Petition zum Erhalt der Coffeeshops in Amsterdam

yxrmLphJAXDOgdl-556x313-noPad

Auf change.org hat der Betreiber der „International Cannabis Community“ auf Facebook eine Petition zum Erhalt der Amsterdamer Coffeeshops gestartet. Ich bin der Meinung, man sollte jede Möglichkeit nutzen, auch wenn sie noch so klein ist, daher rate ich jedem, diese Petition zu zeichnen (das geht wirklich schnell!). Aktuell sind es nur 280 Zeichner, aber ich denke, wir bekommen zusammen da noch ein paar mehr hin, oder?

Also geht mal alle schnell zur Petition und machend mit und vor allem: Sagt es weiter!

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de
  • Revil O

    Unterschrieben!! Los Gas Leute!!

  • Sebastian

    Bin dabei.

    Um 9:29 am 20.11.13 sind es 310 Unterzeichner.

  • Revil O

    Ich bekomme hier immer ne Meldung von einen neuen Kommentar!! Dieser taucht hier aber nirgends auf. Auf der App nicht und auch nicht im Block. Muss hier was eingestellt werden???

    • Das Problem kenne ich. Bespreche ich noch mit dem Progrwmmierer

  • Revil O

    Okay alles klar. Thx.

    • Problem ist erkannt und wird gefixt ;-)

      • Es gab gerade ein paar Push-Tests, die wohl ein wenig SPAMMY waren, aber jetzt ist das Problem behoben. Sollte jetzt alles funktionieren!

        • Test

          • Lörn Mit Jörn

            Test…Test… :)

          • Revil O

            Hey Raver!! Schön hier von dir zu hören bzw. Zu lesen :-)

  • Björn Andresen

    Hab soeben unterschrieben!

  • Nummer14

    Ich habe auch unterschrieben. Allerdings zwiespältig. Bei einigen der betroffenen Läden würde ich nie wieder einen Fuss reinsetzen. Es sei den ich wäre in der Streckmittelindustrie tätig. Hier muss auch deutlich unterschieden werden einige verkaufen skrupellos jeden Mist. Und das ist wie ich finde das Problem.

    • Jens Bast

      Habe auch unterschrieben, es geht darum, sich von der Staatsmacht nichts wegnehmen zu lassen. jeder Coffeeshop der schließt ist ein Verlust und ein Tritt in jeden Konsumenten, von der Staatsmacht.

      • Nummer14

        sehe ich nicht ganz so. Ein Laden der immer wieder mit unsauberen Gras auf taucht dem weine ich keine Träne nach, weil hier nur der Kommerz zählt. Ich denke aber das es nur ganz wenige in der Liste das sind aber dehnen weine ich aus dem was ich dort gesehen habe keine Träne nach. Auch wegen dieser Geschichte was man zwar mit der Öffnung der Backdoor bekämpfen könnte haben die Hardliner doch auch ihre Angriffspunkte. Wenn einige wenige Scheisse verkaufen versaut das das gesamte Bild weil es auch noch populistisch in den Medien hochgekocht und instrumentalisiert wird. Da verstehe ich dann nicht wie man dann ideologisch sagen kann Egal lieber Dreckszeug als Laden dicht.

        • Jeder Laden, der geschlossen wird sorgt dafür dass die anderen voller werden.

        • KlausiMausi

          Das sehe ich anders.

          Jeder Laden, der aus vorgeschobenen Gründen (wie der Abstand zu Schulen….) geschlossen wird, ist einer zuviel.
          Jeder Laden, der von staatlicher Seite (á la Ordnungsamt oder Hennep Handhaving) geschlossen wird, weil gestreckt wird, DEM würde ich keine Träne nachweinen….

          • Ich meinte es auch nicht so. Die meisten Shops sind jetzt schon überfüllt. Amsterdam kann es sich eigentlich gar nicht leisten, noch mehr Shops zu schließen. Das führt sonst nur zu mehr Overlast. Und was das bedeutet wissen wir alle…

          • KlausiMausi

            Und ich meinte vor allem Nummer14 damit.
            Und ich bin der Meinung, dass hier genug Platz zum regulieren und kontrollieren ist. Nur eben die Qualität, und nicht der Abstand zu den Schulen. Was Nonsense.

            -Das- ist für mich Willkür.

          • Nummer14

            Lasst es mich mal etwas näherer definieren. Ich habe in 2 der betroffenen Läden gesehen wie sie wissentlich Wunderkerzen Rasen an Touristen verkauft haben. Nebenbei haben sie sich dreist darüber in Niederländisch lustig gemacht das die blöden Belgier so eine Scheisse kaufen. Nebenbei die Belgier kamen aus Brügge wo Niederländisch gesprochen wird. Aber Niederländer und Belgier haben bekanntlich eine merkwürdige Mythologie untereinander. Solchen Läden brauch kein Mensch. Ich stimme in alle euren Argumenten überein, ich sehe die Petition grundlegend positiv. Aber die Läden die Scheisse verkaufen sind bei über, sofern es wissentlich passiert. Das hier zwar andere negative Gründe hinter stehen ist mir bewusst. Wieso die wenn Backdoor nicht möglich ist nicht wenigstens die Sachen die verkauft werden in der Qualität überprüfen würden, ohne so eine 15% Kacke. Volksgezondheid….

          • Stimme dir zu. Aber Läden die Scheisse verkaufen sollte man nicht über das A-Kriterium schließen, sondern weil sie scheisse verkaufen.

          • jol

            In welchem Laden war das

          • jgkfjkgjf

            Richtig aber ich denke nicht dass alle geschlossen werden vllt die bis 2015 und denke nicht,dass 15%Regelung jemals kommt.Gibt es was neues über diese Schulregelung,wer dagegen was unternehmen will?

          • YesYo

            Naja überfüllt. Ich stand in Adam noch nie in ner Schlange ;)
            Sitzplätze sind manchmal ein wenig Rar.
            Mal schauen was beim Cannabiscup geht :)

            Die meisten Shops auf der Liste werden wahrscheinlich sowieso nicht genutzt.

            Trotzdem ist jeder Shop einer zuviel

  • Sebastian

    Am 21.11.13 um 21:39 sind 1030 Unterschriften eingegangen.

    • Finde ich sehr traurig gerade das die Petition englisch ist. Leute, steht mal auf! Jeden Tag sind in Amsterdams Shops mehr Leute als bei der Petition mitgemacht haben.

    • Revil O

      1030 Unterschriften um 21.39 Uhr?? Scheisse hätte gedacht das sich diese Petition schon ein wenig mehr verbreitet hätte , Englisch hin oder her.^^

      • jol

        Ja denke auch nicht,dass es mehr als 3000 werden,aber bisher hat nie eine cannabis petition oder demonstration den Rahmen gesprengt.

  • Name

    Als ich im Mai 1981 zum ersten Mal in A´dam war,kannte ich drei Orte,wo es Dope gab.Es waren Melkweg,Paradiso und K.Appel,ansonsten wimmelte es auf den Strassen nur so von Drugsrunners.Strassen wie zB.Zeedijk mied man zu dieser Zeit,wenn man unversehrt wieder nach Hause kommen wollte.Wenn man nachts zu Fuß vom Leidseplein.zur Centraalstation ging war immer ein latentes Angstgefühl vorhanden..Allein wg der damaligen Situation sollten sich die Politiker davor hüten das Rad der Zeit zurückzudrehen.Heutzutage ist A´dam harmlos im Gegensatz zu Maastricht,wo man sehen kann,wohin eine restriktive Drogenpolitik führt.Ich habe die Petition vor ein paar Tagen unterschrieben..hier noch der link zur neuesten Ausgabe des Highlife-Magazine ua. mit Neuigkeiten zur 15% Regelung ….http://www.cannabis.info/NL/highlife/issues/

    • YesYo

      Sehe keine Info zur 15 % Regelung wäre schön wenn du das mal kurz erläutern könntest. Will die Regelung nicht :( dann ist das heute der letzte schöne Cup

      • Name

        schaue auf Seite 42-43,da steht ,dass Opstelten es einführen will,das heisst ,es steht noch kein Termin fest,ab wann…Abgesehen davon wer will schon eine solch ultrabescheuerte Regelung haben..

  • Sebastian

    Am 28.11.13, Cannabis Cup und es sind 1595 Unterzeichner.

  • Pingback: AMSTERDAM / HANFVERBAND / GRÜNE HILFE / CANNABIS-STUDIE | DEA (36) | Polytox.tv()

  • Lörn Mit Jörn

    Signed!!

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen