Coffeeshop will nicht ans Rheinufer

Coffeeshop Kruidentuin in Nijmegen

Coffeeshop Kruidentuin in Nijmegen

Nijmegens Bürgermeister Hubert Bruls (CDA) geht davon aus, dass der Umzug des Coffeeshops ‚Kruidentuin‘ am Kannenmarkt hin zum Waalkade (Rheinufer) in Nijmegen nicht durchgeführt wird. Das lies er nun auf Nachfrage wissen.

Der Coffeeshop lies wohl eine Untersuchung durchführung, um herauszufinden, wie die Unterstützung der Anwohner für eine ewaige Ansiedlung des Coffeeshops sei. Diese Untersuchung führte dazu, dass der Besitzer wahrscheinlich lieber auf die Lizenz verzichtet, als sich dort anzusiedeln. Der Eigentümer des Coffeeshops jedefalls will nicht reagieren.

Eli

Eli

Die Einführung des Wietpas hat mich dazu gebracht, mich für die niederländische Cannabispolitik zu interessieren. Ich komme aus dem mittleren Ruhrgebiet und bin wie so viele am Wochenende immer mal gern in die niederländischen Grenzstädte zu den Coffeeshops gefahren. Die negative Meinung gegenüber Cannabis ist ein Vorurteil, für dessen Abbau ich mich einsetzen möchte!
Eli
  • eli

    Der Coffeeshop soll wohl vom Marktplatz verschwinden. Ist der am zentralsten gelegene CS in Nijmegen. Auch am Rheinufer kann man bestimmt einen schönen CS betreiben.

  • Gioacchino

    Coffeeshop, Besitzer, Eigentümer … sind das drei Parteien?

  • Nougat

    So weit ist es vom Kannenmarkt zum Rheinufer auch nicht. Nur, das Touris etwas weiter laufen müssten. Bleibt das Kruidentuin denn jetzt dort, wo es ist oder wird der Betrieb irgendwann geschlossen, weil man nicht umziehen möchte?

    • Der Kruidentuin bleibt wo er ist. Beim ersten Mal mussten wir in Nijmegen durch die Gegend fahren und lange suchen, bis wir ihn gefunden hatten. Liegt ja Abseits von den meisten anderen Coffeeshops in Nijmegen. Übrigens ist das in Nijmegen nicht der Rhein, sondern die Waal (http://de.wikipedia.org/wiki/Waal_%28Fluss%29). Der Kruidentuin hat übrigens das beste Haschisch in Nijmegen und ist auch sonst ein Shop mit guter Qualität und fairen Preisen. Aber eben der Hasch-Spezialist. Die Inhaber dürften Nordafrikaner/Araber sein.

      Die Waal mit der Stadt Nijmegen, hinten das morphologisch noch aktive Steilufer, Gemälde von Jan van Goyen, 1641

      • Die Waal mit der Stadt Nijmegen, hinten das morphologisch noch aktive Steilufer, Gemälde von Jan van Goyen, 1641

        Der Maler heißt übringens ganz ähnlich wie ich. Alte Kupferstiche legen nahe, dass meine Familie väterlicherseits auch ursprünglich aus den Niederlanden – wie es dort heißt: Aus dem Land „tussen Maas en Waal“ stammt, ;.)

      • Jan

        bester cs dort

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen