De Bilt führt I-Kriterium ein

Bald nur noch für Einwohner - Quelle: Google Streetview

Bald nur noch für Einwohner – Quelle: Google Streetview

Manche lernen es nie: Knapp 1,5 Jahre nach der Einführung des Wietpas (der später kläglich scheiterte) und knapp 1 Jahr nach der Einführung des I-Kriteriums in einigen Gemeinden vor allem im Süden des Landes, dürfte jetzt wohl so ziemlich jeder Mensch, der sein Gehirn für mehr benutzt, als um sich aus Fremdgehaffairen herauszureden, verstanden haben, dass der Ausschluss von ausländischen Gästen und die Erschwerung des Zugangs für inländischen Besuchern in den Coffeeshops mehr Probleme verursacht, als zu lösen.

Doch manche Politiker sind scheinbar Beratungsresistent. Und so hat die Gemeinde De Bilt in der Provinz Utrecht jetzt bekannt gegeben, dass für den Coffeeshop der Gemeinde, das „Exotic“ bald das I-Kriterium gilt. Warum das so ist, weiß niemand so genau. In das verschlafene Nest mit knapp 42.000 Einwohnern verirren sich nicht sehr viele Touristen. Trotzdem scheint der Gemeinderat mit Bürgermeister Arjen Gerritsen (natürlich VVD) zu meinen, dass eine erzwungene Diskriminierung genau das richtige für den kleinen Shop ist.

Soll das einer verstehen.

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de
  • Steve Thunderhead

    Ich würde mal sagen, dass es sich aufgrund der riesigen Mengen an Touristen die diesen Shop besuchen um ein politisches Signal handelt. Vielleicht um bestimmte Leute, die ihre Beziehungsprobleme in der Öffentlichkeit austragen, als Parteifreund zu unterstützen. Ansonsten ist die Einführung des I-Kriteriums in dieser Gemeinde mit normalem Menschenverstand nicht erklärbar.

  • Stelio

    Wann sind in nl eigentlich Neuwahlen?

    • Revil O

      Sollte diese Konstellation aus Rechtsliberalen und Sozialdemokraten bis zum Schluss halten dann 2016

      • Tom

        Wieder so eine Partei, die die Bedeutung des Begriffs „Liberal“ nicht kennt, obwohl sie den im Parteinamen hat (wie halt unsere FDP – Gott hab sie seelig). Wirklichen Liberalismus als Staatsform haben zwar viele Parteien großspurig im Namen (ohne zu wissen was das überhaupt ist), aber nie auch nur annähernd verwirklicht. Wer mal Hobbes gelesen hat, (den Begründer des Liberalismus), weis wie lächerlich eine VVD ist. Das ist wie eine Partei, die sich „kommunistisch“ nennt, aber eine Staatsdiktatur praktiziert.

  • Anton

    Die Qualität der Artikel lässt auch stark nach…

    • flaxman

      Und wo ist die Qualität Deines Beitrages…?

      • Sebastian

        Qualität gabs auf jeden auf dem diesjährigen Emerald Cup, eine Veranstaltung im Norden Kaliforniens mit langer Tradition, die in diesem Jahr erstmals öffentlich in Form eines Festivals stattfand. Das besondere, es wird nur organisch-biologisches Cannabis, welches ohne künstliche Dünger und Pestizide und nur mit Sonnenlicht angebaut wird und keine Spuren von Schimmel enthält, zum Cup zugelassen, sowie daraus hergestellte Konzentrate. Zudem gab es einen Photokontest.
        Es waren einige angesagte Bands der jüngeren und der älteren Generation da, wie J Boog, Rebelution, Canned Heat und Jefferson Starship.
        Einige bekannte Gesichter aus den Niederlanden und andere internationale Gäste waren auch vor Ort.

        http://theemeraldcup.com/

        • Hanfbauer

          Naja, verschimmeln tut dir die Ernte auch draussen an der Sonne, wenn es in Blüte zuviel regnet. Das hat nix mit „bio“ zu tun. Und künstliche Dünger gibts so nicht, sondern nur entweder Mineralische Dünger oder Bio-Dünger (Guano, Fischmehl etc) in denen ist aber dasselbe drin ! Die sind nur nicht so leicht löslich und dauert bis zu 2 Wochen bis die Mineralsalze im Boden sind. Im Allgemeinen wird von der Züchter deshalb lieber Mineralische Dünger genommen.
          Pestizide sollen (ganz speziell bei Cannabis Pflanze!) sowieso NIE genommen werden, weil du die aus der Bllüte nie wieder rauskriegst ! (Eine Apfel kannst du mal schnell waschen, aber die Blüte kannst du nach dem Waschen gleich wegschmeißen). Deswegen ist das mit den „Bio-Grows“ eigentlich kompletter Quatsch, die wollen Geld mit euch machen – mehr nicht.

          • Sebastian

            Ja, deswegen wird auch bei organic-outdoor auf Schimmel getestet, der Schimmel ist ja auch Bio.

            Nein, mit künstlich meine ich vom Menschen synthetisierte Mineraldünger. Bei Wikipedia steht noch das inzwischen auch organo mineralische Dünger synthetisiert, und auch unter dem Begriff zusammengefasst werden, doch sind diese wohl nicht im Bio-Anbau zugelassen.

            Es ist bei Züchtern allgemein bekannt, das organic-bio gezogene Pflanzen mehr Terpene enthalten und ein runderes und stärkeres Aroma abgeben, dafür nehmen manche auch den geringeren Ertrag gegenüber mineralisch gedüngten -hydroponischen Grows in Kauf. Qualität ist da wichtiger als Quantität.

            Es gibt mittlerweile den Trend zum Veganicgrow, dabei wird ausschließlich biologisch gedüngt, doch keinesfalls mit tierischen Substanzen.

          • Hanfbauer

            Also ich züchte schon lange und das mit den Terpenen ist mir völlig neu. Ich kenne auch keine andere Züchter der jemals sowas gehört oder bemerkt hat (wenn ich das in irgendeinem Grower-Forum erzählen würde, kämen die da aus dem Lachen nicht mehr raus – glaubs mir).

            Zur Sache: Mineral Dünger ist genauso viel oder wenig künstlich wie Bio Dünger (der ist nur wesentlich schwieriger für die Plantje aufzuschließen !). Phosphor, Kalium, Stickstoff, Eisen etc. sind alles Mineralien, die du sowieso nicht „künstlich“ herstellen kannst, weil die zum Periode-System gehören. Dazu gibt es in der Dünger noch FE-Cheleate, die die Aufnahme zusätzlich verbessern.

            Professionelle Züchter benutzen fast ausschließlich Mineral-Dünger (z.B. von Canna), weil die wesentlich schneller von der Plantje aufgenommen werden. Im allgemeinen hast du damit viel bessere Ergebnisse in jeder Hinsicht. (in BIo-Sachen sind genau dieselbe Mineralien, sie werden nur erst nach 2 Wochen für die Plantje verfügbar sein!).

          • Hanfbauer

            PS: weil man hier nicht editieren kann. Weniger Terpene und Harz hat nur 2 Ursachen: Nährstoffmangel oder / und Plantjes sind beim Growen zu heiß geworden. Wintergrows sind deswegen oft besser vom High und Aroma.

          • yes cad yo…

            und deswegen weil nach deiner auffassung nach mineralische (kuenstliche)organischen gleich gestellt sind darf man nach demeter oder anderen anerkannten biodynamischen verbaenden komischerweise keine kunstduenger anwenden….(cannabis ist nicht die einzige pflanze welche biolog. oder biodyn. gezuechtet wird).viele p-duenger z.b. enthalten ausser p auch jede menge schwermetalle(wie z.b. cadmium)sowie irgendwelche saeurehaltigen zusatzstoffe damit der p verfuegbar wird,und das ist fuers bodenleben,(auf das man bei jeder biolol. methode acht gibt)nicht foerderlich.,und dann die geschichte mit der auswaschung bei kuenstlichem n….intelligente und! professionelle grower haben schon lange erkannt das weniger mehr ist,und das ein besserer taste und ein gesundes produkt sowie sauberes grundwasser jedem mehrertrag vorzuziehen sind.mal sehen wer mir jetzt wieder alles erklaert das ich keine ahnung hab:-)

    • Stelio

      Was bist du denn für ein Vogel? Wenn du es besser kannst, mach nen eigenen Blog oder reiche einen Gastbeitrag ein. Ansonsten mach den Kopp zu.

  • Revil O

    [Antwort auf Steve] Sehe ich auch so. Es dient dem symbolischen Charakter was diese Regelung ja eh ist.

  • Guest

    Hi

  • Guest

    Test

  • Guest

    Hallo

  • Guest
    • Guest

      Test2

      • :-)

        • miki

          test italiano auguri di buone feste

  • teddy b. scheuert

    mobo, kannst du uns was näheres zu dem jenke experiment erzählen? dürfte für viele interessant sein. :)

    • Die Redaktion hat mich halt angerufen, um beraten zu werden. Die wollen den Bericht drehen und mit dem Alkoholbericht vergleichen. Ich habe ein paar rechtliche Anmerkungen gegeben, dass man sich eben doch rein theoretisch strafbar machend, wenn man im Coffeeshop kauft. Daraufhin haben die jetzt ihre Rechtsabteilung befragt, die meine Aussagen bestätigt haben **gg** Der Kaufprozess darf also nicht gezeigt werden, sonst beginnen böse Anwälte damit, Klagen einzureichen.
      Ich habe jetzt Kontakt mit Nol hergestellt, dann hätten die einen idealen Drehort.Das wird dann jetzt bald ausgehandelt werden.

      • pseicoman

        Das kann aber auch nach hinten los gehen. Noch im Sommer brach schlagartig eine Frau vor mir im Coffeeshop zusammen. Einfach eingeknickt. Wurde dann auf einen Stuhl gehievt und kam langsam zu sich. Wenn jemand nichts gewohnt ist und dann einen Tag durchhämmert, vielleicht plus Keks, das kann man aber medial ausgeschlachten und ein sehr negatives Bild aufbauen.

        • xy_ungeloest

          ‚Noch im Sommer brach schlagartig eine Frau vor mir im Coffeeshop zusammen.‘

          klar, kommt vor. wahrscheinlich zu wenig getrunken bei der wärme.

          ‚Wurde dann auf einen Stuhl gehievt und kam langsam zu sich.‘

          keine große überraschung. mach das mal mit alkohol, und du bleibst über nacht zur ausnüchterung. ich wüsste nicht, wie man medial friedlich schlafende kiffer ausschlachten könnte!? ausser vielleicht: ’seht her, sie schlafen friedlich. nicht mal ne schlägerei gibt’s.‘ :lol

          • pseicoman

            Also da unterschätzt Du aber die mediale Wirkung einer schlagartigen, unvorhersehbaren Ohnmacht. Auch wenn ich selbst absolut nichts mit Alk zu tun haben will, es passiert auch Erstkonsumenten nicht so oft, dass sie nach ein, zwei Pinnchen Tequilla vom Stuhl fallen. Diese Frau hatte ein paar Mal gezogen, es war auch nicht heiß am frühen Abend. Da ich die Konstitution dieses Herrn Jenke nicht kenne, kann er auch zu denen gehören, die Cannabis nicht vertragen. Wenn dann gefilmt, kann das medial durchaus ein falsches Bild erzeugen. Was übrigens nicht heißt, dass ich das persönlich auch so interpretieren würde. Diese Personen haben dann meist eben kein Interesse mehr. Doch medial kann ich das so darstellen, ein paar Mal gezogen und plötzlich ohnmächtig (nicht sanftes Einschlafen..), völliger Kontrollverlust.. wer kuckt dann noch differentialdiagnostisch..?

          • eli

            Ich glaube aber, dass Ohmacht nicht zu den Nebenwirkungen von Cannabisgenuß gehört. Es kann viele Gründe gehabt haben, warum diese Person in Ohnmacht gefallen ist. Stress zum Beispiel. Coffeeshops sind eine ungewohnte Umgebung. Cannabis immer noch eine dämonisierte Droge. Wenn man dann dazu neigt, leicht nervös zu werden… Der Jenke gehört aber definitiv nicht zu dieser Personengruppe :-D

          • Hanfbauer

            Ja, da hast du sehr Recht. Vile sehen jemand in Ohnmacht fallen und sagen : klar kann nur an der Teufelskraut Cannabis liegen. Warum werden dann 99% nie ohnmächtig davon?
            Ich weis nicht, was die Frau da geraucht hat (kann ja auch Streckgift drin gewesen sein) aber es gibt auch manche Sorte, die absolut nix für Anfänger sind, so wie Hawaiian Snow mit fast 25% THC. Aber normal trinkt man ja auch keine halbe Flasche Schnaps, wenn man es nicht gewöhnt ist.

          • pseicoman

            Natürlich will ich hier nichts aufbauschen und den Spielverderber mimen. Ich habe sogar Menschen im Alk von Brückengeländern stürzen sehen, die wir dann im breiten Kopf retten mussten. Kein Thema, Aber genau wie Eli sagt, die psychische Eigenleistung, die Rauscherwartung kann manchmal ungeahnte Effekte hervorrufen.. und der Dämon wird immer im Stoff, selten in der Psyche gesucht.. doch Nol ist bestimmt ein kompetenter Supervisor.

          • xy_ungeloest

            okay, in diese richtung hab ich noch gar nicht gedacht. guter einwand, und du hast imo recht.

            aber ich denke der jenke ;-) kann das ab. muss ja nicht gleich ne dicke bong sein… und mit nol als ‚babysitter‘, was soll da schon schiefgehen? ’n feines haze und das wird schon ;-)

    • eli

      Dieser Typ der die Experimente mit sich macht hat schon einen kleinen Knall. Ich glaube er wird überrascht sein, wie schwer es ist, sich mit Cannabis abzuschiessen. Der Vergleich mit Alk hinkt doch, weil Cannabis viel milder ist.

      • Als ich mit Nol darüber gesprochen habe und ihm sagte, dass das Experiment mit Alk beendet wurde, weil die Ärzte dazu rieten sagte er nur: „Das Experiment bei uns wird beendet sein, wenn er eingeschlafen ist“ ;-)

        • Tom

          Also ich weis nicht, was so ein Experiment bringen soll. Die Wirkungen von Alkohol sind schon lange bekannt Leberschädlich, Nieren – und Gehirnschädlich, weil Alkohol Nervenzellen abtötet. Ebenso bekannt ist, das das alles bei Cannabis nicht der Fall ist, weil Alkohol ein Nervengift ist und Cannabis nicht. Was will man damit beweisen ?

          • xy_ungeloest

            vielleicht möchte man menschen erreichen, die sich mit dem thema nicht so gut auskennen wie du und ich?! vielleicht eine diskussion in der gesellschaft anstoßen?

          • golden

            richtig aufgezogen könnte man damit auch erfolg haben. aber erstmal abwarten, ob rtl das nicht wieder komplett versemmelt…

          • Kluggeschissen

            Zellengift
            :-)

        • ddd

          lol…;) „thumbsup“

      • hhjhjhjhj

        Naja bei zu viel cannabis,unerfahrene user oder starkem in verbindung mit depressionen oder änlichen kann es so krasse flashs verursachen die man nicht als mild bezeichnen kann,vor allem wenn streckmittel,schimmel dünger synthetische cannabinoide usw mit im spiel sind was ja sehr leicht sein kann dann wirds aber unangenehm kommt aber auf den mensch an,jeder reagiert anders,müsste dann schon eigenanbau sauberste qualität sein.oder medizinisches

  • BigSmoke

    mobo

    es sind inzwischen 3 Monate vergangen und ich hab immernoch keine post bekommen….
    meinste da kommt nochwas ?

    • Argh… Thematik voll aus den Aufen verloren… Ich kummer mich mal drum. Versprochen!

      • BigSmoke

        hä? was meinst du ^^

        • Hmn… Ich glaube ich verwechsle dich gerade mit ner anderen Sache, die ivh vergessen habe… *Lol* worum geht es jetzt genau?

          • BigSmoke

            schon vergessen ? wir haben vor 3 Monate darüber gesprochen
            also es ging um die 25gramm geschichte
            wurde mit der menge gepackt…

          • Jetzt verstehe ich. Dauert oft, bis was kommt, wenn was kommt. Kann da leider keine sicheren Aussagen zu machen…

          • BigSmoke

            mhhh okay danke

  • Pingback: Opstelten erteilt Cannabis-Anbau durch Gemeinden eine Absage | Kein Wietpas!()

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen