Antonio Peris Rede

Mit Stolz kann ich Euch heute den ersten wirklich öffentlichen Auftritt von unserem geschätzten Antonio Peri präsentieren! Das Video seiner ersten Rede wurde jetzt veröffentlicht. Das komplette Video lohnt sich, ich habe es aber direkt zur Rede verlinkt.


Youtube-Direktlink

Produziert und gedreht von JDTV

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de

Letzte Artikel von mobo (Alle anzeigen)

  • Elli

    Das war eine klasse Rede Antonio Peri! Ich hoffe mal bald eine Rede von Dir persönlich hören zu können und ich würde mir wünschen, dass Du häufiger Reden halten würdest! Wirklich! Insbesondere wenn Du Kein Wietpas! erwähnst, läuft es mir kalt den Rücken runter *ich bin im Fernsehen* :-))

    Inhaltlich kann man bei solchen Reden natürlich kaum was erwähnen, aber das Hochpushen der Menge hast Du schon gut drauf :-) Wenn ich vor einer Menge stehe, kriege ich vor Nervosität kaum was raus. :-( Auch die Mühe die Du Dir mit der Rede gemacht hast muss man hoch anrechen!

    • Ich hab auch den Höchsten Respekt vor ihm. Mein Ding ist es auch nicht.

    • Anonymous

      Beim nächsten Mal sprichst du sie ähh ihn aber mal an, oder? :-))

  • Revil O

    Jo ich durfte sie ja auch live hören!! :p
    Deine Rede Antonio war erste sahne, habe ich dir aber ja auch danach sofort gesagt.
    Hast alles schön und genau auf den Punkt gebracht!!
    Auch nochmal von mir, meinen aller höchsten Respekt!!!
    Sich da unter den Fackelmann mit nen Megaphon hinzustellen und den Leuten verständlich einige Fakten um die Ohren zu hauen erfordert schon einigen Mut.
    Alleine weil die Entscheidung von dir ja auch wirklich sehr kurzfristig gefasst war das du dort ne Rede hälst.

    • kiff

      Auch meinen Respekt an dich und vor deinem Mut dort eine Rede zu halten.
      Ich weiß als Musiker wie schwehr das sein kann vor Leuten zu stehen und
      etwas zu Presentieren. Wäre aber vor 500 Leuten bestimmt schöner gewesen.

  • Vielen Dank für die bisherigen Kommentare von Euch. Wollte noch dazu sagen, dass ich mein eigentliches Konzept aufgrund der Umstände gar nicht nutzen konnte und so völlig unvorbereitet und aus dem Stegreif etwas sagen musste. Ich wußte vorher nicht einmal, das ich nun angekündigt werde – das habe ich so am Rande herausgehört und bin daraufhin nach vorn gegangen. Wie kiff schon erwähnt, wäre es vor mehr Leuten einfacher gewesen – wenn Reaktionen vom Publikum kommeb, ist es viel einfacher laut, kämpferischund euphorisch zu sein. Es ist immer schwer, dass bei so wenigen Leuten Stimmung aufkommt.Zudem fehlt mir ja auch jegliche Routine. Alles in allem ne interessante Erfahrung und sicher ausbaufähig.

    Psst_ Wer außer politischen Reden noch was interessantes sehen möchte, schaue mal ab Minute 30. Da kommt die Kosbor-Aktion mit Nol van Schaik und dem Amerikaner, der übrigens nicht Richard heißt, wie Nol in seinem Blog schrieb (und ich war mir daurafhin nicht mehr sicher und habe ebenfalls Richard geschrieben) sondern Charles. Vergesst aber bitte das Statement zu Opstelten, da war ich noch zu baff dass Nol mir eben 2g Amnesia geschenkt hat. Mein English ist nächste Woche auch sicher flüssiger, mußte noch warmlaufen.

    • Sebastian

      Coole Aktion mit Nol.
      Der Riesen-Joint kommt auch sehr gut :-)

  • Gerd50

    Gratulation Toni. An Stegreif habe ich allerdings so meine Zweifel. Ich
    vergleiche mal mit Einkaufszettel, den ich auf dem Küchentisch
    vergessen habe. Der Einkauf klappt dennoch, wenn ich vorher notiert
    habe, auch wenn die Notiz nicht zum ablesen zur Verfügung steht.

    Mit Reden halten habe ich ähnliche Erfahrungen gemacht und denke du
    warst durch vorheriges aufschreiben dessen was du sagen wolltest gut
    vorbereitet. Auch wenn am Ende nicht das rauskam, was du dir vorher
    vorgestellt hast. Da andere Leute mit dem zufrieden waren, was du
    gesagt hast, solltest du selbst auch damit zufrieden sein. Den Kern
    der Sache hast du gut getroffen.

    • Aber so einige Fakten die in zwei Sätze gepasst hätten, waren ärgerlich nicht erwähnt zu haben – etwa den Anstieg von drogenbezogener Kriminalität und Zwischenfällen um 300% in Maastricht oder die entgangenen Parkgebühren, die schon Ende letzten Sommers 400.000€ betrugen – sind jetzt sicher über 1 Million €. Das waren so Sachen, die ich auf jeden Fall nennen wollte. Mist – naja – wie gesagt ausbaufähig, war ja das erste Mal.

  • Anonymous

    Danke für deinen Einsatz und dein Engagement! Du bist als Sprecher und Vortragender auch richtig gekleidet gewesen (auch die richtige Frisur, Haarlänge und Haarfarbe;-) und der Content deiner Rede ist hervorragend gewesen! Alles so wie es sein sollte, weiter so!

    Es würde doch eigentlich nur auf den Inhalt ankommen so heisst es, und…, jedem das seine. Das stimmt, dem muss ich auch zustimmen. Und wer sich unvorteilhaft präsentiert, muss es selber wissen.

  • BowWow

    klasse gemacht antonio! super rede, und auch respekt dafür das du aus der anonymen masse im inet auftauchst und mit deinem gesicht für deine meinung eintrittst!

  • Anonymous

    der nette mann ganz am ende ist das der besitzer von nobodys place in venlo ? der kommt mir so bekannt vor.

  • Belgieno

    Ich bin selber Kritiker des Wietpasses und kiffe auch selbst, aber dieses Joint drehen und rauchen in der Öffentlichkeit finde ich kontraproduktiv und erscheint bei Nichtkiffer als Asozial (So wie ein Alk, der mit seiner Flasche durch die Strassen läuft). Schliesslich laufen auch Kinder durch Maastricht die das nicht unbedingt sehen sollten. Das ist ein falsches Signal an den Politikern.

    • Recht hast Du.
      Dazu muss man sagen, das es ausnahmslos Niederländer waren die das gemacht haben.
      Die Deutsch/Belgische Fraktion war diesbezüglich lieb… ;-)

      • Sebastian

        Eigendlich hätten grade die deutschen und belgischen Gäste die dicksten Tüten rauchen sollen, da sie sich nicht wie Niederländer in den Shops verstecken dürfen.

        • Sorry, aber ich gebe mich auch auf einer Demo ebenso wie im echten Leben. Ich habe nie Overlast durch öffentliches Kiffen, Falschparken, etc. verursacht und werde das auch nicht auf einer Demo machen…

      • Anonymous

        „Recht hast Du.“

        …aber zum 420 fahren, du weisst schon was ein smoke-out ist hanf?

        • Zu dem Zeitpunkt wo in Maastricht die Tüten gedreht wurden war KEIN erklärtes SmokeOut… Und ja, ich weis was ein SmokeOut ist… ;-) Und weist Du auch wo der Unterschied zwischen ProCannabisDemo und SmokeOut liegt? ;-)
          Est ist zwar jedes SmokeOut eine ProCannbisDemo aber nicht jede ProCannabisDemo ist auch zugleich ein SmokeOut.

  • Anonymous

    Wo ihr gerade Reden sagt:

    Live:

    http://www.bundestag.de/Mediathek/index.jsp?action=tv

    http://www.bundestag.de/Mediathek/index.jsp?action=tv

    Synthetische Drogen und Eigengebrauch von Cannabis

    Öffentliche Anhörung des Ausschusses für Gesundheit

    streuner

  • hilfe

    Respekt, Klasse, Genial. Danke Antonio