Maastrichter Shops sollen umziehen – Belgier wollen Grenze dicht machen

Die Entscheidung um den Umzug von zunächst drei Coffeeshops an den Köbbesweg ist gefallen. Smokey, Mississippi und Missouri sollen weg aus dem Zentrum. In Belgien regt sich dagegen Widerstand. Es wird schon davon gesprochen die Grenzen dicht zu machen und jedes Auto was aus Richtung Maastricht kommt zu kontrollieren. Auch die potentiellen neuen Nachbarn in der Gemeinde Eijsden, wohin die Shops sollen, sind nicht begeistert.

Zukünftig immer so leer - der Platz vor den Coffeeshop-Booten Mississippi und Smokey - Foto: Antonio Peri

Zukünftig immer so leer – der Platz vor den Coffeeshop-Booten Mississippi und Smokey – Foto: Antonio Peri

Der Raad van State beschloss gestern, dass die Gemeinde Maastricht, die die Shops gern aus dem Stadtzentrum entfernen will, sie auf ein Betriebsgelände nahe Eijsden umsiedeln darf. Die Gemeinde Eijsden-Margraten und einige Firmen dort, hatten aus Angst vor Overlast Beschwerde gegen die Pläne eingelegt.

Wie „NOS“ meldet, hätten die drei Coffeeshopbetreiber (Da es sich um Mississippi, Smokey und Missouri handelt dürften es jedoch nur 2 Betreiber sein, da meines Wissens Mississippi und Missouri einem Betreiber gehören) angeboten freiwillig am Umzug mitzuwirken und ihn auch selbst zu bezahlen. Wie erfahrene Maastricht Touristen wissen, sind Mississippi und Smokey die beiden Boote – daher dürften sich die Umzugskosten dabei in Grenzen halten. Der Raad van State befand die Pläne daher für ausführbahr und hieß sie größtenteils gut.

Insgesamt sollen sieben Coffeeshops die bisher noch in der Innenstadt sind an eine sogenannte Coffeecorner am Rand der Stadt umziehen.

Die Reaktion aus Belgien fällt heftig aus. Schon früher ist ein Umzug am Widerstand Belgiens gescheitert und auch die aktuellen Reaktionen sind panisch. So forderte Huub Broers, der Bürgermeister von Voeren – einer Grenzgemeinde nahe Eijsden gestern die Grenzen dicht zu machen und alle Fahrzeuge aus Richtung Maastricht zu kontrollieren, wie „Het belang van Limburg“ meldet. Broers befürchtet, dass sich die Overlast in die grenznahen kleinen Orte rund um Maastricht verschieben wird. Um dies zu verhindern, will er notfalls die Grenze zu den Niederlanden schließen. „Europa lässt dies im Falle gefährlicher Aktivitäten zu. Als Bürgermeister habe ich die Macht. Ich kann alle Fahrzeuge, die aus Maastricht kommen einer Kontrolle unterziehen“ wird Broers zitiert.

Marino Keulen, Bürgermeister der Nachbargemeinde Lanaken will noch gegen den Umzug protestieren, auch wenn der Raad van State eigentlich das letzte Wort in dieser Sache hatte. Keulen will die Sache gründlich mit seinen Anwälten studieren um herauszufinden, ob nicht doch noch dagegen vorgegangen werden kann. „Es ist vielleicht eine verlorenen Schlacht, aber noch kein verlorener Krieg“ sagt der Lanakener Bürgermeister. „Über einen Umzug zum Brusselseweg höre ich vorläufig nichts mehr. Sollte das passieren, hätten wir gute Argumente, da der Abstand zum Dorfkern von Smeermaas sehr klein ist“ so Keulen weiter. Das Einwohnerkriterium bleibe gültig, auch wenn die Shops an den Köbbesweg ziehen. Franzosen, Deutsche und Belgier können dort kein Gras kaufen. Daher wird wohl befürchtet, dass sich die Dealer dann in den belgischen Dörfern der Umgebung niederlassen. Daher die Angst vor der Overlast.

Auch Mark Vos, Bürgermeister von Riemst sucht nach juristischen Schritten um den Umzug in die Nähe seiner Gemeinde zu verhindern. Es steht also eine breite Front belgischer Dorfbürgermeister gegen die Pläne der Stadt Maastricht.

Die Befürchtungen sind nicht an den Haaren herbeigezogen, denn schon jetzt wird wohl das meiste Cannabis, dass in Limburg verkauft wird in Belgien angebaut, wie das belgische „Nieuwsblad“ berichtet. Für Produzenten, Verkäufer und viele Kunden würde im Falle von Schwarzmärkten in den belgischen Dörfern rund um Maastricht der Weg über eine Grenze entfallen.

Zur geografischen Einordnung - die belgische Umgebung von Maastricht

Zur geografischen Einordnung – die belgische Umgebung von Maastricht

Antonio Peri

Als Grenzbewohner des Dreiländerecks Deutschland/Niederlande/Belgien und damit natürlicher Europäer, betrachte ich die gesamte Region als meine Heimat. Die Fortschritte im Zusammenleben habe ich immer als angenehm und befreiend erlebt. Als drogenerfahrener Mensch, habe ich jedoch schon seit vielen Jahren gesehen, wie sich die Niederlande, die einst ja so berühmt für ihre pragmatische Drogenpolitik waren, schleichend verändern. Die schleichende Entwicklung war vorbei, als der Wietpas in den drei südlichen Provinzen eingeführt wurde – nun endlich war eine größere Öffentlichkeit für das Thema empfänglich – daher freue ich mich, Autor auf Kein Wietpas! zu sein. Sämtliche anderen Themen zur Drogenpolitik und Legalisierung behandele ich in meinem eigenen Blog: http://antonioperi.wordpress.com
  • hanspy

    Gut. Problem solved. Next case.

    • Anonym

      Next problem: Im Kronkel Mix (5,xx€) sind auch Verunreinigungen zu finden. Etwas auf die Hand gestreut, mit der Pinzette (!)^^ alles, was man nicht rauchen will, aussortiert, dann geht es. Problem solved.

      Sind aber im Kronkel Mix nur wenige Verunreinigungen, nicht so schlimm wie im t’kunjse um die Ecke. Doch besser etwas teureres Wiet nehmen, obwohl das mit den Verunreinigungen/Husten ne Unverschämtheit mal wieder ist.

      Wo bleibt eigentlich der Kronkel Rückläufer?

      • Anonym

        Wer cool ist, fotografiert mal alles, was er so aussortiert hat und postet es hier mit Nennung des Shops und des Wiets…
        VG

        • Anonym

          Bei mir waren im Kronkel Mix dunkle kleinste Punkte drin und schwarze dünne kurze Haarteile

          Und mir ist aufgefallen, das es wirklich zum Teil aus ner Maschine kommt, so klein, wie es gemahlen ist

          Da heisst es – Lieferant drauf ansprechen – was der dazu zu sagen hat. Geschäftsschädigend ist das und das kann sich keiner im Geschäftsleben gefallen lassen…

          Da wird dann auch schon mal ganz gerne der Lieferant gewechselt…

          :-D :-D :-D

          • Anonym

            Fight…

            …for your right…

            …to Paaaaaaaaadey…!

            ;-D

      • gnarf

        wobei es ja klar ist, dass im mix etwas sein kann. jetzt keine streckmittel oder so. warum? da kommt ihr sicher selber drauf. habe mal im luckyluke den mix geholt weil ich noch 25€ über hatte. was bekam ich 4,5g wtf

        genauso im t`wonder 5gr bestellt, bekommen 4,5g. hoffentlich kommt bald mobos cs-bewertungspage.

        • Anonym

          Ich würde fast wetten, das in den Tütchen auch mal nahezu 5g drin waren, der Rest ist dann einfach verflogen (feuchter=schwerer)

          Und/oder man geht davon aus, das die Kunden eh keine Waage haben und man selber Schuld wäre, wirklich 5g abzudrücken…

          Über einen Shop sollte alles bekannt sein, die Wietpreisübersicht mit Kommentarfunktion zu jedem Eintrag, die Preisliste der Getränke, die Öffnungszeiten, ob die Toiletten ok sind etc.
          CS sind zwar generell schützenswert jedoch nicht wenn sie Scheisse bauen…
          Verunreinigungen, Streckmittel sind das nie, ist die größte Scheisse, die man m.M. nach als CS bauen kann. Und dann teilweise von der Verunreinigung auch noch Bescheid wissen wie der t’skuntje Buddy (Nijmegen) bezüglich des Skunk Mixes…
          ts…ts…ts…

          VG

          • baum

            also verflogen kann da nichts sein, da es in drei dicke lagen folie eingewickelt war.

          • Anonym

            Nano im Düngemittel evtl. z.B. …?

          • Anonym

            Hast du mal im Fernsehen gesehen, wie die Profi-Schmuggler ihr Zeugs einpacken? MEGA-dick wird da eingepackt. Ohne Rücksicht auf Verluste. Alles dicke Blöcke.

            Das Zeug stinkt nach dem Einkauf bestialisch, da helfen mehrere Lagen Folie fast nicht.

            Die Mafia… nicht nur, das die wahrscheinlich ihr Zeugs zum Teil verunreinigen, warum auch immer, die sorgen auch noch dafür, das das Zeug plötzlich leichter ist und Hölle kurz nach dem Einkauf stinkt.

            Noch mehr kann man den Konsumenten wirklich nicht auf die Fresse hauen.

            Bravo

          • wtf

            und was willst du uns jetzt damir sagen?

          • Anonym

            Eigentlich zu anstrengend… gerade so eben noch…
            ;-D

          • Anonym

            PASST AUF, MANN!!!

          • Anonym

            ;-)

          • wtf

            mehr als trollen kannst du anscheinend nicht, loser. :(

          • Anonym

            „Looser“… übrigens…
            ;-D

            Ich kann mir unter trollen nichts so richtiges vorstellen, egal…
            Lustig, interessant, lesenswert sollten die Einträge sein, oder?
            VLG

          • loser

            lol, wer looser und loser nicht auseinanderhalten kann, sollte doch eher still sein. ;)

          • Anonym

            wtf: mehr als trollen kannst du anscheinend nicht, loser. :(

            Ich hab in meinem Leben immer noch weniger geschafft als du, also bitte…
            ;-D

          • Anonym

            „Looser“ sind hier die Wenigsten. Warum? Weil man ggfs. mit einem „guten“ Thema in Berührung kommt, deswegen…
            VG

      • Pot-Head

        Wollt auch mal mein Senf zur Nijmwegen Diskussion abgeben. Wer schreibt, dass Nijmwegen nur schlechtes Weed hat, hat einfach keine Ahnung!! Zum Kronkll, tatsächlich häufig fragwürdige Qualität, daher kauf ich dort immer nur 1 G um in den Genuss der Shakes und sehr netten „Amsterdam“ Atmosphäre zu kommen.
        Jetset/Dreadlock (direkt neben Kronkl). Cheeze Haze, Amnesia für 10€/G sind top. Die meisten Holländer kaufen dort Jack Herer für 8€/G. Bestes Preis/Leistungserhältnis in Nijmweggen.
        Sehr gut auch das TWonder. Haze für 12€/G, nicht billig, aber mit das stärkste Haze, das man jemals rauchen wird. Bubble für 8€ hat bei mir mehrfach für „Lach-Flash“ gesorgt, wie ich sie seit 10 Jahren nicht mehr hatte!

        Also, fahr ins Jetset/Dreadlock und deck dich ein -:)

        • Anonym

          Cewl, danke!

        • lkol

          da gehen die meinungen auseinander…und ich glaube nicht, dass die niederländer im jetset 50 cent mehr bezahlen als andere für jack herer. und mal ernsthaft, so stark ist das haze im t wonder auch nicht. mehrfach gekauft. und die mengen stimmen dort auch oft nicht. ;) aber nijmegen ist trotzdem schon okay. und wer nach 10 jahren noch einen „lachkick“ bekommt, der kann meiner meinung nach das ganze nicht wirklich objektiv beurteilen. das soll hier nicht als beleidigung fungieren, sondern eher bedeuten, dass du eine andere wahrnehmung hast als viele andere leute. ;)

          • Pot-Head

            @Ikol
            Was ist denn deine Wahrnehmung? Nijmwegen ist ok? Das habe ich auch geschrieben! Und Holländer zahlen für Jack Herer wie eder andere 8€/G, es sei denn du hast diese Clubkarte, dann gibts es etwas Nachlass (ca. eben 50Cent/G).

            Hättest dir deinen aussagefreien Post komplett sparen können!

          • lkol

            na gut, bei 5 g kostet es eben 7,5 ;) dass es im twonder oft zu wenig gibt, ist leider fakt. und mehr als ein gelegenheitsraucher scheinst du auch nicht zu sein. aber das ist ja okay :) und in so fern ist der post nicht sinnfrei, da du die sorten zu sehr hochlobst. sie sind nicht schlecht, aber bei weitem nicht so gut wie du hier schreibst. wer jetzt regelmäßig agiert, der wird auf grund deiner aussage relativ entäuscht werden. so what…;) ich bin mit nijmegen zufrieden, aber ein wunder darf man jetzt nicht erwarten. ;)

          • Pot-Head

            @Ikol

            Also jeder der nicht deiner Meinung ist, ist wahrscheinlich „nur“ (LOL) Gelegenheitsraucher: „und mehr als ein gelegenheitsraucher scheinst du auch nicht zu sein“.?!

            Das liegst du falsch! Und hast auch mein 1. Post nicht richtig gelesen. Habe darauf hingewiesen, dass ich nach 10 Jahren wieder mal ein Lachkick hatte, was ich schon gar nicht mehr kannte. Mag bei anderen Leuten anders sein, was mich nicht abhält das Bubble mit Twonder zu empfehlen.

            Und was soll bitte ein „Wunder“ sein? Dir ist ein bisschen langweilig, oder? Hauptsache mal irgeneinen Mist posten!!

          • Meine Erfahrung sagt mir, dass ein Lachflash nicht Sorten-/Wirkstoffabhängig ist, sondern vom Setting bestimmt wird: Also wo mit wem und in welcher Stimmung konsumiert wird.

          • Pot-Head

            Da hast du natürlich Recht, mobo! Mir ist es allerdings 2-3 hintereinander bei diesem Bubble pasiert. Zjum ersten Mal seit Jahren. Das fand ich schon auffällig. Zumal die jeweilge Wirkung schon auch sehr mit der Sorte zunammenhängt. Aber probiert es halt einfach mal aus -:)

          • Anonym

            …und wie lange man vorher nichts geraucht hat…

  • JS

    Grenzen dicht machen, ja ne is klar..^^
    Will mal sehen wie lange es so ein Dorf (oder auch Stadt) aushält die Grenze dicht zu halten^^
    Ich mein sieht man ja in D., da kriegen sie das auch maximal fürn Tag hin, ansonsten nur für paar h. Aber Träumen darf man ja ;)

  • Anonym

    …also ich find’s gut, das wir mal drüber gesprochen haben…
    ;-D

    • Anonym

      …nein, mal im Ernst… gut, das es irgendwie weitergeht, vielen lieben Dank für den sehr guten Bericht. Sieht so aus, als wir Buitenländer bald wieder in Maastricht einkaufen gehen können.
      VLG

      • düddelü

        wie kommst du denn zu der annahme? da gibt es kein einziges zeichen für.

        • Anonym

          Ehhhj…, das war ein zu guter Kommentar…
          ;-D

  • kiff

    Ich glaube kaum das die Einheimischen kunden an den Stadtrand fahren um was zu bekommen. Und solange Ausländer nicht wieder zugelassen sind macht das
    alles für die cs.betreiber keinen sinn. Glaube auch nicht das die Betreiber der cs.
    jetzt freiwillig dorthin umziehen , warum denn auch ???

    • Die Einheimischen Kunden würde das nur betreffen, wenn ihr Lieblingsshop unter den angedachten sieben Shops wäre, die raus aus der Stadt sollen. Die übrigen Shops sollen ja in der City verbleiben.

      • Revil O

        Will „Macke“ die Verordnung jetzt nicht dahin verändern das alle Niederländer in den Maastrichter Shops nur nach nach Vorlage eines gültigen GBA-Auszuges Einlass bekommen sollen???
        Habe das in nen Zeittungsartikel so gelesen.

        Wtf: bin mit dem Handy gerade hier drin und weiß net wie man mit diesen hier verlinkt.^^
        Werde das später von Zuhause aus nachholen.

        • Der Link würde mich interessieren, würde mich auch nicht wundern, wenn er das plant. Allerdings würden das wohl selbst seine eigenen Parteifreunde kaum mitmachen bzw. sein „Sugardaddy“ Opstelten würde dann wohl Druck von der PvdA innerhalb der Koalition bekommen. Der Wietpas (also das B-Kriterium) wurde ja auch (und rein pragmatisch gesehen hauptsächlich) deshalb wieder abgeschafft, weil kaum noch Niederländer in die Shops gingen. Das wäre im Fall „GBA-Auszug für alle wohl auch wieder der Fall – bisher haben die Shops ja nicht einmal alle niederländischen Kunden zurück, die sie damals verloren haben (siehe Oss).

          Allerdings glaube ich auch fest daran, dass der eigentliche Plan von Hoes ist, Maastricht komplett coffeeshopfrei zu bekommen (wie es kleine umliegende Gemeinden (wie Vaals) oder auch entfernte ähnlich große Städte (wie Middelburg in Zeeland) schon vor Jahren ganz ohne diesen Krieg geschafft haben. Anstelle der Coffeeshopbetreiber würde ich also keinerlei Umzugspläne etc. mitmachen. Das ist nur der Anfang vom Ende.

          • gwb
          • Revil O

            Danke gwb für deinen Link!! ;)
            Und wie Antonio schon sagt zeichnet sich immer mehr ab das der liebe Maastrichter Bürgermeister versucht seine Stadt Coffeeshop frei zu bekommen. Genauso wie beim B-Kriterium wo sich die niederländischen Hanffreunde registrieren lassen mussten werden wenige sich nen Auszug aus den Bevölkerungsregister holen, alle 3 Monate dafür noch Kohle zu bezahlen und sich vor der Behörde als Hanfcannaseur zu outen. Die meisten werden auf den Parallelmarkt ausweichen und die Shops verlieren immer mehr Umsatz. Das scheint wohl System bei der VVD zu sein.

          • Stimmt – die Kohle geben die Einwohner sicher lieber dem freundlichen Wiettaxi des Vertrauens. Dazu kommt: Die liefern diskret nach Hause, unterliegen keiner 5 g Pflicht, bringen auf Wunsch auch mal zusätzlich ein Teil (MDMA) etc. mit und sind qualitativ meist nicht schlechter als die Shops – aber preiswerter, da sie keine Steuern etc. zahlen. Also ein GBA-Auszug für Niederländer geht definitiv nach hinten los. Der einzige Vorteil der Coffeeshops wäre dann noch gemütlich sitzen und Geselligkeit. Aber bei gähnend leeren, ausländerfreien Locations in der Pampa am Köbbesweg fällt auch das weg. Also warum dahin fahren als Niederländer wenn man eh seine Nummer hat – und die wurden in Maastricht ja zuhauf verteilt. Jeder der will hat eine – halt nur für Touristen blöd.

          • Anonym

            Ich find das mit den Wiettaxis megainteressant…
            Kann nicht einer mal nen ausführlichen Bericht dazu schreiben?

            Daaaaaaaankeeeeeeeeeeeee!!!!!!!!!!!
            :-)

          • bf

            ja bitte…schade dass es das bei uns nicht gibt. gerade in den ballungszentren wäre das doch echt nice. ;)

          • Anonym

            Ein Bericht über Wiettaxis kann natürlich nur im Rahmen des Möglichen erfolgen, ohne Nennung von Telefonnummern etc.
            VG

            ^-.-/^

          • xy

            he he, also im Prinzip gleiche Zustände wie hier in duitsland. man hat ne Nummer. klassischer Schwarzmarkt. die Qualität der ware ist jedoch meist eher zweifelhaft bis gesundheitsgefährdend, da leider der profit bei den händlern im Vordergrund steht.

  • Anonym

    Also… ich will ja nichts sagen… aber… mir ist da gerade was aufgefallen.

    Da für viele die Fahrtkosten ganz schön hoch sind, geht es gar nicht anders als sich einzudecken. Da bleiben nicht mehr viele Städte, bei denen es sich lohnt, übrig.

    Ich komme da im Wesentlichen nur auf Nimwegen und Arnheim…
    ;-D

    Das bedeutet, das sich andere Städte gar nicht lohnen, angefahren zu werden, Venlo mal ausgenommen. Dort kommt man ja im Moment als Buitenländer nicht in die Shops.

    Das Bedeutet, das sich die Berichterstattung etwas mehr auf diese beiden Städte konzentrieren könnte.

    Oder?

    • Anonym

      Ok, Maastricht als die Stadt der Shops könnte wieder zukünftig dazu kommen, stimmt.

      • Anonym

        Amsterdam kommt ja aufgrund der Entfernung fast nur als Urlaubsziel in Frage…

        • Anonym

          Wenn Nijmegen und Arnhem auch noch zumachen sollten, heisst es: Auf nach Amsterdam! …fast schon…
          Kostet ja alles nichts und was bedeutet schon Zeit?

          • Ohne Auto heißt es das schon beinahe heute…

          • Anonym

            Stimmt, man sollte als Wietraucher eh nur Bus/Bahn fahren, um den Führerschein zu schonen…^^
            VG

          • Revil O

            Das ist aber heutzutage meist eh unerheblich.
            Wenn man gecasht wird auch ohne PKW und nicht unter Einfluss ist die Fahrerlaubnis erstmal immer am wackeln da der Führerscheinstelle fast immer gemeldet wird das man ein Kiffer ist.
            Diese bekommt dann natürlich spitze Öhrchen und interessiert sich dann erstmal für einen.

    • fred

      was willste denn da berichten? da ist alles okay.

      • Anonym

        Was man über Nimwegen und Arnheim noch berichten könnte?

        Z.B. Preise, Warenangebot, Öffnungszeiten, Video- und Bildmaterial, Parkplatzmöglichkeiten, sinnvolle Strecken aufzeigen, um aus mehreren Shops abgreifen zu können, letzte Bahnverbindungen nach D, usw…
        VG

        • flaxman

          Du bist ja nen richtiger Blockbeschmutzer..! Also mit Schmuggeltipps will ich nichts zu tun haben. In Nijmegen ist man willkommen und das soll auch so bleiben. Poste doch mal Bild von Dir, damit ich weiß, dass Du ein Krimineller bist, wenn ich neben Dir am Tresen stehe. Lass ruhig den Motor laufen im Halteverbot vor dem Shop, da findet man Dich schneller..

          • Anonym

            Ehj…

            Schmuggeltipps können dabei helfen, das das Leben so bleibt wie es ist ohne Gerichtsgeplänkel…

            „Blog“ übrigens…
            VG

          • Tom

            Ja, und gut, das die außer dir niemand lesen kann….
            Selbst wenn die einer hier schreiben würde, wären sie im selben Moment WERTLOS ! Schon mal daran gedacht , dein Gehirn zum denken zu benutzen ?

          • Anonym

            Fantasie sollte jeder schon selber mitbringen. Alles detailliert aufschreiben kann man wirklich nicht. Den Kopf einschalten und auch daran zu denken, sich Mühe zu geben, weil es sich lohnt, sich Mühe zu geben, muss jeder schon selber für sich allein.

            Gehirn?

          • Tom

            Ja, ist in der heutigen Generation aus der Mode gekommen, das zu benutzen – ich weis.
            Aber glaubt jemand ernsthaft hier, das der deutsche Zoll gerade DIESE (und ähnliche Seiten) nicht mit größtmöglicher Aufmerksamkeit mitliest ? Und mitschreiben kann hier auch JEDER ! Gut gemeinter Tipp für Gehirn-Abstinenzler, die das Kiffen einfach übertrieben haben.

          • Anonym

            Ja.
            :-)

          • Also ich kann dazu nur sagen, dass mir auf Twitter, neben diversen Wijkagenten und Polizeistellen in NL auch sogar das DOEN-Team folgt. Natürlich lesen die hier mit – zumindest von den niederländischen Behörden weiß ich es – die sind da wenigstens offen. Bei den Deutschen weiß ich es nicht, aber man kann davon ausgehen.

          • frage

            was sind das denn für behörden?

          • xy

            FBI, BKA, BND, NSA, mi6, CIA, ocb, THC, XY, …

            :-) shoreline :-)
            [ ] bong
            [x] vaporizer
            [ ] joint

          • dum

            meinungsfreiheit in allen ehren…aber erwiesene dummheit vepackt in textform sollte doch entfernt werden.

          • xy

            dann ruf halt die polizei…

          • Wijkagenten sind einzelne Stadtteilpolizisten. Eigentlich eine schöne Einrichtung. Diese twittern so gut wie alle – da bekommt man Informationen was bzgl. Verbrechen uvm. in einzelnen Vierteln einzelner Städte aktuell abläuft. Diesen bin ich zuerst gefolgt, ebenso wie lokalen Polizeipräsenzen in diversen niederländischen Städten, die uns interessieren. Das geschah zu Recherchezwecken. Viele von denen sind mir daraufhin auch gefolgt.

            Das DOEN-Team ist eine andere Sache – die wurden einzig zum Zwecke der Bekämpfung von Drogenkriminalität und Drogentourismus gegründet und sind eine Schöpfung von Hoes und Opstelten bzw. der VVD.

            Im Grunde finde ich das aber nur fair. Ich recherchiere bei Ihnen und sie eben auch hier. Unsere örtlichen Polizisten (bis auf einen Privatmann der angibt Polizist zu sein mein einziger offizieller Follower der deutschen Polizei – aber eben als Privatmann) sind ja in sozialen Netzwerken etc. gar nicht wahrnehmbar. Die Niederländer bemühen sich wenigstens um Austausch mit der Bevölkerung und geben auch ihrerseits Informationen. Bei uns ist da ein ganz anderer Stil.

          • thx

            danke für deine antwort. :)

          • Anonym

            Was du wolle, Mann? Geh zu Hause!

            Das ist hier kein (!) Thread für Kindergartenkinder.

            Mit Schmuggeln kommt hier fast jeder in Berührung. Geht ja gar nichth anders. Dann sind wir ja fast alle hier kriminell…!
            Glaube nicht, das das die anderen gerne hören…

            Aber… Nimwegen ist schon ganz ok. Klar das es auch Ausreisser gibt.

          • flaxman

            Also außer bei Dir habe ich noch von keinem hier gelesen, der „abgreifen“ und „schmuggeln“ will. Kannst Du mir nicht ein Autogrammfoto von Dir schicken? Anonyme kann man so schwer bewundern.. Vielleicht kannst Du mir ja auch ein paar neue Spiele zeigen, bin erst ganz frisch im Kindergarten.. Bütte, ich habe auch nen Kinderhandy, da könntest Du mir doch mal Deine Handynummer posten, da schicke ich Dir lustige Klingeltöne..

          • derzweiteritter

            lass es doch gut sein. manche wollen eben als unvernünftig rüberkommen. das individuum zählt bei vielen einfach mehr als das kollektiv. nur dass das kollektiv verschwindet, wenn das individuum auf seinen themenschwerpunkt beharrt. zu dem thema wurde ein gutes statement abgegeben. wer es nicht versteht oder akzeptieren kann, ist hier eben falsch. und wird auch nicht vermißt. get it or get out!

          • flaxman

            Du hast ja Recht. Ok, ich hör auf. Danke

          • rtr

            war jetztnicht gegen dich gerichtet, sondern gegen den unverbesserlichen ot und damit diesen blog gefährdenden schreiber.

        • Leidensgenosse

          In den Orten ist alles gut, hier findet man einen super Reisebericht zu Arnheim….sollte reichen.
          Wenn hier mehr über die Städte berichtet wird, führt das noch zum Overlast dort oder „feindliche Mitleser“ werden animiert, dort die Politik zu animieren, das I-Kriterium umzusetzen, weil es ja nichts bringt, Maastricht dicht zu machen, wenn die bösen Kiffer dann in Arnheim glücklich sind…also, genießen und schweigen ;-)

          • true

            true true…dem ist nichts hinzuzufügen

          • Anonym

            Aufgrund einer ausländischen Internetseite werden die zum Abgreifen-lohnenswerten Städte reihenweise dicht gemacht…

            …so weit darf es wirklich nicht kommen…

            ;-D

        • jft96

          nice try , grüner freund ;-) aber bitte nicht alle für blöd halten.gelle

  • Anonym

    Von denen, die über die Grenze kommen, hat doch aufgrund der hohen Reisekosten keiner nur 5g dabei. Da heisst es wirklich sich Mühe zu geben, um nicht erwischt zu werden. Das Geruchsproblem muss auf jeden Fall sinnvoll gelöst werden^^

    • Anonym

      Der Umkehrschluss ist, das es wirklich eine Schweinerei ist, das wir Fackelbauer an der Grenze immer wieder die hoffentlich-nicht-erwischt-zu werden-Paranoia ertragen müssen. Wir kommen eh wieder und holen uns das Zeug!

      • kiff

        und täglich grüßt das Murmeltier.

  • Tom

    Versteh sowieso die Aufregung nicht. Weder bei den Belgiern noch bei den Deutschen. Ist der Weg über die Grenze denn ein anderer, wenn die Shops am Stadtrand liegen ? Also war meist in Venlo, kann deswegen nicht mitreden, aber da war es für den Weg über die Grenze völlig wurscht. Am Stadtrand war der Weg zur Grenze halt etwas kürzer, aber die Übertrittspunkte (auch bei den sogg. „Geheim“ -Wegen alle dieselben).

  • Sunny

    In Maastricht war immer richtig viel los. Wenn die das richtig anpacken, könnten um die großen Coffeshops heraum ein Vergnügungsviertel aufmachen. Auch mit Bars, ner Disco, Frittenbuden und nem coolen Hostel. Die Lage dafür ist optimal, mississippi war immer gerammelt vol. Das Publikum ist da. Und natürlich nem Pendelbus der in die schöne Stadt und wieder zurück fährt.

    • Mikel

      Hallo Sunny!!!
      Du nennst es viel los……..die Holländer nennen das Overlast ;-)
      lg

      • Sunny

        Dann aber nicht mehr, das meiste spielt sich dann in dem kleinen Vergnügungsviertel ab und die Holländer können gutes Geld verdienen. Dann wird aus Overlast eine Auslastung der Betriebe :-) und keinen störts!

        • Mikel

          Die Gemeinde Eijsden-Margraten und einige Firmen dort, hatten aus Angst vor Overlast Beschwerde gegen die Pläne eingelegt.

    • Anonym

      Yo!

      Gibt es das Peppermill (bei Kerkrade glaube ich) eigentlich noch?

      • Ja gibt es noch – mehr sage ich nicht. Wer den Laden aus den 90ern (da war ich da öfter zu finden) kennt, weiß warum ich nicht mehr sage. Aber mit Wiet hatte der Laden ja nichts zu tun. War halt (zumindest früher – ewig nicht dagewesen) die Limburger Teile-Großraum-Disse.

  • KlausiMausi

    Die belgische Panik halte ich für vorgeschoben. Was für ein Quatsch, Overlast in Eijsden und Lanaken und den kleinen Käffern… Wie gesagt: Nix in Butter für die Ausländer, Verkauf weiterhin nach dem I-Kriterium.
    Ich denke nicht, dass die Straßendealer nun mitziehen werden, um sich in einem Industriegebiet aufzuhalten, die werden sicher in der City bleiben. Damit bleibt auch der Abschaum – wie bitter. Lieber Abschaum: Denkt darüber nach: Verkauft wird dort, wo die Kunden sind. Und das Innere einer Stadt gibt mehr Anonymität als ein überschaubares Industriegebiet mit Autobahnanschluß. Also, warum in den Köbbesweg gehen?

    Der letzte Absatz gefällt mir aber am besten: Das meiste Wiet das in Limburg verkauft wird, kommt aus Belgien. Das scheint für die Belgier tolerabel zu sein, dass das Wiet zum Verkauf über die Grenze nach NL geschafft wird. Nur wenn es jetzt wieder zurück kommt – dann möchte man die Grenze zu machen.

    Aufgemerkt: Wenn es jetzt in Belgien bleibt wird der Schwarzmarkt in Belgien florieren, weil die Belgier jetzt nicht mehr in NL einkaufen? Was für ein Irrsinn!

    Dieser Wahnsinn gehört gestoppt.

  • Tom

    Das Witzige an der ganzen Geschichte ist ja, das diese ganzen „Probleme“ ausschließlich daher kommen, das man in Belgien und Deutschland auf einer erwiesenermaßen falschen Politik aus den 50ern besteht. Außer der CDU weis wohl jeder in z.B. in DE das man mit Verboten keine Drogen wegbekommt (in 1000 Jahren nicht !) , sondern nur die Mafia unterstützt. In Belgien und den Niederlanden sitzen nun wohl ähnliche Holzköpfe in der Regierung.

  • Da hier die Diskussion aufgekommen ist, ob man lieber über noch offene Städte (Shopbewertung etc.) berichten solle, möchte und muss ich noch einmal klar stellen, dass „Kein Wietpas!“ eine politische Seite ist.

    mobo hat ja bereits eine Seite zur Shopbewertung etc. (aber auch da wird es keine Schmuggeltipps geben) angekündigt, die den Hunger nach Berichten dieser Art stillen wird. Einige hier haben den Sinn von „Kein Wietpas!“ scheinbar nicht – oder falsch verstanden.

    Wir berichten hier über die Niederländische Cannabispolitik – und da sind es natürlich die „Kriegsschauplätze“, die am meisten interessieren und nicht Städte wie Nijmegen, die es nach 3 Wochen I-Kriterium bereits eingesehen haben, was das für ein Wahnsinn ist. Wer sich halt nicht für die politische Dimension der ganzen Angelegenheit interessiert und nur Einkaufstipps etc. haben möchte, ist hier falsch um es ganz offen zu sagen. Das ist nicht die Intention, die mobo hatte als er das Projekt ins Leben rief und meine ist es auch nicht. Im Gegenteil – wenn wir eine „Weed-Shopping-Seite“ würden, würde das gesamte Projekt konterkariert.

    • Anonym

      Ok, Antonio, man ist halt hier schon auf der Internetseite, da ist es naheliegend und leicht, Kommentare zum Thema abzudrücken. Es ist doch alles rund ums Thema Wiet interessant, oder? Müsstest du mehr als zugeben. Und andere Seiten zum Thema Wiet kenne ich nicht bzw. interessieren mich nicht. Warum nicht hier interessante Kommentare lesen und schreiben. Und Dinge in Erfahrung bringen, die einem wirklich etwas nützen.

      Kommentarschreiber sind keine Blogeintragsschreiber. Hey, das sind alles keine Blogeinträge, nur einfache Kommentare.

      Schmuggeltipps kann man wirklich detailliert nicht wiedergeben. Man kann aber drauf hinweisen, das es sich wirklich lohnt, sich Mühe zu geben und das das frischgekaufte Wiet ein Geruchsproblem darstellt.

      Und wer ganz auf Nummer sicher gehen will schaut sich die „Strecke“ ohne Wiet an und wenn die Luft rein ist, holt man es und fährt erneut rüber. Ich denke solche kleinen Tipps gehen noch, die können einem FS-Besitzer quasi das Leben retten…

      Falls keinwietpas.de zu politisch wird, würden dann die Site-Besuchszahlen sinken. Das wäre nicht so gut, schliesslich soll sich die Arbeit dieser Seite lohnen. Je mehr Hits je besser.

      Nichts ist besser als ein guter praktischer Tipp. Damit kann man wirklich was anfangen, der bringt einem was. Helft den Lesern bitte auch im Rahmen des Möglichen, das sie ihren FS behalten können und das sie auf Gerichtsprozesse verzichten können.

      Ich denke schon das wir uns verstanden haben und wir „es“ genauso sehen.

      Im Endeffekt will jeder von uns doch nur noch frei von Illegalität sein Wiet kaufen und rauchen, mehr nicht. Oder?
      VG

      • Tendentiel gehts hier schon eher um Politik und deren gesellschaftlichen Folgen. Schmuggeltipps als Anleitungen zu Straftaten können und dürfen wir hier nicht tolerieren.

        • Anonym

          Klar, das du dich an die Bloggerregeln halten musst/hältst.
          VG

    • Anonym

      Diese Seite liefert halt die Hintergrundinfos, warum man nach Nijmegen muss und nicht schon in Venlo einkaufen kann. Plus den Kommentaren dazu.

      Wo kann ich warum einkaufen. Ganz genau, wer wann in einer Ratssitzung gefurzt hat, interessiert sich niemand für.

      Es geht den Lesern um Praxis, den Machern dieser Seite zum Teil nicht unbedingt darum, sondern um politische Hintergründe. Ok.

      …das Leben wird trotz dieser Diskrepanz einfach weitergehen…

      …unverschämtheit…!

      ;-D

      • nagger

        dann sollte man sich aber eine andere platform für dererlei informationen suchen …hier bitte nicht.

        • Anonym

          Neh… keine Lust…

          …und…

          …warum?

          Noch was?

          • gartenteich

            wer lesen kann und nicht ganz blöd ist, fragt so einen schwachsinn nicht. troll woanders weiter…

          • Anonym

            Ok…
            ;-D

  • Marok21

    Interessant ist aber auch was Marc dazu sagt… Er begrüßt das Urteil und sieht darin eine weitere Option Overlast zu verhindern wohlgemerkt ohne Ausländer zu diskriminieren! Evtl. ist das ein Argument was auch dem Gericht einleuchten könnte. Also erstmal Ausländer zulassen und sehen was passiert… wenn es nicht klappen sollte könnte man das I-Kriterium wieder einführen (was natürlich nicht in meinem Sinne wäre).

    Gibt es da eigentlich endlich mal nen Termin für das Berufungsverfahren?

    • Klar das Marc Josemans das Urteil begrüßt – immerhin hat es das Urteil so nur gegeben weil 2 Mitglieder des VOCM (sicher nicht ohne vorherige Absprache) im Vorfeld ihre freiwillige Bereitschaft zum Umzug angekündigt haben. Allerdings ist auch Marc Josemans Coffeeshopbetreiber und kein Politiker. Die VOCM fährt in der Not halt ihre Strategie – und da gab es schon mehr als einen Fehler (z.B. 2010 schon vor den EuGH zu ziehen). Ich will hier nicht den Oberlehrer spielen und im Nachhinein fällt eine Beurteilung einer Strategie immer leichter als wenn man da selbst Protagonist und mitten im Geschehen ist, aber ich muss nicht alles gutheißen, was die VOCM macht.

  • Sauberwahrwohlmal

    Hey

    ich wollte mal nachhören ob es hier leute gibt die in maastricht auch zum größten teil schrott bekommen. Fantasia hat mich null überzeugt, genauso wie der rastafari… Zum Fantasia, Nachdem ich endlich meinen Registerauszug der Stadt bekommen habe bin ich auf zum Fantasia (der letzte der VOCM Shops) nach überprüfung meines Persos und des auszugs der stadt das ich hier wohne, durfte ich dann auch den fast leeren shop betreten. Ich habe mich für zwei gramm Power Plant (9€ gr) und ein gramm Ketama Gold (9€ gr) entschieden.Das Weed war ok, zu trocken aber sauber. Das Hasch brannte extrem Blau und schmeckte auch nicht allzugut irgendwas war da wohl drin… Dealerin war freundlich. Beim nächsten besuch Glatzköpfiger Dealer unfreundlich blieb einfach sitzen und rief ich solle ihm sagen was ich will. Ich war da schon kurz davor zu gehen. Ich habe mich dann für Zwei gramm Super Pollen und drei gramm Citral Orange entschieden. Da ich auf dem Sprung war habe ich es mir nicht genauer angeschaut (FEHLER!!) und bin nach Hause geradelt. Zu hause habe ich dann direkt festgestellt das mit beidem etwa nicht Stimmte. Das weed sieht total verstreckt aus riecht wie dieser Hazedreck den mal überall bekommt und ist teils noch schimmlig. Das Hasch ist sehr hart und brennt nicht allzugut. Zur Menge es fehlten jedesmal etwa 0,1-0,2 gramm pro Pack.

    Zum Rastafari…Schlechte Qualität , White Widow (10€) drückt unnormal in der Lunge und sieht auch nicht ganz in ordnung aus. Black Butter Mix (15€ gramm) scheint auch nicht das zu sein was es ist. Dann gab es noch das Shark Breath (13€) ok mehr auch nicht keine 13 € wert. und dann noch das super pollen hash (10), das war wirklich gut und hat gut gebrannt wár niht zu hart und nicht zu weich und machte einen sehr guten eindruck.

    Im moment bin ich so enttäuscht was die Qualität hier betrifft. Und es scheint auch völlig ohne belangen zu sein ob es VOCM oder nicht ist. Fühle mich hier als Kunde sehr verarscht und werde mir ab sofort alles anschauen und begutachten bevor hier ein euro über die Theke geht.

    Ich hoffe das sich hier bald ernsthaft was tut was die quali angeht. Wie kann es sein das sich die Shops beschweren über diskriminierung der Kunden und sie sie trotzdem einfach verarschen… Naja werde jetzt mal zum rastafari fahren und mal schauen was die heute haben und was mich da überzeugt.

    für tipps bin ich immer zu haben was sorten angeht ;-)

    • Ich kann mir natürlich vorstellen, dass die verbliebenen Shops enorm unter Druck stehen: Ein massiv eingeschränkter Kundenkreis (immerhin ist Maastricht von Ausland umgeben, so dass das Einzugsgebiet größtenteils wegfällt, ein mittlerweile gefestigter Alternativhandel und mit Sicherheit auch schlechtere Einkaufspreise aufgrund geringerer Abnahmemengen. Ich hätte da auch schlechte Laune ;-) Trotzdem sollte man seine Kunden natürlich immer gut behandeln.
      Übrigens: Gerne kannst du mal einen Gastbeitrag für uns schreiben aus Deiner Sicht!

      • Sauberwahrwohlmal

        naja unter druck… gerade dann sollte die qualität doch stimmen und wenn mann nur noch wenige kunden zur auswahl hat. aber siehe roermond und sittard dort ist die qualität auch unter aller sau… ich rauche seit 15 Jahren und habe sowas schon des öfteren erlebt… ich war eben im Rasta und das Super Pollen ist weiterhin gut. den Rest….
        Alles wo nur amnesia oder haze im namen drinsteckt lass ich die finger von. Das letzte wirklich gute Haze war das Old School Haze aus dem Amnesia in Amsterdam. Gerne kann ich mal einen Ausführlichen Bericht über dieses Thema und die lage in Maastricht schreiben.

        • noggerchoc

          ja mach das mal bitte. :) gute kommentare bis jetzt. :)

        • Echt interessant. Du wohnst also als Deutscher in Maastricht – habe ich das so richtig verstanden? Wie lange kennst Du die Stadt denn schon (u.a. als Einwohner)? Im Mai während der Razzien konnte ich ja auch noch mal öfter in die Shops. Da habe ich auch meine Enttäuschungen bzgl. Qualität erleben müssen. Zudem galt die 3 Gramm Regel. Das Preisniveau in Maastricht war ja schon immer unverschämt im Vergleich z.B. zum Gelderland. Das momentan jeder Ticker in Maastricht nur noch von Amnesia faselt (alle haben angeblich nur Amnesia) ist mir auch bekannt. Gerade als Haze-Freund ist das natürlich enttäuschend wenn jeder Schrott mittlerweile als Haze angepriesen wird. Das beste und echte Amnesia Haze gab es imho im Kosbor (Cupwinner 1st Platz 2008 Kategorie Coffeeshop Bio Haze und nun hat er, kurz vor der Schließung, für den „Nachfolger“ auf dem Menu – das AMG-Haze, das auch einen Preis beim Cannabis Cup bekommen hat – aktuell, wie ich in der Highlife gelesen habe. Aber der Shop war ja so schnell zu, dass ich nicht mehr in den Genuss von diesem AMG gekommen bin. Mit der Qualität da war ich eigentlich immer hochzufrieden. Im Missouri habe ich im Mai eine richtig üble Überraschung erlebt – eindeutig Brix im White Rhino von denen. Sowas hatte ich in Maastricht zuvor nie erlebt – nirgendwo. Obwohl ich auch kein Kunde des Mississippi (gleicher Besitzer) war. War da vor ewigen Jahren und das Gras was ich da gekauft hatte (kann einen schlechten Tag erwischt haben) hat einfach nicht so gewirkt wie ich es mag – daher gab es nie ne zweite Chance von mir. Das mit den Mengen um 0,1 bis 0,2g geschummelt wurde, war jedoch leider in vielen Shops seit Jahren Standard – ein Grund warum ich das Smokey als Stamm-Shop aufgegeben habe. Da war immer zu wenig in den Tütchen. Ich finde Nol van Shaiks System (was sie auch im Kronkel haben) wo man das Abwiegen gleich auf dem Kassen-Display mitverfolgen kann, sollte überall Standard werden. Die kleinen Shops im Umland aber wiegan ja meist gar nicht vor den Augen der Kunden ab, sondern haben meist vorabgepackte Packs.

          • derty

            da wären dann noch das jetset/kronkel und jamaica zu empfehlen, wenn man direkt wissen möchte, was man vor ort bekommt. habe jetzt mal zu jedem pack den namen geschrieben und werde nachprüfen, wieviel drin war. und es brauch auch niemand sagen, das wurde leichter wegen trocken oder so. denn es wurde mehrfach verpackt und wiet ausm kronkel sind vor und nach dem auspacken auch noch 5…ausm twonder und lucky luke waren es weniger. und das hat dann nichts mit verflüchtigung zu tun. ;)

          • Sauberwahrwohlmal

            Hey ja ich wohne im Maastricht, erst seit einem Monat habe aber durch div. fahrten nach maastricht glaub acht mal und Amsterdam dieses Jahr alleine 6 mal das thema mit I-Kriterium etc verfolgt. Und informiere mich so oft es geht um infos.
            Werde mal einen kleinen Amsterdam Bericht schreiben und dann noch meine Erfahrungen was Maastricht und die Shops in der Umgebung betrifft verfassen.

            Ich verstehe einfach nicht mehr das die meisten Shops das Qualitätsthema nicht zur Priorität 1 machen.

            Habe zum beispiel einen Shop den ich immer empfehlen kann der nur mit abgepackten packs arbeitet aber da stimmte immer die menge und auch die qualität ist kaum zu überbieten. Kann dort eigentlich die ganze Karte empfehlen. Der ist in Alkmaar und heißt DeBrug. Fahre dort seit zehn jahren hin und der ist einfach immer gut!

            Glaube es liegt immer an dem Betreiber was die Quali angeht. Ist sie Kacke kauft man sie einfach nicht und dann gibts halt mal weniger auf der Karte…Hab das noch im Nobodys erlebt, als die nur zwei sorten hatten weil alles andere nicht sauber war.Aber lange ging das da ja auch nicht ;-(. Geld macht halt blind und lässt Menschen ihre werte vergessen.

            bericht gibts heute abend oder morgen.

            unverstreckte Grüße

          • werter

            du hast echt potenzial hier. :) hoffentlich liest man mehr von dir. :)

          • Sauberwahrwohlmal

            Bericht sollte morgen fertig sein. Bin schon fleißig ;)

          • grgrgr

            schön zu hören. :) :thumbup:

          • Marok21

            das mit der Qualiät war ja damals auch schon so… nur wenige Shops haben gutes Weed im Angebot gehabt. Aber wenn man wusste wo… hat man auch TOP Weed bekommen.
            Wie gesagt das meinem Empfinden nach beste Weed hab ich auch in Maastricht bekommen (Amnesia 2008 vom Kosbor) und im Mai (wo die Shops kurze Zeit offen waren) gabs wirklich erstklassiges AMG im Kosbor!!!
            Im Cool Runnigs gab es das letzte Jahr vor dem Wietpas auch TOP Weed (z.B. White OG Kush, Buddha Cheese, Amnesia) und alles Top gegrowt! Klar die Preise waren sehr hoch aber für so ne Qualiät würde ich das auch noch in kauf nehmen.
            In vielen Shops gab es auch schlechtes Weed im Slow Motion z.B. hab ich auch schon gestrecktes bekommen…

            Aber alles in allem habe ich Maastricht geliebt. Dort konnte man auch mal nen ganzen Tag verbringen. Von der Entfernung ganz zu schweigen! In Sittard kann man beim besten willen nicht den ganzen Tag verbringen… die Stadt kommt einem eh öftes wie ausgstorben vor… ganz zu schweigen von der miesen Qualität… bevor ich sowas rauche, rauchw ich lieber gar nicht^^
            Den Shop in Geleen find ich recht schön… doch leider war das Amnesia beim letzen mal auch nicht ganz sauber.

            Ich frag micht nur warum z.B. im Relax in Sittard auch niederländische Stammgäste öftes zu finden sind… kann mir kaum vorstellen, dass die das selbe drecks Weed rauchen wie ich da bis jetzt bekommen habe.

          • Hey Marok, da teilen wir beide wohl absolut die selbe Einstellung und haben in Maastricht sowohl die selben Erfahrungen gemacht, wie die gleichen Shops und Sorten bevorzugt. Auch jetzt wieder betreffs Geleen. Dort würde ich immer im mittleren Preissegment bleiben – um genau zu sein beim Snow white – das ist für 10€ besser als das Amnesia für 12. Das was Du zu deren Amnesia schreibst, stimmt auch. Vielleicht meldest Du Dich mal bei mir persönlich (Mail) – scheinst ja hier aus der Gegend zu kommen. Vielleicht kann man sich ja mal treffen und einen NL-Ausflug planen. Würde mich freuen.

          • Gast420

            Hey Marok..warst du mal mit ner anderen Zahl im Namen aktiv auf diversen Foren? Z.B. so nem Grünen… Falls dem so sein sollte: Schönen Gruß! Wenn nicht auch. ;-)

          • Anonym

            Warum ist manchmal in den Tütchen mehr drin ähh weniger drin als angenommen?
            Entweder drehen die Budtender z.T. ihr eigenes Ding, als kleines Dienstgeschenk oder sozusagen als Trinkgeldersatz oder es wird leichter durch Gewichtsverlust (man achte auf die dicken nein nicht auf die dicken, auf die Wandstärke der Plastikbehälter in den Shops, wo das Wiet gelagert wird. Noch dickwandigere Behältnisse habe ich noch nirgendwo gesehen°°

            Oder es ist ein Teil der kalkulierten Gewinnmaximierung oder es ist weil sich kein Kunde deswegen beschwert und man es selber Schuld wäre, korrekt zu liefern.
            Findest du noch andere mögliche Gründe für das teilweise geringere Gewicht in den vorgepackten Tütchen?
            VG

          • Anonym

            Oder was denkst du was der Hauptgrund dafür ist?

          • Anonym

            Es müsste der Shop her, über den man nachsagt:

            Der hat gut gegeben…!
            ;-)

            (…immer mehr geliefert als in Rechnung gestellt…)
            :-D

          • Anonym

            Oder vielmehr der Buddy…
            :-D

          • Anonym

            (Budtender)

    • YesYo

      Weed zu trocken +lach+ sprüh bisschen Wasser drauf

      Ein Shop mit Qualität verkauft seine Ware ordentlich getrocknet.

      Hab ich hier schon öfter gelesen so ein Quatsch im JetSet und Kronkel bekommt ihr es nicht trocken wenn ihr drauf steht ;) für mich ist sowas absolutes Fail vom Coffeeshop

      Noppes ist übrigens fett wie ich es in Erinnerung hatte.
      Waterhasch 35 Euro
      420 12,50
      Sticky Fingers 12,50
      Haze 10

      Man bekommt aber nur noch 4g :( und es war leider nur noch wenig da 7-8 Grassorten vielleicht.

      Fande die Preise angemessen ist doch nicht zu teuer für fettes 420 Haze.
      Hatten auch Kushmix auf der Karte aber keine Kushsorte :(

      • gwb

        Ich sehe das ganz genauso, ich bin sehr froh endlich wieder gutgetrocknetes noppesgras zu rauchen, dafür zahl ich auch gerne mehr, denn letztendlich kann ich sicher sein keinen wasseraufschlag zu zahlen^^

      • Sauberwahrwohlmal

        sehr witzig… Es gibt zu trockenes Weed! wenn es einfach zu lange getrocknet oder schlecht verpackt war und und und….
        Gutes Gras zerfällt nicht beim anschauen oder nur berühren. Habe selber den Gärtner gemacht und ich weiß wovon ich rede.
        Buds sollten beim drücken etwas nachgeben und nicht direkt zerfallen . Blüten gehen nach dem Trocknen mit ca 30% Restfeuchte d.h. stiel bricht nicht sondern lässt sich nur biegen noch bis zu 6 Monaten zum fermentieren. Ja klar kann das kein kommerzieller Grower bei jeder Sorte machen, aber dann halt nicht bis zum zerfall trocknen lassen. Gras bzw sein Harz (trichome) enthält div. Terpene diese halten sich in Gras das nicht 100% trocken ist länger als in den drüschen Buds.

        Für mich ist das ein Qualitätsmerkmal und wenn ein Shop 15 -18 Euro für seine beste Ware haben will dann sollte das Standard sein.

        bei neun Euro bin ich ja bereit Standardtrocknung zu akzeptieren aber zu staub zerfallen sollte das nicht, insbesondere da ein normaler (nicht abgesiebter) Harzbesatz das ja auch schon in gewisser weise verhindert.Also ist für mich zu trockenes Weed imho ein Warnzeichen..

        Möchte hier kein ach so beliebtes Forenbattle starten.

        Der Bericht über amsterdam und Maastricht folgt übrigens die tage bin immer noch dabei alles zusammen zu bringen.

  • Anonym

    Sorry für die Frage, aber wie waren nochmal die Öffnungszeiten vom Skunk’je/Roermond? Ab 16:00 Uhr bis 23 Uhr? Vielen Dank!

    • Anonym

      Und, Sittard hat doch bestimmt auch noch auf, oder? Dort gibt es doch den Parallelshop vom Skunk. Aber in Sittard gibt es dann keinen 2. Shop mehr, oder? Der Shop in Sittard, hat der gewöhnliche Öffnungszeiten? Vielen Dank für die Beantwortung im Voraus. VG:-)

  • Elvis

    Hey, wo ist mein Kommentar geblieben?

    • Hat keiner was gelöscht und ich habe auch keine Benachrichtigung eines Kommentares von Dir bekommen. Ausserdem nix im Spam-Filter.
      Fehler beim Absenden?

    • Anonym

      Hey, Elvis, dein Kommentar steht so schön weit oben… :-)

      Habe gerade bei einem Ticker der Stadt im Endeffekt 90€ für 10,5g bezahlt, ohne Verschnitt, nur Buds, +2,50€ Geamt-Fahrtkosten. Lt. Aussage des Tickers soll es Haze sein. Ob man dies riechen könne wage ich zu bezweifeln, so viele Sorten wie es gibt. Auf jeden Fall bin ich innerhalb 1,5 Std. wieder zu Hause gewesen und eine Landesgrenze musste ich auch nicht passieren.

      (Wollte Euch nur was neidisch machen… hehehe…)
      :-D

      • trewer

        Wo war das denn? Kann ja so gut wie jedes Land gewesen sein. ;) Von daher ohne weitere Inormationen gibt es keinen Grund zu Neid. ;)

        • Anonym

          D natürlich und ca. 190 km von Nimwegen entfernt…

          :-D

          • Anonym

            Ansonsten würde ich ohne BC50 zwischen 30 und 50€ für die einfache Fahrt bis nach Nijmegen zahlen und wäre erst nach 3,5 Std. mit 3x umsteigen dort

            Nimwegen per Bus/Bahn = ab 8 Std. Gesamtdauer ansonsten…°°

          • Anonym

            Mit BC50 sind es so nach Nimwegen knapp 40€ hin und zurück…

            …ansonsten…

            …falls ich mal dort hin fahre…

            ;-)

            :-D

          • Anonym

            Auch juut is..
            ;-D

          • Anonym

            _;-;_ …

            ;-D

          • Anonym

            -°;-;°-

            ;-D

          • Anonym

            So sieht es an der Grenze NL->D aus…

            …erst so…

            _;-;_

            …und dann plötzlich so…

            _-°;-;°-_

            ;-D

            ;-D

            VG

          • genervt

            Bist du noch ganz dicht, MOF

          • Anonym

            genervt:

            „Bist du noch ganz dicht, MOF“

            Wie..? ..alles richtig gemacht..?
            ;-D

          • ioöol

            omfg…was soll denn der kindergarten jetzt hier? fu

          • Anonym

            Yaba daba doo..!
            ;-D

          • So sieht es aus. Und wenn man nicht mit der Bahn von Deutschland. Sondern erstmal mit dem Bus nach NL fährt und von dort per Bahn fährt (günstiger und sicherer) kommt man mit 8 Stunden Gesamtfahrzeit nicht einmal hin. Das ist dann schon kein spassiger Ausflug mehr, das ist eine Tortur. Und da kann man sich lieber ein günstiges Hostel in Amsterdam suchen und besser gleich 2 Tage Amsterdam einplanen. Günstige Hotels gibt es in Nijmegen nämlich nicht. Ganz zu Anfang des Wietpas-Wahnsinns hatte ich eine solche (Tor)tour dorthin geplant und wollte (als ich die Fahrtzeit gesehen hatte) dort übernachten – aber kein Hotel unter 60/70€ – Amsterdam erreiche ich von hier aus in kürzerer Zeit, ohne Umsteigen und problemlos. Nijmegen ist echt (von hier aus) nur was für Leute mit Auto – ebenso wie die ganzen kleinen Orte in Limburg. Fahrtzeit nach Amsterdam wären nur 2 1/2 Stunden + eine halbe Stunde Bus – also gesamt 6 anstatt 8+ Stunden.

          • Anonym

            Ok, 6 Stunden sind für Amsterdam annehmbar von der Fahrtzeit her.

            Ich weiss es nicht ganz genau, aber ich meine, das meine BC50 auch für NL etwas bringt, solange man die Tickets in D über die Bahn abwickelt (inkl. der NL-Teilstrecke).

            Geht jetzt hier zu weit aber man könnte für Amsterdam auch versuchen, ohne Hotel auszukommen und dafür noch ne Party mitzunehmen und am nächsten Morgen (mit grossen Augen) wieder zurückzufahren..^^
            ..

            ;-D
            ..

            VlG

          • Anonym

            Für mich bedeutet eine Amsterdam-Tour eine 11+ Stunden-Reise (5+5+1), wenn ich günstigst hinkommen möchte (ca. 50€ hin und zurück mit BC50)..
            Das geht in eine Richtung, das dies zu viel ist ohne dortigen Aufenthalt.. leider..

          • Bitte nicht verfeiert in Coffeeshops gehen. Damit bringst du die Lizenz des Betreibers in Gefahr

          • Anonym

            Wegen dem „Alles aus einer Hand“ – Gedanken..?

          • Anonym

            mobo:

            „Bitte nicht verfeiert in Coffeeshops gehen. Damit bringst du die Lizenz des Betreibers in Gefahr“

            ..
            Ein bischen Spass muss sein..
            ;-D

          • bongraucher

            könnte köln sein!das gibt es hier auch!nach 2 -3 tagen ist der zitronen geruch weg!ist kein haze!

          • alstublieft

            Ja wie, 2,50 Euro Gesamtfahrtkosten (grosse Pommes zonder?) und innerhalb von 1,5 Std. wieder zuhaus gewesen. Fiets?

          • Anonym

            Das Busticket, der Shoppingprozess und ne kleine Rundfahrt dann wieder nach Hause.. liegt alles glücklicherweise noch im Citybereich..

    • Anonym

      Manchmal hilft es den Reload-Button des Browsers zu klicken oder innerhalb der Page herumzuklicken, etwas zu warten und auch ganz oben und ganz unten abzuklappern. Manchmal taucht der Kommentar dann später auf.

      Im Browser (Firefox rocks and sucks) war es früher so, das zum Teil die eigenen Kommentare erst mal gar nicht angezeigt worden sind

      Habe früher dadurch auch Doppel-Posts gehabt bis ich meinen Fehler bemerkt hatte. Jetzt gibt es nur noch den Firefox oder Pagefehler, das es zum Teil keine Reaktion auf den Klick auf den Antwort-Button gibt

  • Mary

    Nijmegen lohnt sich auch nicht mehr. ich finde es auch erstaunlich, wie die es da schaffen seit Wochen nur noch schlechtes Wiet zu verkaufen, egal in welchen Laden man kommt. Beim Kauf riecht es noch (wahrscheinlich eingesprüht). Zuhause riecht es zum Teil nach nichts mehr. Da haben meine Bekannten hier in Doofland besseres Wiet. Das ist die totale Touriverarschung, die da derzeit in Holland betrieben wird. Aber das wird sich bitter rächen, da die Kunden irgendwann wegbleiben werden.

    • qwertz

      es wird echt zeit für mobos coffeshop projekt. :)

      • Ganz wichtig: es ist nicht „mein“ Projekt. Ich arbeite mit einem Programmierer zusammen. Von mir stammen Ideen, er macht die Drecksarbeit.

        • greetz

          okay will ja hier niemanden unter den falschen scheffel stellen. :) du bist zumindest hier unserer ansprechpartner. :) und das lieben wir. :) hoffentlich dauert es nicht ehr all zu lange bis die seite gelauncht werden kann. grüße auch an den programmierer. :) kannst du denn ein air-termin nennen? :)

  • Da hier ja ohnehin schon soviel off topic-Inhalt drinsteht und es mein Artikel ist, beteilige ich mich dann auch mal am ot und bringe etwas in die Diskussion: Ich bin ja nicht so sehr der Freund von Streckmittel-Diskussionen (da hab ich mich hier ja so gut wie immer rausgehalten – auch weil es meist nur Raterei ist), aber ich bin im LdT (Land der Träume) über einen neuen, interessanten Thread zu dem Thema gestolpert, den ich hier einfach mal posten möchte: http://www.land-der-traeume.de/forum.php?t=31858 (Leider ist das für Nicht-Mitglieder aus Jugendschutzgründen nur zwischen 23 und 6 Uhr lesbar). Ich recherchiere momentan zu synth. Cannabinoid-Analogen für die DEA (wird da irgendwann einen Beitrag von mir geben). Im Rahmen dieser Recherche bin ich darauf aufmerksam geworden, dass dort (von Leuten die auch bereits bewußt synth. Cannabinoide konsumiert haben) die Vermutung aufgestellt wird, es würde bereits mit diesen Stoffen gestreckt. Und gute Begründungen für diese Annahme werden auch gleich mitgeliefert. Keine Ahnung ob ich das schon für so gesichert halte, dass es einen Artikel wert ist, aber erwähnen wollte ich es mal – auch weil diese Frage schon vor einem Dreiviertel Jahr an mich herangetragen wurde. Das bezieht sich dort allerdings nur auf den deutschen Schwarzmarkt und nicht auf NL.

    • dreieckmaulwurf

      das wäre übel. vielleicht mal dort bescheid sage: http://www.zdf.de/Da-wird-mir-%C3%BCbel/Da-wird-mir-%C3%BCbel-5988906.html :d

      aber spaß beiseite, wenn es hier wirklich praktiziert werden sollte, dann wäre es nur eine frage der zeit, bis es auch in nl gemacht wird. danke für deinen beitrag…könntest du evtl. die relevantesten fakten hier kruz für uns zusammentragen?

    • Gast420

      Test

    • Gast420

      High, bin neu hier.

      Direkt mal sorry, daß ich mit OT starte, aber ich habe gerade locker ne Std versucht mich hier anständig zu registrieren. Es klappt zum verrecken nicht. Mit Tor, ohne Tor. Registrierungsmail angeklickt, kommt trotzdem nur das Fenster zum eingeben von LogIn-Daten, immer und immer wieder. Account ist also vorhanden,kann aber nicht genutzt werden. Echt mehr als Nervig. Mit ner Lügenadresse als Gast klappt es. Wtf..

      So, zum Thema:
      Man munkelt, daß es seit Jahren Standard ist, mit synthetischen Cannabinoiden zu strecken. Daher auch dieser immer Gleiche Möchtegern“Haze“-Geschmack(die Kids fahren drauf ab). Dieser Mist ist nicht nur in Deutschland zu finden, sondern auch Standard in viel zu vielen Shops in NL,daß dort immer mal wieder so was zu kaufen ist. Die Synthetikstreckmittel sollen teilweise auch Hormone beinhalten. Und da wird es echt böse, da diese das Erbgut verändern können. Das hat mit harmlos garnichts mehr zu tun. Kein Wunder, daß es ein relativ gut gehütetes Geheimnis ist.
      Es gibt so viele Methoden Weed zu strecken…aber dazu ist das hier etwas zu öffentlich.

      PS:Gerade nur kurz den Link auf LDT angelesen, da steht dasselbe wie immer, wenn es um den Verdacht des Streckens geht. Immer die gleichen Verdachtsmomente und bzw. Anhaltspunkte dafür.

      • Anonym

        Es rockt wirklich nur Home Growing beim Thema Verunreinigungund Strecken..

        • Gast420

          Auch von der Quali und vom Preis her. Aber das ist hier ja nicht Thema der Seite.

          • Revil O

            100% WORD!!

      • Kann Dir bzgl. Disqus-Registrierung auch nicht weiterhelfen.

        Zum Thema ist mir jedoch noch ein Punkt aufgefallen, der eigentlich gegen das Strecken mit synth. Cannabinoid-Analogen spricht. Wie von den „Räuchermischungen“ bekannt, ist es ein Problem diese synth. Substanzen (die gelöst werden und dann mit Lösemittel, was anschließend verdampft, auf das Trägermaterial aufgebracht werden) nie gleichmäßig verteilt sind. Das hat bei „Kräutermischungs-Konsumenten“ ja auch zu den Berichten über stark schwankende Wirkung gleicher Mengen aus der selben Mischung geführt. Sowas hört man von Konsumenten echten Cannabis ja eher nicht – auf jeden Fall selten und wenn dann nicht mit so heftigen Schilderungen wie bei den Mischungen. Allerdings wäre es doch noch schwerer, diese Lösung auf kompakte Buds aufzubringen – oder sehe ich das falsch?

        Allerdings sind auch Erklärungen im LdT teils sehr nachvollziehbar. Diese hier möchte ich mal hier posten (nicht von mir): Mal folgende Überlegung, weshalb sich ein Dealer mit solchem Gras viele Vorteile verschafft: Er zerkleinert das GRas und siebt die Trichome ab, um für sich gutes Hasch zu machen. Wenn er reichlich THC entfernt respektive ausgewaschen hat, träufelt er RCs drauf. Würde man ihn nun erwischen, so hätte er weit weniger reines THC im GRas und dadurch eine geringere Strafe zu befürchten (ab 7,5g reines THC wird ja 1 Mindestfreiheitsstrafe verhängt). Außerdem batscht das Gras durch die RCs auch intensiver als gewohnt; er hätte also nur VOrteile durch so ein Verhalten :(

        • Sebastian

          Antonios Ausführungen sind plausibel, ich habe selbst noch kein Weed gesehen, welches ohne Harzkristalle eine starke Wirkung entfaltet hat.
          Dieses Pseudo-Haze, welches ich bisher sah, ist in der Wirkung eher schwach, verglichen mit echtem Highgrade-Haze.
          Möchtegern Haze-Taste wird wohl eher auf lieblosen Massen-Anbau zurückzuführen sein.
          Vor dem Haze-Hype war Sativagrow was für Spezialisten und Liebhaber.
          Nachteile für den Dealer sind unberechenbare Wirkung, und deshalb auch unberechenbare Kunden. Jemand, der unfreiwillig RC untergejubelt bekommt, kann sehr wütend werden.

          • Gast420

            Dieses Pseudo-Haze hat mit Haze im eigentlichen Sinne nichts zu tun. Ich habe hundertfach gestrecktes „Haze“ gesehen, im Shop und auf der Straße in D.
            Das erinnert im Geruch und manchmal auch im ersten Zug an eine Haze bzw. Amnesia (Merke: Unterschied von Amnesia(indica) und Amnesia Haze(sativa). Das meiste in Ho ist Amnesia), spätestens wenn es ab der Hälfte/gg.Ende im Hals kratzt, weiß man,daß es Müll war.
            Und selbst mit lieblosen Massenanbau ist das kaum so schlecht hinzukriegen. Wenn man eine Planze zu früh erntet, führt das auch mit Indica Sorten eher zu Effekten wie Aufgedreht sein,Nervösität oder sogar Herzrasen.
            Nie und never wird im Shop für 10-12€ eine >14-18 Wochen Sativa verkauft. Und wenn hätte man lieber an dem Tag Lotto spielen sollen, bei dem Glück.

          • Gast420

            Ergänzung zu „Das meiste in Ho ist Amnesia.“ : bzw. ein indica-dominanter SuperSilverHaze Phäno, der als Amneisa verkauft wird.

          • xy

            den unterschied zwischen amnesia und amnesia haze kennt der durchschnittsraucher nicht. wie auch? nicht mal die budtender scheinen ihn zu kennen. habe mal im shop gefragt, von welcher Genetik das amnesia ist, das dort verkauft wird: der Core cut (ein super silver haze Steckling, der eigentlich überall in Holland zu finden ist), soma’s amnesia haze (? x g13) oder die hy-pro Version. ich hatte den Eindruck, der wusste nicht wovon ich rede. die Frage blieb deshalb leider unbeantwortet. man muss sich echt informieren, damit man nicht über Ohr gehauen wird. für viele durchschnittsraucher viel zu kompliziert und zeitaufwändig. und viele sind sich der Problematik überhaupt gar nicht erst bewusst. Etikettenschwindel in Reinkultur, dank backdoor und mangelndem wissen. man kann niemandem mehr trauen. damals™ war das noch ein wenig anders… da gab’s ihn noch, so was wie ‚den shop des Vertrauens’… heute trau‘ ich denen alles zu!

          • Gast420

            Ja, ist normal, daß die Budtender nicht wissen(/sagen) was da verkauft wird. Coffeeshops sind nunmal ganz normale Unternehmen, die auf Profit aus sind. Ein bißchen Etikettenschwindel gehört halt dazu. *rolleyes*
            Core war der User eines Forums, der den in Europa verteilt hat. Selektiert hat ihn die Ibo-Family, daher auch Ibo-Cut. Der Hy-pro wird auch southern holland cut genannt. Und dann gibt es angeblich noch den Golden Cut. Alles annähernd dasselbe.
            Das Amnesia, was die Leute z.B. im Kosbor so gut fanden, ist aller Wahrscheinlichkeit nach, der Ibo/Core-Cut.

          • xy

            Selbst bei Seeds und Strecks kann man nicht mehr sicher sein, ob man tatsächlich das bekommt, was drauf steht. seedy seed business.

          • Gast420

            Stimmt. Aber Stecks gibt´s in Deutschland normalerweise umsonst und bei Seeds kauft man ja eigentlich auch nur einmal bei der Seedbank, falls die Schrott verkaufen und man nicht völligst Weggescheppert ist.
            Das Cannabiz ist nicht ganz so romantisch wie Viele glauben. Es geht um Geld. Nix Anderes.

          • xy

            core ist übrigens Belgier und der growroom, von dem aus der Klon in die ganze Welt ging, liegt in Belgien. hat also sogar ein wenig mit dem thema zu tun ;-)

          • Da geb ich ganz offen zu: Da kann selbst ich noch was lernen. Mein größter Respekt. Ja, ich war da auch begeisterter Kosbor-Kunde – also Ibo/Core-Cut-Fan – wie schade, dass Du nicht (und wenn doch wirst Du es hier nicht sagen) in meiner Nähe wohnst… ;-)

            @ Gast 420 und xy – ihr beiden hättet im April zu Soma nach Hause gehen sollen dürfen. Wir vom Team hatten die Möglichkeit und seine Einladung – und Marcel und Freundin haben das auch gemacht. Ihr hättet mit ihm adäquat fachsimpeln können. Ich denke, die Möglichkeit besteht noch immer, dass wir für Euch diesen Kontakt herstellen können – wenn ihr ihn nicht schon längst persönlich kennt. Also wenn es irgendjemand verdient hätte, und ihn sicher auch nicht nerven würde, dann sicher ihr zwei – aber wer weiß, wem ich hier gerade überhaupt antworte. Ich bin wirklich beeindruckt, und das kommt nicht so oft vor. Mein Kontakt ist ja einfach – nur auf mein Foto klicken.
            P.S. – ich sehe gerade – so einfach wie früher ist es nicht mehr. Ist ja nun Disqus – das ist nicht so schön. Früher bei WordPress verwies das noch auf mein Blog. Na ja – hier findet ihr ein Kontaktformular, das gleich in meinen Mails landet: http://antonioperi.wordpress.com/kontakt/

          • Sebastian

            Hatte eine ähnliche Frage, ob es nun Silver oder Super Silver Haze ist. Der Knospenwirt kannte den Unterschied nicht.
            In einem anderen Laden war ich sicher gutes SuperSilverHaze zu konsumieren, welches aber als Amnesia deklariert war. Auf die Nachfrage ob es vieleicht SSH ist bekam ich die Antwort es sei Amnesia, doch war es nicht das, was dort sonst als Amnesia gehandelt wird.
            Und als die dort Amnesia neu im Menue hatten, war es 100% Soma Style, für ein Paar Wochen, danach war es nie wieder so gut. Und das kann ich am Aroma festmachen, denn es roch und schmeckte wie richig gute südostasiatische Sativa, kein NL Genpool-Aroma wie S/SH.

          • xy

            ‚Und als die dort Amnesia neu im Menue hatten, war es 100% Soma Style, für ein Paar Wochen, danach war es nie wieder so gut.

            lass mich raten: Sharon, Enschede?

          • Sebastian

            100% Richtig, und der, der den Unterschied zwischen SH und SSH nicht kannte, ist der Typ im Mix.

        • Gast420

          Naja, man kann die Buds ja auch einlegen. Wird ja mit PK Dünger auch so gemacht, wenn man strecken will. Das funkelt wie ein Diamant und erhöht das Gewicht ggf. um 20-30%..Von Brix ganz zu schweigen.
          Absieben von Gras ist auch gar kein Thema. Ein paar Umdrehungen im Pollinator und die feinsten Trichome fallen ab, ohne dass das Gras misshandelt aussieht. Reicht dann immer noch für mitllere Shopquali.
          Ansonsten bin ich mit dem Thema Synthetikstrecken auch noch nicht durch, aber sehr gute Gedankenansätze von dir, Antonio.

          Ich schau mal mich auch wieder ein bißchen zu informieren. Wie ich schon sagte, ein gut gehütetes Geheimnis.
          Schonmal die Videos zu Fake-Hasch gesehen? Ob das real ist, oder die nur darauf lauern,daß ein paar Freaks, dass bei denen ordern, um die abzuzocken…?!?

          • verve

            Fake-(ergo:Synthy-)Hasch ist/war definitiv real…Füllmasse im Europlatten-Look ohne die typischen Qualitätsmerkmale (offene Struktur, Nachdunkeln beim Anschneiden, Geruch, Geschmack etc.), die knallte, als rauchte man direkt in Ketama mit den Einheimischen…Traurig, was unsere europäische wie nationale Drogenpolitik für bizarre Blüten treibt…

          • Gast420

            Scheiße, wo bist du denn an sowas gekommen? Das ist ja noch drei Nummern fieser als gestrecktes Weed. Das besteht ja nur aus Synthetik. Bah!
            Wenn ich´s wie in Ketama haben will, rauche ich mir lieber Öl oder Full Melt-IceHash. Marokkanisches Hasch prellt eh zu Wenig. ;-)

      • Sebastian

        Wenn Du einen Disqus Account hast, kannst Du Dich am besten über das Disqus-Symbol, welches beim klicken auf Antwort unter einem Kommentar steht, einloggen, mit E-Mail und Passworteingabe.
        Alle anderen Wege waren bisher bei mir auch nicht gehbar, also
        über Kein Wietpas! und über Google.

        • Ach so – klar, wenn es nur um die Anmeldung geht, hätte ich das natürlich auch erklären können – dachte er hat Probleme bei der ersten Registrierung. Also dass ist tatsächlich so beim Disqus-System. Du musst Dich zweimal anmelden – einmal bei Kein Wietpas! und dann nochmal bei Disqus – mit Deinen jeweils entsprechendem Login/PW.

          • Gast420

            Danke für den Hilfeversuch. Teste das nachher/morgen mal. Bin noch etwas geschädigt vom gestrigen Versuchsmarathon…und von einem dicken Öl-Kopf gerade..xD

      • Revil O

        Bekomme es auch nicht gebacken mich hier zu registrieren^^
        Schreibe hier immer nur als Gast.

      • Revil O

        Bekomme es auch nicht gebacken mich hier zu registrieren.
        Für mich funzt nur die Gast- Funktion.
        Langt mir auch.

  • xy

    Umfrage vom telegraaf:

    http://www.telegraaf.nl/binnenland/21784094/__54__voor_legalisering_wiet__.html

    mal so nebenbei ;-) sogar mit filmchen.

  • Komme gerade nach Hause und schalte WDR3 – Lokalzeit Aachen ein: Was muß ich sehen: Die Belgier haben nun auf den Feldwegen zwischen Belgien und NL in der Mitte der „Straße“ dicke Betonblöcke einbetoniert“ um, wie es heißt: „den nächtlichen Drogenverkehr zwischen Belgien und den Niederlanden einzuschränken.“ Soviel zu denjenigen, die meinten, die machen die Grenzen höchstens für 24 Stunden dicht. Die Dinger erinnern mich eher an den Westwall. Ofizielle Begründung des WDR: „Grund dafür ist eine Entscheidung des niederländischens Staatsrates (Raad van State)“. Die grünen Grenzen haben sie also (für Autos) schon jetzt dicht gemacht. Das ging schnell. Allerdings kommen Motorräder da noch immer problemlos durch.


    Maßnahmen gegen Drogentoursimus

    Die belgische Grenzgemeinde Voeren will
    Rauschgiftschmugglern aus den
    Niederlanden das Handwerk legen. Der
    Voerener Bürgermeister kündigte an,
    hohe Betonschwellen auf Feld- und
    Waldwegen anzulegen, um den nächtlichen
    Drogenverkehr dort zu erschweren.“

    http://www1.wdr.de/themen/infokompakt/videotext/externvtx100_eam-0a4edde963c5586e01d954ac7ebcd3e7_eap__page__num-.jsp

    Der Link funktioniert nicht lange – ist aktueller WDR-Videotext – so schnell nichts anderes gefunden.

    Voeren – war ja klar. Dem Bürgermeister da haben sie doch echt ins Gehirn geschissen. Das sieht man, was dabei rauskommt, wenn man solchen formatlosen und sicher ungebildeten Provinzpolitikern Macht gibt – Dorfdödel! Das ist echt ein Verwandter im Geiste mit Hoes. Offenes Europa – ja klar. Geschichtsvergessen bis zum geht nicht mehr. Aber kurz nach dem Krieg hatten wir hier ja bereits ähnliches – mit Krähenfüßen, Panzern und Schmuggelkinder, auf die man im Wald schoß. Wir Rheinländer sind auch damit fertig geworden. It´s just a little bit of history repeating…

  • Am Ende dieser Sendung (nur einige Tage im Netz verfügbar) Filmbeitrag über die Betonblöcke auf den Feldwegen, mit denen die Belgier aus Voeren die Grenze dichtmachen: http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit/lokalzeit-aus-aachen/videolokalzeitausaachen294.html

    • Sebastian

      Der Beitrag ist ab Minute 11:28.

    • high society

      Kranker Scheiß. Obwohls eigentlich traurig ist, musste ich gerade herzlich lachen als ich die gelben Dinger gesehen habe. Niemanden, aber auch wirklich niemanden, der es will, hält so was vom Schmuggeln ab. Lächerlich.

      • Ich halte das auch primär für Symbolpolitik gegenüber den Plänen der Stadt Maastricht. So dumm können selbst die Belgier nicht sein, dass sie glauben dass wären effektive Massnahmen, obwohl den Dorfdeppen schon so einige Schildbürgerstreiche zuzustrauen sind. Die Belgier können juristisch nichts gegen den Beschluß vom Raad van State machen – also bauen sie Betonblöcke auf die Feldwege. Das ist, wie gesagt, Symbolpolitik, vermute ich.

        • Revil O

          Das denke ich auch. Wie lange wollen sie denn ihre Dörfchen hermetisch abriegeln bitte schön?? Und das alles für ein paar Grämmer die sich einige Belgier in Masstricht auf der Strasse oder in irgendwelchen Wohnungen etc. ersteigert haben???Oder halt weiter ins Land reisen und es sich im Shop gekauft haben. Es ist mehr als lächerlich!!! Alleine die Dramatik die nach dem Urteil vom Raad van State von einigen belgischen Dorfbürgermeistern verbreitet wurde unterstreicht dies doch!! Die Belgier sind mit Polizeibeamten gewiss nicht überbesetzt denke ich mir.^^Wenn dem nicht so ist dann möge man mich hier bitte berichtigen. Deshalb wird man evtl. verstärkter Kontrollieren am Anfang. Hermetisch Abschotten kann und wird Belgien sich deswegen aber niemals!!! :-D

      • Jappu

        dann fahr doch mal mit deinem Auto dagegen

  • shiva

    Onno Hoes wollte in Maastricht den Strassenhandel eindämmen. Hat er es tatsächlich geschafft oder sind die Drugrunners immer noch präsent?

    • Die Runner sind schon noch präsent. Aber momentan wird verstärkt gegen die Kunden der Runner vorgegangen: siehe hier: http://keinwietpas.de/2013/08/04/erwischt-auf-dem-schwarzmarkt-in-maastricht/ Die wissen, dass sie die Runner schwerer wegbekommen als die Kunden. Diese aber ohne Kunden von allein verschwinden. Also jagen sie nun die Kunden statt den Runnern.

      • Sebastian

        How to Make Money Selling Drugs Official Trailer

      • shiva

        Das ist krank…

        • WegmitdatWeed

          das ist also krank, aber wie sich Marc Josemans JAHRELANG an uns bereichert hat sicher nicht oder was? Und die ganzen anderen Dicken Nacken die in dicken karren rumfahren , Urlaub in Thailand machen, ach was red ich , Eigentum da haben etc sicher nicht :D und das nur fürn bisschen Gras son Aufstand hier veranstaltest , lol, verdienst sicher nich schlecht an der Werbeseite hier ;-) Kämpf nur weiter gegen Windmühlen , Don Quichote ;-)

          • Dum

            Bist du einfach nur dum oder komplett blöd? Eins von beidem musst du ja sein du Kong.

          • Du lächerlicher kleiner Troll – dass ich Dir überhaupt antworte, kannst Du als Ehre werten. Nur soviel – wenn Du den Niederländer markieren willst, sollte Dein Nick nicht WegmitdatWedd sondern WegmetdeWiet heißen. Geh mal zur Volkshochschule – da kannste Niederländisch lernen.

  • Truus

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen