Hilversum stoppt Kontrollen des GBA-Auszuges

Das Wappen von Hilversum

Das Wappen von Hilversum

In der kleinen Gemeinde Hilversum regiert Bürgermeister Pieter Broertjes (PvdA) mit eiserner Hand: Als einzige Gemeinde in der Umgebung hat er die GBA-Pflicht zum Einlass in einen der 9 Coffeeshops eingeführt. Dies führte zu einem starken Besucherrückgang in den Shops, da viele Kunden aus Angst keine Bescheinigung des Meldeamts beantragen wollten. Und bei knapp 86.000 Einwohnern dürften es die Coffeeshops bei der hohen Dichte eh schon nicht so leicht haben.

Jetzt hat der Bürgermeister der Gemeinde ohne Stadtrechte einen Schnitt gemacht und es wird ab sofort keine weitere GBA-Kontrollen mehr in den Shops geben. Dies muss dann auch unweigerlich dazu führen, dass Ausländer wieder Eintritt haben werden.

Na dann kann dort ja wieder die Traumhochzeit gedreht werden… ;-)

 

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de

Letzte Artikel von mobo (Alle anzeigen)

  • Juhu!

    Ich freu mich einfach mal….

  • Hempfriend

    Wieder ein Bürgermeister der zur Vernunft gefunden hat :-) .Ist auch logisch warum sich wenige Niederländer kein GBA Auszug holen wollen.Es kostet erstens was und dann sind vielleicht auch manche die in NL wohnen nicht immer gemeldet.
    Gibt es Shop Tipps für Hilversum?Gruß Hempfriend.

    • Gianni

      Ja hab nen Tipp für Hilversum! Fahr einfach weiter nach Harlem oder Amsterdam ;)

      • Anonymous

        ps: die karte müsste noch aktualisiert werden, wo hilversum doch jetzt „grün“ ist…

        • Hab bereits mit Peter gesprochen. Erst, wenn es bestätigte Berichte / Aussagen eines Shops gibt, dass Ausländer definitiv bedient werden.

          • Anonymous

            Stimmt, ist sicherer.

  • drug tourist

    aber alles in allem wird die karte wieder grüner!
    ohne jetzt zu naiv zu sein, rutscht mir jetzt mal ein fettes YEEEEEHAAAAAA! raus

  • Anonymous

    Wenn jetzt Venlo nur endlich wieder „grün“ würde, ich habe
    irgendwie Heimweh nach „Noppes“ !

  • donkey

    Gerade ntv am gucken, weisser (hanf)rauch steigt auf,
    juchu neuer Papst ist gewählt.

    viel rauch um Überhaubt nichts?

    Wird er sich jetzt Petrus nennen?

    Ich meine, es wäre mal an der Zeit eines Papstes Namens „Chong“ oder?

  • Elli

    Die Böse E.U. ?

    Brüssel fürchtet einen Anstieg des Drogenkonsums in der Europäischen Union durch die anhaltende Wirtschaftskrise. Mehr junge Leute starten den Verkauf oder die Herstellung von Drogen, vor allem home-grown Cannabis (Marihuana), um Geld zu bekommen.
    Der EU-Markt für illegale Drogen als Folge der Krise wächst, hat die Europäische Kommission am Mittwoch veröffentlicht. Internet spielt eine zunehmend wichtige Rolle in den Verkauf. Durch die Krise erwartet Brüssel von den Mitgliedsländern auch, dass sie ihre Drogengesetzgebung an die Tatsachen anpassen.

    http://www.limburger.nl/article/20130313/ANPNIEUWS02/303139928

    • Elli
    • Jenz

      Das bedeutet für unsere Innenminister doch bloß: „Feuer frei!“ Mehr Kontrolle, mehr Repression, härtere Strafen, mehr Befugnisse für die Polizei, etc. Damit man dem „“Gesocks“ endlich mal Herr wird! Das die sowas als Zeichen für eine vernünftigere Politik ansehen halte ich für nicht sehr warscheinlich…

  • Anonymous

    Naa das erstaunt und freut mich jetzt mal wirklich :D

    • BowWow

      „Wir schätzen es so ein, dass ungefähr die Hälfte derjenigen, die wir regelmäßig als Täter im Bereich Einbruch und Diebstahl haben, auch regelmäßig Cannabis konsumieren. “

      „Je höher der Konsum steigt, desto mehr scheint die Kriminalität zu steigen.“

      „Es gibt Schwerstabhängigkeiten beim Cannabis-Konsum. Das macht sich an sozialer Verelendung fest oder an psychischen Auffälligkeiten.“

      „Und: Der THC-Gehalt von Cannabis ist extrem gestiegen. Innerhalb von 30 Jahren hat er sich verzehnfacht.“

      selten so einen blödsinn gelesen, weis grad gar nicht über welches dieser merkwürdigen kommentare ich mich jetzt mehr aufregen soll, und so einer ist polizeipräsident, das sagt schon alles aus, der findet es bestimmt auch ok wenn seine untergebenen wieder mal ne frau krankenhausreif prügeln da sie ja ne „schwerstabhängige kriminelle kifferin“ ist.
      freund und helfer? das ich nicht lache!

    • Jenz

      BoaEy…Ist das übel! Aber so ist die Sichtweise der Ordungsbehörden. Basierend auf der Propaganda der 80’er Jahre.

  • Hunter S Thomson

    Ich erinnere mich an die Aussage eines Militärpolizisten zu die Thema, der sagte: „Wir haben sie (die Soldaten) lieber bekifft in der Ecke liegen, als das sie betrunken Kneipen auseinandernehmen“….

    • Jenz

      Ich erinnere mich das wir beim Bund JEDEN TAG besoffen waren (kein Problem) und als ein Vorgesetzter mal einen merkwürdigen Geruch bemerkte hatten wir die Kriminalpolizei da…Blöderweise haben die nix (mehr) gefunden. Die Party am Abend vorher war zu gut..;-)

      • Hunter S Thomson

        Der MP war von der US Army….

  • ausländer

    Grade auf ntv gesehn mutter die ihrem kind marihuana zu rauchen gibt und bin sprachlos kann ja wohl nicht wahr sein : Hier link zu The SUN mit video http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/4838474/Mother-lets-child-smoke-cannabis.html . Ist kein wunder das man uns kiffer blöde idioten hält . Wegen solscher leute

    • ausländer

      Über solsche meldungen freut sich ivo opstelten wie ein kind : Das ist genau das was er braucht . Damit gefährdet man die ganze legalisierungs bewegung.

    • Übelst!!!! Sowas darf nicht sein, das ist ja noch schlimmer als seinen Hund anzuhauchen…

  • onno

    Heerlen will Grass Anbau

    • Wollen viele. Ivo aber nicht.

      • Anonymous

        Ivo sucks…

        • Sebastian

          Ivo ist für die Sicherheit zuständig, was er will ist unwichtig, wenn es nicht der Sicherheit der Menschen in seinem Zuständigkeitsbereich zuträglich ist. Die Gemeinden wollen Sicherheit, das ist der Grund der Forderung nach Gemeindeanbau. Die Konsumenten wollen Sicherheit und die Grower wollen Sicherheit und Schutz vor kriminellen Organisationen. Die Stromanbieter wollen ihre stromabzapfenden“Großkunden“ als sicher zahlende Geschäftspartner, ein Gemeindeanbau wird mit Sicherheit ihre Gewinnspanne steigern, eine größere Chance auf Gewinnmaximierung gibt es in ihre Branche wohl nicht.
          Wenn dann auch noch Steuern abfallen, wenn die Gärtner, Erntehelfer und Knipper ihren Job offiziell anmelden, dann hat auch der Minister einen besseren Überblick, um geziehlt die Sicherheit in diesem Berufsfeld zu fördern.
          Internationale Verträge stehen dem Wohl des niederländischen Volkes und seiner Nachbarn und Gästen im Wege, diese Verträge erfüllen also nicht ihren ursprünglichen Zweck, es besteht also Handlungsbedarf.

      • onno

        Auf der webseite der gemeinde heerlen verkündigt.

  • onno

    Aber wenns euch nicht interessiert mir sind nachrichten aus Limburg wichtiger als Hilversum.

    • Erstmal ist es nicht neu das Heerlen selbst anbauen will – wir wissen aber auch, dass Ivo da nicht mitspielen wird. Vondaher ist diese Meldung für den Poppo… ;-) und sorgt wieder nur für verwirrung.

  • Gianni

    Sagt ja keiner das es nicht interessiert. Nur wird Ivo sowieso nicht mitspielen.

  • Hempfriend

    Es gibt bestimmt auch genug gestörte Leute die Kindern Alkohol zu trinken geben.Ich will hier nichts beschönigen.Es geht in der Legalisierungsfrage auch nicht um Schädlichkeit oder nicht,sondern um die Frage der Strafandrohung für Cannabiskonsumenten.
    Ob es sinnvoll ist Millionen Pot smoker zu verfolgen?
    Holland beantwortet die Frage immer noch mit Nein.Aber wie lange noch?Deswegen sind auch News wie die aus Herleen immer positiv.

  • Anonymous

    OT

    Es tut sich wieder etwas in Europa. Italien legalisiert Cannabis für medizinische Anwendung!

    http://sensiseeds.com/de/blog/blitzmeldung-italien-legalisiert-medizinisches-cannabis/

    Man hört schon Frau Dyckmanns rufen: „Ganz Europa wird im Drogensumpf untergehen!“

    • ^^ Das ging anfang der Woche schon rum

      • Anonymous

        OK, sorry. Hat ein bisschen gedauert, bis es über den Atlantik bei mir ankam. :-)

        • Über den Atlantik!?!? Wo hängt Mr. Anonym denn rum???

          • Anonymous

            Ich wohne in Brasilien. Hier gibt’s gut knallendes Paraguay-Weed zum Sparpreis (2 EUR/g), Konsum und Besitz geringer Mengen wird von der Polizei ignoriert und selbst bei Anbau zum privaten Gebrauch gibt’s nur Sozialstunden als Maximalstrafe. Vollständige Legalisierung ist in Arbeit, erwartete ich in den nächsten 1-2 Jahren.

          • Geil! Das Gras durfte ich vor 13 Jahren in La Serena (Chile) kennenlernen. 3 Monate war ich zum Arbeiten da und im gleichen Hotel war ein Brasilianer der dort in einem Tonstudio arbeitete und der „sicherheitshalber“ ein ganzes Kilo mitgebracht hatte… Nach ner Woche hatte er die Schnauze voll mein billiges Chilegras riechen zu müssen und offenbarte sich. Für 50$ hat er mir geschätzte 100gr in die Hand gedrückt – Geniale Zeit war das… ;-)

          • Ich habe aktuell 23:30 noch 29°C bei einem leichten Lüften und kraule dem Äquator an den Eiern… ;-)
            Übrigens, dein Pessimismus bzgl. Gemendeteelt wird nicht aufgehen – zum Glück!
            Da lasse ich mich auch auf ne Spendenwette ein
            !

          • Anonymous

            Hey Hanf: Hmm, 23:30, Aquatornähe. Biste in Singapur oder Malaysia? Bisschen näher am Äquator wäre mir recht, hier ist es verdammt heiss. Gestern nachmittag zeigte die Temperaturanzeige im Bus 38 Grad an. *schmelz*

          • OK… Äquator ist noch ein bisschen… Derzeit Bangkok – übermorgen gehts in den Norden, dann in den Osten um letztendlich noch 7 Tage durchs Happysmoke-Land zu ziehen…

          • BowWow

            @ hanf

            hmm, bangkok, norden, osten, gelobtes land….. viel spass in vientienne! :)

          • BowWow

            Vientiane natürlich. ;)

          • Nee, Laos ist erst nächstes Jahr wieder dran… aber dann RICHTIG.
            Vor den Laoten habe ich mittlerweile so viel Respekt, das ich ohne SprachKenntnisse kein „Recht“ mehr habe diese Entschleunigung genießen zu dürfen…

  • Gianni

    Boah da kann man echt neidisch werden! Und hier ist es sooo kalt! Du hast ein Leben ;)

    • Habe ich zu 100% meiner Frau zu verdanken – ohne die wäre ich nicht hier – sie reißt sich arme und Beine aus und zwingt uns zum sparen – um 1x im Jahr Tempel „zu glotzen“.
      Dieses Jahr aber endlich selbstgeplant – dann komme auch ich auf meine Kosten.

  • kiff

    Soeben auch im WDR Aktuelle Stunde Lokalzeit Aachen gesehen.

    Heerlen/NL: Stadt soll Drogen anbauen

    Als erste Stadt in Limburg soll Heerlen künftig selbst Drogen anbauen und verkaufen. Das hat der Gemeinderat beschlossen. Erst muss aber untersucht werden, wie genau das ablaufen kann. Eine große Frage dabei ist, was mit den erwarteten Millioneneinnahmen passieren darf. Der Stadt geht’s aber nicht ums Geld. Vielmehr soll sie nach dem Willen der Politiker mit eigenen Hanfplantagen den Drogenmarkt kontrollieren und Kriminellen das Geschäft verderben. Denn bisher ist es zwar erlaubt, Haschisch und Marihuana in Coffeeshops zu kaufen. Der Anbau der Drogen ist jedoch verboten. Was bedeutet, dass die legalen Coffeeshops ihre Ware illegal bei Kriminellen einkaufen müssen. Dem wollen die Politiker in Heerlen jetzt ein Ende machen.

    • Jenz

      Da würde ich sagen: „Die haben da was falsch verstanden!“ Es haben ja schon mehrere Gemeinden „beschlossen“ selbst anzubauen. Bloß DÜRFEN sie halt nicht. Das Heerlen da eine Ausnahme sein soll bezweifle ich.

      • Wie so oft… schlimm wenn man manchmal besser informiert ist, als die Wald & Wiesen Presse…

        • Jenz

          Andererseits könnte so eine (Falsch)Meldung auch nützlich sein. Wenn die Deutschen DENKEN die Holländer WÜRDEN selber anbauen dann setzt das möglicherweise Denkprozesse in Bewegung was ohne die Meldung nicht passiert wäre…Die negativen Meldungen tun das ja auch unabhängig vom Warheitsgehalt.

  • Gerd50

    http://www.aachener-zeitung.de/lokales/region/heerlen-prueft-legalen-anbau-von-drogen-1.537810

    Bei der Aachener Zeitung besteht die Möglichkeit für Denkanstöße durch
    Kommentare schreiben an unsere Mitbürger.

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen