:

Der Softdrugbeleid in den Niederlanden bietet derzeit ein vollkommen zersplittertes Bild, verursacht durch die undeutlichkeit vom Minister Opstelten über die lokalen Anpassungen und über deren Einführungsdatum.

Einwohnerkriterium
Dazu schrieb Bruls am Mittwoch einen Brief an den Gemeinderat. Dieser wollte das Bruls das sogenannte „Einwohnerkriterium“ welches seit dem 01. Januar 2013 eingeführt wurde wieder fallen lässt, weil dadurch der Straßenhandel merkbar zugenommen hat. Bruls stimmte nur widerwillig zu.

Rechtliche Unsicherheit
Bruls sagt, dass die Haltung von Minister Opstelten in dieser Sache ungewünschte rechtliche Unsicherheit erzeuge, undeutlich für die Bürger und Coffeeshops sei und ein sehr undeutliches Signal ins Ausland gibt.

Deutsche Drogentouristen
Nach dem Nijmegener Bürgermeister war in 2012 die Sprache von einer „klaren nationalen Linie“: per 01. Januar 2013 sollten nur Einwohner der jeweiligen Gemeinden Softdrugs in einem Coffeeshop kaufen dürfen. Bruls führte das Kriterium in Nijmegen ein, die umliegenden Gemeinden jedoch nicht. In die Region Arnhem/Nijmegen kommen sehr viele Deutsche Drogentouristen.

Handhabung
Opstelten hat nach der Meinung von Bruls deutlich gemacht, dass die lokalen Anpassungen für die Gemeinden nicht bindend sind, sondern eine „A4-Blanco-Einlieferung mit folgender Nichteinhaltung“ ist. Auch Opstelten würde keine Enddatum nennen können, zu der die Sache geregelt sein soll. „Diese Haltung vom Minister steht im eklatantem Unterschied zu der Aussage, dass im Prinzip die Gesetzte zum 01.01.2013 überall in den Niederlanden gehandhabt werden müssen“.

lokale Anpassungen
Bruls findet das der Begriff „lokale Anpassungen“ hierduch eine hohle Phrase geworden ist und kippt daher die sture Handhabung des Einwohnerkriteriums. Nicht-Nijmeger können für unbestimmte Zeit wieder Softdrugs in den ansässigen Coffeeshops kaufen.

Brief von Bruls
Das Justiz Ministerium stellte Mittwochabend fest, den Brief noch nicht erhalten zu haben. Ein Sprecher vom Ministerium nannte den Drugsbeleid jedoch „vollkommen klar“.

Städtische Pläne
Die Pläne, welche die Gemeinden über die Handhabung der Regeln machen, sind ihm zufolge nicht „freibleibend“. „Es kann nicht sein, dass darin nicht an die Priorität der Handhabung des Einwohnerkriteriums gedacht wurde“, sagt der Sprecher. Opstelten soll die Pläne der Gemeinden seperat beurteilen.

Quelle

Auf gut Deutsch, die Achterbahnfahrt geht weiter. Das Justizministerium kannte den Brief von Bruls noch gar nicht – und wird jede Stadt einzeln „aburteilen“. Die einen werden den „Segen“ bekommen – andere wiederrum nicht. Oder wir haben hier mal wieder die Ausnahmeregelung der Ausnahmeregelung. Typisch Niederländisch. Das selbe haben wir ja schon mit der Backdoorproblematik. Es ist ja schon unlogisch in sich, legal verkaufen zu dürfen, und nur illegal einkaufen zu können. Nun darf die Gemeinde nicht mehr an Ausländer verkaufen – so steht es geschrieben. Aber halten wird sich keiner dran. Somit sind wir quasi bei der Duldung der Duldung.

In Deutschland wäre solch eine Politik einfach nicht durchführbar! In den Niederlanden aber jeden Tag ganz normal….

Ivo

Ivo

Als alter "Grenzbewohner" hab ich mich mächtig darüber aufgeregt, dass mir meine Stammkneipe Nobody´s Place genommen wurde. Gras sollte für jeden, überall und immer auf der ganzen Welt verfügbar sein ;-)

Cannabem liberemus!
Ivo

Letzte Artikel von Ivo (Alle anzeigen)

  • KifferJan

    Guter Bericht Marcel,
    man kann ja auch nicht leugnen, dass dies ganze Hin und Her in der in der niederländischen Cannabispolitik mittlerweile einen satirischen Charakter hat.
    Es wird bestimmt noch ein spannendes Jahr :-)

    • gewissermaßen bin ich auch bisschen froh drüber – so gibts hier wenigstens was zu lesen

      • justin

        so oder so,was zu rauchen gibt es dort immer.
        viel spannender und nützlicher sind die,meistens in den kommentaren vorkommenden,beschreibungen der grenzübergänge und der beobachteten/erlebten
        ereignisse.

    • HHHascher

      Hoh Kiffer Jan – Check bitte mal deine Mails. Danke max

  • Gianni

    Also ist es doch völlig klar! Ich weiß nicht wer sich an meine Worte erinnert ? Ich habe vor einiger Zeit gesagt, dass IVO niemals öffentlich zugeben würde,dass er gescheitert ist. Aber es ist doch so dass jeder Bürgermeister selbst entscheiden darf. Wie ich schon sagte !

  • Gianni

    Ihr werdet es aber nie öffentlich hören damit der Minister sein Gesicht wahren kann.

  • Keek

    Also ich glaube jetzt ist der Punkt gekommen, an dem ich garnicht mehr durchblicke…

    Kann jetzt endgültig jeder Bürgermeister/Stadtrat (wer auch immer das letzte Wort hat) eigenständig entscheiden, wen er in seine Shops lässt und wen nicht?

    Maaahhhh ich hätt nie gedacht, dass man studiert haben muss um zu kapieren wo man kiffen darf und wo nich :)

    • Anonymous

      Klarheit werden wir nie haben. Erst wenn die VVD von der macht ist und dass i Kriterium ganz weg ist denke ich

    • Ich denke auch, dass es bei dieser unklaren Situation bleiben wird. Jeder Bürgermeiser entscheidet selbst nach gutdünken (wie bestechlich die wohl sein mögen^^) Was verdient so ein Bürgermeister? Vielleicht macht Venlo & Eindhoven noch auf. Maastricht bleibt solang uns Panda Ono an der Macht ist jedenfalls zu. Soviel ist sicher. Für Venlo hab ich noch ein wenig hoffnung – aber die müssen flott folgen. Na und irgendwann wird dann neu gewählt und das ganze dinge wieder umgestellt. Solang bleibts so, damit Ivo noch in den Spiegel schauen kann

    • Jenz

      Ist doch eigendlich klar:
      Die Gemeinden haben dafür zu sorgen, dass das I-Kriterium IRGENDWANN eingeführt wird. Einen Zeitrahmen gibt es nicht. Wenn eine Gemeinde entscheidet das nicht zu tun dann darf sie das zwar nicht aber sie wird dafür auch nicht bestraft (Duldung der Duldung). Deswegen kann das Ministerium auch sagen: „Ist doch alles klar!“ Von Konsequenzen bei Nichteinhaltung war ja auch nie die Rede. Im Grunde gibt das den Kommunen freie Hand das Werkzeug I-Kriterium zu benutzen wenn sie der Meinung sind die „Overlast“ damit angehen zu können. Eine Landesweite Regelung macht ja auch keinen Sinn da die Probleme welche die einzelnen Städte und Gemeinden mit den Drogentouristen (glauben zu) haben ja auch sehr unterschiedlich sind. Amsterdam hat kaum Probleme Maastricht angeblich schon… So gesehen ist der jetzige Zustand zwar etwas grau und läßt viel Spielraum für Interpretationen aber er ist schon auch sehr pragmatisch. Wenn Maastricht glaubt es geht ihm besser ohne „uns“ dann können sie das durchziehen. Wenn Arnhem froh ist das mehr Touristen kommen können sie die Türen offen lassen. So gesehen der beste Kompromiss der aus dem ganzen hickhack entstehen konnte. Sicher nicht das Optimum aber eben ein Kompromiss mit dem man (NL) leben kann. Man darf halt nur nicht zu viel hinterfragen weil dann bricht das ganze zusammen und löst sich in ein Logikwölkchen auf.

      • Jenz

        P.S.
        Man könnte auch sagen:
        So wenig Diskriminierung wie möglich aber soviel wie nötig.
        Immer unter der Voraussetzung das es wirklich echte Probleme mit den CS-Besuchern gibt und man diese beseitigen möchte. Von daher wäre es sicher besser gewesen erstmal alles wieder auf zu machen und dann im einzelfall die Städte entscheiden zu lassen. Leider gab die Ausgangssituation eine solche Regelung nicht her.

      • Super Analyse, Jenz!
        Ich denke auch, dass es genau darauf hinauslaufen wird: Die Gemeinden entscheiden selber, von Fall zu Fall, von Jahr zu Jahr, ob Koffieshops an Ausländer verkaufen dürfen oder nicht. Kontrolliert wird es dann nach bedarf streng oder lasch!
        Eigentlich eine typisch niederländische „Lösung“…

        • Anonymous

          Ja genau, die Städte mit zu vielen Asitouristen machen dicht und andere bleiben geöffnet. Wohne zum Glück nähe Achterhook da gabs bis jetzt nie probs. Ausser in Doetinchem wegen Asis. (Müll, Laut etc.) haben zuletzt sogar die Huisregels auf die Tüten gedruckt.
          Naja, Für mich ist Arnheim, des Ruhrpotts Venlo (was ja unbedingt aufmachen soll) wird NIE passieren. Zu viele Ruhrpott-Junks die auch noch breit über die Bahn fahren.

          • Gianni

            Oh man wieder son Rassist ! Der bööööse Ruhrpott!Alles sind nur wir aus dem Pott schuld! Ich entschuldige mich für meine Mitbürger! Mit dem denken kommst du nicht weit Junge ! Wenn wir Deutschen schon so in Schubladen stecken warum werfen wir es den Holländern vor? Außerdem fährst du doch garantiert auch breit über die Bahn! Oder wartest du nach jeder Tüte 4-6 Wochen bis du wieder fährst? Weil nur darauf kommt es an!

          • Gianni

            Und die Huisregels sind schon über 1 Jahr auf den Tüten ! Im Winter 2011 wurde das schon eingeführt !!

  • Anonymous

    denke ich auch so!

  • Anonymous

    und die brd wird auch alles machen was die amis machen,die d-mark haben sie nach ihr gebracht und denn hanf werden sie auch bringen .schade das es keine deutsche wertarbeit in sachen hanf gibt…oder würde mercedes sagen das die s-klasse amatur aus hanf ist.

  • Keek

    Müssen wir jetzt also nichtmehr Ivo überzeugen, sondern die einzelnen Bürgermeister ;)

    Wollte der Venloer OB die Regelung nicht sowieso anders durchsetzen/einführen? Das ganze schnellstmöglich und jetzt wird das Thema irgendwann fürs 1. Halbjahr 2013 genannt…Naja…

    Auf jeden Fall find ich die Regelung, so wie sie jetzt ist, eigentlich ganz ok. Auch wenn ich´s auch andersrum besser gefunden hätte.Erst alle auf und dann nach und nach gucken wo´s wirklich „Overlast“ gibt. Wenn jetzt aber die Städte selbst entscheiden können, halte ich das für vernünftig. Problematisch aber dann, wenn ein Bürgermeister im Alleingang entscheiden kann, das weiß ich leider nicht, bin mit den NL-Gesetzen nicht so vertraut.

    Aber wie sagen unsere Nachbarn so gern:

    Alles kommt gut :)

    • Die Bürgermeister können sogar gegen den Stadtrat entscheiden – wie Du in Maastricht und Nijmegen gesehen hast und noch siehst.

  • Steffi & Kai

    Da wir jetzt wieder nach Nimwegen fahren, wollten wir mal fragen ob es noch gute Shops gibt die nicht im Umkreis der Vlaamsegass liegen.
    Haben da mal beim Stadtbummel nen Café gesehen mit nem dicken grasblatt als Leuchtreklame …….kennt es jemand.
    Wir haben kein Bock mehr auf Jamaika, t’kunsje, Dreadlock und Co.
    Wir mögen das t’wonder.
    Kann hier jemand vielleicht noch ein paar zu empfehlende Shops benennen?
    Lg

    • Gianni

      Ich war mal in einem Shop ziemlich außerhalb ! Der war wie ein Cafe aufgemacht und unten im Keller standen kicker und Billardtisch. Hatte zwar wenig Auswahl 4 Hasch und 3 Gras Sorten aber das Zeug war gut und die Atmosphäre war auch recht gut ! Ich schau mal ob ich den Namen finde! kleinen Moment

      • Gianni

        Müsste das de Wreden gewesen sein!War echt ok ! Vor allem wenig los da!

    • Jenz

      Der hier ist ganz nett:
      http://www.de-wedren.nl/index2.php
      Kleine Auswahl aber faire Preise und die Quali war bisher immer OK. Kein „Kracher“ aber echt OK. Der Shop selber ist hell und freundlich, im Keller gibt es einen Billardtisch.

      • hihi ihr seit ja witzig

        • Anonymous

          seit/seid. de^^

          • Ich hab seit 08h auf diesen Bildschirm geschaut! ICH DARF DAS!

            :-D

            Und jetzt mach ich FEIERABENTTTTTT ;-)

    • Mary

      Ist das t’wonder wirklich empfehlenswert? Bin die Vlaamsegas auch leid und wollte mich am Wochenende mal nach anderen Shops umschauen. Ich hätte gerne Shops wo die Qualität immer gleichbleibend gut ist. Und bitte nichts gestrecktes. Muß auch nicht zwingend extrem knallen, sondern möglichst sauberes Wiet sein.

      • SuperSilverDaVe

        Hallo Mary ! Ja, das t´Wonder ist auf jeden Fall empfehlenswert. Gemütlich, günstig, und gute Qualität. Gegen Nachmittag sind dort immer Leute (eher alternativ) mit denen man ein nettes Pläuschchen halten kann. Es liegt auf dem Weg vom Plein 1944 (Bushaltestelle) Richtung Bahnhof, hinter einem irischen Pub und vor dem „Happy Holland“. =)

        • Mary

          Danke. Das ist mir auch schon aufgefallen, da ich da mal aus dem Bus gestiegen bin. Cool, dann schaue ich mir das mal vo innen an an.

      • t’wonder möchten wir als wir da waren. Ebenso das Lucky Luke: klein und gemütlich. Aber das sieht jeder anders.

        • jdg

          @mobo:Hab dir ne mail geschrieben,weil venlo wohl dichtbleibt.

    • SuperSilverDaVe

      Hallo Steffi und Kai =) .. Den Shop den ihr gesehen habt, ist das Kruidentuin. Dort kann man sich chillig oben hinsetzen, eine interassante Konversation mit Einheimischen hab ich da jedoch noch nicht erlebt.. Der Shop ist auch eher für sein gutes braunes bekannt (zB Manali für 12€, sehr gut *-*). Ansonsten kann ich dir noch das Dakota ans Herz legen. Es liegt auf dem Weg vom Bahnhof Richtung Waal und hat sehr gute Qualität und eine sehr nette Kundschaft. Am liebsten bin ich jedoch, wie du schon geschrieben hast im t´Wonder =)

      • Steffi & Kai

        Super danke

    • Keek

      De Wedren kann ich euch ruhigen Gewissens empfehlen. Nicht ganz im Zentrum, Parkplatz in der Nähe. Gibt aber nur 2 Sorten Gras, die sind allerdings nicht verkehrt. Hasch haste meine ich 4 Sorten zur Auswahl, kann ich dir aber nix drüber sagen, bin reiner Weedraucher. Gibt auch ne homepage. Insgesamt recht ruhiger Shop, gesellige Atmosphäre, vernünftiges, bisher immer sauberes Gras… Was willste mehr ;)
      Können uns gerne am WE dort treffen :)

      Ansonsten haste unten am Hafen noch das Dakota. Eigentlich auch ganz nett, vor allem der Raucherbereich ist sehr großräumig und mit genug Beschäftigungsmöglichkeiten. Habe dort allerdings mein bisher einziges mal gestrecktes Gras im Shop bekommen, seitdem nichtmehr da gewesen.

    • Anonymous

      Du meinst glaub ich den Kreuidentuin. Das Hash aus dem Laden ist gut. Meiner Meinung nach das beste in Nijmegen. Die Besitzerfamilien kommt aus Marokko. Einfach mal ausprobieren.

  • Steffi & Kai

    Haben heute lange geschlafen……..Uuuuuuuurlaub.
    War ja gestern Abend hier ne heiße runde in Sachen Venlo.
    Rebellieren Sie nur oder is jetzt offen???

    • Venlo ist zu – sollen Trolle gewesen sein.

    • Jgreeen

      Nein Venlo ist definitiv nicht offen.
      Habe heute morgen im Nobodys und im Huzur nachgefragt und die waren über diese Story auch sehr verwundert. Natürlich kannte man aber die Nachricht von Nijmegen und ist jetzt gespannt wie es weiter geht.
      Die Hoffnung haben die aber noch nicht verloren. Allein schon wegen der hier angesprochenen Zickzack Politik.

      • Na das ist doch mal ne Auskunft von jemandem dem man auch glauben schenken darf ;-)

        Schade

  • Mary

    Irgendwie ist mir ja eine „Duldung der Duldung“ ja lieber, als gar nicht mehr zugelassen zu werden. Aber das die Bürgermeister im Alleingang gegen den Willen des Stadtrates entscheiden können, finde ich echt nicht demokratisch.

  • Anonymous

    wir sollten trotz aller euphorie ueber nimwegen deutschland nicht vergessen…!!!schon eine organisation unterstuetzt,oder alles in nimwegen ausgegeben?

    • :-D alles in Nijmegen ausgegeben

    • Keek

      Wenn ich ehrlich bin in Nimwegen bzw anderen niederländischen Städten. Liegt aber eher daran, dass ich im Moment nicht in die Zukunft des Weeds(Legalisierung) investieren will sondern einfach kiffen will
      WEnn ich ne Organisation unterstütze, ist das ja schön und gut, aber da werd ich nich high von. Der Mensch ist sich selbst eben doch am Nächsten…

      • sire716

        welch aussage… das stimmt mich nicht grad fröhlich wenn ich so was lese, keek.
        das ist pure faulheit und nutznießerei.
        man kann ja durchaus weiter blowen, aber bitte, nen 10ner an den dhv oder an keinwietpass oder ne ähnliche organisation, das tut nicht wirklich weh,oder?
        und eins kann ich sagen: sich aktiv für die legalisierung einzusetzen macht high, auf einem anderen level zwar, aber es ist ein megageiles gefühl, sich für diese sache zu engagieren.
        was ich mache? im moment bin ich leider pleite, da sitzt noch nicht mal ein cent drin fürn krümmel wiet oder hasj drin.
        aber die flyer vom dhv werd ich gleich am 1.2. bestellen ( zum selbstkostenpreis), danach gehts dann ab in die kölner fussgängerzone/ auf die domplatte, verteilen und die diskussion suchen. das ist mein erster schritt mich an der revolution zubeteiligen.
        desweiteren durchforste ich das i-net nach seiten, wo es um die legalisierung geht, schreibe und kommentiere dort, das kostet nicht mal geld, das kostet nur ein bisschen zeit. und ich warte auf antwort vom cannabis-cologne eV., je mehr wir werden umso eher können wir was erreichen.
        wäre doch zuschön, das geld für den tank/fürs bahnticket um nach nl zukommen zusparen und es für dope auszugeben welches man sich hier in D legal kaufen könnte.
        denn:
        wenn nicht jetzt, wann dann?
        stand up, get up! fight for our right to smoke pur weed!!!

      • Mike

        du rauchst bestimmt auch nur ALLEINE in deinem keller ….. Zum glück ist bzw denkt nicht jeder so wie du !

      • Ja, das war zu befürchten… Sobald die „Nachschublage“ über die Coffeeshops wieder gesichert ist, wird die deutsche „Legalisierungsbewegung“ wieder sehr schnell einschlafen.
        Oder besser; WIR waren NIE eine Bewegung!

        • sire716

          Jetzt ma nicht gleich den Sand in den Kopf stecken, bushdoctor!

          ;-)

          • BowWow

            nunja, auch wenn ich keeks meinung scheisse find muss ich ihm zugestehen das er wenigstens ehrlich ist.

          • Naja, ein bißchen „Kämpfen“ werd ich schon noch! ;-)
            Vielleicht kann man ja den ein oder anderen noch aus „der Reserve locken“…
            Was fehlt ist das BEWUßTSEIN, dass JEDER selber etwas ändern kann. Es wurde einem nur immer eingeredet, dass man nichts verändern könne. Der Schlüssel liegt in der Tat… von lieben Worten und heißer Luft, die als Rauch ausgeatmet wird, hat sich die Welt noch nie geändert.

      • Muensterlaender

        Lieber Keek, würden alle anderen auch Deine Einstellung vertreten, dann wüsstest Du gar nicht, woher Du nun in NL Dein Weed beziehen könntest! Denn diejenigen die sich ins Zeug legen um die Informationen zusammen zu tragen machen das nicht nur für sich.

        Und alle die sich dafür einsetzen wie bspw. die Autoren hier, die bekommen von mir etwas, das man mit Geld nicht bezahlen kann: meine Hochachtung und mein Respekt.

        Angenehmen Tag wünsche ich noch.

        • Anonymous

          oh man hatte vorhin echt schlechte laune nach kreeks post aber wie ich grade gelesen hab tickt doch nicht jeder so armselig…thanks

          • keek

            alles klar,

            ich denke ich muss hier en bisschen was klarstellen…

            zuerst mal, dass wenn ich meine Aussage jetzt so lese, ich wahrscheinlich ähnlich draufhauen würde. Aber, ich möchte ebenso klarstellen, dass ich mich für die Legalisierung einsetze, dass ich jedem genau so wie mir selbst das Recht wünsche, sich in Frieden einen zu rauchen. Auch bin ich durchaus bereit Geld zu spenden, habe es bisher aber nicht getan. Grund? Kann ich euch keinen bestimmten nennen. Was ich vielmehr ausdrücken wollte… Wenn ich´n Zehner in der Hand hab und wählen muss zwischen nem Gramm und ner Spende, würde ich immer das Gramm nehmen.

            Den letzten Satz hätte ich mir definitiv sparen sollen.

            Ich denke allein schon durch ein relativ regelmäßiges lesen und schreiben hier engagiert man sich in gewisser Weise für die Legalisierung. Abgesehen davon wurd die Seite glaub ich ma wegen des Wietpases eingeführt. Das hier jetzt ne gewisse Aufbruchstimmung herrscht ist zwar an sich gut, kann aber nicht heißen, dass jeder, der nicht bereit ist zu 100% mitzuziehen und das offen zugibt, in der Luft zerrissen wird.

            soo, einmal durchatmen und jetzt reich ich mal ne Tüte rund und lad euch alle ein.

            have a nice evening

          • @keek: Deine Offenheit ehrt Dich! Leider denken fast alle wie Du, und darum bewegt sich auch seit Jahren nichts in Deutschland!
            Mensch, denk doch mal nach: WIR sind Millionen… WIR können die „Legalisierung“ auch in Deutschland jederzeit erreichen, aber dazu muss jeder dieser Millionen auch bereit sein, etwas zu tun und nicht nur rumsitzen und „einen rauchen“…
            Projekt „Wiet Erstand“: Wenn DU nicht bereit bist, dann ist NIEMAND bereit! Mehr gibt es dazu nicht zu sagen, ausser vielleicht: „DU bist ICH sind WIR“ ;-)

        • Anonymous

          DITO

  • Steffi & Kai

    Danke
    Mal schauen wir haben ja eh nen tagesticket für Regio Nimwegen/Arnheim.
    Kann man ja noch die halbe Stunde dranhängen bis nach Arnheim……iss nur so bitter kalt ;-)
    Haben irgendwie das de Walm ins Herz geschlossen.

    • das de Walm erinnert mich auch sehr an das Nobbes – zumindest vom „flair“ her. Steht auch auf meiner „Stammliste“

  • Steffi & Kai

    Sehr gemütlicher, kleiner und FREUNDLICHER Laden.
    Auswahl ist ok, Preise ebenso.
    Sehr netter Betreiber.

  • Anonymous

    Hi, weiss einer ob Doetinchem immer noch dicht ist für „Ausländer“; bei mir sind die roten und grünen Punkte auf der Toleranzkarte verschwunden….Ulft wäre nur eine Notlösung, Weseler Standard ist da besser…:)

    • Anonymous

      Dann kauf in Wesel. In Doetinchem waren das letzte Jahr auch zu viele Asis.
      Ist zu!!!!

    • Gianni

      Wäre schön wenn nicht! mal wieder lecker Shokolopehaze wär schon was feines

      • Anonymous

        Das war echt guter Stoff. Tja, haben ja zuletzt sogar die Hausregeln auf die Tüten gedruckt um die Leute zum benehmen zu bewegen……nichts gebracht. Trozdem alle daneben benommen. Wenn ich an die Herumlungernen denke, die jedes mal vor Öffnung, vor dem Laden gewartet haben.

        • Gianni

          Zuletzt ist gut im Winter 2011 waren die schon drauf!

          • Anonymous

            genau….und es gab 3 Shops…“Dimand“ und „Bazar“ haben sie dicht gemacht….dieser „Bürgermeister“ Kaiser kämpft schon lange gegen Windmühlen….

          • Gianni

            Ist das etwa Taktik gewesen? Was ist da für eine Schule am Rotterdammertje ? Wenn die Abstandsregel greift machen se den bestimmt auch noch dicht!

        • Anonymous

          deshalb haben sie ja so beengte Öffnungszeiten erst ab 18.00h abends auf mit der Begründung, das Schüler so nicht verführt werden…..eben wieder praktisch diese Holländer

  • Anonymous

    gemacht…:) ich fahr nächstemal bis nach Zutphen, dort scheint der Bürgermeister ebenfalls etwas toleranter zu sein und das Gras/Kurs ist ok….Danke für die Info

  • Ich habe leider keine Zeit mehr zum Übersetzten:

    http://www.dichtbij.nl/maastricht/regionaal-nieuws/artikel/2610961/fel-voorstander-wietpas-wordt-tureluurs-en-laat-weer-buitenlanders-toe-in-coffeeshops.aspx

    Dichtbij vermutet das nun Maastricht und Roermond (sowie) Venlo auch bald „fallen“ werden….

    • Ich bin an nem Artikel… mir ist Arbeittechnisch aber schon das 2te mal was dazwischen gekommen – wird leider später Abend… Ich habe aber auch ein gutes gefühl…

    • sire716

      ich versuchs mal, inhaltlich lieg ich denk ich richtig:

      ich versuchs mal zuübersetzen, inhaltlich liege ich denk ich richtig:

      MAASTRICHT- Während Ausländer in Maastricht ihr Wiet immer noch bei kriminellen
      Strassendealern kaufen dürfen Deutsche, Belgier, Franzosen und andere nicht Holländer wieder in die Coffeshops von Nijmegen um ihre Rauchware zukaufen.
      Wird es auch in Maastricht Zeit für eine Kursänderung?

      Die Verwirrung ist komplett: Nijmegen erlaubt den Verkauf von Wiet an Ausländern.
      BM Bruls (CDA) gab dem Druck des Gemeinderates nach und machte dem Ausländerverbot in Coffeeshops ein Ende.

      Der Gemeinderat hatte es satt, das Ausländer bei meist jungen Kriminellen auf der Straße ihr Wiet kauften. Dadurch nahm die Overlast auf der Straße auch in Nijmegen extrem zu.
      Eine Situation, die in Maastricht schon länger beklagt wird.

      Bruls, vorkurzem noch BM in Venlo, hat das hin- und her rundum den Wietpas mitbekommen, sagte er gestern. In einem Brief an den Gemeinderat beschreibt er die Unklarheit rund um den von Opstelten (VVD) eingeführten Wietpas.
      Ein Wietpas, der seit 1.Mai letzten Jahres eingeführt wurde und ab 1.Januar für ganz NL gelten sollte.
      Ab 1.Januar sollten also alle CS in NL für ausländische Kunden geschlossen sein.
      Seitdem galt die Regel allein für Zeeland, Brabant und Limburg.

      Nijmegen kündigte erst ein Buitenlanderverbot an, aber umliegende Städte taten das nicht.
      Große Verwirrung herrschte nun vorallem bei den deutschen Blowern,
      da die Städte in Nijmegens nachbarschaft nicht so handelten.

      Laut Bruls gibt es keine landesweite einheitliche Regelung, was nun kann und was nicht.
      Der Minister(Opstelten),wie sein Parteigenosse VVD-BM Onno Hoes aus Maastricht, hat kein Beispiel wie man nun vorort mit der „lokalen Maßnahme“ vorgehen sollte und überlässt es den BM, wie sie damit umgehen.

      Für Bruls ist das eine hohle Phrase, und es macht für ihn keinen Sinn mehr, den Richtlinien von Opstelten zufolgen.
      Er wird also nicht mehr kontrollieren, ob Deutsche noch in einen Coffeeshop in Nijmegen reinkommen.

      Bruls macht in Nijmegen nun also eine 180 Grad Wendung im Vergleich zu seiner Amtszeit in Venlo.
      Dort war er, wie sein Maastrichter Kollege, ein feuriger Befürworter des Wietpasses.
      Vielleicht schafft er mit etwas Abstand zu seinem Kollegen das, was noch keiner geschafft hat:
      BM Hoes zum Umdenken zubringen.

      • Gianni

        super danke

      • sire716

        achja, die überschrift:
        Oberste Befürworter des Wietpasses sind Verwirrt und lassen wieder Buitenlanders in Coffeeshops zu“

  • Anonymous

    das Venlo überhaupt mitgemacht hat bzw. noch mitmacht ist ein Witz….finanziell ist denen einiges durch die Lappen gegangen über ein Jahr…..klagen die jetzt auf Schadenersatz?….:)

    • Das denke ich nicht. Venlo hatte letztes Jahr die Floriade (und wollte deswegen schon die CS schliessen oder umziehen lassen). Da der Overlast dann in der Floriade „weg“ war – war wohl ruhe. Nun ist die Floriade vorbei – da könnten sie auch wieder aufmachen.

      Zudem ist Venlo die 8. teuerste Stadt von den Parkgebühren her – direkt hinter Maastricht. Hab ich heut beim recherchieren iwo gelesen und fand das recht interessant. Nicht interessant genug um nen Artikel draus zu machen – aber interssant :-X

      • Anonymous

        nun gut Parkgebühren……denke aber trotzdem, dass öffentliche Shops mehr geld einbringen als irgentwelche teuren Parkgebühren….die sowieso Leute abschrecken und eher zum Chaos führen da Leute überall parken, bloss nicht auf den teuren Stellplätzen….

      • hubert

        Habe gerade keinen link parat, aber die floriade wsr ein derbes minusgeschäft für venlo, wenn ich mich recht entsinne war ein minus von 8 millionen..

        • Anonymous

          ich sag euch….das ruhrgebiet hat venlo stark und groß gemacht….finanziell…der überwiegende teil hat dort eingekauft….seitdem die zugemacht haben werden die finanziell auf lange sicht minus machen….und ich gönne es ihnen….vielleicht ändert sich dann etwas…

  • Anonymous

    nun gut Parkgebühren……denke aber trotzdem, dass öffentliche Shops mehr geld einbringen als irgentwelche teuren Parkgebühren….die sowieso Leute abschrecken und eher zum Chaos führen da Leute überall parken, bloss nicht auf den teuren Stellplätzen….

    • Krautcontrol

      ist halt indikator für die indirekten einnahmen durch koffieshoptourismus welche in den grenznahen gemeinden wohl wichtiger für die gemeinden sind als im rest des landes

  • chester

    hast du brot?

  • Anonymous

    Nijmegen,naja. war Standard nachdem Venlo zu war. Konnten uns übers Kronkel nie richtig beschweren, nur waren die Buds dort manchmal SEHR kompakt. Dazu macht die Lampe über der Theke das Weed heller als es eigentlich ist. Auch entfernen dort nicht alle Budtender die Äste ohne Nachfrage- gerade bei großen Buds mit großen Ästen etwas ärgerlich.

    Da Nijmegen nun auch zu war, sind wir nach Arnhem gefahren. De Walm, Penguin, Upstairs. Das Weed dort kann sich locker mit dem aus Nijmegen messen- zumal wir uns dort noch nicht über die Kompaktheit des Weeds wundern mussten. Der freundlichste Shop war „De Walm“ und dort gabs letztens auch was richtig gutes- Chocolope (11€/g). Stach optisch zwar nicht heraus, hatte allerdings einen außergewöhnlich guten Geruch! Eben besser und intensiver als der Standard „süß bis heuig“ Geruch. Und die Wirkung hat auch gepasst :).

    Gerade im Oase gabs ja normalerweise nur Weed, das wirklich wie Heu oder „Kuhweide“ gerochen hat.
    Aus dem Nobodys hatte ich einmal geniales Amnesia, was optisch TOP war und der Geruch nach dem Grinden schon fast zu intensiv (leicht stechend, aber herrlich) war. Die wirkung war extrem intensiv. Allerdings war das eine einmalige Ausnahme. Sowas habe ich die ganzen Jahre nie wieder bekommen.
    Das Chocolope aus „De Walm“ geht wenigstens etwas in diese Richtung. Allerdings weder im Geruch noch in der Wirkung gleichwertig. Aber eben besser als der Durchschnitt. ^^

    Ich lese häufig, dass es in Amsterdam das qualitativ hochwertigste Weed gibt. Stimmt das?

    • BowWow

      „Ich lese häufig, dass es in Amsterdam das qualitativ hochwertigste Weed gibt. Stimmt das?“

      japp, das stimmt!
      an shops wie voyagers, grey area und dampkring kommt nix ran in rest nl.

      allerding fallen mir nicht mehr wie 10 shops ein die ungefähr auf diesem level sind, nicht viel bei 230(?) shops in der stadt.

  • Kevin

    wenn venlo wieder da ist kannst die seite zumachen mobo, alle glücklich.

    • Mary

      Das sehe ich nicht so. Es kann für uns alle kein Dauerzustand sein in Deutschland kriminalisiert und diskriminiert zu werden. Und auch diese Schmuggelei geht mir auf den Keks.

      • Anonymous

        dann zieh doch zu den käsköppen, zwingt dich ja keiner hierzubleiben.

        • sire716

          Leuten wie Dir, Anonym 24.Jan.2013 um 19.00, wünsch ich fast, das sie bei der nächsten Fahrt nach NL vom Zoll gefickt werden.
          Entschuldigt meine Ausdrucksweise, ist eigentlich nicht meine Art, aber sorry, bei solche Sprüchen… da kommts mir hoch.

          • Anonymous

            laber mich net voll du hanswurst, auch dir stehts frei brixed-mary zu folgen.

        • Anonymous

          und wieder exorbitat manifestierte cerebrale retardierung

          • Anonymous

            heisst natuerlich exorbitant und richtet sich an anonym von 19 und 20 uhr.

      • Anonymous

        gerade im venlobereich sind die kontrollen stark….als ich damals zum gelderland ausweichen musste war ich überrascht, dass dort in der regel selbst auf autobahnen in der hinsicht nichts los war…..bis heute…

      • Steffi & Kai

        Auch wir haben die Schnauze voll jedesmal mit dem Zeug über die Grenze zu fahren.
        Da wir gerne auch etwas Zuhause konsumiere so wie jeder andere auch bleibt uns ja nichts übrig wie es mitzunehmen.
        Wir könnten auch sicherlich in unserer Stadt etwas bekommen, mögen es aber gerne diskret und das geht in Holland am besten.
        Hab hier schon von leuten gelesen die nur zum Konsum dorthin fahren nur leider rauchen wir öfter als einmal im Monat und das wäre ein bisschen zu teuer auf die Dauer.
        Jeder hat seine gewohnheiten.
        Wäre schon geil wenn man sich in seinem eigenen Land legal ins Café setzen könnte und sich nach Feierabend einen schönen Joint Rauchen dürfte gaaaaaanz Chillig.
        Und so Vollpfosten wie Mr. Anonym kannste eh nicht ernst nehmen.
        Wenn dem die Deutschen Bullen für’n paar Gramm Gras mal ins Arschloch geguckt haben wird er das auch nochmal überdenken ob es alles seine Richtigkeit hat mit dem Deutschen gesetzt.
        Dann ist er bei der nächsten Hanfdemo wahrscheinlich der Rädelsführer ;-)

  • ausländer

    na also es geht doch
    ich mich hab gestern beklagt das das sich hier im süden nichts tuht und dan sowas man kannn sogar auf masstricht hoffen
    ich war der meinung das es doch gemeinden die auch zurückrudern wurden hier auch gibt .
    das aber keiner der erste sein wollte ( Falls die anderen gemeinden nicht nachzihen hätten sie den overlast schlechthin der bestand der CS noch vor dem wietpas war zu klein)
    und wenn eine grosse stadt zurückrudert kann man auf andere auch hoffen
    und ich finde diesen ( http://www.coffeeshopnieuws.nl/index.php/blog/3-articles/179-discrimination-doped ) beitrag von coffeeshopnieuws.n auch interesant in dem ein holländer die holländische politik erklärt
    nur das letzte teil ist mir rätselhaft
    aber unter Cannabis Sie im Ausland in der niederländischen Grenze können Sie in Schwierigkeiten geraten
    und auf dem warnschild steht
    SIE KONNEN HIER GERNE CANNABIS KAUFEN UND KONSUMIEREN WIR RATEN IHNEN ABER KEIN CANNABIS ÜBER NL GRENZE MITZUNEHMEN DAS IST EIN STRAFBARSE VERGEHN UND KANN SIE IN PROBLEME BRINGEN DANKE
    Meint er ich soll mich jetzt noch von NL politie in auch nehmen hoffe nicht

    • ausländer

      Meint er ich soll mich jetzt noch von NL politie in acht nehmen hoffe nicht

      • sire716

        Auch die NL-Polizei kann dir das Gras abnehmen, das war schon immer so.
        Sollte man Dich mit mehr als 5g in NL erwischen, kriegst nicht nur Du, sondern auch der/die CS, wo Du gekauft hast, probleme. Vorausgesetzt natürlich die NL-Politie kann nachverfolgen woher das Zeugs stammt.
        Die strafrechtliche Verfolgung für Dich ist, (manch Mitleser/Kommentator weiß viell. mehr), aber nicht so extrem wie in D.

        • Brennender Stängel im Auto hat mal 25gld gekostet… heute gibts ggf. Nen fahrverbotsstempel für die nl in den FS… Damit darfst Du bei jeder verkehrskontrolle in D lutschen oder pinkeln…

        • ausländer

          das war ja schon klar die NL politie hat sich um uns noch nie gekümmert
          auch wenn es klar war das wir grad aus einem CS kommen ob sie das jetzt ändern wollen

  • YesYo

    @Steffi Kai

    Wenn ihr nach Arnheim fahrt umbedingt in den Penguin ist der beste Laden.
    War gerade da. Wenn die Cheese (oder auch Royal Cheese) haben Pflichtkauf.
    Auf Greenhouse Niveau.
    Habe mir Bubble Gum u SSH geholt beides sehr gut. Bubble Gum hatte ich letzte mal schon.
    Das NLX für 7.50 auch sehr gut für den Preis. Santa Maria für 6 Euro ebenfalls ein guter Griff.
    PPP beim letzten mal für 7 Euro ebenfalls klasse.

    Habe auch mal De Walm getestet was ja angeblich so toll sein soll und kann dies nicht bestätigen.

    Nijmegen finde ich Lucky Luke (S5) , Dakota (Big Bang umbedingt wenn sie es haben)
    darfst im Dakota auch bei jedem 15er Packet einmal würfeln 6 Würfel jede 6 eine Karte.
    Für 3 Karten gibts ein 5er umsonst für 2 nen Joint).
    u Jamaika am Besten.
    Wann wart ihr das letzte mal da ? Das NYD ist sehr gut.
    Beste Sorte ist ne Kreuzung zwischen Cheese u Amnesia gefiel mir letzte mal auch sehr gut.

  • Steffi & Kai

    Super Infos Danke Dir dafür

  • YesYo

    Absoluter Unsinn. Penguin hat gut getrocknetes Zeug kann man sich vorher anschauen.
    Da wird dir kein Wasser verkauft ;) und das Zeug ist sauber der Taste u der Geruch sind gut. Habe 4 mal dort gekauft war immer sehr zufrieden. Ich bin sehr kritisch was Weed angeht.

    Ich kaufe in der Regel in Amsterdam habe über 10 Jahre Erfahrung.
    Ich bin sehr kritisch was Weed angeht.

    Lucky Luke ist nicht der Hit.
    SSH 12 Euro nicht schön zu rauchen. Und das für den Kurs.
    Amnesia für 11 is Durchschnitt. Kronkelniveau

    White Widow für 8,50 ist in Ordnung.

    Im de Walm war eine sehr alte Dame. Mein Kollege war sehr enttäuscht.
    15 Euro K2 auf der Waage 1,4 bei einem 8,50 Kurs.
    Zudem Durchschnitt. Habe mir 10er Power Plant geholt auch durchschnitt bei 9 Euro Kurs.

    Hat mir genau 1g gegeben.
    Happy Days habe ich noch nicht getestet.

    Für mich ist Penguin die Number 1 in Arnheim :)
    Der Verkäufer ist auch sehr nett

    • Anonymous

      Ich hab Penguin auch gemieden wurde mir von Hem abgeraten und eine einheimische Kundin hat das glaubhaft bestätigt du Experte.

  • YesYo

    Noch ergänzend

    Die Dosen waren eigentlich immer gut gefüllt und die Buds sahen gut aus.
    Habe mir heute jede Sorte angeschaut.
    Hattet wahrscheinlich Pech gebt dem Laden nochmal ne Chance.
    War das NLX denn nicht gut ? Für 7 Euro ist das Klasse. Das war sogar gut pedikürt was echt selten ist.

  • Steffi & Kai

    Das NLX ist für seine 7 Euro sehr gut vor allem sehr hell und Kristallisch.
    Aaaaaaaber ich mag den Geschmack nicht beim Rauchen wenn es wie Du sagst sehr durchgetrocknet ist.
    Es schnürt mir regelrecht den Hals zu und drückt beim Rauchen.
    Es zerfällt beim kleinmachen wie Staub wodurch es nicht gerade ergiebig ist.
    Aber für 7 Euro sehr sehr günstig.
    Am liebsten bin ich mit meiner Frau ins Halicarnas nach Venray Gefahren 1x 5g WhiteWiddow und 1x 5g BlackDomina immer Super frische Bud’s und reicht für ne Ewigkeit.
    Auf jeden fall Fahr ich nochmal ins Pinguin am Wochenende und probier dann nochmal das Cheese und auf dem rückweg ab ins t’wonder da find ich das WhiteWiddow so geil.

    • Eins weiß ich sicher, 100% sauberes wiet kann seit Wochen furztrocken sein – es schmeckt trotzdem super und es kratzt nicht…
      Mir ist kurkdrogen wie der nl’ler sagt am liebsten. Bezahlt man auch kein Wasser… ;-)

      • Steffi & Kai

        Na ja das beste Beispiel ist nen frisches Haze!
        Extrem im Duft und haut einen die Birne weg.
        Hatten dann mal die gleiche Sorte ne Woche später aus dem gleichen Laden und ich muss sagen das es schon ein eheblichen Unterschied gibt im Geschmack, Duft und in der Wirkung.
        Der Bartender sagte selbst das richtig frische Haze Bud’s eigentlich unter die Harddrugs fallen sollten…….hab Ihm Vorher erzählt das ich mal Herzrythmusstörungen davon bekommen habe.

        • Wenn gras frisch besser ist als wenn es kurkdrogen ist würde ich das nächste mal woanders kaufen. Ohne mist ! Ich habe „Steinzeitliches“ bubblegum… Die Hütte riecht wie ein voller Cs – schmeckt super – und weil es sogar Top wirkt muss ich schnell ins bett… ;-)

      • Steffi & Kai

        Gepanschtes Weed kennen auch wir.
        Hatte mal toll verbrixtes Grass und hab mich gewundert woher die Kopfschmerzen kamen und warum die Asche nicht abfallen wollte….. War steinhart.
        Vogelsand nöööö noch nie gehabt.
        Aber die Industrie schläft nie, die haben bestimmt schon neue Mittelchen zum Strecken gefunden, kommt doch immer was neues.
        Ich will gar nicht wissen was in so manchen Hash verarbeitet ist davon redet hier irgendwie niemand.

        • Krautcontrol

          Kamelscheiße und Henna

        • Mary

          Eben, und an der Stelle geht es eben nicht nur darum, dass sie an „Ausländer“ verkaufen, sondern auch darum, WAS sie an uns verkaufen. Da muss durch den Druck des Konsumentenverhaltens dringend was passieren. Deshalb wären Streckmittelkontrollen auch nicht verkehrt.

  • YesYo

    Hehe vor paar Jahren habe ich auch immer in Venray dasselbe geholt. Fand das auch immer Klasse

    War vor paar Wochen mal wieder da da war das WW wirklich enttäuschend der THC Gehalt war nicht sonderlich hoch. Die müßten dir da aber eig auch verkaufen wenn du da hin möchtest.

    • ganz_nicht

      blue berry der geschmack ist gewöhnungsbedürftig aber dann irgendwie blueberry net so schlecht und das scheppert oh mein gott, unbedingt was davor essen ;-)

  • YesYo

    T*Wonder kann ich dir nichts zu sagen war ewig nicht da.
    Aber habe ihn gut in Erinnerung ist aber Jahre her.
    Irgendeine Haussorte Wonder oder so die war wirklich gut.
    Werde mir den Laden bei Gelegenheit mal ansehen.

    Wann warst du denn das letzte mal im Jamaika ?
    Weiß ja nicht wieviel du holen willst aber wenn die da das NY Diesel haben.
    Das ist nicht auf der Karte sondern klebt als weißer Zettel direkt daneben.
    Extrem fruchtig der Duft ist echt beeindruckend zudem haut das echt rein ;)
    oder das Amnesia x Cheese Amnecheesa oder so heißt die Sorte 12er aber der isses Wert wenn die das Cheese im Penguin nicht haben sollten.

  • Dr.Detroit

    joa und die 18 jährigen affen freuen sich,können dann wieder gröhlend und feiernd rüber fahren,wissen sich ja leider nicht zu benehmen diese vollaffen,wegen so affen haben wir diesen drecks wietpass gehabt!jeden den ich so in venlo sehe muss ich leider verprügeln!

    • Sebastian

      Dadurch wirst Du nur zum Teil des Problems, und bringst so am wenigsten Benehmen zum Ausdruck.
      … Drogentourist verprügelt Jugendliche… wohlmöglich im von Cannabis induziertem, psychotischem Wahn, meinte er es mit einer Horde Affen zu tun zu haben, die er auf gewalttätige Weise bändigen wollte… sowas ähnliches läßt Onno sich dann zum Frühstück aus dem Limburger vorlesen.

  • Anonymous

    Hat nochmal jemand das Cheese aus dem Penguin probiert?

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen