Nederlands, help ons!

Hallo en een warme groet!

Ik smeek u namens vele patiënten om uw steun te tonen.

Deze patiënten moeten cannabis of drugs op basis van cannabis aan hun ernstige lijden te verlichten. Het is gelegen pain patiënten, patiënten met kanker, multiple sclerose, tourette syndroom, post-traumatische stress-stoornis, reuma, ziekte van Crohn, epilepsie en andere aandoeningen van wie het leven door het nemen wordt verbeterd door cannabis drugs.

Klik hier om mijn petitie aan de Duitse Bondsdag ter ondersteuning van:
http://www.cannabis-medizin-petition.de/petition
Deze petitie wordt al ondersteund door veel artsen en patiënten. Maar we zijn te weinig om ons te voorzien van voldoende gehoor aan kan. Maar we kunnen het niet doen, de nodige 50.000 aan de supporters bij elkaar te krijgen. Daarom hebben we uw actieve

Stuur deze e-mail vandaag de dag om je vrienden, zodat ze ook deze informatie te krijgen. Vraag hen om deze e-mail ook doorsturen naar vrienden.

Voor meer informatie over de petitie is hier te vinden: http://www.cannabis-medizin-petition.de/petition
Geef ons een paar minuten van uw tijd en helpen veel Mensen die zal u dankbaar zijn!

Franjo Grotenhermen

Instructies in het Engels

Dank je wel , Michael!

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de
  • streuner

    Tach
    im „De Walm“ in Arnhem liegen auch Unterschriftslisten aus. :-)

  • Nichtraucher

    Abenteuerlich, was unter Mobo oben steht… :D

    • Nichtraucher

      So stand es bei mir im Chrome-Browser, der die Seite automatisch nach D übersetzt hatte. Chrome hätte nur nicht versuchen dürfen, den deutschen Text auch noch nach Deutsch hin zu übersetzen. Sorry, Mobo, ich dachte, das du deinen Text geändert hättest:

      Mobo
      Enttäuscht von der fehlenden Berichterstattung in den Mainstream-Medien Panorama über den Unkraut-Pass-Wahnsinn entschloss Stefan alias mobo Sich zu Machen und Sein Eigenes Ding Tarif „Kein Unkraut übergeben!“ ins Leben. Es Halt Coffee Shops für Ein schützenswertes Kulturgut. Hier Kann man frei von der Angst und Paranoia VOR Strafe in Einem friedlichen Ambiente Messaging Alltag vergessen. In Seinen Privat Blog mobos-welt.de bloggt es Über DAS, war IHN Bewegt. So is also available zu Idee, dass „Kein Unkraut übergeben!“ entstanden.

      Hier der Blogeintrag übersetzt:

      Hallo und einen herzlichen Gruß!
      Ich bitte Sie im Namen der vielen Patienten, um Ihre Unterstützung.
      Diese Patienten haben eine Cannabis-Medikamente auf Basis von Cannabis an Modig entlasten. Ihr schweres Leiden Dies ist schmerz Patienten, Patienten mit Krebs, Multipler Sklerose, Tourette-Syndrom, posttraumatische Belastungsstörung, rheumatoide Arthritis, Morbus Crohn, Epilepsie und andere Bedingungen, die Leben-Schmerzen können durch die Einnahme von Cannabis mehr frei.

      Klicken Sie hier, um meine Petition an den Deutschen Bundestag zu unterstützen:

      http://www.cannabis-medizin-petition.de/petition

      Diese Petition wird bereits von vielen Ärzten und Patienten unterstützt.

      Aber wir sind zu wenige Menschen für ausreichend. Heard Wir können es nicht alleine, wir müssen 50.000 Unterstützer zusammen zu bekommen. Deshalb brauchen wir. Ihre aktive Hilfe

      Deshalb senden Sie diese E-Mail heute an Ihre Freunde, so auch sie erhalten diese Informationen. Bitten Sie sie an Freunde zu senden. Diese E-Mail erneut

      Mehr Informationen über die Petition finden Sie hier:

      http://www.cannabis-medizin-petition.de/petition

      Bitte geben Sie uns ein paar Minuten Ihrer Zeit und helfen so viele Leute, die Sie da sein! Grateful

      Franjo Grotenhermen

  • Sebastian

    An dieser Stelle nochmal die kurzen Filme von ARD und ZDF aus Israel.
    Es ist Zeit für Tikun Olam Strains auch in der BRD, Bedrocan Strains alleine sind doch nicht genug. http://www.tikun-olam.info/products.php

    https://www.youtube.com/watch?v=wRquPSkZXtM

  • Sebastian

    Rock on!

    • Sebastian

      Cool, Tikun Olam benutzt RAW! Paper!

  • M. Nice

    Dürfen da auch Ausländer zeichnen?-Und zählt das?

    • Nummer14

      ja. ausdrücklich jeder kann diese Petition zeichnen, jeder Erdenbürger mit einem Wohnsitz. Ob in Jamaika, Nordkorea wo auch immer… Info direkt vom Petitionsausschuss… Hoffe der der der Pate für deinen Nickname ist verteilt das aktiv per Twitter…

      • Sensimilla

        Menschenunwürdiges Vorgehen vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) für die drei chronisch Kranken, denen der Anbau von Hanf erlaubt wurde.

        Das Kölner Gericht erlaubte drei chronisch Kranken, als Notlösung
        Cannabis zur Eigentherapie anzubauen. Die Behörde, die das zuvor
        verboten hatte, geht in Berufung. Darauf reagieren Patienten jetzt mit einem Hungerstreik.

        http://www.n-tv.de/panorama/Behoerde-reagiert-Patienten-hungern-article13535096.html

        • Sensi-smile

          Mit einem Hungerstreik zu antworten ist meiner Meinung nach uneffektiv. Sie könnten, da sie sich selber gefährden, in eine Psychatrie eingeliefert und zwangsernährt werden wenn mich nicht alles täuscht. Und das will von denen bestimmt niemand. Traurig irgendwie alles, und, wie man sich gegen eine Legalisierung zur Wehr setzt. Die Politiker und Entscheider denken sich wahrscheinlich: Warum legalisieren, wenn es für einen nicht in Frage kommt und man nichts davon hat.
          Und falls es doch irgendwann legalisiert wird, ist dann auch wahrscheinlich, das der Führerschein weiterhin in Gefahr ist.
          Weiss jemand, wie es bei den Konsumenten um die Fahrerlaubnis in den USA in den legalisierten Bundesstaaten steht?

          PS: In der App auf die App aufmerksam zu machen ist unnötig, da man sie dann ja schon heruntergeladen hat. Toll wäre es, wenn man automatisch informiert werden würde, das es eine neue Version gibt z.B. V1.03 oder V1.04.
          Oder man macht gegenseitig für die andere OS-Version der Kwp-App Werbung, da manche sowohl iOS als auch Androidendgeräte besitzen.

          • Steve Thunderhead

            V1.04 wird gerade gemacht. Die Werbung für die App ist bald nicht mehr da.

          • Nummer14

            das ist eine sehr vernünftige und gut geplante Aktion. Ute Köhler ist so etwas von authentisch und ideal. Wenn ich nicht um meinen Job bangen müsste wäre ich sofort dabei bei dem Streik. Diese Frau und die 6 Patienten haben mehr „Eier“ als halb Deutschland und der gesamte Bundestag Gesangverein.. Den Psychiater möchte ich sehen der Ute Köhler einliefert…

          • Sebastian
        • Monika

          Das ist wieder mal ein typisches Menschenverachtendes Verhalten der Behörden.
          Absolut krass ist das, was jetzt Arbeitslosen und Hartz 4 Empfängern blüht. Stasi-Methoden:
          Die Bundesagentur für Arbeit kauft 88 000 Drogentests, um Arbeitslose und Hartz-IV-Empfänger überprüfen zu können
          http://www.bild.de/geld/wirtschaft/bundesagentur-fuer-arbeit/drogentest-fuer-arbeitslose-37515174.bild.html

          Es sind bisher nur online 12700 Unterzeichnungen bei der Petition Hanf für chronisch Kranke eingegangen und 50000 werden benötigt. Unterstützt bitte diese Petition und unterzeichnet!!

          http://www.bild.de/geld/wirtschaft/bundesagentur-fuer-arbeit/drogentest-fuer-arbeitslose-37515174.bild.html

          • Andy

            Wenn mann als Arbeitsloser den Drogentest verweigert, werden die sicherlich anehmen, das man Drogen konsumiert und deswegen verweigert.

            Steht diese Schnüfflerei überhaupt im Einklang mit dem Gesetz? Wenn ja, warum wird nicht auf Alkohol, Schlaftabletten und Tranquilizer untersucht?

            Es wird jedes Jahr schlimmer anstatt besser und irgendwie müßen wir mehr tun für eine Legaliesierung.

            Die Petition zum Anbau von Hanf für Chronische Kranke finde ich eine gute Idee und habe gerade unterzeichnet, auch weil vor chronischen Krankheiten ist niemand sicher und es kann jeden von uns treffen. Hoffe mal, das die 50000 Unterschriften bis zum 10.9.zusammen kommen.

            https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2014/_05/_30/Petition_52664.nc.html

          • Revil O

            Nun in dem Artikel von der Blödzeitung steht das der „Kunde“ zustimmen muss um solch einen Schnelltest durchführen zu müssen.
            Bleibt erstmal tatsächlich die Frage bestehen: Was ist wenn ich diesen Test´s nicht zustimme ??
            Leistungssperre??
            Vermerk in meiner Akte???
            Dann natürlich die gesetzliche Frage.
            Auf jeden Fall zeigt auch dieses Beispiel wieder bestens was für perverse und abartige Auswüchse doch die Drogenprohibition mittlerweile in diesem verlogenen Dreckssystem annimmt.

          • Andy

            Sehe ich auch so und im Jahr 2014 wird der friedliche Hanf-Konsument immer noch als Krimineller behandelt.
            Wenn man dem Schnelltest beim der Arbeitsagentur verweigert als Führerschein Besitzer, wird man 100% vom der Führerscheinstelle eine Einladung bekommen und wird zum Gesundheitsamt geschickt, um eine Urinprobe abzugeben. Lappen weg und MPU.

            Die Behörden heute sind schlimmer wie die ehemalige Stasi und arbeiten Hand in Hand zusammen, um einem die Existenz zu zerstören und zu Erniedrigen.

  • WhitePollmKush

    Meint ihr das bringt was!
    Wie lange wird schon Legaliesiert es geschriehen,und was passiert.

    Das ganze Problem kann man gar nicht mehr grossartig ändern.
    Auch wenn sich woianders was änder wir sind immer noch hier und
    da sieht es doch eher aus als wenn man nen Schritt nach hinten los geht.

    Wie viele hanfparaden,cannabis cups und unterschriften aktionen aufklärungsdemos etc müssen denn noch kommen…

    Das ganze ist nichts ausser nen standpunkt nach aussen bringen,aber obs legalisiert wird dadurch.

    Vielelicht ist es sogar besser wenn man alles verschärft.
    Und strecken dann besonders hart angeht,weil man da die gesundheit nochmal extra zerstört für Bares.

    • Kush

      Du hast leider recht. Solange das deutsche Volk zu 50% aus CDU/SPD Wählern besteht, werden Petitionen auch nichts bringen.
      Habe diese beiden Petitionen trotzdem unterschrieben, weil das CDU-Wähler Volk und deren Politiker sollen mitbekommen, das sie die Stimmen der vielen Millionen Hanf-Konsumenten in Deutschland nie bekommen werden.

  • Sebastian

    Gerade hier “ http://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/pharmazie/news/2014/09/01/patientenversorgung-mit-cannabis-nur-durch-apotheken/13699.html “ gelesen:

    Günter Weiglein sagt:
    01.09.2014 16:01
    Als einer der drei erfolgreichen Kläger zum „Cannabisurteil“ kann ich nur sagen:

    Nachdem ich mir bereits persönlich ein Bild vom Anbau unserer
    Cannabisblüten beim Hersteller Bedrocan in Holland machen durfte,
    bestehe ich nun erst recht auf eigenen Anbau zur eigenen Versorgung.
    Günter Weiglein

  • Sebastian

    Der DHV hat jetzt tolle News Videos:
    Themen: Medizin Petion, Drogentest der Arbeitsagentur und Uruguay

    PS: Hanfverband bei YouTube abonieren und liken. Danke!

    • Oder einfach polytox.tv folgen ;-)

      • Sebastian

        Wenn dann beides.

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen