Informationen zum 420 Smoke-Out in Amsterdam und Poster ab heute auf deutsch verfügbar

Unterstüzt uns, demonstriert und feiert mit uns auf dem AMS 420 Smoke-Out 2014

Unterstüzt uns, demonstriert und feiert mit uns auf dem AMS 420 Smoke-Out 2014

Vor einiger Zeit bat mich Peter Lunk, Betreiber von CoffeeshopNews.nl und Gründer von NORML-Nederland, um meine Dienste als Übersetzer. Er wollte, nachdem bereits eine englische Version neben der Niederländischen zur Verfügug stand, auch alle Informationen auf deutsch auf der Homepage zum diesjährigen AMS 420 Smoke-Out in Amsterdam anbieten. Die Veranstaltung wird  in diesem Jahr etwas anders aussehen als bisher, und nicht mehr nur vor dem Amsterdamer Rathaus, sondern auch im berühmten Vondelpark stattfinden, von wo aus es dann als Parade in Richtung Stadhuis geht. Dort wird dann wie gewohnt das 420-Happening stattfinden, dass uns international verbindet.

Alle genauen Informationen, Zeiten und Routen findet ihr auf ams420.nl. Beachtet bitte auch die Hinweise zu den „Spielregeln“, die dort gegeben werden.

Die Poster sind nicht ohne Grund auf Deutsch verfügbar. Es wäre schön, wenn ihr diese möglichst weit verbreiten könntet. Sei es über die sozialen Netzwerke, oder indem ihr sie als Ausdruck an Orten mit Zielgruppe aufhängt. Ihr findet die verschiedenen Größen direkt bei flickr.

Poster zum diesjährigen AMS 420 (Deutsche Version)

Poster zum diesjährigen AMS 420 (Deutsche Version)

Antonio Peri

Als Grenzbewohner des Dreiländerecks Deutschland/Niederlande/Belgien und damit natürlicher Europäer, betrachte ich die gesamte Region als meine Heimat. Die Fortschritte im Zusammenleben habe ich immer als angenehm und befreiend erlebt. Als drogenerfahrener Mensch, habe ich jedoch schon seit vielen Jahren gesehen, wie sich die Niederlande, die einst ja so berühmt für ihre pragmatische Drogenpolitik waren, schleichend verändern. Die schleichende Entwicklung war vorbei, als der Wietpas in den drei südlichen Provinzen eingeführt wurde – nun endlich war eine größere Öffentlichkeit für das Thema empfänglich – daher freue ich mich, Autor auf Kein Wietpas! zu sein. Sämtliche anderen Themen zur Drogenpolitik und Legalisierung behandele ich in meinem eigenen Blog: http://antonioperi.wordpress.com
  • Vielen dank fur dein hilfe am Übersetzung der text von poster und algemeine infoseite, Antonio Peri !
    Respect, Peter Lunk.

  • Name

    Ich fahre mit Auto hin,nur die niederländischen Wegelagerer in ihren Camcars,die kotzen mich jetzt schon an,das ist ganz schlimm geworden mit denen..oder bleibe ich wegen diesen Beutelschneidern besser zuhause..

    • franz v. a.

      klaert mich dorfmensch hier mal jemand auf?war noch nie in adam…was sind wegelagerer mit camcars und was wollen die…???uebernachtung da ist bei solch einem event bestimmt teuer,lohnt es sich da hin zu duesen und am gleichen tag wieder abzureisen??

      • Das lohnt sich schon. Aber mit Übernachtung ist natürlich schöner. Zudem fällt das 420 Smoke-Out in diesem Jahr auf den Ostersonntag. Ich habe aber selbst noch keine Unterkunft in Amsterdam. Mit mehreren Leuten kommt man trotzdem recht günstig weg. Ich bin im Gepsräch mit Selassikai (dem Liedermacher, der auf bei letzen Smokeout dabei war und Sofia von Cannabis Colonia). Sollten wir uns wieder ein Haus wie im letzten Jahr mieten, bräcuhten wir locker noch 3 – 4 Personen. Bevor wir die nicht zusammen haben, wird es auch nicht günstig. Bei letzten Mal waren wir zu 7 Personen im Ferienhaus und 3 Übernachtungen haben mich nur um die 100 Euro gekostet.

        • franz v. a.

          kann mir ja eigendlich nichts besseres zum ostersonntag vorstellen und wenn ich per bahn an und abreisen kann und nicht autofahren muss werd ichs mir notfalls auch ohne uebernachtung geben,aber was meine „name“ mit camcars und wegelagerern…?

          • Zu irgendwelchen Wegelagerern kann ich nichts sagen. Also Amsterdam ist jedenfalls friedlicher als Berlin – aber ich bin Großstädte auch gewohnt – und worüber machst Du Dir als Kampfsport-Meister Gedanken? Mich hat sowas noch nie beunruhigt. Ich weiß ja nicht, wo Du wohnst, aber von NL zu fahren ist deutlich günstiger. Also wenn Du die Grenze in der Nähe hast, wäre das eine Option. Und in NL-Intercitys ist das WLAN kostenlos.

          • franz v. a.

            das ist echt ne option erst in nl einen zug zu nehmen bin in 20min drueben,danke!das mit den camcars ist mir irgend wie suspekt…

          • Vergiss mal irgendwelche komsichen Storys. Von mir kostet eine Einzelfahrt mit dem IC von NL – bei mir ist der nächste Bahnhof in NL auch etwa 15 min. mit dem Auto (leider 1 Stunde mit dem Linienbus) entfernt. Von da kostet die Fahrt nach Amsterdam (einfach) ca. 40€. Ich war beim letzten Smoke-Out insgesamt 4 Tage in Amsterdam. Und da auch allein unterwegs – am ersten Tag samt Trolley und allem anderen Gepäck und samt dessen erstmal gleich in einen Coffeeshop, bevor es mit dem Bus nach Volendam weiterging. Amsterdam ist sehr harmonisch – und die ländliche Idylle gleich vor der Tür. Don´t worry.

          • Name

            In A´dam brauchste für Bus oder Tram/Metro eine OV-Chipkaart,haste keine,fährt der Bus ohne dich,nur mal so als Tipp anmerk..

          • Das ist nicht ganz richtig. Das ist nur der günstigste Weg für Dauernutzer. Es gibt natürlich auch Tagestickets und Einzelfahrscheine. Die Niederländer haben alle eine OV-Chipkaart – aber als z.B. Tagestourist geht es auch anders.

          • Name

            Seit 9.Juli gibt es keine Tickets aus Papier mehr in NL. das gilt auch für Tagestouristen.In A´dam .Diese fahren zB. mit einer I amsterdam chipkarte.Den Preis dafür weiß ich nicht,nur das eine anonyme OV-Chipkaart am Bahnschalter 7,50€ kostet plus Aufladebetrag.Also,wer als Tourist mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren will, sollte sich darauf einstellen,das dies nur noch mit Chipkarten geht..sonst fährt der Bus ohne euch ab..Handytickets sind auch möglich..

          • Sebastian

            Camcars hört sich für mich nach Geschwindigkeits- und Abstands-messung an.
            Mit Wegelagerer ist auf jeden Fall die Politie gemeint.

        • Boerejongens

          falls das mit eurem haus nicht klappen sollte könntest du meine buchung übernehmen da ichs wahrscheinlich leider nicht schaffen werde.
          gebucht ist vom 18-21 (3 nächte), kleines hostel nähe vondelpark.
          kräuter rauchen darfste da auch. ;)
          kosten wären für die 3 nächte 105 euro.
          ich weis das es über ostern bissl stressig ist was nettes in adam zu bekommen, daher mein angebot.

      • Name

        Das sind Cops mit Kamera im Auto,die auf der Autobahn,neben,hinter oder vor einem herfahren,das Kennzeichen deines Wagens fotografieren,und dann Monate später bekommst du Post nach Hause,du wärst 6 Km ,10 Km,12 Km bei erlaubten 100 Km zu schnell gefahren und sollst dann 41€,84€ und 117€ zahlen.Und von diesen von mir so genannten Camcars wimmelt es ab Utrecht nur so von.Finde es eine ganz linke Methode,sollen sie einen doch anhalten und dann zur Kasse bitten.Die Autobahnen haben im Großraum Utrecht/Amsterdam 6 Spuren in eine Richtung und dann kommen Situationen,wo du die Autobahn wechseln musst und um auf die richtige Spur kommen bist du regelrecht gezwungen etwas schneller zu fahren und dies nützen die Camcars aus.Aber schau es dir selber an.Ich fahre jedenfalls lieber 10 Std auf ner deutschen Autobahn (auch bei Tempolimit 100 ) als 2 Std auf ner NL-Autobahn.Ansonsten mag ich die Niederlande und das soll auch so bleiben..

        • franz v. a.

          danke hatte sonstwas befuerchtet…gut toll ist es nicht aber ich muss sagen das ich in nl in sachen verkehrsregeln nicht immer ganz konform unterwegs bin,da darf man ja nirgendwo allzu zu schnell fahren,und wenn ich dafuer zahlen muss weil ich mich nicht an deren regeln gehalten hab,bin ich doch selbst schuld aber das ist mir drueben noch nie passiert,obwohl ich da regelmaessig ziemlich „durchbretter“…haeng mich meist hinter einen rasenden einheimischen und denk mir:der weis schon was er tut :-)

          bisher gins immer gut,aber nach adam ist mir auch dampftechnisch die bahn lieber.danke fuer die infos!!!

          • Ach die Wegelagerer meintest Du – hab schon so lang den Lappen weg, dass ich so gar nicht mehr sofort denke. Klar NL ist ziemlich drakonisch bei Verkehrssünden. Was man auch wissen sollte ist: In den Niederlanden blitzen sie auch von hinten. Und wenn sie einen anhalten sollte man genug Geld oder Kredikarte dabei haben. Als Ausländer muss man nämlich oft sofort Zahlen, Kann man das nicht, pfanden sie das Auto.

          • streuner

            Die müssen nicht einmal blitzen!
            Stichwort: Trajektcontrole.
            http://de.wikipedia.org/wiki/Abschnittskontrolle
            Ich bin wirklich viel und oft in Holland unterwegs und habe in den letzten 25 Jahren -EIN- Knöllchen wegen zu schnellem Fahren bekommen. Wer die „Käsköppe“ kennt, kann sowas eben vermeiden :-)

          • Ich hatte auch in all den Jahren genau ein Knöllchen für zu schnelles
            Fahren. Und zwar ein gaaaanz harmloses (dafür würde es hier nicht einmal
            eines geben). Innerhalb einer geschlossenen Ortschaft 56 statt der
            erlaubten 50. Kostenpunkt 59 € und ein paar Zerquetschte.

          • In unseren Zandvoort-Urlaub 2013 wurden wir dreimal geblitzt, wobei die Gesamtkosten ungefähr die Kosten des Urlaubes verdoppelt haben…

          • Name

            Siehste,und für die Knollen brauchste noch nicht mal rasen,bei paar Km zu schnell wollen se Knete haben,Das angeblich im Namen der Verkehrssicherheit,das ich nicht lache,es geht nur um schnellen € und sonst nix.Wenn einer mit 250 Sachen auf der Autobahn erwischt wird,der bekommt wohl ne sechsstellige Geldstrafe und das Auto abgenommen.Als Krönung wird er dann noch inhaftiert bis er die Strafe bezahlt,was lebenslang bedeuten kann für nen armen Schlucker..lol..da kann man nur hoffen,dass dies nicht Realität wird..

          • Tom_Bola

            Für 6 km/h mehr umgerechnet 120DM zahlen zu müssen – da staunt man nicht schlecht. Kurzum – man hätte fast schon davor warnen müssen…!
            Ok, das Auto hat sich sowieso zur Kostenfalle avanciert. Als langjähriger Wietraucher hat man auch den FS meistens schon mal verloren. Glücklich schätzen kann sich auch, wer den Arbeitsplatz die ganze Zeit deswegen behalten konnte.

  • lukas

    Wird es wieder eine bustour dahin geben?? (Letztes Jahr war das geplant….)

    • Nummer14

      Würde mich auch interessieren. Ich wäre dabei.

    • Im letzten Jahr hatten unverbindlich ja auch viele ihr Interesse bekundet, aber als wir es dann verbindlich fragten – also samt Anmeldung, kamen dann doch eher wenige Leute zusammen, so dass mobo es wieder abgesagt hat. Ich glaube nicht, dass er es nach der Erfahrung vom letzen Jahr nochmal versucht, aber das kann er ja selber sagen. Ich habe darüber noch nicht mit ihm gesprochen, aber geplant ist nichts.

    • Nee. Das plane ich nicht mehr. Mein Tipp: https://www.grafs-reisen.de/

  • Anonym

    Schade, das keinwietpas.de/nl auf dem Poster fehlt.

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen