The Grasshopper Amsterdam verliert seine Lizenz

Foto: Stefan Müller

Foto: Stefan Müller

Für ein Großteil der Amsterdam-Touristen, die die Stadt mit einem Reisebus oder mit dem Zug besuchen dürfte es wohl der erste Coffeeshop sein, den sie wahrnehmen, wenn sie sich vom Bahnhof Stadteinwärts bewegen: „The Grasshopper“ im Oudebrugsteeg. Ob es ein guter oder ein schlechter Coffeeshop ist ist dabei völlig egal: Die gute Lage vermittelt jeden Amsterdam-Besucher, dass Cannabis in dieser Stadt etwas ganz normales ist.

Doch damit ist jetzt Schluss, der Laden hat seine Lizenz verloren! Im Zuge des Projekts „1012“, das das berüchtigte Wallenviertel von der Sünde befreien soll, darf in der Immobilie ab sofort kein Cannabis mehr verkauft werden. Das dies passieren soll wusste der Betreiber bereits seit 2009, es gab jedoch immer wieder Aufschiebungen, die letzte bis zum 04. Januar. In dieser Zeit sollte der Betreiber ein alternatives Geschäftsmodell für das Ladenlokal finden, was bislang nicht geschehen ist. Jetzt hat ein Gericht die Lizenz im Eilverfahren entzogen. Die permanenten Fristverlängerungen hätten dem Betreiber  ausreichend Zeit gegeben, den Laden umzubauen.

Man mag zu dem „Grasshopper“ stehen wie man will. Ich selbst war einmal drin, habe mir die Karte angeschaut und bin wieder herausgegangen. Allerdings ist er als Symbol für die Stadt sehr wichtig (genauso wie der Bulldog Leidseplein), denn dieser Shop ist kaum zu übersehen und prägt das Stadtbild.

Und jeder Shop, der stirbt, ist einer zu viel.

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de

Letzte Artikel von mobo (Alle anzeigen)

  • xy_ungeloest

    kann dem oben gesagten nur beipflichten. eines der schönsten gebäude in amsterdam. leider eine ‚tourist trap‘, aber egal. man kann ja dran vorbeigehen und die anderen dort kaufen lassen. tja, nu is vorbei.

  • YesYo

    Ich finde wer Schundweed verkauft hat auch keine Lizenz verdient ganz egal wie schön sein Laden und die Lage ist.

    Finde es aber schade für jeden ehrlichen Shop der immer tadelose Ware verkauft hat.

    • xy_ungeloest

      nun, schundweed haben die nun nicht direkt verkauft. eher standard-08/15-krams zu überzogenen preisen. der kenner kann wesentlich besseres weed und hasch zu günstigeren preisen bekommen. man muss halt nur wissen wo man hingehen muss. jack herer in amsterdam für 12,50€? nein, danke!

  • Revil O

    „Und jeder Shop , der stirbt , ist einer zuviel. SIGN.

  • ben

    Scheiß auf Amsterdam

    • Solche Kommentare kenne ich bisher nur zu Maastricht. Scheiß auf Maastricht, nun auch: Scheiß auf Amsterdam. Was denn noch? Scheiß auf die Niederlande? Was soll das heißen? Kauft beim Ticker in Deutschland oder baut selbst an? Ich dachte, hier geht es um den Erhalt des Kulturguts Coffeeshop und nicht nur um: Wo bekomme ich Weed her. Wenn wir einfach auf alles scheißen, haben Opstelten und die anderen VVD-Dinosaurier gewonnen.

  • ???

    das gebeude wird doch nicht abgerissen!! sollange nur de verkauf nicht mehr erlaubt ist aber der konsum erlaubt bleibt, finde ich ändert sich gar nichts. den gekauft haben dah.nie.viele.leute aber es ist ein super platz um gemütlich einen zu rauchen und leute kennen zu lernen, gerade im sommer auf der terasse.

  • paypayGreenL.

    Naja jetzt ist er zu<!
    Nur für wen ist das "wirklich"ein verlust.
    Die Säuberung der Walletjes ist wichtiger.
    Habe da lieber ein haufen Kunst und Ded´signerläden als abgezockte Coffeshops und Hurenhäuser!

    Mir scheint auch eher das Nl die CSpolitik einfach nur umbauen will als komplett streichen.
    Ausser Maastricht(und da sehr extrem) und vllt. Eindhoven(fast komplett brabant,weiss einer wo es da geöffnet ist)und Zeeland ist doch alles irgendwie da!

    • ???

      nein ist er nicht! bin eben noch dran vorbei

  • penisnase

    ja es stimmt jeder shop der verschwindet ist einer zu viel. aber besser der als andere. muss der andere grashopper nicht auch dicht machen? gibt es dann überhaupt noch einen grashopper coffeeshop?

  • Kim Jong Un

    als ich zuletzt dort war gab es gar keine Karte…die Preise waren heftig (Kali Mist 22 € usw) und die Auswahl ziemlich mager.

    • Die Karte ist in einem beleuchteter Kasten. Man sieht sie nur wenn das licht angemacht wird.

      • Sebastian

        So wie im Siberie, eingelassen in der Theke, in beiden Fällen darf man selbst die Taste drücken, und gedrückt halten.

  • Mat Asher

    Test

    • Mat Asher

      Geht doch… ;)

  • ???

    Der betrieb im grasshopper läuft, nur der coffeeshop im keller ist geschlossen. Fällt aber nicht auf, da der coffeeshop nur ein kleinern teil des Gebäudes ausmacht. Soweit ich das sehen konnte darf man auch weiterhin dort cannabis konsumieren!!

  • Hempfriend

    Ich finde es so schade das immer mehr Coffeeshops Ihre Lizenz verlieren.Die wollen das Wallenviertel säubern durch Shopschließungen aber merken gar nicht das immer mehr Drugrunner angelockt werden die immer agressiver ihre Ware anbieten,auch wenn man keinen Blickkontakt sucht oder deutlich abgelehnt hat.Durch so etwas wird dann auch noch ein Coffeeshopbetreiber abgestochen und dann ist wieder ein Shop geschlossen (Coffeeshop Cityhall )!

  • Tom

    Legalisierung bald auch in Alaska ?

    http://www.n-tv.de/panorama/Alaska-koennte-bald-Marihuana-erlauben-article12051186.html

    Während die Niederlande die Zeit um 40 Jahre zurückdrehen möchte, um die Fehler der Vergangenheit zu wiederholen, geht die Welt weiter Richtung Vernunft. In Deutschland haben in diesen Tagen 40% (!) aller führenden Juristen dem Bundestag eine Petition vorgelegt, in der eine Abschaffung des BTMG gefordert wird.

    • Bitte im Forum diskutieren!

      • xy_ungeloest
      • jojo

        es gibt kein shop namens india in haarlem …..jenke…….

        • xy_ungeloest

          ich schätze das ist ein tippfehler und es ist der ‚willie wortel indica‘ gemeint?

          • Ja. Da ist der Jenke. Hat vorhin Brownies gegessen ;-)

          • xy_ungeloest

            2 stunden später. wie geht’s ihm jetzt? :lol weiss man da was?

          • Ich weiss, dass er jetzt gut klar kommt. Ist unterwegs in Adam. Heute abend soll Bongtime sein…

          • jojo

            also wie er damals mit denn sadus ein tag verbracht hat.
            nein danke (spinner ) .wer es nicht kennt hier .

            Duko über Hasch kulturen ,sollten lieber von vice gemacht werden.

  • Pingback: The Bulldog vs. Red Bull | Kein Wietpas!()

  • Flo Cheeva

    Wie blöd kann man als Shop Betreiber eigentlich sein -.- Man müsste mir mal eine Lizenz geben!

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen