Umfrage zur Situation in Maastricht auf limburger.nl

Bildschirmfoto 2013-01-29 um 11.59.13Nol van Schaik hat mich gerade auf unserer Facebook-Page auf eine Umfrage im Limburger aufmerksam gemacht. Es wird danach gefragt, ob Ausländer in den Maastrichter Coffeeshops wieder zugelassen werden sollen.

Die Umfrage findet ihr hier, am rechten Rand. Ihr müsst für „Ja, want dan pak je de illegale straathandel aan“ stimmen. Klar wird sich dadurch nichts ändern, aber eine Stimmungsmache kann nie verkehrt sein…

Momentan liegen die Kritiker leider noch vorn. Das können wir doch ändern, oder?

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de

Letzte Artikel von mobo (Alle anzeigen)

  • grmpl – war ich grad nen langen Kommentar draus am machen….

    Blos abstimmmen Leute! Nein liegt bei 636 Abstimmungen mit 57% vorne!

  • KifferJan

    Abgestimmt :-)

    • Revil O

      Dito^^

  • Jetzt beträgt die Differenz nur noch 0,2%…bei 749 Stimmen… das sollte sich „knacken“ lassen… ;-)

  • Buggy

    Hallo Leute
    Wir liegen vorne :-)

  • KifferJan

    So ist brav. Ja ist bei 51,4 % der Stimmen. Kein Wietpas hat Macht :-)

    • Nol hat es auch viel verbreitet. Sind nicht nur wir.

  • wilde13

    Das haben wir schon geändert! :-)

  • Jenz

    52,6 :-)

  • Mary

    Super Aktion hier.

  • KifferJan

    53,3 % :-)

  • KifferJan

    Bleibt halt die Frage ob sich unser Hardliner Onno Hoes von so einer Umfrage beeindrucken lässt. Aber ansonsten gute Aktion, an sowas sollten wir uns in Deutschland mal ein Beispiel nehmen

  • Anonymous

    Hier wird immer auf Onno Hoes geschimpft. Hat schon mal jemand überlegt, daß es vielleicht im Limburgischen Volk eine Mehrheit für die derzeitige Regelung geben könnte? Ist natürlich schwer das objektiv ohne eine offizielle Abstimmung zu messen, aber falls es so sein sollte, muss man es wohl akzeptieren.

    • Weder im Volk noch im Maastrichter Stadtrat gibt es eine Mehrheit für den Ausschluss von Ausländern. Leider ist Bürgermeister in NL ein Parteiposten und hat nichts mit Rückhalt in der Bevölkerung zu tun. Hoes ist einfach ein Hündchen von Opstelten, das gegen alle Widerstände stur die VVD-Parteilinie durchführt. http://keinwietpas.de/2012/12/11/ein-wunder-maastricht-bald-wieder-offen/ und http://keinwietpas.de/2012/11/29/maastricht-hat-hoes-angst-vor-alleingang/

      • Anonymous

        Woher weisst Du, daß es im Volk keine Mehrheit für den Ausschluss gibt? Bei der Umfrage hier waren am Anfang 60% dagegen. Bevor die hier gepusht wurde, hatte nur der „gemeine“ Limburger-Leser abgestimmt. Das Ergebnis jetzt ist nach Script-Wählerei natürlich absoluter Blödsinn.

        • kiff

          @ Anonym
          du bist also für den straßenhandel , oder möchtest du lieber
          deinen Alkohol in ruhe in DE-Aldi kaufen und damit noch etwas
          Overlast auf unseren Autobahnen mit deinem Fahrzeug erzeugen.?
          Von mir aus gerne. Keine Diskriminierung von mir.
          Gleiches Recht für alle ob Ausländer oder nicht !

  • Jenz

    OT:
    Bericht über einen MA des Ordungsamt und illegalen Hanfplantagen…

    http://zilvervis.net/2013/01/26/stadswachten-en-wietplantages-ik-hou-van-schaken-op-verschillende-borden/

  • kiff

    Bringt es etwas mehrmals zu stimmen ?

  • KifferJan

    Nanana, wenn Hoes mitbekommt das wird die Umfrage manipulieren wird er sich gleich bei Ivo ausweinen ;-)

  • Nun haben wir die Ausgangssituation umgedreht – 57% für uns! Bin sicher wir schaffen min 75%.

    • Jenz

      71,2 und steigend…:-)

      • Jenz

        78,8! Kommt die 90 schaffen wir jetzt auch noch!!!

        • Meine prognostizierten 75%, die wir locker schaffen – sind nun schon 85% – langsam nähern wir uns den Wahlergebnissen der DDR an… ;-)

  • Jenz

    Werden diese Polls auch irgendwann ausgewertet?

  • Gerd

    Umfrage hin oder her. Ich finds es wahnsinnig was Keinwietpas.de für eine „Macht“ besitzt und wie viele Menschen wir erreichen! Ich habe vor weniger als 2 Std. in die Umfrage geschaut, da waren es ~200 Stimmen weniger, nach 2 Stunden haben mehr als 200 Leute ihre Stimme abgegeben, und das Ergebnis hat sich einmal gewendet. Klar, dass nicht alle Stimmen von hier sind… Aber ich denke ein großteil. Und das zeigt doch einfach, wie viele Leute wir hier mittlerweile erreichen! Super, weiter so! Und einfach mal Danke an Mobo & den Rest für die ganze Arbeit hier!

  • Mike

    abgestimmt :D

  • spliff

    Schon jemand was von Venlo gehört?

    • Gianni

      Leider Nein :(

    • Die Sitzung ist erst am Mittwoch den 30.01.

    • Nein aber sobald es gute Neuigkeiten gibt, merkste das an dem Feuerwerk welches ich dann starte. ;)

      • Krautcontrol

        Lasst uns alle um 4.20h Carbidschieten !

  • KifferJan

    Wie geil ist das denn. Mittlerweile 86,2 % Zustimmung, dass die bösen Buitenlanders wieder in die Coffeeshops dürfen. Los, die 100 % schaffen wir auch noch ;-)

    • Jenz

      Ist aber nicht mehr echt. Hab das den Tag über beobachtet und in der letzten halben Stunde sind da alle 10 Sekunden 15-20 Stimmen dazu gekommen. Ich denke da hat sich einer ein Script geschrieben…Wer von euch war das? Los, geb’s zu!..;-)

      • Anonymous

        Ich war’s….@@!!!!!

  • Das ist schon hart:

    3360 Stimmen – davon 87,5% für die Öffnung (das sind 2940 Stimmen!)
    und NUR 420 Gegenstimmen.

    • Jenz

      Jetzt sind’s schon 3600..Ist sicher ein Robot. s.o.

      • Wir sind nicht die Einzigen, die da mitmachen!

    • 420 :-)

      • musste ich auch drüber grinsen

  • KifferJan

    Vielleicht sollte man das aber mal stoppen, denn 100 % Zustimmung wäre nicht wirklich glaubwürdig ….

    • 100% ist ja nicht mehr erreichbar

      • KifferJan

        Stimmt :-) Aber das Umfrageergebnis muss ja einigermaßen realistisch sein, sonst erkennt jeder Blinde mit Krückstock das dieses gepuscht wurde …

  • Anonymous

    4700 stimmen 91% für ja

  • Mary

    Besser geht es nicht. Dafür, dass man nur ein Mal abstimmen kann, ist die Beteiligung echt der Hammer.

    • Liebe Mary, ich geh mal davon aus das Du Dich mit diesem teuflischen Technikkram nicht auskennst. Es scheint so als ob man nur einmal Stimmen kann. Es soll aber böse Menschen geben die soetwas umgehen können. In diesem Fall sehr einfach – einfach die IP wechseln und cookies löschen.

      • Mary

        Ich kenne mich mit dem „teuflischen Technikkram“ nur insoweit aus, wie ich es für den täglichen Gebrauch benötige. Das ist richtig. Aber das reicht mir. Sonst würde ich ja nur noch vor dem „Ding“ hängen und hätte keine Zeit für andere Sachen.

      • noch einfacher – man muss bei denen nicht einmal die IP wechseln – cookies und cache löschen reichte schon ;-)

      • Elli

        teuflischer technikkram trifft es sehr gut!

  • YesYo

    Über 90% sind dafür das die Dinger wieder aufmachen ;)

    • Wenn der Limburger daraus keine retourkutsche macht, sind die echt schwach. Kleine suche im netz – und sofort ist klar wieso 6x soviele abgestimmt haben wie sonst und warum das Ergebnis derart eineindeutig ist.
      Wenn die daraus allerdings nen Artikel a la „Limburger Bevölkerung ist sich einig…“ machen… Dann können wir ein kleines Fest feiern … :-)

      • Die müssen nicht suchen, die sehen ja die Referrer

        • kiff

          5069 stimmen , 90,6% für ja. :-))

      • Eine der schlimmsten Waffen ist ja immer noch das totschweigen – und ich vermute genau das werden sie machen.

        • kiff

          dann kämpfen wir gegen windmühlen.

          • Nicht unbedingt – der gemeine Leser sieht auch die Umfrage – und der sieht keinen referrer.

          • Und ob die clicks auf dem Zähler noch wissen wie man auf die Seite kam… hmm… eher nicht. Die massiven mehrzugriffe aus d auf die Domain wird man sehen… den Rest müssen sie sich denken… oder ergoogeln.

  • Anonymous

    5000 stimmen alleine nur aus DE,

  • xy

    wäre mal interessant zu wissen, wie hoch die klickrate sonst bei diesen täglichen polls ist…
    schätze, da machen sonst nur ca. 1000 leser mit, maximal! heute ist wohl overlast van de buitenlanders angesagt lol. mal sehen, wann ausländische ip’s geblockt werden… gba und so. ;)

    • 1000 ist schon viel. 400 – 700 sind die meisten gewesen, die ich gesehen habe.

  • Mensch, Leute, wenn doch nur erkennen würdet, was für eine Macht IHR habt, was für eine Macht WIR haben…

    • Gerd

      Ich glaube das haben hier mittlerweile einige erkannt.. Aber was genau kann der Einzelne aus seiner Position heraus jetzt machen? – Das soll jetzt in keinster Weiße angreifend interpretiert werden, du liegst meiner Meinung vollkommen richtig mit deiner Einschätzung. Aber es ist ein bisschen „trocken“ gesagt, dass wir viel Macht haben. Die Macht gilt es ein zusetzen. Aber wie??? – Das weiß ich selber (noch) nicht so genau.

      • Gerd

        Haha, ein kleiner Klick auf deinen Namen hat mich schon ein Stück weiter gebracht, und bin auf (deinem?) einen verlinkten Blog gelandet….

  • Michael

    Leute, wir reden von einer Umfrage in einer lokalen Zeitung. Nur weil die RP in einer online Umfrage erfährt, das 99% der Bürger für eine Schließung des Braunkohletagebaus sind, wird der auch nicht gleich geschlossen. Aber es gibt natürlich ein interessantes Meinungsbild, wenn gleich es hier kein objektives mehr ist.

    ABER. @Mobo & Co mit Einfluss und Kontakten nach „drüben“. Wäre das nicht ein überlegenswerter Schritt den Dialog mit Bewohnern, „Betroffenen“ durch den Overlast etc, in den Fußgängerzonen der betroffenen Gemeinden zu suchen und eine wirklich repräsentative Umfrage zu starten? – So kann man gleichzeitig aufklärende Arbeit betreiben, ein objektives Meinungsbild einholen, grade im grenzgebiet wäre eine „Zusammenarbeit“ von Deutschen und Niederländern positiv. Außerdem kann ich mir vorstellen, dass die politischen Organisationen und Vereine die für eine Aussetzung des I-Kriteriums sind sich sicher über Unterstützung und tatkräftige Argumente freuen?

    – Nur eine Idee meinerseits, die durch die Umfrage in dem Artikel angeregt wurde…

    • Die D66 (Partei in NL) hat das schon im November an zwei Wochenenden in Maastricht gemacht. Ergebnis war auch dort eine große Zustimmung die Touristen wieder in die Shops zu lassen. Das ist sicher auch in die Forderung des dortigen Stadtrates eingeflossen. Dort will ja bereits die Mehrheit wieder die Touristen zulassen – nur eben Bürgermeister Hoes nicht.

  • Anonymous

    Na da sind wir ja gut dabei. Abstimmungsergebniss von heute ungefähr 90/10 für den guten Zweck….;)

    • Auf twitter wird dieses phänomenale Ergebnis seit 20min. von @derachterdeur und @spliffseeds (ganz seriös ;-) ) verbreitet.

      • Voc nederland reiht sich ein… Wir sollten jetzt alle tweets und fb-Nachrichten die zum abstimmen aufrufen löschen und nur noch div. MainstreamMedien auf das phänomenaler Ergebnis aufmerksam machen… dann geht es vielleicht durch. Das der mainstream geradezu diletantisch recherchiert wissen wir ja…

  • Joe Jimbo Jackson

    90% ja

    über 5000 stimmen.

    hallo aufwachen politiker. ihr habt euch in einen schwachsinn verrannt. fehler eingestehen wäre ein starker charakterzug. ach ja, politiker und charakter…

  • Anonymous

    hätte mal eine kleine frage nebenbei, weiß jemand sicher ob der deutsche zoll auf niederländischer seite eingreifen darf, angenommen man würde kurz vor der grenze vor dem zoll umdrehen und wieder richtung landes innere fahren ist der deutsche zoll dazu berechtigt die verfolgung aufzunehmen und den flüchtigen zu stellen?

    • Seit dem Schengener Abkommen darf der Zoll/die Polizei auch bis zu einem gewissen Radius (wie weit müsste ich recherchieren) auch die Verfolgung auf das Gebiet eines Nachbarstaates (also eines Schengen-Staates) ausdehnen. Das bezieht sich aber darauf: Bsp. es wurde eine Straftat in Deutschland begangen und der Verdächtige flieht in die Niederlande z.B. bei einer Verfolgungsjagd.

      Wenn die Straftat nicht in Deutschland begangen wurde, und der Verdächtige auch noch keine Grenze überquert hat, ist das nicht Sache der deutschen Behörden.

      Ich komme aus einem Gebiet, wo diese Frage eine lange Geschichte hat. Die deutsche Stadt Herzogenrath und die niederländische Stadt Kerkrade teilen sich eine „skurrile“ Straße – die Neustraße/Nieuwstraat. Eine Seite (der rechte Fahrstreifen) liegt in Deutschland – die andere Seite (der linke Fahrstreifen) in den Niederlanden. Vor 1992 (also vor dem Schengener Abkommen) war es tatsächlich so, dass ein Sprung auf die andere Seite z.B. den deutschen Zoll gestoppt hätte – bis hierhin und nicht weiter. Daher gab es bis dahin ein etwa 30 Zentimeter hohes Mäuerchen in der Mitte der Fahrbahn – damit wenigstens Autos nicht „durchbrechen“ konnten. Fußgänger konnten einfach drüberspringen. Nun dürfen beide Behörden auf das Territorium des Nachbarlandes weiter verfolgen.

      Allerdings ist diese Frage hier oft obsolet, da mittlerweile gemischte Streifen patroullieren – d.h. im niederländischen Streifenwagen sitzt auch ein deutscher Polizist und umgekehrt.

      • Anonymous

        vielen dank erstmal für die schnelle antwort. also um das ganze nochmal zu verdeutlichen, wie wäre es wenn ich mich mit ca 1-5g hier zu lande verbotenenen substanzen der grenze nähere, sehe aber noch rechtzeitig die beamten des zolls und entschließe mich dann noch auf niederländischer seite ohne den verkehr zu gefährden anzuhalten und umzudrehen als hätte ich was vergessen? ich habe auch davon gehört das der zoll die verfolgung aufnehmen darf und es auch sollte man eine straftat begangen haben die verfolgung an sich nicht bestraft wird es sei denn man hat keine straftart begangen aber trotzdem bei der flucht den verkehr gefährdet zb. (rote ampeln überfahren, stoppschild etc.) muss es aber an die niederländische polizei weitergeben damit die einen anhalten, was ja sollte man wirklich nur max 5g bei sich führen kein problem ist oder? ich habe bis jetzt immer unterschiedliche aussagen gehört und würde das jetzt mal gern definitiv wissen habe gestern ähnliches erlebt und habe mich gefühlt wie ein schwerverbrecher der grad ne bank ausgeraubt hat und das wegen einer pflanze zoll ist mir zwar nicht gefolgt und habe auch niemanden gefährdet.
        und da kam mir halt die frage auf ob sie überhaupt dürfen….noch eine andere frage wenn ich unmittelbar vor der deutschen grenze stehe aber noch auf niederländischer seite könnte ich da im übertriebenen sinne einfach so mit meinem package wedeln vor den augen der zoll beamten, wären sie dann machtlos?

        • Die Schilderung ist etwas wirr. So ganz verstehe ich das noch nicht.

          Ich fasse mal zusammen was ich verstanden habe:

          Du wolltest mit einer geringen Menge von NL nach D einreisen, hast aber den Zoll rechtzeitig (als Du noch auf dem Staatsgebiet der Niederlande warst) gesehen und kehrtgemacht. Dann sind sie Dir auf das Gebiet von NL nachgeeilt und es kam zu einer Verfolgungsjagd, bei der Du einige Verkehrsregeln übertritten hast? Ob Dich dann die Deutschen oder die Niederländern letztlich „gestellt“ haben kommt so auch nicht raus.

          Also bitte nochmal genauer und sage vor allem genau, was Du wissen willst. Was Dir nun blüht?

          • Anonymous

            nee, sowas wär für ein paar gram viel zu heikel. also nochmal: ich fahre ganz normal richtung grenzübergang (ist ein recht kleiner grenzübergang) befinde mich aber noch auf niederländischem staatsgebiet. plötzlich sehe ich von links und rechts plötzlich zwei zollbeamte auf die straße treten und wie einer von denen auch schon leicht mit der kelle signalisiert das er mich gleich anhalten wird ich also geguckt ob kein verkehr hintermir ist oder mir entegegen kommt, schnell vor der grenze noch angehalten und gewendet dann ganz normal…ok vielleicht etwas zügiger wieder richtung nl rein gefahren und erstmal das auto abgestellt. nachdem ich gedreht habe, habe ich sofort damit gerechnet das die beiden beamten auf mich zugerannt kommen um mich an der weiterfahr zu hinder oder mich mich halt mich ihrem einsatzwagen verfolgen was jedoch beides nicht geschah. dann kann mir die frage auf warum der zoll mich denn nicht verfolgt hat, ob sie das denn überhaupt dürfen. ich will einfach wissen wie das jetzt genau in holland ist, drohen mir irgendwelche strafen sollte mich die niederländische polizei mit max 5g als nüchterner fahrer erwischen? soweit ich weiß ist der besitzt von bis zu 5g in holland auch als deutscher straffrei also selbst wenn der zoll mir nachgekommen wär und ich einfach auf holländischer seite angehalten hätte, hätten sie ja nur die holländische polizei anfordern können damit sie uns kontrollieren weil ich aber nicht mehr als 5g dabei hatte wär ich aber strafrei davon gekommen wären oder?

          • Wenn Du es genau wissen willst, empfehle ich Dir das Forum der Jurathek: http://www.jurathek.de/index.php

            Da wird sowas gern diskutiert denn da tummeln sich Anwälte und Jurastudenten – Rechtsberatung darf zwar nur ein Anwalt leisten, aber wenn Du da ein Thema zur Diskussion stellst, sind die Antworten auch schon oft sehr erhellend.

          • Aha – also eine rein theoretische Frage. Das kam nicht so klar rüber weil Du ja auch schriebst Du hättest Dich wie ein Schwerverbrecher gefühlt.

            Die Meinungen ob Du Dich nach deutschem Recht strafbar gemacht hast, wenn Du in NL Cannabis erwirbst/bisitzt gehen auseinander – man erinnere sich an der Flyer der Polizei (Viersen war es glaube ich) – das ist wohl aber juristisch nicht so haltbar.

            Die Praxis die ich hier jahrelang beobachten konnte, deckt sich mit Deinen Erfahrungen. Normalerweise wartet der Zoll in Deutschland und kontrolliert dort. Wie Marcel aber sagt, hätten sie Dich wohl auch verfolgen können.

            Ich empfehle dafür echt das Forum der Jurathek, hier nochmal ein besserer Link: http://www.forum.jurathek.de/index.php?s=0ad31f04a5fd8977f78afc7fd5055b27

            Die haben auch eine große Sektion wo es nur um Drogen geht. Melde Dich da mal an frage nach – einen besseren Tipp habe ich nicht.

        • Gianni

          Bist nicht ernsthaft umgedreht oder? :D

        • Anonymous

          dank dir ;)

    • Domi

      Hmmm soweit ich das richtig verstanden habe dürfen sie das.

      Bundesgesetzblatt 2006 Teil 2 Seite 209

      http://www.bgbl.de/Xaver/text.xav?bk=Bundesanzeiger_BGBl&start=%2F%2F*%5B%40attr_id%3D'bgbl206s1401a.pdf'%5D&wc=1&skin=WC

      Artikel 17
      Nacheile bei
      besonderen polizeilichen Kontrollen
      (1) Im Rahmen des jeweils geltenden innerstaatlichen Rechts
      der Vertragsstaaten ist die grenzüberschreitende Nacheile zur
      Verfolgung von Personen, die sich einer Grenzkontrolle nach
      Artikel 2 Absatz 2 SDÜ entziehen, zulässig.
      (2) Eine Nacheile ist ferner zulässig, soweit sich eine Person
      einer polizeilichen Kontrolle innerhalb einer Entfernung von
      höchstens 150 Kilometern bis zu der Grenze entzieht, sofern
      dabei eindeutige Anhaltezeichen missachtet werden und in der
      Folge eine Gefährdung der öffentlichen Sicherheit herbeigeführt
      wird.
      Abs 3 sinngemäß : Die Niederländer könnten den Einsatz untersagen, müssten dich dann aber selbst stellen und durchsuchen.

      • Domi

        Direkt nach Antonio Peri zum selben Thema zu posten ist irgendwie frustrierend :)

      • Also der Zollgrenzbezirk ist der „Machtbereich“ des Zolls – alles 30km vor und nach einer Grenze nennt sich „Zollgrenzbezirk“. Beide, also Zoll und Politie dürfen in diesem radius agieren – ohne jegliche zustimmung. Dein wedeln mit der Grastüte ist auch in NL eine straftat – da Du als Buitenlander ja gar kein Gras kaufen darfst (im ganzen Land) – das kostet 170 EUR Strafe bei der Politie – die sicher vom deutschen Zoll gerufen wird solltest Du so dumm sein. Das „umdrehen“ vor der Grenze klappt allerdings sehr gut wenn die gerade beschäftigt sind oder viel Verkehr herrscht. Wenn sie es mitkriegen werden sie misstrauisch und kommen gucken. Alles schon miterlebt (da muss man dann schnell sein :-D)

        Was ich viel Lustiger finde – die Einfuhrangaben für Bewohner eines Zollgrenzbezirks differieren von anderen Einwohnern. So darf ein Einwohner von Nettetal nur 250g Kaffee legal mitbringen statt des normalen kilos (war das ein Kilo Kaffee? weiß nimmer)

        • Soweit richtig, nur dass der Begriff Zollgrenzbezirk offiziell abgeschafft ist, obwohl er in manchen Gemeinden noch verwendet wird: http://de.wikipedia.org/wiki/Zollgrenzbezirk

          • steht doch sogar noch auf den Ortsschildern^^

          • Hier in AC aber seit 1992 nicht mehr – in welchen Orten es noch da steht, kann man auch im Wiki-Link lesen.

        • Krautcontrol

          Als vor ein paar Jahren in Düsseldorf auf der Kö der spektakuläre raubüberfall (geländewagen rückwarts ins juwelierschaufenster)begangen wurde, war ich auf der A52 unterwegs, ich dachte es wäre krieg ausgebrochen, ÜBERALL niederländische Polizeiautos unterwegs, im dutzend.

          hat nicht direkt mit dem thema zutun, aber es gibt auch noch den sog. schengen-raum, ein 15km (25?) breiter streifen, in dem polizei und zoll einen einfach so anhalten und kontrollieren darf, ohne verdachtsmoment oder nennung von gründen

  • Anonymous

    aber wenn man als buitenlander ja gar kein gras kaufen darf könnten die sich ja theoretisch vor jeden coffeeshop stellen und kontrollieren, es wird doch bis zu 5g toleriert?

    • So ist das eben in einer Duldungssituation – sie können ein Auge zudrücken, aber es auch, wie Marcel sagt, konfiszieren + 170 € Strafe kassieren. Im Normalfall nimmt die Polizei in NL Dir nicht einfach so Dein Gras ab, aber wenn Du auffällig bist oder dem Polizist nicht gefällst geht es auch anders. In Maastricht ist das wohl im letzten Jahr häufiger passiert. Das betraf dann Leute, die bei den Straßendealern gekauft haben, was natürlich unterbunden werden soll.

  • In Viersen gibts soweit ich weiß sogar ne grenzübergreifende Zusammenarbeit zw. deutscher und holländischer polizei..dort sind ein deu und ein niederl. Polizist zusammen unterwegs..das läuft wohl seit mehr als einem jahr so..wurde mal im wdr gezeigt..in roermond war das auch geplant, hat sich aber jetzt wohl erstmal erübrigt..

  • YesYo

    Die haben mir in Amsterdam schonmal über 20 abgenommen das war ne teure Sache.
    Wollten mir nicht mal 5 lassen die Säcke ;) auf die Frage ob ich 5 behalten darf meinte er:

    Entweder nehme ich das Gras mit oder dich.
    Da viel mir die Entscheidung nicht schwer
    Strafe habe ich keine bezahlt.

    • Sebastian

      Hoffentlich die es selbst geraucht, ohne es dem Staatsanwalt zu melden.

      • Sebastian

        Hoffentlich haben die…..
        Bei über 20g kommt die Strafe nicht höher als 1000€, müßte allerdings nochmal fragen was ein Freund zahlte, als er eine ähnliche Menge dem Staatsanwalt persönlich überlassen mußte. Der sagt ihm auch, er hätte ihn mitnehmen können.

  • YesYo

    Ist das schon etwas her.
    Zudem wurde nicht mal ein Schein ausgestellt das die was beschlagnahmt haben.
    Unwahrscheinlich das da noch was nachkommt.

    Habe auf unwissend gemacht das ich dachte pro Shop 5 bla bla.
    Das mit dem Zeug hat mir auch gereicht das war kein 0815 sondern ab 12 € aufwärts.