Unterstützung für Opstelten bröckelt

opstelten28.6.14Die Unterstützung für die restriktive Politik von Minister Opstelten gegenüber den Coffeeshops bröckelt weiter. Das wird jetzt ersichtlich aus dem Vorstoß von Guusje ter Horst (PvdA), doch ein Experiment mit reguliertem Anbau von Cannabis zu erlauben. Opstelten hat jedoch direkt wissen lassen, dass er bei der derzeitigen Politik bleiben wolle.

Diese strenge Politik von Minister Opstelten verliert weiter an Unterstützung in der Ersten Kammer (Kammer der Provinzparlamente). Die PvdA möchte sich nicht länger dieser Politik anschließen. Ter Horst äußerte den Vorschlag, dass Opstelten ein Experiment mit reguliertem Cannabisanbau ermöglichen sollte. Viele Bürgermeister aus großen Städten mit Coffeeshops plädieren seit einiger Zeit dafür.

Opstelten sagte am Freitag vor der öffentlichen Kabinettsitzung, dass er den Standpunkt von Ter Horst bereits kannte und „es keine überraschende Neuigkeit“ für ihn gewesen wäre.

Eli

Eli

Die Einführung des Wietpas hat mich dazu gebracht, mich für die niederländische Cannabispolitik zu interessieren. Ich komme aus dem mittleren Ruhrgebiet und bin wie so viele am Wochenende immer mal gern in die niederländischen Grenzstädte zu den Coffeeshops gefahren. Die negative Meinung gegenüber Cannabis ist ein Vorurteil, für dessen Abbau ich mich einsetzen möchte!
Eli
  • Alles halb so wild

    Ivo ist schon 70 (Ivo Willem Opstelten (* 31. Januar 1944 in Rotterdam – Quelle Wikipedia)). Irgendwann in den nächsten Jahren wird er in Rente gehen und macht dann Platz für eine modernere und offenere Politik. Vielleicht ja schon dieses Jahr. Wenn wir jetzt 70 Jahre alt wären, wären wir ggfs. auch stock-konservativ…

    • Sebastian

      Das Alter ist doch kein Grund, Ivo Opstelten ist vierundvierzig Tage jünger als Keith Richards. ;-)

      • Wild;

        Aber Keith ist selbstständig, Ivo Angestellter. Vielleicht braucht Ivo dringend das volle Gehalt. Es wäre ein Grund, nicht in Rente gehen zu wollen…

        • Sebastian

          Ich mein eigentlich, daß das Alter kein Grund ist, um stock-konservativ zu sein.
          Doch Ivo gibt erst auf, wenn auch der letzte Coffeeshop seine Pforten für immer schließt.

          • Oranjefan

            Das hätte der alte Sack gerne :-) Aber soweit wird es (hoffentlich) nicht kommen …

          • streuner

            So sieht das wohl aus, Ja
            Und das ist ein absehbarer Zeitraum, ich schätze 4-5 Jahre.

          • Revil O

            Hupps!!
            4-5 Jahre streuner???
            Du malst aber ganz schön schwarz.
            Ob sowas (wenn es denn tatsächlich passieren sollte) ausgerechnet in dem Zeitrahmen passieren sollte entzieht sich meiner Erkenntnis.
            Ich denke dieses Szenario ist nicht ganz abwegig wenn wir nach der nächsten Parlamentswahl wieder eine VVD/CDA/PVV- Mehrheit in der Tweede Kamer haben und diese Scharlatane wieder eine Koalition zusammen bilden.
            Gestärkt aus dem Urteil des Raad van Stad würde der tolle Ivo und das blonde Gerdchen aus Venlo sich auf dieses Urteil berufen und man würde die niederländische Gesellschaft mit einen (wie vom vorherigen Kabinett geplant) landesweiten I-Kriterium beglücken.
            Es ist wohl klar das dass der Todesstoss für die niederländische Coffeeshopbranche bedeuten würde.
            Auch wenn bei dem durchschnitts Niederländer die Drogenpolitik gewiss nicht an oberster Stelle steht hoffe ich doch man bekommt in der niederländischen Gesellschaft mehrheitlich mit was in Maastricht und Brabant und Zeeland so abgeht und lässt das in seiner Wahlentscheidung hoffentlich mit einfliessen.
            Ansonsten mache ich mir da erstmal nicht wirklich einen Kopf denn die gegenwärtigen Resultate sprechen hier einfach für sich.

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen