Nol testet – und macht es besser

892275_508969725834535_1662502329_o

Die „Wietsaus“ einer niederländischen Pommeskette ging in der letzten Woche durch die Medien. Sogar deutsche berichteten davon (als gäbe es keine relevanteren News aus den Niederlanden).

Unser Lieblings-Shopbetreiber, Nol van Schaik hat sich jetzt in die Grachtenstadt begeben und mal einen Test gemacht. Da er die Psychoaktive Wirkung vermisst hat, hat er sich danach in seinen Coffeeshop aufgemacht und eine RICHTIGE Wietsaus gemacht. Yummie!


Youtube-Direkt

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de
  • hehehe, hanf sose schmeckt wie hanf, meine sosen schmecken nach mehr!!

  • ms_nice

    mayonesia <3

  • Anonymous

    Oral aufgenommen verhält sich Wiet aber irgendwie anders. Man braucht irgendwie mehr Menge und die Wirkung setzt später ein. Bringt wahrscheinlich auch nur was, wenn man lange nichts geraucht hat.
    Es in Rauch aufgehen zu lassen ist im Endeffekt billiger und effektiver…

    • BowWow

      „Es in Rauch aufgehen zu lassen ist im Endeffekt billiger und effektiver…“

      ….und extrem ungesund!

      allerdings kann man die spacecakes aus den coffeeshops meist oft in die tonne kloppen was die wirkung betrifft, da musst teilweise schon 3-4 essen bis man was merkt.

      • Anonymous

        Vielen Dank für das gute Video, Nol. Du bist auch mein Lieblings-Shop-Betreiber und der innovativste noch dazu :-)

      • Krautcontrol

        Nunja, beim rauchen passiert genau das was du beschreibst: über 60% lösen sich in rauch auf, ohne das man was davon hat. oral eingenommen wird denke ich mehr umgesetzt. Natürlich braucht es etwas mehr zeit bis die wirkstoffe in der blutbahn angelangt sind, aber das es nichts bringen soll kann ich definitiv nicht bestätigen. Einfach mal eine richtige Hanfbutter machen, so fressen bringt tatsächlich nix.

        • Elli

          nur in hanfbutter bringt es was?? Hasch kannste auch so runterschlucken. Bischen mehr als man rauchen würde. Dann 3 Std warten bis es wirkt.

          • BowWow

            ohne die butter oder ein anderes fett kann der körper das thc bei oraler einnahme nicht lösen und verwerten.

          • BowWow

            pizza geht zb auch, oder gelöst in kakao. hauptsache fettig! ;)

  • Oliver S.

    Erhlich gesagt finde ich es besser Spacecakes in Coffeshops unter zu dossieren als über. Ist ja auch für die Shops sicherer wenn die lieber etwas weniger rein machen als zu viel. An sich habe ich aber bis jetzt keine Erfahrungen gemacht mit Cannabis essen ein mal versucht und nix passiert und es zu rauchen ist jetzt nicht ungesund sondern eher ausgleichend, ich meine das sich die positiven und negativen Effekte die Waage halten wobei im Moment es so aussieht als wäre selbst das noch förderlich.

    • Die meisten sind meiner Meinung nach unterdosiert.

    • Krautcontrol

      Inhalation von Verbrennungsgasen ist schädlich. Essen nicht.

      Die Wirkung von Hanfbutter kann je nach stoffwechsel bis zu zwei stunden auf sich warten lassen, um dann sehr subtil zu beginnen, sich dann aber immer weiter zu verstärken. Je nach dosierung hält die Wirkung schon mal 8 stunden oder länger. Für nen Spacecake sollte man sich also definitiv nen Tag freihalten, und spätestens am frühen Nachmittag konsumieren, damit man etwas davon hat.

  • Jenz

    Dipp für 15 Euro…:-) Naja, wer’s braucht.

    • Mike

      das amnezia kostet bei nol normal 11 euro

  • sire716

    altijd leuk, ik zaal er so metein op zoek naar amnaysiea gaan, hier in de duitse winkels ;)

    • sire716

      amnajonaise? ;-)

  • Also ich oute mich hier mal als Liebhaber der holländischen Imbiss-Esskultur. Ich konnte mir ein Schmunzeln beim biologischen Kochen mit Nol van Schaik nicht verkneifen. Ich würde auch noch eine Variante herstellen, wo ich das Hasch vorher in Fett gelöst hätte und daraus dann mit Ei eine eigene Mayonaise herstellen – bin aber auf die Nol-Varianten mal gespannt. Wir werden sie ja dann wohl futtern, wenn es die auf der VIP-Terasse gibt.

    • Ja, das niederländische Fastfood hält mich auch ständig davon ab, mich gesund zu ernähren… Und noch was: Ich mag auch Pferdefleisch *indeckunggeh*

      • Bei der Gelegenheit muss ich mal öffentlich erwähnen, das die beliebte Frikandel seit eh und je aus 60% Paardenflees besteht – und das ist bestimmt noch das beste daran – steht auch ehrlich auf der Packung, wenn man die mal nicht am Imbiss kauft.

        • Aber vor allem gilt: Wer sich über die Qualität von Fast Food aufregt, hat etwas falsch verstanden!

          • Ivo

            richtig

  • Anonymous

    „wenn es die auf der VIP-Terasse gibt.“

    Schöne zeiten in denen man sich mit geld den vermeintlichen vip-status erkaufen kann.
    Kann mir schon den haufen möchtegern-vip’s bildhaft vorstellen die sich dort tummelt und von oben auf den pöbel herabschaut. Brot und spiele.
    Diese gewolte 2-klassen gesellschaft macht mir das Event verdammt unsymphatisch.
    So ein bisschen wie damals auf der Titanic, bin echt am überlegen mein 27 euro billig ticket verfallen zu lassen wenn ich die selbsternannten vip’s hier lese.

    • „Schöne zeiten in denen man sich mit geld den vermeintlichen vip-status erkaufen kann.“

      Mag für einige stimmen, ich zieh mir diesen Schuh aber nicht an. Vom Team hier hat sich keiner diesen Status erkauft. Für einige ist es nur Belohnung für ihr Engagement und manche dort sind eben echte VIPs.

      Ursprünglich waren VIP-Bereiche auf Parties ja dazu gedacht, Leute auch mal ne Ruhepause zu gönnen, die sonst umlagert wären und selbst keinen Spass haben könnten. Das trifft für viele da im VIP-Bereich sicher zu. Das man dafür auch Karten kaufen kann, mag man kritisieren.

      • Es dürfte einfach der Begriff „V.I.P“ etwas ungünstig gewählt sein. Das Festival kostet sehr viel Geld. Bedenken sollte man echt, dass so eine Location in Amsterdam einen Tacken mehr kostet, als eine Scheune im Münsterland ;-)
        Allerdings ist die Teilnehmerzahl aufgrund der gültigen Gesetze begrenz. Das hat bauliche Gründe. Da muss man jetzt ein vernünftiges Preismodell finden.Würde man die Leitungen im sogenannten VIP-Bereich für alle anbieten, wäre dieser viel zu sehr überlaufen und der generelle Durchnschnittspreis wäre höher.
        Runterbrechen lässt sich das auf „Mehr Leistung = höherer Preis“ Vergleiche es lieber mit 1. und 2. Klasse im Zug. Da spuckt man auch nicht die Gäste der ersten Klasse an, weil sie sich für etwas besseres halten.

        • Anonymous

          „Vergleiche es lieber mit 1. und 2. Klasse im Zug.“

          Aber es ist eine kundgebung (demo) , ich war schon 5 mal auf der hanfparade, aber bei keiner afterhour hat sich steffen, oder einer der anderen bekannten persönlich keiten in nem vip bereich „versteckt“.

          Meine kritik sollte ja auch nicht an das autorenteam gehen, sondern an die vögel die sich tatsächlich selbst soo wichtig finden das sie vip tickets kaufen, einfach nur weil sie es können.
          es passt halt alles nicht zur veranstaltung, es fördert nicht das gemeinsam sind wir stark prinzip, es zeigt mir nur mal wieder das wir im kapitalismus leben und sich einige hansel tatsächlich für wichtig halten.

  • Anonymous

    Ich mache mir auf jeden Fall eine schöne CANNAIOLI…………!

  • Anonymous

    gibts nicht rezepte für sachen mit thc und mit wirkung? ich will das auch mal ausprobieren
    klappt die mayo wirklich ? gilt also das weed muss mit fett in verbindung kommen um im körper zu wirken ? über tips im rahmen des erlaubten bin ich dankbar

  • loll

    wieviel kostet wohl so eine sauce in holland,10 euro ein dip?Würde mich net wundern