Keine Diskriminierung und Den Helder, Alkmaar, Schagen und Hoorn

Sinterklaas hat nichts an Koen Schuiling  zu beanstanden.

Sinterklaas hat nichts an Koen Schuiling zu beanstanden.

Koen Schuiling, seines Zeichens Bürgermeister von Den Helder, hat jetzt bekräftigt, dass er in seiner Gemeinde keinerlei Gründe sieht, das I-Kriterium zu kontrollieren. Seiner Meinung nach beruhen die wenigen Probleme, die es mit Coffeeshops gäbe nicht auf den Drogentourismus, der allgemein in dieser Region zu vernachlässigen sei. „Overlast“ und Kriminalität seien nicht auf die Anwesenheit von Ausländern in den Coffeeshops zurückzuführen. Bei einem Treffen mit den nördlichen Gemeinden Noord-Hollands wurde beschlossen, den toleranten Kurs weiter zu fahren. Mit an Board sind Alkmaar, Hoorn und Schagen.

Bemerkenswert ist, dass Schuiling Politiker der VVD ist.

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de
  • xy

    sind ja auch keine grenznahen orte. da wird eher weniger bis gar nicht ‚gerübert‘. das sind dann wirklich touristen im klassischen sinne.

  • Urlaub

    Hey, kurze Frage: wollte demnächst Urlaub in Zeeland genauer Sint Annaland machen. Offiziell ist dort ja zu. War da schon jemand von euch und kann sagen ob man dort echt nichts bekommt? Liegt ja direkt am Meer und „Grenzgänger“ gibt es dort ja nicht. Wäre echt schade wenn man schon mal da ist auf Grund von Diskriminierung verzichten zu müssen. Danke

    • high society

      Hier wird wohl die nicht einmal 30 km entfernte Grenze zu Belgien das Problem sein. Zumal da ja auch größere Städte wie Antwerpen und Brügge in der Nähe sind. Ich würde mal nicht davon ausgehen, da unproblematisch was zu bekommen. Aber zur Not kann man ja einfach die paar Kilometer weiter nach z. B. Dordrecht fahren?! Die Politik ist uns dort recht ;-)

      • Qwertz

        War von euch jemand in letzter Zeit mal in der Gegend?

  • eli

    Hier wird wieder deutlich, dass es der NL-Regierung jetzt nur noch um den Massen-Drogentourismus in den Grenzstädten geht.

    Ich finde den Ausschluss von Ausländern in den Grenzstädten hochgradig uneuropäisch. So etwas macht man nicht!

    Ich kann verstehen, dass es die Grenzstädten nervt, wenn haufenweise Drogentouristen zu ihnen kommen, aber auf die Dauer muss da einfach eine andere Lösung gefunden werden. Es kann nicht sein, dass in einem „vereinten“ Europa 1. Ausländer öffentlich diskriminiert werden und 2. sich die Gesetze innerhalb Europas so stark unterscheiden, dass so etwas überhaupt möglich ist.

    Wenn die Regierung Merkel nach der Wahl dranbleibt, fordere ich eine neue Initiative bzgl. Entkriminalisierung von ihr, und vor allem eigene Lösungsvorschläge für dieses gemeinsame europäische Problem.

    • Leidensgenosse

      …sehe dies ebenfalls so (uneuropäisch). Ich kann mich noch erinnern, als ich vor gefühlten 100 Jahren in Flensburg stationiert war. Da fielen an Wochenenden Horden von Dänen ein und betranken sich ohne Ende in den Kneipen, weil Alkohol in Dänemark wohl viel teurer war/ist – Benehmen war nicht grade vorbildlich – das war OVERLAST!!!

      Hätte mal gern die internationale Presse gehört, wenn der flensburger Bürgermeister den Kneipenbesitzern verboten hätte Dänen zu bedienen.

  • Brian

    Es geht also. Auch anders. Finde das ist eine gute Entscheidung. Verstehe die Limburger da nicht so ganz, Erzeuge ich wirklich Overlast oder Strassenkriminalität wenn ich einfach nur auf einem Parkplatz parke und die CS zu Fuß besuche? Bzw ich gehe nur rein kaufe ein und fahre wieder. Ich weiß das sind nicht die einzigen Gründe wäre dem so würden dieNiederländer ebenfalls Overlast und Strassenkriminalität fördern.
    Nochmal ein Danke an Euch für die wirklich tolle Berichterstattung nimmt bestimmt ganz schön viel Zeit in Anspruch.
    Lg Brian

  • stoormtrooper

    Das sind wirklich sehr schöne nachrichten.
    Speziel Den Helder biete mit seinen drei shops alles was wir so brauchen. Besucht den Tops coffeshop dort, meiner Meinung nach DER schönste shop in dem ich je war. Und im shop neben an eine reihne abgabestelle hatte das umpfangreichste menü das ich je gesehen hab auch krasser als in A-dam.
    Und weed vom einen in den nächsten shop mitbringen ist hier auch kein prob. Wirklich ne interesante Stadt Den Helder!
    Lg Marcel

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen