Die Hintertür-Aktion beim Smokeout

Die aktuelle Diskussion, die Steffen Geyer angestoßen hat, zeigt es mal wieder. Die Hintertür-Problematik ist die faule Stelle des niederländischen Duldungsmodells. Einfallsreich wie immer, hat sich Nol van Schaik gedacht, er trägt die Hintertür zur Vordertür hinaus. Auf dem Smokeout wurde die Hintertür sogar eingeschlagen. Bisher gab es noch kein Videomaterial zu dieser Aktion. Heute ist es von JDTV und Coffeeshopnieuws veröffentlicht worden.

Direkter Link zum Video

Antonio Peri

Als Grenzbewohner des Dreiländerecks Deutschland/Niederlande/Belgien und damit natürlicher Europäer, betrachte ich die gesamte Region als meine Heimat. Die Fortschritte im Zusammenleben habe ich immer als angenehm und befreiend erlebt. Als drogenerfahrener Mensch, habe ich jedoch schon seit vielen Jahren gesehen, wie sich die Niederlande, die einst ja so berühmt für ihre pragmatische Drogenpolitik waren, schleichend verändern. Die schleichende Entwicklung war vorbei, als der Wietpas in den drei südlichen Provinzen eingeführt wurde – nun endlich war eine größere Öffentlichkeit für das Thema empfänglich – daher freue ich mich, Autor auf Kein Wietpas! zu sein. Sämtliche anderen Themen zur Drogenpolitik und Legalisierung behandele ich in meinem eigenen Blog: http://antonioperi.wordpress.com
  • Wir arbeiten daran, bald auch Videos untertiteln zu können. Bis dahin schreibe ich gern eine Übersetzung dessen, was im Video gesagt wird in den Kommentaren wenn gewünscht. Das Motto lautete: Kein Limit auf THC aber Cannabis mit btw (die niederländische Mehrwertsteuer).

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen