Spendenaktion iPhone-App

ein erster Blick auf die App

ein erster Blick auf die App

Ich habe es bereits mehrfach angekündigt, nun ist es soweit: Ich möchte Euch gerne zu einer Spendenaktion aufrufen! Sie dient zur re-Finanzierung einer iPhone-App von „Kein Wietpas!“ Ich arbeite bereits intensiv zusammen mit einem fähigen Programmierer an der Umsetzung und es wird nicht mehr lange dauern, bis wir sie im AppStore veröffentlichen können. Da da Ganze aber mit Kosten verbunden ist, würde ich Euch gerne darum bitten, mit unter die Arme zu greifen. Die App wird, das verspreche ich Euch, so oder so kommen und, das verspreche ich auch: Sie wird kostenlos sein.

Integriert sind Pushbenachrichtigungen für neue Beiträge und Kommentare (beides individuell abschaltbar), die beliebte Karte ist integriert und ihr könnt direkt in der App kommentieren. Die ersten Betas sind bereits bei mir in Benutzung und ich bin wirklich sehr zufrieden. Wenn ihr also unsere Arbeit honorieren möchtet, dann spendet am besten via Paypal.

btn_donateCC_LG

Solltet ihr das nicht nutzen wollen, könnt Ihr Euch auch gerne bei mir melden und ich gebe Euch meine Kontonummer. Geld, das über das Ziel hinausschießt, wird nicht in meine eigene Tasche wandern, sondern wird an Legalisierungsprojekte gespendet. Das verspreche ich Euch! Welche Projekte das sind, wird später gemeinsam in einer Abstimmung beschlossen.

Die Spendensumme könnt Ihr selbst festlegen. Ich freue mich über jeden Cent! Auf Wunsch wird JEDER Spender in der App als Unterstützer erwähnt. Benutzt dazu bitte das „Nachricht an den Verkäufer“-Feld bei Paypal und teilt mit, unter welchem Namen ihr aufgeführt werden sollt. Gerne auch mit Link oder Banner zu einem eigenem Projekt. Wenn Ihr nichts schreibt, dann wird Euer Name natürlich auch nicht veröffentlicht.

Wenn Ihr mindesten 20€ spenden wollt, bekommt ihr als Gegenleistung eine eMail-Adresse mit WUNSCHNAME@keinwietpas.de! (Pop3/IMAP/Webmail – Serverstandort Deutschland). Dieses Angebot ist limitiert auf 30 Stück. Sprecht das am besten vorher individuell mit mir ab. Die Grinder sind in Arbeit und werden dann als nächste Spendenstufe angeboten.

Bereits jetzt möchte ich mich für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken. Nochmals: Ich werde mich an den Spenden NICHT bereichern. Alle Überschüsse werden der Bewegung zu Gute kommen! Auch weiterhin gilt: „Kein Wietpas!“ wird nicht kommerziell, wir werden keine Werbung schalten und wir wollen uns nicht bereichern.

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de
  • hjsakjd

    Verkauft Werbefläche, dann braucht ihr nicht um Spenden bitten müssen. Verstehe nicht, wo das Problem liegt. Mit einem Verlust von Seriösität kann man nicht argumentieren.

    • Ich will und werde das Blog nicht mit Werbung zupflastern. Werbung nervt!
      Wenn du es so willst, kann natürlich die „Dankeschön“-Sektion in der App als Werbefläche angesehen werden. Aber ins Blog kommen keine bezahlte Werbebanner.

  • Gioacchino

    Sehr schick, meine neue eMail-Adresse.
    Die verrate ich natürlich nicht ;-)
    Vielen Dank für eure Arbeit!

  • Jackie

    schon mal über so ne Crowdfounding-Geschichte auf ner Website wie http://www.startnext.de/ nachgedacht? Wäre zusätzlich auch noch schicke Werbung fürs Blog

    • Da ich keine feste definierte Summe habe und es um eher wenig Geld geht, habe ich mich erstmal für eine einfache Variante entschieden.
      Abgesehen davon ist es nur eine Re-Finanzierung, da die App bereits (aus meiner Tasche…) bezahlt ist und ich ja hier nur um etwas Unterstützung betteln will *gg*
      Ich hätte ja auch den Preis der App auf 89cent setzen können, aber ich wollte die Nutzung der App nicht an Kosten binden. Jeder soll frei entscheiden, ob er uns unterstützen will oder nicht. Nutzen darf er es trotzdem.
      Ich würde mich z.B. über viele 89cent-Spenden freuen….

  • WebM4x

    Android Entwickler Gebühr 25 Dollar, iOS Entwickler Gebühr 99 Dollar.
    App & Googlemap Template/Framework kostenlos, Datenabfrage via RSS. Aufwand nicht mal 3 Stunden.

    • Ich kann Dir versichern, dass wir da mehr als 3 Stunden dran saßen.
      Integration von Disqus, Designentscheidungen, Buttons, und halt ne Menge Kkeinkram.
      Und Programmierer nehmen nunmal Geld. Wenn du es so gut kannst, warum hast du dich nicht angeboten?

    • Steve Thunderhead

      loool. Dann mach mal. Das will ich sehen was da rauskommt.

  • Pingback: über Vaporizer für Kein Wietpas! | Ausnahmemedizin()

  • Pingback: Zwischenstand Spendenaktion | Kein Wietpas!()

  • Pingback: “Kein Wietpas!” für iPhone | Kein Wietpas!()

  • Pingback: “Kein Wietpas!” für iPhone 2.0 | Kein Wietpas!()

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen