Roermonder Coffeeshops bleiben für Touristen geöffnet

Coat_of_arms_of_Roermond.svgDie Gemeinde Roemond (Provinz Limburg) bleibt dabei Ausländer in ihren Coffeeshops zuzulassen. Dies trotz der vor kurzem bekanntgegebenen Entscheidung des Raad van State (Oberstes Gericht der Niederlande), wo der Bürgermeister von Maastricht Onno Hoes (VVD) mit dem Ausschluss von Ausländern aus den 14 Maastrichter Coffeeshops bestätigt wurde.

Letztes Jahr verbot die Gemeinde Roermond den Verkauf von Cannabis an Ausländer. Daraufhin übernahmen kriminelle Straßenhändler den Verkauf. Dies führte zu einem Gefühl der Unsicherheit bei den Bewohnern und Unternehmen im Stadtzentrum.

Eli

Eli

Die Einführung des Wietpas hat mich dazu gebracht, mich für die niederländische Cannabispolitik zu interessieren. Ich komme aus dem mittleren Ruhrgebiet und bin wie so viele am Wochenende immer mal gern in die niederländischen Grenzstädte zu den Coffeeshops gefahren. Die negative Meinung gegenüber Cannabis ist ein Vorurteil, für dessen Abbau ich mich einsetzen möchte!
Eli
  • Vernunft sieht immer. Irgendwann zumindest ;-)

    • Leidensgenosse

      Schön, dass sie ausländer nicht diskriminieren, aber war die qualität vom gras in beiden shops nicht ziemlich übel? Bei meinem letzten einkauf im sky war ich erst zufrieden, dann war ich mir aber ziemlich sicher, dass irgendwas mit dem weed nicht stimmte…

    • Revil O

      Tja… der Bürgermeister hatte seiner Zeit ja auch nicht viele Möglichkeiten zu entscheiden ob er weiterhin den Straßenhändlern immer mehr Möglichkeiten gibt sich immer weiter auszubreiten das selbst Ladenbesitzer und andere Unternehmer Angst hatten nach 18 Uhr ihre Geschäfte geöffnet zu haben oder das man Besucher nicht mehr diskriminiert die gerne die Coffeeshops in Roermond besuchen wollten und den einen oder anderen Euro in der Stadt lassen.

      • Ich glaube um geld von touristen die viel Geld in Roermond ausgeben muss die Stadt nicht bangen #outlet

        • Revil O

          Das stimmt.
          Samstags im Outlet kriegt man zuviel.^^
          Und doch hat man selbst unter einem CDA Bürgermeister erkannt das dass Anwenden vom I-Kriterium nur Nachteile für die Stadt mit sich bringt wie auch Venlo und den ganzen anderen Städten in Limburg.
          Traurige Ausnahme bleibt ja hier nur Maastricht so viel ich weiß.

          • Allerdings hat sich die Lage im Rest von Limburg erst nach dem ersten Maastrichter Urteil wieder gebessert. Vorher war ja ganz Limburg für Touristen zu. Ich hege allerdings die Befürchtung, dass sobald Maastricht „befriedet“ ist sich der Fokus auf die anderen Gemeinden verschieben könnte. Sie haben kapiert, dass der direkte Rundumschlag nicht funktioniert. Und Maastricht ist halt die wichtigste Stadt in Limburg mit Stammgästen aus Deutschland, Belgien und Frankreich. Das sie momentan nur im Bezug auf Maastricht hart bleiben und woanders erstmal den Druck wegnehmen, heißt nicht, dass das für immer so bleibt.

          • Marok21

            ja das ist auch meine Meinung… da die Shops im Umkreis von Maastricht offen sind gibt es weniger Overlast in Maastricht selber… da die meisten auf die umliegenden Städte ausweichen… und wenn Maastricht evtl. mal
            „befriedet“ sein sollte kümmern die sich um die Shops in der Umgebung… wenn auch die Coffeeshops im Umkreis von Maastricht zu hätten gäbe es bestimmt noch mehr Overlast in Maastricht…

          • Revil O

            Das glaube ich allerdings auch.
            Es ist ja eine Tatsache das die Bürgermeister von Roermond und Venlo bereit waren das I-Kriterium in ihrer Stadt anzuwenden sie brauchten halt nur mehr Beamte um der Lage anfangs herr zu werden.
            Doch die hat ihnen „Macke“ als Oberbefehlshaber der Polizei von Zuid-Limburg damals versagt weil er selbst erstmal seinen selbst inzinierten Schweinestall in Maastricht mit den zur verfügung stehenden Beamten in Schach bringen musste.
            Die Ergebnisse bis jetzt sieht man ja.^^
            Wo Ivo aus den Haag gab es seiner Zeit ja auch nur ein schnödes : Nö nö mehr gibts nicht!!
            Stelle mir auch selbst die Frage um Maastricht befrieden zu wollen: Wo fängt man an und wo hört man auf bei der gegenwärtigen Praxis dort??

          • Vielleicht gibt es ja eine „Befriedung“ á la Hells Angels wie in Hannover am Steintor… :-(

          • Revil O

            Wenn das die Intention einiger verantwortlicher Vollidioten in Maastricht sein sollte dann viel Spass.^^

  • keinwietspass

    Wenn man bedenkt was man über die Qualität der Wahre beider Shops so hört, währe es besser beide Läden zu schießen.
    Wegen Gefährdung der Volksgesundheit und Preisswucher.

    • bubi

      solche läden können meiner meinung nach wirklich geschlossen werden. über die volksgesundheit und den preiswucher kümmern sich die behörden natürlich nicht

      • Sebastian

        Eine ersatzlose Schließung löst das Gesundheitsproblem nicht, und schafft noch weitere.
        Da hilf nur einen regulierten Anbau zuzulassen, bzw. vorzuschreiben, der Preiswucher wird dadurch auch zurückgehen.

        • Olif

          Gegen Preiswucher hilft, wenn es viele regionale Konkurrenten gibt, die sich gegenseitig die Kunden streitig machen wollen. Von möglichen Streckungen (feuchtes Wiet) mal ganz abgesehen…

          Vielleicht gibt es bei uns Wiet irgendwann beim Discounter an der Kasse oder in einem 1€ Laden…

          Man könnte für einen günstigeren Kurs die kleinen Blättchen und das Gestenge bei den Wietknospen auch selber entfernen. Diese Handarbeit führt auch zu einem erhöhten Verkaufspreis…

          Wer sagt denn, das das Endprodukt immer fehlerfrei verkauft werden muss? Einfach kurz hinter der Knospe abgeschnitten und fertig…

          PS: Wird hier eigentlich weiterhin über Olif ähh Oliver Becker berichtet? Ich fänds cool…

          • Sebastian

            Schon die neue Exessiv gesehen?

            auf einen Kommentar antwortet Emanuel Kotzian:

            „wir stehen durchaus im engen kontakt mit Oli – und die story geht irgendwie weiter. wart mal ab was als nächstes passiert…“ 

            Hier steht eine Erklärung der Aktion auf Olivers Facebook-Seite.

            https://www.facebook.com/oliver.becker.984/posts/10204326540191690

          • Mein Bedarf an Oliver Becker ist mehr als gedeckt. Ich find den Kerl nur noch unmöglich. Die Videos aus der Psychiatrie sind eine Frechheit. Gestern ist mir echt die Hutschnur geplatzt und das habe ich unter seinem „Zweites Video aus der Klapse in Rabat“ kommentiert:

            Eine Unverschämtheit einfach Deine marokkanischen Mitpatienten zu filmen und das zu veröffentlichen. Niemand möchte in der Psychiatrie gefilmt werden. An die Würde Deiner Mitpatienten hast Du wohl keinen Gedanken verschwendet. Immer nur um Dich selbst zu kreisen ist alles was Du kannst. Ebenso wie die Öffentlichkeit für Deine privaten Probleme zu missbrauchen. Dein blödes Ego-Ding hat nur geschadet und kein bisschen genützt oder geändert. Viel heiße Luft und sonst nichts. Ein Maulheld bist Du für mich. Von wegen Eier in der Hose – die nützen auch nichts, wenn es im Oberstübchen fehlt und Deine Aktion habe ich von Beginn an für Schwachsinn gehalten. Du hast der Legalisierungsbewegung in Deutschland sehr geschadet und den Gegnern so richtig Futter gegeben – vielen Dank dafür.

            In der Zeit in der Du in Marokko Party und ein paar Filmchen gemacht hast, haben andere (echte) Aktivisten hier seriös gearbeitet. Und ganz ehrlich. Du gehörst auch in die Psychiatrie und nicht vor eine Kamera. Und jammer nicht rum wegen 2 Tagen Psychiatrie und das auch noch ohne Medikation. Da geht es den meisten Psychiatriepatienten in Deutschland ohne Botschafts-Support sehr viel schlechter. Scheinbar warst Du noch nie in der Psychiatrie, dass Du da wieder mal so ein Drama draus machst. Du hast doch noch Glück im Unglück gehabt. Wenn Dein Plan funktioniert hätte, und Du mit 15 Kilo (oder wieviel auch immer) Hasch in Berlin in diesem Zustand aufgeschlagen wärst, wärst Du hier für immer im Maßregelvollzug (Forensik) verschwunden. Und von wegen Hungerstreik: Dann gibt es den Schlauch (Zwangsernährung).

            Du bist echt ein Traumtänzer. Die Bewegung braucht seriöse Leute für das ernste Anliegen Legalisierung und keine Spinner die unser aller Image beschädigen. Dich will niemand aus der Legalisierungsszene (vielleicht bis auf Lars Knacken, der Dich unverständlicherweise noch immer verteidigt) in Deutschland mehr sehen. Selbst die „Grow!“ für die Du mal geschrieben hast schreibt über Dich von Drogenpsychose. Bleib bitte wo der Pfeffer wächst. Du hast uns einen Bärendienst erwiesen und es ging Dir doch nicht um die Legalisierung sondern nur um Dich selbst. Hintergrund ist wohl, dass Deine Frau Dich verlassen hat. Das passiert Millionen Männern ständig. Die machen da aber nicht so eine Pseudo-Märtyrer-Nummer draus und missbrauchen kein politisches Anliegen für ihren Ego-Trip. Wenn Du nur ein bisschen Anstand hättest, würdest Du Deinen Kanal löschen und Dich aus der Öffentlichkeit zurückziehen.

          • Olif

            Eines muss man ihm aber lassen: Das er verdammt interessant geworden ist. Und das man wissen will, wie es bei ihm weitergeht. Das er in persönlicher Not 1-2 Marrokaner zuviel in miserabler Quali gefilmt hat, die hier niemand kennt, finde ich auch nicht so schlimm. Wieder runtergekommen wird er der Legalisierungsbewegung keinen Barendienst mehr erweisen ist meine Vermutung…

            Kalif oliSer becker – a new star is born!
            :-))

          • Ne verschissene Freak Show ist der Mann und kein Star. Der schadet dem Ansehen von uns allen. Wenn Du was über den wissen willst probier es doch mal auf RTL II – das Niveau ist das nämlich für mich. Die Legalisierung ist keine Spaß-Veranstaltung und kein Boulevard-Format.

          • Olif

            Das RTL2 Niveau ist so schlecht auch nicht – ein bischen Spass muss schliesslich sein. Den „Olifen“ kann man als seriösen Legalisierer eh nicht (mehr;) sehen – eher als Selbstdarsteller und Buchautor.

          • | über den „Olifen“ OliSer

            Wenn hier bei kwp über den „Olifen“ OliSer (S=Star) berichtet wird, könnte dies sogar die Besucherzahlen erhöhen ist meine Vermutung. Als unregelmässige Sonderberichterstattung sozusagen aus Farcebook etc. einfach herauskopiert. Da würde sich garantiert niemand beschweren… ;-D

            …und das trockene und bisher wenig erfolgreiche Legalisierungsthema wäre dadurch deutlich aufgefrischt… :-)

            Man(n) könnte ja ein Sonntagsumfragethema daraus erstellen… :-D

            Jede Wette, das der Olife mehr als 50% Interesse bei den kwp-Lesern geweckt hat…

            PS: Danke für den Blogeintrag, Eli und danke dir mobo, das du sogar mal einen Blogeintrag über Oliver Becker geschrieben hast. Wo doch der Oliser+erster mobiler deutsche CS+Marokko eher Offtopic Themen sind… :-))

            Und… interessante, heitere und kontroverse Kommentare wird das Thema „OliSer“ mit seinen neuen Business-Ideen bestimmt abwerfen… :-)

          • Dppelpost gelöscht – bitte achte in Zukunft darauf Deinen Kommentar nur einmal abzuschicken.

          • Sebastian

            Jetzt wurde aber der Kommentar mit PPS gelöscht. Sage das nur weil mir das gestern schon aufgefallen ist, das die bis auf den Anhang doppelt sind.

          • | über den „Olifen“ OliSer

            Wenn hier bei kwp über den „Olifen“ OliSer (S=Star) berichtet wird, könnte dies sogar die Besucherzahlen erhöhen ist meine Vermutung. Als unregelmässige Sonderberichterstattung sozusagen aus Farcebook etc. einfach herauskopiert wäre es gar nicht so viel Arbeit. Da würde sich garantiert niemand von den Lesern beschweren… ;-D

            …und… das trockene und bisher wenig erfolgreiche Legalisierungsthema wäre dadurch deutlich aufgefrischt… :-)

            Man(n) könnte ja ein Sonntagsumfragethema daraus erstellen… :-D

            Jede Wette, das der Olife mehr als 50% Interesse bei den kwp-Lesern geweckt hat…

            PS: Danke für den Blogeintrag, Eli und danke dir mobo, das du sogar mal einen Blogeintrag über Kalif Oliver Becker geschrieben hast. Wo doch der Oliser+erster mobiler deutsche CS+Marokko eher Offtopic Themen sind… :-))

            Und… interessante, heitere und kontroverse Kommentare wird das Thema „der Olife ‚OliSer‘ mit seinen neuen Business-Ideen“ bestimmt abwerfen… :-)

            PS PS: Das Lars Knacken „ihm“ auch weiterhin die Stange zu halten scheint und sich nicht abwendet, ist ihm wirklich hoch anzurechnen finde ich.

          • xy_ungeloest

            dem ist imo nichts mehr hinzuzufügen! sehe ich zu 100% genau so.

          • Omg – Außerdem heißt es Psychedelisch (mit e) und nicht Psychodelisch. Meine Güte tummeln sich viele Leute mit Halbwissen in der Szene.

          • Sebastian

            Warum Micha diesen Ausdruck zweimal verwendet, keine Ahnung. Das er es nicht besser weiß kann doch eigentlich nicht sein.

          • Olif

            Danke dir sehr Sebastian für die beiden Links. Neues vom Olifen war cool und eine Reportage direkt vom Exzessiv-Macher aus dem Görli auch.

            Exzessiv mag ich noch mehr als die Nachtschatten und Television Reklame, da es dort nur um das Thema Hanf geht.

          • Das Preisniveau hat viele Gründe. Z.B. herrscht in den grenznahen Städten in Limburg und auch im touristischen Amsterdam ein viel höheres Preisniveau als z.B. in Nijmegen oder Arnhem.

            Wiet im 1€-Shop wird es nie geben – dort gibt es ja auch keine Zigaretten für 1€ – der Staat wird (sollte es lagalisiert werden) wie bei Tabal dicke Steuern darauf erheben um den Preis (der bei einer legalen Produktion ja günstiger würde) künstlich zu verteuern um den Konsum zu reduzieren.

            Wenn Du glaubst, dass professionelle Großgrower noch mit der Hand knippen (wie es auf Niederländisch heißt) bist Du auch schief gewickelt. Das machen mittlerweile Maschinen, die man in NL sogar leasen kann. Guck mal:

          • Sebastian

            Das ist die Frage, gibt es dann eine Cannabissteuer, oder läuft das unter Tabaksteuer, so wie andere Kräuter zum Zweck des Rauchens auch. Dann würde Cannabisblüten als Tee mit normaler Mehrwertsteuer allerdings ein gewisses „Mißbrauchs-potential“ als Rauchware zur Steuervermeidung bergen.

          • Dafür gibt es momentan keinerlei Pläne. Die letzte Antwort einer Bundesregierung (es war die letzte oder sogar vorletzte Regierung) auf eine Anfrage der Linken dazu war: „Rauschgifthandel kann kein Mittel staatlicher Fiskalpolitik sein“.

            Ich denke aber wenn es kommt wird es eine extra Steuer geben und die wird die Tabaksteuer sicher noch um einiges übertreffen. Denn Cannabis kann man ja nicht nur rauchen.

          • Sebastian

            Wenn Cannabis aus dem BtMG gestrichen wird, dann fällt automatisch die Tabaksteuer an, wenn es als Rauchware gehandelt wird. Da kommt man nicht drum herum.
            Wird Cannabis immer als Rauchware angesehen, wie kommt dann die Lebensmittelverordnung zum greifen, um eine gute Qualität zu garantieren, oder darf dann wie beim Tabak der letzt Müll auch noch legal verhöckert werden.
            Cannabis ist Lebenmittel, Arzneimittel und Genußmittel.
            Es gibt aber keinen Grund und keine Berechtigung, es anders und höher zu besteuern als Tabak, Kaffee, oder Alkohol.
            Also gilt bei Cannabis als Tee oder Gewürz zB. die Kaffeesteuer.
            Nur selbstangebautes Cannabis für den Eigenbedarf ist dann wie Tabak und Kaffee steuerfrei, wenn es nicht verkauft wird.
            So die Überlegungen eines Leien.

          • Sebastian

            Als Zigaretten oder Rauchtabak gelten auch Erzeugnisse, die statt aus
            Tabak ganz oder teilweise aus anderen Stoffen bestehen und die
            sonstigenVoraussetzungen für Zigaretten oder Rauchtabak erfüllen (z.B.
            „Kräuterzigaretten“).
            Kopiert vom Zoll Online.http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Alkohol-Kaffee-Kraftstoffe-Strom-im-Haushalt/Brauen-Brennen-Roesten/Tabak/tabak_node.html

          • Kalif Olif

            Danke für die mit der Hand knippen Info. Wenn man auf youtube „cannacutter“ eingibt, gibt es einige sehr kurze Vids (1-2 Minuten) zu dem Thema, auch eine einfache 20€ Homemade-Lösung. Bei dieser Lösung werden die Büschel einfach in einen Ventilator gehalten, der die Blätter dann herausreisst.

      • Dr. noname

        Die hätten es wohl „lieber“, wenn die Kundschaft dort elendig verreckt….. und so ein „abschreckendes Beispiel“ abgibt….. Dass dort „vergiftete Ware“ angeboten werden könnte, interessiert dabei keinen der „Ganoven in weißer Weste“….

  • kiff

    Dann werd ich mein Glück nach fast 2.Jähriger Enthaltsamkeit noch mal in Roermond versuchen.Auf Maastricht zu hoffen ist vorbei , Roermond ist fast genau soweit weg von mir. Auf nach Roermond von 10 – 17 Uhr ? !
    Hoffe auch auf Glück mit der Qualli …

    • Anna Grenze

      Teste mal den Austin Powers Joint zu allererst an (Skunk). Der ist teuer, aber sehr gut – vom Effekt her.
      PS: Viel Glück und viel Erfolg…

    • ogf

      fahr doch einfach woanders hin nimwegen ect…das du in roermond glück haben wirst ist sooowas von unwahrscheinlich und du ärgerst dich nur unnötig weil du den skunkpiss eh wegschmeissen wirst wenn du geschmack und gesundheitliches bewusstsein hast…l.g. sonntags glaub ich erst ab 16 uhr in roermond zumindest auf der zwaarbrueckstraat oder wie die heisst wie der sky geöffnet ist kann ich nicht sagen aber das zeug ist der selbe schrott wie im skunk,ausserdem gehen dir auch dort strassendealer auf die nerven falls du ausserhalb der shopzeiten da aufschlagen solltest,versau dir nicht den sonntag meide die stadt und fahr nach nimwegen oder mach weiter pause

      • kiff

        Danke für die Infos , habe vor zum Sky zu fahren habe gelesen das dort von 10-17 Uhr offen sein soll?! Nimwegen ist für mich doppelt so weit mit dem PKW , das ist es mir nicht wert für 5gr.
        “ Versuch macht kluch “ und 3. Std. meiner Zeit kann ich Opfern : )

        • Ansonsten gäbe es auch noch das „Oasis“ in Geleen. Der Shop ist ganz gemütlich und sie sind bzgl. preisniveau nicht ganz solche Wucherer wie in Roermind. Die Qualität (besonders die teuren Sorten sind eher nicht zu empfehlen) ist allerdings auch nicht besonders. Am besten mal holt das Mittelpreisige dort, damit war ich immer ganz zufireden. War 2013 viel dort. Mit Nijmegen kann das aber natürlich nicht mithalten.

          • Name

            Was ist denn mit dem „Genesis “ in Geleen?Oasis in Geleen kenne ich nicht,nur den Club 88, beide auf dem Rijksweg Zuid.

          • Der Club 88 ist ein reiner Mitgliederclub – da kommen Deutsche nicht rein (unabhängig von I-Kriterium etc.) – weiß auch nicht was das für ein seltsamer Laden ist, aber da geht nicht mal ein Niederländer den ich in Geleen kenne hin.

          • Wenn man oft da ist und für 20€ das Mittelpreisige holt, bekam ich da immer ein prall gefülltes Pack mit sicher mehr als 2G drin. Eine Freundin mit der ich da war meinte dann mal: „Du hast es richtig gemacht und ein „Einheimischen-Pack“ bekommen. Sie hatte von allen Sorten 1G geholt und war damit sehr unzufrieden.

            Die verkaufen da nämlich – wie im Down Under in Kerkrade, leider vorabgepackte Packs.

        • Frage

          Wie war es denn heute in Roermond? Warst du im Sky? Und der Rückweg? Auch alles klar gegangen?

          • kiff

            @ Frage ,

            ja , war dort gegen Mittag , im Sky.Alles gut
            bis auf den Rückweg – weil das Navi mich fehlgeleitet hat.

            Habe“ Ice o later“ genommen , kommt gerade gut :-))
            Aber nach der langen auszeit die ich hatte kommt „alles“ gut…
            sodas ich das nicht überbewerten möchte.
            13 Euro/gr. – und der Verkehr grauenhaft viel an dem Outlet. Zu Hause unter der Lupe betrachtet ist ein leichtes
            “ Glitzern “ zu sehen !? aber sonst ok.

          • Der Preis ist für ICE-O-LATOR echt sehr gut. Ich kenn das aber, dass man es nicht beurteilen kann wenn man lange pausiert hat. Bin ja auch (aus finanziellen Gründen) kein Dauerkiffer.

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen