Großer Fund in Enschede

Nachdem bei der Polizei eine mögliche Hanfplantage bei einem 48 Jahren alten Mann aus Enschede gemeldet wurde rückten die Beamten aus, um bei der Ernte zu helfen. Vorgefunden haben die Beamten aber keine Plantage sondern „nur“ 25kg Cannabis. Die Polizei verhaftete den Mann und rauchte das Gras weg vernichtete das Gras. Solche Mengen sind auch in den Niederlanden keine Kleinigkeit und der gute Mann dürfte ein wenig mehr Erwarten als nur den Verlust seines Beutelchens. Zu vermuten ist, dass es sich bei dem Gras um Ware für die Coffeeshops der Gemeinde handelt.

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de
  • pirat

    es ist zum kotzen das es einfach uniformierte Diebe gibt, die pflanzliche Wirtschaftsgüter einfach mal so klauen und vernichten dürfen.

    • Revil O

      Tja, solche uniformierten Diebe gibt es nur weil es ignorante und und verlogene Volksverdummer gibt für die es eine Weltaufgabe ist das solche geistreichen Gesetze um jeden Preis bestehen bleiben müssen.

    • yellow sun

      Ja, wir sollten anfangen, den Hopfen und die Weinreben zu vernichten dort, wo man gegen uns ist.

      • Hopfen gehört zu den Hanfgewächsen. Viel interessanter als den zu vernichten (was ja ohnehin die selbe Denkweise ist wie bei unseren Prohibitionsbefürwortern) wäre es, damit mal das zu machen, was Polizei und andere ständig den Growern vorwerfen: Gentechnik.

        Bisher wird ja, entgegen der Behauptungen, nur normal gezüchtet (nach der Mendelschen Vererbungslehre). Bei Einsatz von GEntechnik sähe das doch ganz anders aus. Da würde man dann weggehen von der verbotenen Hanfpflanze und deren Gene einfach in andere Pflanzen (Hopfen böte sich als naher Verwandter an) einbringen. Wenn man es gentechnisch schaffen würde andere Pflanzen dazu zu bringen THC zu produzieren, wäre das eine vernichtende Guerilla-Taktik…

        • Es gibt ein Moos, das THC enthallt. Konnte aber nie was dazu herausfinden.

          • Sebastian

            Meinst Du vielleicht die Seescheide, die Rezeptoren für Endocannabinoide hat? Ab 6:05 (BBC Doku):

  • Flo Dec

    Weg mit der Achterdeur….

  • al watschino

    Na dann bin ich ja mal gespaqnnt was uns nun in ENSCHEDE an“gedreht“ wird ;)

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen