„Kein Wietpas!“ für iPhone 2.0

Heute Nacht hat Apple das Update zur „Kein Wietpas!“ App freigegeben! iOS 7 Nutzer dürften, sofern sie Autoupdate nicht deaktiviert haben, bereits auf ihrem Handy haben. Alle anderen sollten gaaaanz schnell updaten!

3In den letzten Wochen habe ich wieder intensiv mit Programmie-Wunderkind Oskar an den neuen Features gearbeitet, und der gute hat wieder ganze Arbeit geleistet. Die Neuigkeiten im einzelnen:

Die App ist jetzt komplett im iOS 7-Design! Der Header ist jetzt transparent und ragt in die Statusbar rein. Ihr könnt jetzt mit Wischgesten im Menü navigieren und die Schaltflächen passen jetzt zum Betriebssystem (in den Buttons hatten wir das ja bereits vorher schon simuliert…). Das Umschalten zwischen den Taps geht jetzt auch, wenn die Aktualisierung noch nicht fertig ist. Wir haben Systemsounds als akustisches Feedback eingebaut. Ihr hört jetzt beim Aktualisieren und Absenden von Nachrichten einen Sound. Diesen könnt ihr jedoch in den Einstellungen deaktivieren, wenn Ihr wollt. Ausserdem verkündet Euch jetzt Ivo Opstelten persönlich, wenn es einen neuen Beitrag oder Kommentar gibt. Bedanken möchte ich mich dafür beim Team von „Wat zegt Ivo?“, die mir die Sounddatei zur Verfügung gestellt haben. Kommentieren könnt Ihr jetzt auch bereits schon in der Kommentar-Sektion!

Die wichtigste Neuerung ist die Like/Dislike-Funktion in den Kommentaren. Ihr seht in jedem Kommentar die bisherigen Likes/Dislikes und könnt selbst welche setzen! Zu guter Letzt haben wir einen Fehler behoben, der manchmal dazu geführt hat, dass die Sortierreihenfolge der Kommentarverschachtelungen falsch angezeigt hat.

Das Update habe ich übrigens aus eigener Tasche bezahlt. Gerne könnt Ihr mich weiter durch Spenden unterstützen. Aber genauso freue ich mich auch über Bewertungen im App Store, Bugreports und Verbesserungsvorschläge

Übrigens ist das nächste Update bereits in Arbeit! Ob wir es 2.1 oder 3.0 nennen werden, wissen wir noch nicht so genau…

Ich selbst nutze die Kommentarfunktion übrigens fast nur noch über die App. Oskar hat wirklich großartige Arbeit geleistet. Los Softwarehäuser: Wirbt den talentierten Schüler für Euch an! Ihr werdet es nicht bereuen!

 

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen