Geruchsproben für Heerlener Bürger

Heerlen – Wie L1-Nieuws soeben meldet, verbreitet Heerlen momentan Geruchsproben mit Hanfgeruch in der Bevölkerung. Diese Geruchsproben sind hergestellt wie Parfumproben in Zeitungen und sollen zu noch mehr Anzeigen oder anonymen Denunziationen aus der Bevölkerung führen und diese für Hanfgeruch sensibilisieren.

War Heerlens Bürgermeister Paul Depla bislang doch wegen seiner, für Limburg untypischen, unhysterischen und pragmatischen Haltung zur neuen Ausländerpolitik im Bezug auf die Coffeeshops, sowie mit Plänen für den Cannabisanbau durch die Gemeinde aufgefallen, so greift auch Depla nun zu einem Mittel, das genau in das Klima von anonymer Denunziation und extremem Verfolgungsdruck passt, dass in Limburg seit Jahren aufgebaut wird.

„Bei der Bekämpfung von Hanfplantagen ist es wichtig dass die Bürger wissen, wie Hanf riecht“, so Depla am heutigen Donnerstagabend während der Sendung L1LT.

Durch das Verteilen der Geruchskarten hofft Depla, dass Menschen schneller verdächtige Gerüche in ihrer Nachbarschaft anzeigen.

Im Kampf gegen die Plantagen möchte Heerlen fünf zusätzliche Polizeibeamte, da mit den heutigen Kapazitäten nur der Hälfter der bisherigen Meldungen nachgegangen werden kann.

Antonio Peri

Als Grenzbewohner des Dreiländerecks Deutschland/Niederlande/Belgien und damit natürlicher Europäer, betrachte ich die gesamte Region als meine Heimat. Die Fortschritte im Zusammenleben habe ich immer als angenehm und befreiend erlebt. Als drogenerfahrener Mensch, habe ich jedoch schon seit vielen Jahren gesehen, wie sich die Niederlande, die einst ja so berühmt für ihre pragmatische Drogenpolitik waren, schleichend verändern. Die schleichende Entwicklung war vorbei, als der Wietpas in den drei südlichen Provinzen eingeführt wurde – nun endlich war eine größere Öffentlichkeit für das Thema empfänglich – daher freue ich mich, Autor auf Kein Wietpas! zu sein. Sämtliche anderen Themen zur Drogenpolitik und Legalisierung behandele ich in meinem eigenen Blog: http://antonioperi.wordpress.com
  • atze

    Geile Idee

  • Klausimausi

    Liebe Holländer,

    Bitte schlagt die Geschichtsbücher auf!
    Schaut unter „B“ wie Blockwart, „G“ wie Gestapo und „S“ wie Stasi nach, was Denuntiantentum aus den Menschen eines Landes macht.
    Setzt Euch für den legalen Anbau (Eigenbedarf + Gemeindeanbau) ein – Ruckzuck sind auch die illegalen Plantagen weg. Inklusive des ganzen Stromdiebstahls, und dem Gewinn, der in ungewisse Kanäle verschwindet.

    Wenn es so wichtig ist, zu wissen, wie Hanf riecht, dann sorgt lieber dafür, dass die Bürger auch wissen, wie es sich anfühlt, schmeckt, wirkt und heilt.

  • Jenz

    Eins muß ich mal sagen:
    Seit dieser ganze Wietpas-Wahnsinn angefangen hat beginne ich zu verstehen wie es ist einer verfolgten und diskriminierten Minderheit anzugehören…:-(
    Wenn es sonst auch nix bringt, meinen (selbst)emfundenen Emphatie-Wert hat es auf jeden fall gesteigert.

    • Anonymous

      „Seit dieser ganze Wietpas-Wahnsinn angefangen hat beginne ich zu verstehen wie es ist einer verfolgten und diskriminierten Minderheit anzugehören…“

      Lächerlich.

      • Jenz

        Freut mich wenn ich Dich zum lächeln gebracht habe…:-)

  • Anonymous

    Sehr gut geschriebener Text, über die lüge und den verbot von Hanf.alles-schallundrauch.blogspot.com/…/warum-die-wunderpflanze-hanf-verb…

  • Es gibt doch (recht preiswert) Hanfaroma. Es wird gerne für die Herstellung von Hanfbonbons, Lutscher, Parfum und vieles mehr genutzt. Wer also etwas „für die Sache“ tun will, könnte an regenfreien Tagen dieses Aroma an Bussen, Straßenbahnen (nicht an Postautos oder Polizeiwagen….), Telefonzellen und anderen „öffentlichen“ Orten als Duftspender hinterlassen. Das würde den stinkenden Autoabgasen den Kampf ansagen, Schnüfflern die Nasen röten, der Bevölkerung Wohlgeruch und Frühling bringen und nebenbei den Schnüffelschergen die Zornesröte ins Gesicht treiben….. und das alles für einige, wenige Cent Einsatz pro Woche…… Wenn es regnet riecht es ja auch in der Natur nicht….Bei Sonnenschein dafür um so mehr…… Eine Idee, die man sich überlegen sollte! Wer nicht weiß, wo er solch ein „Parfum“ bekommen kann, könnte beim DHV nachfragen 8Deutscher Hanfverband). Die Fachleute dort finden bestimmt eiknen günstigen Lieferanten, der dies ermöglichen könnte….. ;-)

    • Anonymous

      lol , die Idee ist super,sollte man aber hier in Deutschland machen und damit eine künstliche Overlast erzeugen. In der Hoffnung das es genug Spinner gibt die bei der Polizei anrufen und sagen,kommen sie mal hier vorbei hier riecht es nach Hanf. :-)

  • Anonymous
  • De Bruyne

    Limburg scheint ja wirklich das Bayern der Niederlande zu sein, konservative Holzköpfe wohin man schaut.
    Denke mal die Geruchsproben werden von den Limburgern toll angenommen, wer die Partij voor de Vrijheid wählt liefert bestimmt auch gerne mal seinen Nachbarn an die Staatsmacht aus.

  • highlevel420

    Wenn die Geruchs-proben so riechen wie die aus Amsterdam vor ein paar Jahren, dann besteht maximal die Gefahr das Klosteine und Duftbäume auffliegen.

  • Jack

    So langsam sollte man manchen Limburger Bürgermeister mal auf seinen Geisteszustand hin überprüfen lassen. Auf solche Ideen muss man erst mal kommen *kopfschüttel*

  • Mary

    Ich habe dieses Jahr erstmals nach zwanzig Jahren vier Hanfflanzen auf meinem Sonnenbalkon angebaut. Bin mal sehr gespannt, ob die Nachbarn hier so weit gehen und mich bei der Polizei denunzieren.

    • Jack

      Das ist mutig Mary. Du weißt ja wie Nachbarn sind, die wollen ja sicher keine Schwerst Drogenabhängige ;-) in der Nachbarschaft.

      Du kannst ja als Tarnung ein paar Tomaten an die Pflanzen hängen ;-)

      • Mary

        Habe auch schon überlegt bald Weihnachtskugeln oder Ostereier daran zu hängen. – Aber Scherz beiseite .Mich interessiert hier einfach auch, wie weit die lieben Nachbarn gehen. Ich habe hier weder Streit noch Probleme mit den Nachbarn.

        • Anonymous

          selbst wenn die nachbarn nicht das problem sind, so werden die das irgendwem erzählen. und „irgendwem“ könnte dann ein riesenproblem sein.
          wäre mir viel zu riskant sowas.

        • Jenz

          4 Pflanzen sind keine Bagatelle! Eine Anzeige muß nicht zwingend von den Nachbarn kommen! Ein gelangweilter Ordnungsamt-Mitarbeiter der zufällig vorbei kommt reicht auch schon und dann wird’s RICHTIG unangenehm!

          http://www.rechtsanwalt-louis.de/verstoss_gegen_das_btmg_-_illegaler_anbau_von_btm.htm

          Strafmaßbeispiele beim Cannabisanbau!

          a) Der Angeklagte duldete auf seinem Grundstück 8 große Cannabispflanzen à Geldstrafe von 10 Tagessätzen.

          b) Der Angeklagte zog 2 weibliche Cannabispflanzen zum Eigenkonsum auf à 4 Monate Freiheitsstrafe.

          c) Der Angeklagte baute mehrere Cannabispflanzen zum Eigenverbrauch mit einer Gesamtwirkstoffsmenge von 16,95 g THC an à Freiheitsstrafe von einem Jahr mit Bewährung.

          Ist es das Risiko wert nur um „einfach mal zu sehen was passiert“?!

      • Wir haben früher erst grüne, dann rote Weihnachtsbaumkugeln reingehängt…

    • Anonymous

      Naja, Hanf erkennt man in erster Linie an seiner sehr typischen Blattform. Wenn der Balkon weit genug vom Nachbarn weg ist, sieht er nur einen grünen Strauch, der aussieht, wie jeder andere.
      Ansonsten würd ich ne Balustrade drumrum machen und die Männchen (wenn du weist wie man die erkennt) rechtzeitig entfernen, sonst werden die Ladys befruchtet und produzieren in erster Linie Samen.

  • Gabs schon öfters in Nederland. Hauptsächlich von den Wohnbaugesellschaften. Und die Engländer praktizieren es auch sehr gerne.
    Wenn man übrigens in Klischees denkt, ist es schon recht skurril, dass die den Holländern beibringen müssen, wie Gras riecht ;-)

    • Jenz

      Da sieht man wie falsch solche Klischees sein können…

    • de

      yup! kann ich mich auch dran erinnern. so geruchsproben wurden mal als kärtchen in nl verteilt. viele nierländer haben die kärtchen einfach wie wunderbäume im auto an den spiegel gehängt… abgesehn davon rochen diese kärtchen nicht wirklich nach hanf. aber vielleicht wurde das ja inzwischen ‚verbessert‘.

    • Josh

      Der Niederländer weiss es schon. Politiker denken die Bevölkerung wäre zu blöd zum Scheissen.

      • ist doch wie in der BRD… klar sind einige so blöd! Denn sonst wären nicht diese „Damen und Herren“ an der Macht!

  • Josh

    Das ist so ein schwachsinn. Die Grosse Illegale Plantagen riechen nicht offensichtlich für alle. Die Beginners sind da unvorsichtiger und kennen sich mit Filteranlagen überhaupt nicht aus. Nur diese könnten ihnen mit ihren Plan ins Netz gehen. Aber zur Zeit sind das die eizigen die sie hochnehmen, und nicht etwa weil sie es können, nein weil die Bevölkerung diese Anfängerplantagen ohne hin schon riecht auch ohne Proben.

    Was ist mit denen die so genial die 5 Planzengrenze austrixen? Diese kluge Kiffer haben kein Einsatz von Lampen etc. die Planzen sind oft am Balkon oder am grössten Fenster und immer nur genau extakt 3 Planzen. Bei 5 werden sie dir weggenommen 3 gelten als Zierplanzen wenn keine Hilsmittel da sind lassen die Polizisten bei dir stehen, selbst wenn es eine Anzeige gab ;) Von diese 3 Plänzchen stehen unzählige im ganzen Land und da sie oft am Balkon oder Vorderfenster stehen riechen die auch und je nach Sorte verführerisch gut ;)

    Wobei wie für jedem Duft kann auch eine Gewöhnung stattfinden. Als ich neu hier war habe ich Coffeeshops schon 3 Strassen weiter gerochen. Heute gehe ich an ihnen vorbei und rieche nichts ;)

    • Anonymous

      In den Niederlanden sind NULL Pflanzen legal.

      Es kann passieren das sie es dulden, aber sicher ist man auch in Holland nicht.
      Es gibt eine schöne Doku, ich glaube der Name ist „Nederwiet“, dort spielt u.a. die Polizei von Utrecht eine Rolle.
      Die Doku sollte sich jeder ansehen der mal ein wenig mehr Einblick in die ganze Sache haben will.

      • Josh

        Geduldet werden 3 ;) In Holland reden wir nur und ausschliesslich um Duldung nix legal Anonym ;)

  • DrLove

    Ja das sind echt Methoden aus vergangenen Zeiten….ausserdem weiss heute jeder zehn jährige wie sowas duftet. Gratis Joint’s für alle wäre da dann doch viel sinnvoller als nur ein paar Proben:)
    Der kann ja mal zu mir kommen, da bekommt er dann auch ne gratis Duftprobe. Dann aber vom original, mmh… lecker!!!

  • DrLove

    Sind die Proben rauchbar….???;)

  • Mary

    Es gibt sicherlich aber auch Millionen Pflanzen die unentdeckt bleiben. Ich wohne in einer ruhigen Siedlung in der ich noch nie jemanden vom Ordnungsamt oder der Polizei gesehen habe. No risk, no fun.

  • Jack Flash

    Dem kann ich nur zustimmen. Man muß sich 100% sicher sein, das die Pflanzen von keinem entdeckt werden können und selbst dann kann man noch Ärger bekommen.
    Alls Sichtschutz für meine Early Girls hatte ich mir mehrere Schilfmatten des 1,80m hoch und 6,00 breit Formates aus dem Baumarkt geholt und dachte, das nichts passieren könnte. Die Girls sind prächtig gediehen und waren gesund dank guter Blumende und Düngung. Eines Tages hörte ich den Nachbar in seinem Garten zu seiner Frau reden, das er das Baumamt anrufen will. Er fühlte sich seiner Aussicht gestört, obwohl es mein Garten ist. Mir blieb nichts anderes übrig, als die Pflanzen, die kurz vor der Blüte waren, abzuschneiden und zu vernichten. Der alte Schweinehund hat es dann aber nicht dem Baumamt gemeldet. Wenn er gewußt hätte, das harmlose Hampflanzen hinter dem Sichtschutz wachsen, hätte er ganz sicher die Polente gerufen.
    Legalize it, und geht bitte zu den nächsten Land-und Bundestagswahlen, damit die Verfolgung, Bestrafung und Existenzvernichtung endlich aufhört.

  • ghghghghg

    das ist totaler blödsinn,da es ja hanf-parfüm,hanf räucherstäbchen….gibt aber das riecht alles nicht nach gras.Ausserdem riecht es manchmal auch in kellern nach gras obwohl da nicht welches war,es gibt viele gerüche die dem ähneln.Ich denke den geruch kann man nicht i wie nachmachen auf ein stück papier.Da riecht schweiss mehr nach gras und wenn jemand dann mal schwitz werden die bullen gerufen

    • Anonymous

      Was raucht du für zeug das nach schweiß richt hört sich nicht lecker an.

      • cdc

        ich meine den typischen geruch wie wenn man ein becks aufmacht und manchmal riecht schweiss auch so

  • Anonymous

    Die sollten diese Geruchsproben auch an uns Konsumenten verteilen, da seit einiger Zeit das Gras nicht mehr das ist was es mal war. Das Gras was ich in letzter Zeit gekauft habe roch überhaupt nicht mehr so wie ich es von früher kannte. :o((

  • Jo Arky

    das ist doch pervers! Also meiner Meinung nach… Ich habe das gefühl, dass man sich in den Niederlanden, vor allem in Limburg, in Sachen stupidität versucht zu überbieten. Wenn ich es nicht besser wüßte, nähme ich an, dass dieses Land sonst keine Probleme hat.

  • Anonymous

    meinen kumpel hätte es fast auch mal erwischt. er hat in einem ungenutzten badezimmer unter dem dach in seiner dusche versucht eine pflanze anzubauen. eines tages gab es einen wasserrohrbruch in diesem badezimmer und seine eltern haben ohne nachzuschauen einen handwerker gerufen. der hat die pflanze dann endeckt und gefragt ob sich sowas denn lohnt :-). aber verpfiffen hat er ihn nicht.

  • Anonymous

    schön das hier einige Horrostorys kennen, ich wünsche Mary natürlich auch alles gute, und weiss das so Anbauten auf Balkons oft genug gut gehen ;-)

    Schade, das eingeschlossen mir selbst, nicht noch mehr Leute die Eier dafür haben, irgendwann würde es den Cops wohl auch zu blöd werden ständig wegen 3-4 Pflanzen auszurücken.

    (Zumal die Cops eigentlich das geringste Problem sind, die Handeln meist nur weil sie beruflich dazu gezwungen sind, die meisten haben mit der Sache an sich überhaupt kein Problem. Denen sind ein paar Kiffer lieber als sich ständig mit (besoffenen) Gewaltbereiten Menschen auseinander zu setzen)

    Das Problem sind die Gesetze und Richter die Urteile fällen, die weit von dem entfernt sind was angebracht wäre.

    • cdc

      naja aber eher selten oft behandeln die konsumenten auch wie schwervebrecher.Ein kumpel musste auch mal 3 wochen vorher noternten weil die bullen immer vor seinem eingang rumgefahren sind,der hatte die manchmal auf die fensterbank gelegt wenn die sonne geschienen hat sonst normal mit ndl,aber von draussen hat man dies nicht gesehen,aber trotzdem haben die wahrscheinlich was geahnt.Ich glaube dass lag daran,dass die ndls ja immer so extrem verdächtig hell sindund ist ja klar,dass das auffällt wenn bei jemanden es 10 mal heller ist als bei allen anderen.

    • cdc

      naja wenn es sein muss rücken die hier auch wegen dem halben gramm raus ehrlich jetzt und ist nicht bayern

  • Anonymous

    studiere selbst in heerlen, glaubt mir hier weiß jeder wie cannabis riecht :D, man muss einfach 2minuten durchs zentrum laufen und sofort sieht/riecht man jemanden, ganz entspannt mit ’nem joint in der hand

    • Naja, Verbranntes Gras riecht anders als blühendes.

  • Pancake

    Vielleicht noch eine Warnung bzgl. der Gefahren des Homegrowings:
    https://www.grower.ch/forum/showthread.php?36441-Hausdurchsuchungen-bei-Catweazel-Kunden

    • Pancake

      Neulich in Bayern :-)

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen