Cannabis Cup 2013 Sieger

IMG_4311_0

Der 26 High Times Cannabis Cup in Amsterdam ist vorbei und die Sieger stehen fest. Gewonnen haben mal wieder die üblichen Verdächtigen, große Überraschungen sind nicht dabei. Trotzdem wie immer eine gute Empfehlung für die nächste Einkaufsliste ;-)

Hier die einzelnen Gewinner, die ich Euch hier zusammen geklaut habe…

Coffeeshop Flowers:
1st – Green Place – Rollex OG Kush
2nd – Green House – Flowerbomb Kush
3rd – The Bushdoctor Coffeeshop – Tangie

Neder Hash:
1st – Green House – Lemon Crystal
2nd – Green Place | Shoreline Solventless
3rd – The Bushdoctor Coffeeshop | Tangie Wax

Import Hash:
1st – Green Place – Twizzla
2nd – Green House – Chemdog Cream
3rd – The Bushdoctor Coffeeshop – Maroc Lemon Haze

Seed Company Indica:
1st – Whitewalker OG – Gold Coast Extracts
2nd – The True OG – Elemental Seeds
3rd – KnightsBridge O.G – Lady Sativa Genetics

Seed Company Sativa:
1st – Tangie – Reserva Privada
2nd – Sour Power – Hortilab
3rd – Headbanger – Karma Genetics

Seed Company Hybrid:
1st – Somari – Soma’s Sacred Seeds
2nd – Girl Scout Cookies – Tahoe Wellness Cooperative
3rd – Dieseltonic – Resin Seeds

Seed Company Hash:
Lemon Cleaner OG Nectar – TCLabs / TerpX / EmoTek
Whitewalker OG – Gold Coast Extracts
Chemblend Solventless Wax – Elemental Seeds / Essential Extracts / Johnny Trill

CBD Flowers:
Cannatonic – Elemental Seeds

CBD Concentrate:
CBD Simple – Hemp Company / Seed Company

Best Booth:
1st – Big Buddha Seeds
2nd – Devil’s Harvest
3rd – Sensi Seeds

Best Product:
1st – Big Buddha – Buddha Giftbag
2nd – Cloud V – Cloud V
3rd – Sublimator – Sublimator

Best Glass:
1st – Honey Collabs Collection – Master Yoda / Big Buddha Seeds
2nd – Silka Glass – Loud / Silka
3rd – Roor – Ray Pack

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de
  • Amsterdam Famiglia

    „Trotzdem wie immer eine gute Empfehlung für die nächste Einkaufsliste“

    beschäftige dich mal intensiver mit dem cannabis cup und seinen mechanismen kann ich nur raten.

    gewinnen tut wie jedes jahr der shop mit dem besten lobbying, sprich dem meisten geld und nicht das wirklich beste produkt, wäre das anders würde das voyagers in preisen ertrinken.

    zudem war dieses mal noch das ärgernis das nederhash und wax in der selben kategorie waren, dazu brauch man nicht mehr viel zusagen.

    • Das wollte ich mit „üblichen Verdächtigen“ sagen. Nichts desto trotz finde ich, dass die Winner-Shops zu den besseren Shops gehören und wenn man den CC-Cup-Aufschlag abzieht, bleibt immer noch ein verdammt gutes Produkt übrig. Man sollte als Kunde den Cup nicht überbewerten, eine Preisverleihung ist nie unparteiisch.

      • Amsterdam Famiglia

        „Nichts desto trotz finde ich, dass die Winner-Shops zu den besseren Shops gehören“

        da würd ich aber beim bushdoctor entschieden wiedersprechen. reiner abzockladen, die haben einmal im jahr rauchbares, beim cup, rest vom jahr wird teurer crap an die amis verkauft die grad die siegerläden ablaufen.

        • Beim BD magst du recht haben. Stand aber nie auf meiner Favoritenliste. Aber bei GH und GP hatte ich bislang stets hervorragende Erfahrungen gemacht. Aber jetzt kommt bestimmt das übliche Arjan-Gebashe ;-)

          • Amsterdam Famiglia

            nope, kenn ihn persönlich und kann nix negatives über den mann sagen, seine shops sind auch ok und ne instituition in amsterdam. strainhunters ist’n verdammt cooles format. einziger kritikpunkt wäre die seedbank, aber’n haar findet man überall wenn man will. ;)

          • Na gut. Musst aber nur lange genug warten. Kommt bestimmt noch :-P

          • kllklk

            richtig ,super format auch wenn sie die landrassen töten,aber bei gh wurde öfters gestrecktes weed wissentlich verkauft jeder der es nicht glaubt.Das find ich sehr armselich erstmal auf cannabis liebhaber zu tun aber den kunden gestrecktes zu verkaufen,und sicherlich ist das meiste mindestens überdüngt einfach bei coffeeshop forum gucken,schwarze asche etc ist bei gh standard,vllt gibt es ab und zu paar sehr gute sorten würde ich garnicht bezweifeln aber trotzdem enttäuschend dürfte in so nem bekannten laden der den ruf als cannabis welt liebhaber wirbt nicht passieren.Ausserdem bringen sie die landrassen durcheinander obwohl andere auch dürfte auch nicht passieren.Und ihre landrassen verprechen sie schon seit jahren und noch nie ist was gekommen.

          • kllklk

            ich meine jeder der dass nicht glaubt muss beim cannabis college fragen,die haben auch proben

          • JoeXOG

            Green Place ist schon lange einer meiner favoriten Shops !
            Die haben immer sehr tolle Strains auf dem Menü und „Standart Sorten“ wie WW, JH oder AK für sehr gute Preise

          • Steff

            Vielleicht ist es eine dumme Frage aber was heißt GH und GP

          • Marok21

            GH = Greenhouse
            GP = Greenplace

    • Sebastian

      Ben Dronkers – still breaking the „rules“ at the High Times Cannabis Cup 2013

      In an unprecedented turn of events, Sensi Seeds founder Ben Dronkers was
      interrupted by High Times security during his seminar at the Cannabis
      Cup expo today, as he threw small bags of cannabis into the audience. By
      this time, Ben realised what was occuring and addressed the crowd and
      the man — „there’s no law against sharing cannabis!“

      Although
      Sensi Seeds understands the trepidation of High Times, especially
      following the unexpected bust in 2011, each bag, freely given, contained
      only one gram of cannabis. Given the stringent security present on the
      doors of the venue checking that each person had less than five grams on
      them, and virtually everyone in the venue was consuming, the chance of
      receiving a bag causing anyone to be over that limit is scant indeed.

  • Ari

    Da bin ich nicht gleicher Meinung.
    Greenplace ist wirklich ein gutes Pflaster auch unterdem Jahr durch.
    Habe leider Rollex Og nicht bekommen weil ich mir nicht so einen Wucher-Juroren Pass holen wollte (250€) Auch Greenhouse hatte so ne Privat Juroren-Promo, der Shop an der Haarlemerstraat war nur mit Pass betretbar. Voyager und der Bushdocter machten keine probleme beim Cup-Strain Kauf.
    ICh bin zwar auch nicht der absolute Fan vom Bushdocter, jedoch Hasch hat er immer top sorten die jedoch auch seinen Preis haben. Ich werde in meinem Reisebericht, den ich dieses Wochenende vor habe zu verfassen, natürlich auf alles näher eingehen.

    • Ich freue mich auf die Zusrndung!!

    • YesYo

      Naja also finde Greenplace allesfalls solide man bekommt auch sehr oft nicht so dolle Ware. Manchmal ist sie dafür aber auch hervorragend.

      Weiß net so ich steh mehr so auf Konstanz

  • Marok21

    Bushdoctor hat hin und wieder gutes Hasch aber viel zu teuer…

    Greenhouse hat auch sehr gutes Hasch… weed ist allerdings meist nicht so dolle.

    Green Place hat gute bis sehr gute Qualität allerdings verkaufen die manchmal Sorten unter falschem Namen. Also nennen das Weed z.B. OG Kush ist aber ne andere Sorte. Die Budtender sind auch nicht immer freundlich… kommt aber immer darauf an wer gerade hinter der Theke steht.

    Komisch das Barneys seit 2 Jahren nicht mehr unter den Gewinnern ist… scheinen auch gar nicht mehr dran teilzunehmen. Im großen und ganzen gibt es auch nicht gerade viele entries von Coffeeshops dieses Jahr. Wird wohl an der aktuellen Drogen Politik der Niederlande liegen. Man weiß ja nie ob man nächstes Jahr noch öffnen darf.

    • YesYo

      Letztes Jahr war Barneys gar nicht dabei da kann man nichts gewinnen.

      Zudem fällt die QUalität dort seit Jahren so kann man nix holen ;)

      Mit dem Greenhouseweed muss ich dir widersprechen habe da erst einmal was nicht so dolles bekommen Diamond Lady der Rest war solide bis sehr gut besonders das Flowerbomb Kush hats mir angetan.

      Das Cheese u Kandy Kush ist auch sehr zu empfehlen.

      Wobei ich aber Glaube das das Ergebnis nicht umbedingt die Tatsachen wiederspiegelt.

      Fande das Notorious OG ausm Voyagers Hammer.

      • Marok21

        jo das Notorious OG fand ich auch super! Ich liebe einfach diesen Geschmack von OG. Die Wirkung ist auch nen richtiger Indica Hammer… vor allem wenn man seit 2 Wochen nichts geraucht hatte ^^.
        zum Thema Greenhouse: Leider war das bei mir genau andersrum…
        Hatte einmal richtig gutes Weed von da (Serious Six 16€/g), allerdings sonst nur schlecht ausgespültes Weed, feuchtes usw..
        Aber so ist das halt um das richtig beurteilen zu können müsste man jeden Tag die Qualität vergleichen ;)
        In Sachen Hasch kann ich Greenhouse nur empfehlen. Das Chemdog Cream Hasch z.B. war sehr geil ;)

  • jkfdjfkjd

    mir geht dass mit den sorten etwas aufn sack ich meine die meisten wird man nie wieder hören.Ist ja nicht wie bei skunk oder white widow die legendär sind und die jeder kennt und die den cup gewonnen haben und dann plötzlich übelst bekannt wurden und überall verkauft wurden und die selbst oft nichtraucher kennen.Lemon haze oder amnesia kennen ja auch sehr viele und kommen immer wieder in liedern vor etc aber wer kennt noch die cup gewinner von den letzten 3-4 jahren,eher die wenigsten,waren dann nicht mehr so langlebig.Ich denke die sollten zum grösstenteil auch ältere wieder reinbringen und dann die besten neuen also vllt 1-2 neue sorten pro jahr reicht ja wenn überhaupt

    • Hanfbauer

      klar, aber das sind reine Indika – Sorten, die vor allem bei Züchtern beliebt waren, weil sie unkomplitziert im Anbau waren und kurze Blütezeiten bei relativ großem Ertrag haben. Qualitätsmäßig sind das aber ehr durchschnittliche Sorten – reines Commerz Weed. Und wenn die meisten Züchter das wachsen lassen, verkaufen auch die Shops das in Massen und jeder kennts dann eben.

      Der Amnesia, Jack Flash oder Lemon Haze sind jetzt die neuen Sativa-Hybrides, wo die Genetik Richtung guter Ertrag + hohe THC Gehalt geht.

      Aber Namen sind Schall und Rauch. Die Regierung findet es richtig, mitten in der Rezession eine ganze Branche zu zerschlagen (zeigt auch was für unfähige Idioten meine Landsleute gewählt haben). Das Problem ist nun das dabei viele gute Genetik verloren geht, weil die Shops schließen müssen und demnach auch die Samenbank gleich mit.

      • YesYo

        Wieso sollte man denn ältere wieder reinbringen wenn die Neuen viel potenter sind mit einer WW oder Jack Herrer gewinnste keinen Blumentopf.

        Mit den Namen habe ich auch kein Problem.
        Ich weiß das eher zu schätzen das die Auswahl immer größer wird ;)

        • jft96

          was heißt potenter, bissl mehr biologiekenntnisse könnten nicht schaden, der wirkstoffgehalt kann einen bestimmten grenzwert nicht überschreiten.
          ich wette du könntest ein gutes altes bewährtes northern lights nicht von einem aktuellen cup gewinner unterscheiden und was heißt mehr auswahl?alles augenwischerei, thc bleibt thc.

          • cad

            das ist das problem (mach mich mal wieder unbeliebt…tu ich gern…)die meissten modetrendkifferkiddies hier haben schlicht keinen plan…ne richtige pannama red oder irgendwelche anderen alten landrassen die meist schon laengst ausgestorben sind,sind geiler als all der modeschrott…und versuch mal so ne blueberry (obwohl die nun mal wirklich geil sein kann)zu reproduzieren…ist sogut wie unmoeglich…und das finden die firmen doch genauso gut wie monsanto!!!immer schoen neu kaufen,solange nicht mal ne firma mit demeteraehnlichen biodynamischen grundsaetzen ne zuchtlinie rausbringt die richtig sortenfest ist ,verschiebt sich staendig alles!das haze von heut hat in den seltensten faellen was mit dem vor 10 jahren zu tun…aber wenn die kids irgendwelche new names hoeren (yeahr kc jc baby jones oder so n schmarn dann kaufen se halt.und jack soll nicht knallen,ich bin mir sicher das die meissten mainstreamgewohnten kids die mal ne gut gebreedete jack dampfen wuerden, danach erstmal aufhoeren zu dampfen.. :-))))

          • pseicoman

            In Deiner gewohnt kräftigen Ausdrucksform verbirgst mal wieder eine zentrale Aussage, die ich sehr beachtlich finde. Durch die fortschreitende Entfremdung von Produktionsprozessen verstärkt sich die Orientierung an Marken. Diese ersetzt in unserem Fall immer mehr die eigene Kenntnis und das Vertrauensverhältnis in den kompetenten Verkäufer oder sogar Bauern. Statt Menschen garantieren prämierte Namen das „Besondere“, der Verkäufer im Shop muss eigentlich nichts mehr wissen. Wie bei Autos, Uhren.. Aus der Perspektive halte ich neben der Legalisierung natürlichen Eigenanbaus Social Clubs für die beste Lösung, um wieder den Bezug zur Pflanze zu normalisieren und Geldschneidern sowie Giftmischern keine Chance mehr zu lassen. Diese Pflanze sollte nicht zu einem Edelartikel stilisiert werden. Und man sollte nicht so vermessen sein zu glauben, man könne künstlich automatisch bessere Pflanzen züchten als die Natur einfach so zum Vorschein bringt. Manche wunderbare Rosen und den Auerochsen versucht man noch heute wieder hinzukreuzen..

          • Hanfbauer

            Du und der Vorredner vergleichen iwo Äpfel mit Birnen finde ich. Rosen und die meisten anderen Pflanzen sind eingeschlechtlich, da kann man Kreutzungen kaum oder gar nicht kontrollieren, weil sie z.B. über Insekten (Bienen!) stattfinden. Wie willst du die „kontrollieren“ ? Die fliegen hin, wo sie wollen. Da findet das Vermischen der Gene praktisch ständig statt.

            Bei der Cannabis gibt es keine Insektenbestäubung, da sie Zweigeschlechtlich sind. Da wird einfach auf die Weibliche Blütenstand (z.B. mit Pinsel) die Pollen von einer männlichen Pflanze aufgetragen, die Samen, die dann hier wachsen, ist dann der Hybrid , so einfach geht das bei Cannabis.

            Der Landrassen werden heute von Züchtern oft nur auf schneller Blühen gekreutzt, damit der Anbau billiger wird. Indoor-Licht kostet nun mal viel Geld. Aber die Landrassen gibt es alle noch. Ich habe selbst dieses Jahr eine gezüchtet :D . Aber die hatte eine Blütezeit von fast 180 Tage ! (normal sind heute so zwischen 60 und 80 Tage). Deswegen ist ECHTES Thai z.B. in Shops kaum zu kriegen, da müßtest du über 30 € /Gr. bezahlen. Das kauft keiner ! Deswegen macht es auch kein Commercial Züchter. Deswegen haben Home-Grower auch oft das bessere Weed.

          • pseicoman

            Da bist auch Du ein wenig unbescheiden. Wie willst Du die Erbanlagen einer Cannabispflanze aus Bayern von vor 60 Jahren rekonstruieren.., wenn es die nicht mehr gibt? Da sind einfache ganze Linien verschwunden, von denen keinerlei Aufzeichnungen geschweige denn Samen existieren. Nur die persönlichen Beschreibungen der Wirkungen von meinem Ende der 60er verstorbenen Urgroßvater… leider machte sich damals niemand die Mühe, Samen zu konservieren. Und später hat viel gebrannt..!

          • Sebastian

            Es besteht eine kleine Chance, das Samen dieser Sorte in Samenbanken erhalten wurden. So wurde die für ausgestorben gehaltene Alb Leisa, eine Linsensorte aus dem Schwabenland, in der Genbank des St. Petersburger Wawilow-Institut wieder gefunden, und wird mittlerweile wieder vor Ort angebaut und vermarktet.

          • pseicoman

            Also jetzt hast Du mich umgehauen! Vor solchem Wissen habe ich Respekt, da will ich gerne mehr von hören. Ja, Hanfbauer, habe fast nur Halbwissen, aber der Bauer kann auch mal nachsichtig mit den Philosophen..:-)

          • Sebastian

            Es gibt dort tatsächlich eine Abteilung für Faser und Ölpflanzen, darunter auch Hanf. Es ist möglich dort mal zu fragen ob Saatgut aus Deutschland und Bayern erhalten wird. Bei Übernahme des Portos, versenden sie eine kleine (abgezählte!, verboten? BtmG) Menge der Samen, die dann wieder vermehrt werden muß, um dann auf die gewünschten Eigenschaften ausgelesen zu werden, da sie wohl schon locker zehn mal in Russland angebaut und vermehrt wurde.
            Das ganze stimmt mich ganz schön traurig, zum einen, das das Institut in seiner Existenz bedroht ist, die aufopferungsvolle Arbeit die dort geleistet wird und natürlich unser Staat, der Wiederbelebungsversuche THC-haltiger Landrassen im Keim ersticken würde.

            Auf dieser Seite (http://vir.nw.ru/contact.htm) findest Du die passende EMail Adresse, unter Oil and Fiber Crops: Grigoryev Sergey
            Hemp, Bast crops Collection Curator, Cotton Researcher

            PS.: Vielleicht sind die Strainhunter schon auf diese Idee gekommen, dort nach ausgestorbenen Landrassen zu suchen, wenn nicht wirds Zeit, oder?

          • pseicoman

            Danke, das macht richtig „Hunger“. Das ist wirklich eine Schande, dass uraltes Kulturgut so benachteiligt wird. Aber ein Grund mehr solche Institute zu unterstützen. Danke nochmal!

          • jkfdkjfkdj

            Sicherlich würde echtes thai nicht 30 eu kosten,da dass in massen produizert wird und einfach sehr günstig ist.Siehe hier:http://www.hanfjournal.de/hajo-website/artikel/2013/165_oktober/s29_1013_indoor_in_vietnam.php die bauen landrasse an bzw es wächst wild und kriegen sehr wenig geld dort für zb 1 kg deswegen wird es in holland auch nicht teuer verkauft.Oder guck strain hunters swazi,dort wird landrasse für 400 verkauft holländ.sorten für 2000.

          • Sebastian

            Es ist indoor angebautes Thaiweed gemeint, welches ca. 180 Tage unter Kunstlicht stand, was dreimal soviel Strom kosten dürfte wie eine 60 Tage Blüte, und demnach ist der Preis auch mindestens dreimal so hoch.

          • Hanfbauer

            ganz genau. Das Problem ist, das man diese Sorten eigentlich deswegen hier gar nicht Outdoor anbauen kann (es sei denn man growt auf Terasse und verdunkelt sie alle 12 Std. so das sie nur 12 Daylight haben). Sonst wird die hier gar nicht fertig, weil die normal erst mitte August anfangen zu blühen, wenn Daylight unter 14 Std. sinkt. Dann sind die im Januar (vielleicht ) fertig !

          • nam

            Nein da wurde es falsch beschrieben hatte in Wirklichkeit wohl wirklich nicht mit indoor oder outdoor zu tun sondern dass sie weed aus kalifornischen und holländischen samen wollen(Kush,Haze,Skunk,etc.) und nicht landrasse(wird oft auch bush weed genannt).Wie schon beschrieben,bei strain hunters Swaziland wird am Ende auch gesagt dass sie 8mal soviel geld für skunk,kush…kriegen als für gleich gegrowtes Swazi landrasse.Also hat dass nicht damit zu tun ob sie outdoor oder indoor gegrowt wurde sondern auf die sorte.Swazi ist eine sativa die längliche fluffige buds produziert und bei weitem nicht so potent ist wie die neuen sorten.

          • Hanfbauer

            Die Genetik hat nix mit Indoor und Outdoor zu tun – richtig. Aber der Preis :D. Wenn du mit künstliche Licht zum Erwerb growst, kannst du dir ja mal ausrechnen was das unter 2000 W Natriumdamfplampen (Kleiner Grow) 12 Std. am Tag kostet. Plus Luftenfeuchter Plus Rohrlüfter Plus AKF Lüfter usw. Da kommen oft mehrere Euros pro Tag zusammen und da ist es ein sehr großer Kosten-Unterschied ob Plantjes 60 oder 180 Tage blühen. Solche Sorten kosten dann im Dampking fast 50€/ Gr. Warum wohl ?

            Bei Grows mit Daylight hast du fast nix, nur Kosten für Seeds , Steckis, Erde und Dünger (das mußt du Indoor auch noch dazurechnen).

          • xy_ungeloest

            nach meiner subjektiven beobachtung tritt bei outdoor-weed (bzw. daylight) die toleranzbildung weniger stark auf (im vergleich zu indoor).

            wollte das aber nur mal so nebenbei in den raum werfen…

          • kdcmdkcm

            Richtig so,jeder kenner würden lieber eine landrasse vorzeihen als sowas.Ich meine ist sicherlich top weed und hat auch seine daseinsberechtigung aber dadurch darf anderes nicht verloren gehen.wie geil wäre es wenn man in adam mehr als 2 landrassen kriegen würde.Thai und jamaica haben so einen besonderen geruch und überhaupt.Natürlich gibt es bestimmt auch scheiss zeug aber bis jetzt nur gute erfahrung gemacht,kommt vllt auf die shops an.Und nur weil es vielleicht nur ein viertel wirkstoff hat.Bei alkohol trinken ja viele auch lieber 5 bier als 0,4 wodka.Die Sorten wie Cheese,Haze…sind natürlich schon besser aber diese neuen ami sorten sind immer das selbe:OG 19,OG Tahoe,Platinum OG,Banana OG….usw.Dort haben die ja gar kein hasch wie maroc,afghan,lebanon,nepal,manali sondern nur so wax zeug und andere extrakte,die wie gesagt sicherlich auch super sind aber es darf doch nicht traditionelles hasch und weed fehlen.Diese 10 fach kreuzungen nerven einfach nur auf dauer,deswegen würde der gemeindeanbau auch import zerstören.Das wäre schade,kein echtes hasch und landrassen weed mehr würde es dann geben.

          • YesYo

            Wen interessiert der Name ? Geschmack und Turn sind wichtig.

            Und wenn es Honululu XS heisst wenns mir am Besten gefällt ist es nun mal so.

            Nur weil ihr keine Ahnung habt sind aufeinmal Namen schlecht die die Kreuzungen unterscheiden ?

            lol

            Mit den Landrasse stimme ich natürlich zu besonders dramatisch wenn die in den Ländern das Erbgut manipulieren.

            Aber so ist es nun mal. Lebt damit.

          • YesYo

            Wer sagt das Jack nicht knallt ? Ein Kosher knalt dich aber ein wenig mehr.

            Lern erstmal ein paar Sorten kennen bevor du dumm rumlaberst Kleiner

          • cad

            du nennst mich kleiner?oh du bist ja niedlich….ich soll erst mal ein paar sorten lernen,von so einem selbsternannten experten wie dir wahrscheinlich???lern mal dein aufgeblaehtes ego zu beherrschen,kleiner (spack)!falls du dich auch noch fuer einen experten fuer kampfkuenste haellst,lad ich dich gern mal auf ein sparring nach den regel deiner wahl ein,danach koennen wir ja noch etwas ueber sorten diskutieren…

          • Marok21

            haha ruhig bleiben Jungs ;) also aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass man nicht so auf die Sortennamen schauen sollte (wenns nur um Wirkung geht)… Hauptsache das Weed wurde mit viel Liebe und von einem guten Grower angebaut (das beinhaltet für mich auch das es bio organic angebaut wurde). Also z.B. ein sehr gut gegrowtes White Widow kann ohne Probleme mit Kush oder ähnlichem mithalten oder übertreffen.
            Trotzdem sind die unterschiedlichen Sorten interessant wenn man z.B. einen bestimmten Geschmack haben möchte. Sour Diesel z.B. hat diesen leckeren „sauren“ Geschmack… Lemon Haze schmeckt nach Lemon usw… aber auch beim High gibt’s Sortenspezifische Unterschiede… eine Indica macht normalerweise eher platt und ne Sativa eher High…

          • C. afghanica

            hier ist einer der es weiss.hat mit reinen landrassen begonnen

            aus seiner sammlung sehr gute sorten herzustellen.

            a story off cannabis industry sensi seeds

          • YesYo

            Selbstverständlich kann ich das.
            Sowohl vom Geruch als auch vom Geschmack.
            Und da gibt es grundliegende Unterschiede. Ich steh halt nicht so auf die Oldschoolsorten die rauch ich seit zig Jahren.

            Ab und zu mal was neues vom Geschmack und Turn kann nicht schaden.

            Aber macht es doch wie ihr wollt ;)

          • jft96

            lol guter witz , da halt ich dagegen, dass du in einem blindtest 9 von 10 sorten nicht unterscheiden könntest.

            btw.was erwartest du für wunder durch simples kreuzen, wir reden hier nicht über research chemicals sondern stets über den gleichen wirkstoff.
            aber ich will dir deine kindliche naivität nicht nehmen.
            dream on, du großer!

          • Sebastian

            Und ich wette er kann die meisten Unterscheiden.
            Cannabispflanzen haben hunderte Wirkstoffe, die Pflanze besteht nicht nur aus THC. Ich empfehle Ihnen den Artikel von Markus Berger in der neuen Grow (NR.6/13), Dope=Dope?Nope!.

          • pseicoman

            Also bei dieser Debatte will ich aber noch etwas Banales beitragen: Vor 23 Jahren hatte ich einmal einen Krümel roten Libanesen, der hat so anders reingehauen, doch niemals wieder habe ich diesen „Turn“ erlebt. Meiner Meinung nach war das einfach eine einmalige Sache. Das heisst nicht, es gäbe kein gutes Gras.. aber genau DAS werde ich nie mehr erleben. Liegt aber vielleicht auch an meiner damaligen psychischen Eigenleistung? Man sollte bei der Bewertung der Sorten diesen Faktor nicht vernachlässigen. Der Cannabisrausch wird ja auch erlernt. Allein die Annahme etwas besonders Knalliges zu haben, moderiert und verstärkt den Rausch..

  • YesYo

    Find ich krass das Greenplace so derbe abgeräumt hat.
    Das Flowerbomb war heftig. Habe mir das Rolex leider nicht geholt hole ich nächste Woche nach.

    Auch überrascht bin ich vom Buschdoctor.
    Insgesamt ein schöner Cup alle Sorten waren durch die Bank sehr gut.
    Und ich habe einiges getestet

    • Marok21

      Ich würde auf den High Times Cup nicht so viel Wert legen… Schau dir die Gewinner doch mal an. Den Platz von Barneys hat jetzt Greenplace eingenommen. Egal ob es jetzt um Weed, Hasch oder Nederhash geht überall taucht der Name Greenplace und Bushdoctor auf. Das ist meiner Meinung nach kein Zufall… aber da wird ja viel drüber spekuliert auch unter Shop Betreibern… aber ob es stimmt weiß man nicht ^^

    • YEEES YOOO

      weil ich kleiner spacko gern ein cooler rapper waer,nenn ich mich YES YO halte mich fuer legendaer,bin der sorten millionaer weil ich euch die welt erklaer yeahr…hoert mal her hartz4rapmillionaer hab in meinem block sogar schon mal grass geraucht und bei krasses streetfight altaa mir den fuss verstaucht yes yo bin so froh das auf kein wietpas jemand meine scheisse wahrnimmt,wenn ich sonst das maul aufmache sagen alle:der proll der spinnt und ja es stimmt ich bin voellig null und nichtig,bitchig kitschig aber mache gern auf wichtig,altaaaa YEEES YO

  • Ich bin seit diesem Wochenende Fan vom Dabben geworden <3

    • Marok21

      hört sich nach einem lustigen Wochende an ;)
      Ich persönlich bin etwas skeptisch was das dabben angeht. Klar hin und wieder wird kein Problem sein… aber dabben gibt es auch noch nicht so lange… Weed rauchen gibts ja seit Jahrhunderten bzw. Jahrtausenden… ob dabben auf Dauer so gesund ist weiß keiner…
      In Amsterdam habe ich schon Leute gesehen die von normalem Weed gar nicht mehr richtig High werden, die müssen dabben um ihr gewünschtes High zu erreichen (oder einfach mal ne Rauch Pause machen wäre gut^^)… Auch die Herstellung der Konzentrate ist gefährlich. Da muss schon jemand am Werk sein, der davon was versteht und nicht nur Geld verdienen will. Es darf kein Butan Gas mehr im fertigen Produkt zu finden sein… gerade in Amsterdam wo eh auf dem Schwarzmarkt eingekauft wird könnte das doch sehr gefährlich sein, da man bei der Qualität nicht 100 prozentig sicher sein kann.

      • Oldschooler

        alles richtig was du da schreibst.

        ich seh da aber noch ein ganz anderes problem, glaube es ist der akzeptanz in der breiten masse nicht zuträglich wenn man seine kinder demnächst mit bunzenbrenner und glaspfeiffe bewaffnet beim „dabben“ erwischt.

        höher, schneller, weiter… muss es denn immer mehr knallen?

        ich bleib oldschool…

        • cad

          wesst du was die medien daraus fuer ne story machen werden,die verteufeln doch auch vaporizer…huuuu cannabiscrackmaschine…immer potenter,boeser….blubberndes schnueffelgeraet….waren damals schon die schlagworte auf meinem elternsprechtag,und das ist laaang(sehr lang) her…

          • Tom

            Ja, besonders – leider – oft auch in den Privatmedien wird nicht informiert, sondern desinformiert, weil die Journalisten im Grunde selbst nix übers Kiffen bzw. die verschiedenen Arten des Konsums beim Kiffen wissen und nur Schlagwörter verbreiten.

            Klar, wenn man – wie bei denen üblich – nur kokst und den ganzen Tag mit gepudertem Näschen rumläuft, kann man übers Kiffen nix wissen :D

          • menschmeier

            „Klar, wenn man – wie bei denen üblich – nur kokst“

            Sich über Kifferklischees in den Medien beschweren und diese mit Journalistenklischees begründen… *autsch*

            wenn legalisierungsbefürworter doch immer das Argument anbringen, dass Konsumenten einen gesellschaftichen Querschnitt darstellen, sollte man sich eigentlich solche „Wir“ gegen „Die“-Argumente sparen. Das tut der Bewegung nicht gut – auch wenns nur ein Scherz ist. Es kommt nämlich immer darauf an, ob Leute ausserhalb der community die Konsumenten als verschworenen Kreis oder als Querschnitt der Gesellschaft wahrnehmen. Auf falsche Berichterstattung kann, nein: muss man wie ein Stehaufmännchen immer wieder reagieren. Die vielen Hanffreunde in den Redaktionsstuben zusammen mit den Redakteuren der welt in ein „Puder“döschen zu stecken macht aber keinen Sinn. Wir wollen schließlich auch nicht immer auf Cheech und Chong reduziert werden.

          • Tom

            Klar, wir können auch Deutsch (und Humorlos) bleiben. Das das alles andere als ein Klischee ist, weis ich teilweise aus eigener Erfahrung (natürlich macht das nicht JEDER da!).
            Hanffreunde in den Redaktionsstuben hat man da sehr viel seltener, wie du an der meist Oberflächlich-undifferenzierten, einseitigen und oft auch faktisch falschen „Berichterstattung“ sehen kannst. Aber wenn sogar im Parlament gekokst wird, sind sie ja im Prinzip unter Gleichgesinnten.

  • JoeXOG

    Bin grade aus A’dam zurück, hab mir natürlich die meisten Winner mal angeschaut gefallen habem mir vor allem Rollex OG und Chemdog Cream! Shoreline und Flowerbomb fand ich letztes Jahr besser :(

  • Gotenk

    Wurd jemand hier ne liste bringen,welcher laden welche sorten ins rennen gepackt hat.grey area ging mit so broselskuff und irgend nem special t oder so ins rennen.
    Weiss jemand wie das mit resin,abraxas,dampkring etc aussah

    War nicht so viel los in adam an den tagen oder ?
    War jemand schon oft da um den Unterschid zum den letzten jahren zu schilden.

    • Sebastian

      Da gibt es doch diese tollen Videos von der High Times, zB Import Hasch:

      PS:Leider ist das Indica Video gesperrt.

  • Marok21

    Coffeeshop Weed entries:

    Coffeeshop Nederhash entries:

    externe Links

    • Biker (der von 2012)

      Kann mir jemand was zum S5 Resin sagen im Video CS Entries? Ist das vergleichbar mit dem S5 vom Mellow Yellow Amsterdam oder S5 Haze aus dem Dakota Nijmegen?

      • YesYo

        Du willst das S5 ausm Dakota in Nijmegen was wirklich richtig richtig low ist mit Resin oder Mellow Yellow vergleichen?

        Das sind 2 unterschiedliche Welten ;)

      • Marok21

        also der Resin Shop ist nicht unbedingt für Top Quali bekannt… allerdings ist der Shop an sich gut (Einrichtung, Größe…). Ich hab mir
        den Hasch Entry (Resin Special 13€/g) gegönnt. Ist leider etwas älter. Allerdings gefällt mir der starke Geruch und Geschmack. Vielleicht keine 13€ Wert aber gut. Das S5 von dort kenne ich nicht… Einfach vorm Kauf die Ware genau begutachten und dann entscheiden.

        • xy_ungeloest

          ‚allerdings ist der Shop an sich gut (Einrichtung, Größe…).‘

          das grüne licht find ich schon heftig. leider kann man dadurch das weed gar nicht richtig begucken.

          • OldenburgerJung

            Hey, ich bin am Samstag für einen Tag in A´dam. Ich werde leider nur eine Sorte testen können, da meine Freundin nicht raucht. Könnt Ihr mir nen Tipp geben was ich da wo holen sollte? Dachte an ne Sativa, damit ich noch aktiv bleibe.
            Thx

          • Marok21

            mit dem aktiv bleiben ist so ne Sache ;) klar Sativa macht eher high als stoned, aber starke Sativas können schon recht trippig wirken…
            Ansonsten kann ich dir die Shops Voyagers und Utopia ans Herz legen. Sag dem Dealer einfach was du gerne hättest (also Sativa nicht plättend usw.) und du wirst bekommen was du suchst… es kommt auch nicht so auf die Sorte an… Egal welche Sorte Hauptsache das Weed ist gut gegrowt (vor allem Bio Organic).

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen