Bürgermeister Rombouts will mindestens vier Coffeeshops in Den Bosch

Die Gemeinde Den Bosch (offiziell ’s-Hertogenbosch) benötigt mindestens vier Coffeeshops, um die in der Stadt wohnenden Konsumenten mit Cannabis zu versorgen.

Bürgermeister Rombouts findet, drei Coffeeshops sind nicht genug. Foto: Geert. C. Smulders

Bürgermeister Rombouts findet, drei Coffeeshops sind nicht genug. Foto: Geert. C. Smulders

Diese Feststellung traf jetzt der Bürgermeister von Den Bosch, Ton Rombouts (CDA). Im Juni war man noch von einer Mindestzahl von drei ausgegangen.

Wie Rombouts sagt, ist die Overlast so reguliert, dass es für die Gemeinde ein akzeptabler Zustand ist. Deswegen ist er bereit, die Mindestanzahl der Coffeeshops in der Stadt auf vier zu erhöhen. Im Moment gibt es in Den Bosch fünf Coffeeshops. Die Gemeinde den Bosch arbeitet mit einem sogenannten ‚abnehmenden Maximum‘. Das bedeutet, dass bei der Schließung eines Coffeeshops kein neuer seinen Platz einnimmt.

Die fünf Coffeeshops sind The Grass Company am Emmaplein, Expres’zo am de Oude Engelensweg, Twins am Masstrichtseweg und der Meetpoint und das Chip’n Dale an der Hinthamerstraat.

Der Gemeinderat von Den Bosch wird sich am 8. Oktober mit diesem Vorschlag befassen.

 

Steve Thunderhead

Steve Thunderhead

Ich lebe seit mehr als vierzig Jahren an der niederländischen Grenze. Die Entwicklung der niederländischen Cannabispolitik verfolge ich seit den achtziger Jahren, als ich zum ersten Mal einen Coffeeshop besucht habe. Die langsame Veränderung von einer pragmatischen und toleranten Politik zu immer repressiveren Regelungen kenne ich deswegen aus eigener Erfahrung. Ich freue mich als Autor auf Kein Wietpas! mitarbeiten zu dürfen, weil ich nach all den Jahren meinen Anteil zu einem erneuten Wandel dieser Politik beitragen will.
Steve Thunderhead

Letzte Artikel von Steve Thunderhead (Alle anzeigen)

  • qwertz

    Wie ist denn das Aufkommen dort? I-Kriterium ja sowieso, und evtl. noch ein uitreksel dazu? Weiss nicht ob des rentabel ist für 5 shops. Aber der burgermeester wird wahrscheinlich mal wo zu lange in der Schlange gestanden haben. Aber mehr shops sind mehr shops und Gewerbesteuereinnahmen sind ja auch willkommen.

  • wertz

    heeey, jetzt will auch der Bürgermeister von Eijsden/Margraten auf der anderen Seite der Grenze zu Voeren die Schleichwege zumachen. http://www.l1.nl/nieuws/224588-coffeeshops-akkermans-wil-sluipwegen-afsluiten#.Uh2v4OX-X1U

    • Revil O

      Symbolpolitik at the best!!!
      Und das alles im vereinten Europa anno 2013.

  • White Widows

    Es ist doch erfreulich zu sehen, dass selbst ein CDA Politiker den vernünftigeren Weg geht. War oder ist es nicht das Ziel der CDA, die Coffeeshops kpl. zu verbieten? Ja, es brökelt an allen Ecken und Enden mit Ivos Politik …

  • wertz

    Hallo, mich würde interessieren, wie jetzt die Situation in den Gemeenten im Südlichen Limburg ist, die nicht das I-Kriterium handhaben.
    Treiben die jährlich 1 Million Drogentouristen aus Maastricht sich jetzt im 20km weiter nördlichen Sittard/Geleen (oder Eygelshoven/Kerkrade) rum? Ist dort vermehrtes Aufkommen zu beobachten, bzw. haben die Belgier alle Brücken über die Maas geschlossen (bzw. unpassierbar für KfZ gemacht)? Immerhin gibt es ein entgegenkommen der Gemeinde bzgl. parkeren … http://www.l1.nl/nieuws/224645-sittard-geleen-verlaagt-parkeertarieven#.Uh3pROX-X1U

  • Anonym

    ..jaja.. mit Zeit am Computer lässt sich auch Geld verdienen..;
    VG

  • Marok21

    gehört zwar nicht zum Thema… aber in Heerlen beim Coffeeshop The Brothers scheind es eine Schießerei gegeben zu haben. Wie ich das verstehe haben Polizisten auf ein Auto geschossen, dabei wurde einer der Insassen verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Die zweite Person im Auto wurde festgenommen… Die Polizei macht noch keine Aussage dazu…

    Quelle: http://kerkrade.gezien.nl/nieuws/politie-lost-schot-bij-coffeeshop-heerlen-2.html

    • Marok21

      lol ich meinte natürlich „scheint“ ^^ oh man wie geil ;)

  • jahallo

    Ist es noch keinem aufgefallen dass das Genesis in Geleen seit 2 monaten angefangen hat gestrecktes WEED zu verkaufen? hier könnte mal eine polizei einschreiten und mal reales/anständiges material sammeln.

  • Truus

    Da geht in diesen Tagen für die 120.000 Einwohner Gemeinde bald wieder ein Dritter shop auf, ich meine im Schaufenster vom Missouri hing(hängt) lange Zeit, dass eins der Boote mit verwandter Flussbezeichnung zum 30.8 wieder-eröffnen werde. Könnte sein dass dies genau vor 3 Monaten als einer der ersten zeitweise geschlossen wurde. Ich denke der Andrang wird sich aufgrund der aktuellen Bestimmungen jedoch sehr in Grenzen halten.

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen