Gedanken zu Maastricht

Je länger ich über den gewählten Termin zum reOpening der Maastrichter Coffeeshops nachdenke, desto genialer finde ich das ganze. Der Befreiungstag ist (zu Recht) ein hoher Feiertag in den Niederlanden. Ein symbolträchtigeres Datum hätte sich der VOCM gar nicht ausdenken können. Gefeiert wird das Ende der deutschen Besatzung im dritten Reich 1945. Dazu gibt es überall, natürlich auch in Maastricht Feierlichkeiten geben. Zudem ist verkaufsoffenen Sonntag! Mit anderen Worten: Die Stadt wird so oder so aus allen Nähten platzen. Viele Menschen werden in die Innenstädte gehen, In- und Ausländer. In so einer Situation lässt sich der Verkehr nicht stoppen, um „Drogentouristen“ zu stoppen.

Aufgrund des angekündigten zivilen Ungehorsams wird die Stadt ebenso voll von Journalisten und Fernsehteams sein (und natürlich wird es auch „Delegierte“ von „Kein Wietpas!“ geben). Gegenspieler Onno Hoes hat ja bereits angekündigt, dass er das Vorhaben der Cofeeshops nicht tolerieren will. Doch was will er tun? Die Stadt wird voll von Touristen und Drogentouristen sein. Jetzt schon ist die Nachrichtenmaschinerie angesprungen, so dass wohl weitaus mehr Leute Bescheid wissen, als es im letzten Jahr zur Schliessung der Fall war. Um also diesem Chaos Herr zu werden, müsste Onno wohl mit einem gigantischen Polizeiaufgebot und SEKs anrücken und, harmlos ausgedrückt, etwas rabiater zu werden.

Und das an diesem geschichtsträchtigen Datum? Niemals! Vor allem nicht, wenn die halbe Welt zuschaut. Ansonsten kann ich mir auch vorstellen, dass bei einem Einschreiten die Stadt brennen wird. Und zwar so richtig!

Ich wünschte ich könnte jetzt ins Maastrichter Rathaus schauen. Onno muss einen Tobsuchtsanfall bekommen… Ist er eigentlich Choleriker?

Ich kann Euch nur raten: Wenn ihr die Möglichkeit habt, schaut Euch das Spektakel an. Am Sonntag wird Geschichte geschrieben! Die Empfehlung aus den Kommentaren kann ich nur wiederholen: Deckt Euch nicht mit Gras ein! Kauft keine größeren Mengen! Konsumiert gerne im Shop, dass habt Ihr Euch verdient! Aber nehmt besser nichts mit!

Leider werde ich aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein. Zu schade, denn ich musste mir das Elend im letzten Jahr ja anschauen, als letztendlich alle Shops geschlossen waren…. Ich kann Euch nur bitten: Fahrt nach Maastricht (und benehmt Euch). Fotografiert und filmt, was das Zeug hält. Schaut Euch um. An diesem Tag wird Geschichte geschrieben! Ihr könnt dabei sein!

Ich freue mich auf Sonntag!

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de
  • Mahony

    Vielen dank für die super Neuigkeiten :) Ich werd alles tun um Sonntag nach Maas zu kommen… ich bin den Tag jetzt schon am feiern ;) Nach 361 Tagen endlich wieder gemütlich im Shop hocken, was besseres gibts nicht. Dir Mobo, wünsch ich eine schnelle und schmerzlose Genesung.. und noch schlimmer ist.. herzliches Beileid, dass du am Sonntag nicht dabei sein kannst ;)

  • White Widows

    Ich bin echt gespannt ob Onno am Sonntag eingreift oder die Füße still hält. Wenn er wirklich durchgreifen sollte und die 13 Shops schließen lässt, und das an so einem Tag, unterschreibt er sein politisches Todesurteil.

    So wie er sich bisher aber verhalten hat lege ich meine Hand aber nicht ins Feuer, das es ruhig bleibt. Die Gefahr mir die Flossen zu verbrennen ist mir zu hoch :-O

    Eines halte ich aber für sicher. Wenn Onno einlenkt, ist das I-Kriterium Geschichte, dann werden alle anderen Städte nachziehen müssen.

    • Habe den SaftSack (sorry alles andere ist definitiv falsch) eben noch mal im Radio gehört… HAMMER! Keine mir bekannte Droge kann so dumm machen!
      Auf die Frage, ob er an diesem besonderen Tag (Befreiung vom Nationalsozialismus) denn wirklich durchgreifen wolle: „Ob Sonntag, Montag, oder Befreiungstag – wenn das Recht übertreten wird spielt der Tag keine Rolle“
      Ich hatte aber den Eindruck als ob er Sonntag den Ball flach hält, evtl. einige wenige Kunden beim Verlassen der Shops kontrollieren lässt… um darauf basierend dann ab Montag ggf. die ersten Shops zu schließen.

      • White Widows

        So langsam glaube ich auch, dass Onno die Einschläge nicht mehr spürt.

        „Wenn das Recht übertreten wird spielt der Tag keine Rolle“

        Da bleibt einem echt die Spucke weg. Ein niederländisches Gericht hat Recht gesprochen, ob dem Wix . . das passt oder nicht. Die Schließung der Coffeeshops ist NICHT rechtens, nur weil Ausländer bedient werden.

        Das dieses Urteil nur für den Wietpas gelten solle ist alleine seine Meinung !! Ich traue dem zu, dass er bis zum bitteren Ende (für ihn) nicht einlenkt..

  • Elli

    Ich schließe mich Dir an mobo. Man soll sich von dem Diktator Hoes nicht alles gefallen lassen. Das Recht im Staat hat entschieden und so ist es.

  • Revil O

    Mhh… wieder ne längere Autofahrt?? :-D
    Sollte egal sein.
    Denke mal alleine der Anlass und das die Shops extra gewartet haben an diesen Tag sich die aufgezwungende Diskriminierung von Menschen nicht mehr länger gefallen zu lassen und somit nun aufzeigen( wie auch das Verwaltungsgericht Limburg) das die Niederlande „mehrheitlich“ nicht das sind was so Schwachköpfe wie Onno &co gerne hätten.
    Ich werde mal schauen und werd das mit meiner Liebsten ( nicht-Hanferin) alles besprechen.
    Wenn dann kommt sie eh mit und darf sich das Spektakel mal anschauen. :-D
    Von mir auch ne weiterhin gute Besserung mobo!!
    Kann mir vorstellen wie du leidest wegen Sonntag.
    Ich wäre auch total gerne in Adam gewesen.
    Bei mir war es aber nicht die Gesundheit die mich abhielt.
    Ich habe es schlicht und einfach verschlunzt mich vorher mal für dieses weekend zu kümmern.^^
    Sprich ne Bleibe mit meiner Frau raussuchen.
    Bisschen vorher halt schauen.
    War auch noch nie in Adam.
    Cool das Leutz von dem Bloc hier auch vor Ort sein werden.
    Denke mal der Antonio wird auch ganz vorne mit dabei sein. :-)

  • bertz
  • 420 venloco

    ich fahre sonntag mit freunden nach amsterdam und wenn dieser trip nicht schon so lange geplant wäre würde ich das ziel in maastricht ändern:P aber ich werde amsterdam genießen und in gedanken in maastricht sein! :)

    • Ich glaube viele begreifen Deinen Nick-Namen nicht… Aber ich finde den genial! Venloco – echt GEIL! Faust – Auge – Passt!

      • Ach ja… @all
        Wir und alle unsere NL-Freunde suchen derzeit „verzweifelt“ an der schriftlichen Version der Pressemitteilung von Onno… sollte sie irgendwem von euch ins Auge fallen…
        BITTE sofort hier Link posten oder mobo ne Mail schicken.

      • 420 venloco

        hehe :) jaa bei der nick-namen wahl war ich sehr tiefgründig und kreativ :D

  • bertz
  • bertz

    also erstmal nur Sittard und Roermond, Venlo will sich noch mit dem Buergermeister absprechen. Coffeeshops in Geleen, Heerlen en Weert warten erstmal ab bis mehr Deutlichkeit besteht.

    • Elli

      Korrekt – Jetzt geht die Medienschlacht los ;-)

      Zu Venlo: War mir klar, dass sie Shops den Schwanz einziehen. So wie ich die einschätze. Der Easy Man hält sich meiner Meinung nach penibel an jede Weisung. In meinen Gesprächen dort war es ihm immer wichtig zu betonen, dass man auf Vorgaben des BM warten würde. So eine mutige Aktion wie in Maastricht traue ich ihm nicht zu.

  • Ich werde am Sonntag in Maastricht sein und in Bild, Ton und Wort berichten. Ich treffe dort auch Charles, den Amerikaner der in Belgien lebt, den ich auf der Demonstration in Maastricht eine Woche vor dem Smokeout in Amsterdam kennengelernt habe. Er lässt sich dann sicher auch filmen. Habe auch Unterstützung anderer lieber, keinWietpas-Aktivisten. Werde schon früh vor Ort sein und speziell die Situation vor und im Easy Going im Auge behalten. Dort werden wohl auch die meisten anderen Journalisten sein. Aufgrund unseres guten Verhältnis zu Marc und dem VOCM denke ich aber, dass ich keine Probleme bei der Berichterstattung haben werde. Ich bin gespannt und freue mich auch jetzt schon.

    Damit ist jedoch leider meine Teilnahme am Global Marijuana March in Köln gecancelled.

    • Seddy

      Ich schaue ob ich auch kommen kann, dann wären noch zwei Plätze in meinem Auto ab Aachen frei. Falls du zu viele Aktivisten hast. Wenn eure Gruppe noch Plätze hat könnten wir uns auch anschließen, wir sind zu zweit ;)

  • Donkey

    Problem in Venlo ist aber da, weil die zwei früheren Hauptshops für Tourist nicht mehr da sind!!!

    Die 3 ? verbliebenen Shops können sicherlich keinen Ansturm verkraften. Dort ist der BM tatsächlich im Arsch, egal wie er entscheidet.

    Aber auch selber schuld, hatte ja genügend Zeit gehabt sich vorzubereiten.

  • Anonymous

    In Roermond auch? Das wäre echt genial wenn ich am Sonntag wieder im Skunk rein könnte!
    Endlich!!! hat ja auch lang genug gedauert wenn es denn auch stimmt?

  • qwertz
  • Anonymous

    Wenn jetzt schon die Provinzshops ankündigen da mitzuziehen, kann man davon ausgehen, dass die Geschichte keinerlei juristische Konsequenzen für die Shops haben wird. Man wird sich rausreden, indem man auf die aktuelle, skurile Politik der Niederlande verweist. Und mal davon abgesehen, die „Armen“ Coffeshopbesitzer, die ja niemanden diskriminieren wollen, sehen einfach ihre Felle davonschwimmen. Die Umsätze die noch vor einem Jahr mit den Deutschen in einem Monat gemacht wurden, werden jetzt in 6 Monaten nicht erreicht! Backdoorkriminalität und Mafia mit eingeschlossen ;) Es ist an der Zeit, auch in Deutschland etwas zu bewegen.

    • bushdoctor

      „Es ist an der Zeit, auch in Deutschland etwas zu bewegen.“

      Ja, Leute, es ist nun an der Zeit auch in Deutschland etwas zu bewegen! Der Zug hat fahrt aufgenommen und NIEMAND wird ihn mehr stoppen können!

      • Stimmt – Maryland hat nun auch medizinisches Marihuana eingeführt. Ich denke es dauert noch 5 Jahre bis in den kompletten USA völlig legalisiert ist. Spätestens dann wird es ein Witz was hier in Deutschland läuft. Es ist schade, dass ich aufgrund der dramatischen Entwicklung in Maastricht und Limburg nicht, wie geplant, auf dem GMM in Köln sein kann. Ich habe Cannabis Colonia gerade abgesagt.

        Wenn sich aber eines ganz klar zeigt, dann das die Prohibitionisten so langsam auf die Verliererstraße geraten. Bei all den Karriesten und Wendehälsen in der Politik wird sich auch die Gesetzeslage ganz schnell ändern, sobald unsere zeitgemäßen Ansichten die öffentliche Meinung zu einem nicht unerheblichen Teil abbilden. Wie schon oft gesagt – an der Atomenergie hat man gesehen wie sowas hier läuft. Das war ja auch ein jahrzehntelanger Kampf.

        • Ivo

          Dafür halte ich aber dort die „Kein Wietpas“ Flagge hoch!

  • Ivo
  • Anonymous
  • PeaceMaker

    ich bin dabei! Ich werde einkaufen, parken, essen, shoppen bis die EC Karte brennt und den Tag genissen in der schoensten Stadt Europas! Ja ich bin Tourist und will als Auslaender in Maastricht die Stadtkasse mit BTW fuellen und mein erlich verdientes Geld ausgeben. Onno warum bist du so?

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen