VVD-Politiker gewinnt Cannabis Culture Award

CC-Lizenz - Urheber:  Fotocollectie Nationaal Archief/Anefo/Hans van Dijk

Frits Bolkestein 1980
CC-Lizenz – Urheber: Fotocollectie Nationaal Archief/Anefo/Hans van Dijk

Das „Hash Marihuana & Hemp Museum“ in Amsterdam vergibt jedes Jahr seit 2004 den „Cannabis Culture Award„. Dieser Preis zeichnet Personen aus, die sich in besonderer Weise für den Kampf für eine Regulierung des Cannabismarktes bemüht machen. Dieses Jahr geht die Auszeichnung an den VVD-Politiker Frits Bolkestein. Er war von 1990 bis 1998 Fraktionsvorsitzender der VVD im niederländischen Parlament, aber auch EU-Kommissar (1999-2004).

Obwohl der 1933 geborene Politiker nach eigenen Angaben nie selbst Cannabis konsumiert hat, hat er sich stets für dessen Regulierung und Freigabe eingesetzt. Dabei stiess er innerhalb seiner Partei nicht immer auf Gegenliebe.

Mit seiner Auszeichnung, die am 23.April in Amsterdam vergeben wird, reiht er sich ein mit früheren Preisträgern wie Sir Richard Branson, Jack Herer, der „Global Commission on Drug Policy“, Ed Rosenthal und anderen. Der Preis ist mit 3000€ dotiert.

Bolkestein hat bereits angekündigt, dass er den Preis annehmen wird.

Herzlichen Glückwunsch und danke für das Engagement!

Zusätzlich wird noch die TV-Sendung „Spuiten en Slikken“ ausgezeichnet.

mobo

Enttäuscht von der fehlenden Berichterstattung in den Mainstream-Medien über den Wietpas-Wahnsinn entschloss Stefan alias mobo sich, sein eigenes Ding zu machen und rief "Kein Wietpas!" ins Leben. Er hält Coffeeshops für ein schützenswertes Kulturgut. Hier kann man frei von Paranoia und der Angst vor Strafe in einem friedlichen Ambiente seinen Alltag vergessen. In seinem Privatblog mobos-welt.de bloggt er über das, was ihn bewegt. So ist auch die Idee zu "Kein Wietpas!" entstanden. Seit 2014 betreibt er den Onlineshop dabbing.de

Letzte Artikel von mobo (Alle anzeigen)

  • Ich find’s toll dass “Spuiten en Slikken“ auch ausgeszeichnet wird, ich habe mir alle Folgen bereits angesehen und finde dass in der Sendung Information & Prävention sehr gut verpackt sind! Es ist wirklich intressant (lustig) bei den „Selbst Tests“ zu sehen wie sie die betreffende Person verändern.

  • Sebastian

    Sir Richard Branson ist Mitglied der Global Commission on Drug Policy.
    Dr. Lester Grinspoon hat letztes Jahr auch den Award gewonnen.

    Grüße

    • Er hat den Preis aber auch unabhängig davon gewonnen.
      Auf der Homepage sind alle bisherigen Preisträger.

      • Sebastian

        Denke nach durchsicht des Links, der Preis wurde 2012 in Amsterdam von Herr Thorvald Stoltenberg aus Norwegen, und in Barcelona von Sir Branson stellvertretend entgegengenommen.

        • Ok hast recht. Mea Culpa. Zu schnell überflogen.

          • Sebastian
          • Anonymous

            ich habe Zweifel daran, dass die Verlinkung von urheberrechtlich fragwürdigen Musikvideos diesem Blog auf Dauer helfen wird.
            Im Zweifel ist dieser unsinnige, thematisch total irrelevante Spam irgendwann der Schließungsgrund, aufgrund der Verbreitung von urheberrechtlich geschütztem Bild- und Ton-Material.

  • Frank

    Was fuer ein toller Politiker.Leider gibt es in Europa nur eine handvoll, von dieser Sorte.

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen