Besitzer der ‚Grass Company‘ seit Wochen in thailändischer Haft

Ein niederländischer Coffeeshopbesitzer ist in Thailand nach einem Antrag der Staatsanwaltschaft in Breda festgenommen worden. Der Gründer der Grass Company sitzt seit 5 Wochen zusammen mit dreißig Mithäftlingen in einer Zelle von 45 Quadratmetern.

Sein Anwalt, Gerard Spong, erklärte am Samstag im NRC Handelsblad, dass Thailand in dem Wahn lebt, es mit einem ‚berüchtigten Drogenboss‘ zu tun zu haben.
Es wurde ausdrücklich nicht beabsichtigt, dass Jan van L., der seit 2008 in Thailand lebt, eingesperrt werden sollte, sagte das Openbaar Ministerie der Zeitung. Es wäre nur ein Rechtshilfeersuchen eingereicht worden, worin darum gebeten wurde Van L. „zum Verhör zu laden.“
Die Staatsanwaltschaft verdächtigt ihn der Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung, Cannabishandel und Geldwäsche. Im Antrag wurde angegeben, dass es keine Anzeichen dafür gibt, dass sich Van L. in Thailand wegen Drogenhandels schuldig gemacht hat.

Aufgrund der niederländischen Informationen hat die thailändische Justiz, nach Aussage des OM selbst eine Untersuchung begonnen. Van L. und seine 35-jährige thailändische Frau wurden festgenommen. Es ist nicht klar wo die thailändische Justiz ihn festhält.
Die Haft in Thailand ist laut Spong die ‚Hölle auf Erden‘. Sein Mandant hat nur eine Schaumgummimatratze von sechzig Zentimeter Breite. Einige seiner Zellengenossen leiden an offener Tuberkulose und AIDS. Zum Waschen bekommt L. Van zweimal am Tag eine Schale mit Wasser. Seine verschriebenen Medikamente gegen hohen Blutdruck hat er in der Zelle noch nicht erhalten.

Die Untersuchungen der Justiz in den Niederlanden läuft seit drei Jahren. Im Juli wurden an zwanzig Standorten Räumlichkeiten durchsucht. In verschiedenen Ländern wurden etwa 20 Millionen Euro beschlahnahmt. Die Ermittlungen konzentrieren sich auf Cannabishandel, Geldwäsche, Steuerhinterziehung und Korruption.
„Thailand ist nicht über die unverständliche und heuchlerische niederländische Coffeeshoppolitik informiert“, sagt Spong der Zeitung. „Das Ergebnis ist, dass niederländische Bürger unter unmenschlichen Bedingungen ihrem Schicksal überlasen werden.“ Er behauptet weiter, dass sein Mandant schon seit 2011 nichts mehr mit Coffeeshops zu tun hat. Auch ist es nach seiner Ansicht nicht mehr üblich, Coffeeshopbesitzer die strafrechtlich verfolgt werden, wie Verbrecher in Untersuchungshaft zu nehmen.

Steve Thunderhead

Steve Thunderhead

Ich lebe seit mehr als vierzig Jahren an der niederländischen Grenze. Die Entwicklung der niederländischen Cannabispolitik verfolge ich seit den achtziger Jahren, als ich zum ersten Mal einen Coffeeshop besucht habe. Die langsame Veränderung von einer pragmatischen und toleranten Politik zu immer repressiveren Regelungen kenne ich deswegen aus eigener Erfahrung. Ich freue mich als Autor auf Kein Wietpas! mitarbeiten zu dürfen, weil ich nach all den Jahren meinen Anteil zu einem erneuten Wandel dieser Politik beitragen will.
Steve Thunderhead

Letzte Artikel von Steve Thunderhead (Alle anzeigen)

  • Sebastian

    Thailand ist nicht darüber informiert, das in nederlandse Coffeeshops der Verkauf von 5g Thai-Weed pro Person und Tag geduldet wird. Wirklich? Come on!

    Hoffen wir mal das die Beiden das unbeschadet überstehen, wenn er nicht gar schon verstorben ist.

    Ansonsten macht mich das Versagen der Staatsanwaltschaft fassungslos, sowie das Verhalten des Coffeeshopbesitzer, das er sich während laufender Ermittlungen in Thailand aufhält, wahrscheinlich dachte er, das er sich freikaufen kann, doch sind seine Millionen wohl schon vorher beschlagnahmt worden.

  • Name

    Glückwunsch dazu, das es jetzt funktionierende Werbeeinblendungen gibt! :-)

    • ??

      • Name

        …bei der Android-App gibt es jetzt funktionierende wegklickbare Werbeeinblengungen, bislang allerdings nur für die Android Keinwietpas-App im Google Play Store… (siehe Screenshot)

        • Ach so… Die Smart App Banner… Ja, das haben wir gestern installiert. War ein Kampf…

          • Name

            Cool, herzlichen Glückwunsch dazu – gerade weil es ein Kampf gewesen ist! Und viel Erfolg weitere Werbepartner zu finden!
            (Damit ist es meiner Meinung nach wieder etwas wahrscheinlicher, das die Kwp-Seite dauerhaften Bestand hat)

          • Das isr doch keine Werbung, sondern Hinweis auf die App. Oder wird dir da jetzt Werbung eingeblendet? Kannst du mur bitte mal einen screenshot an mueller0512@me.com schicken?

          • Name

            Ok, stimmt, es ist wirklich nur ein Hinweis auf die Android App – aber darüber könnte ja zukünftig noch Werbung geschaltet werden. Der Screenshot ist 1:1 unverändert aus der Android-App übernommen worden, abspeichern z.B. per Android ist möglich, indem man lange auf das Bild klickt. Ein Menü mit u.a. Bild speichern wird dann angezeigt. Und der Klick auf Installieren führt auch wirklich zur Keinwietpas-App im Google Play Store.

          • Name

            Nur wenn man auf Blog in der App klickt, erscheint folgender Screenshot, bei dem das Kwp-Logo fehlt – zur Info. Wenn man dann auf einen Blogeintrag klickt, wird das Smart Banner mit dem Kwp-Logo wieder angezeigt.

            Pic:

          • Steve Thunderhead

            Das kommt noch weg, muss eh jetzt mal ein Update machen. Gib mir bitte ein paar Tage…

          • Die Smart-App-Banner sind auch ausschliesslich dafür, nutzer der jeweiligen Betriebssysteme (iOS/Android) auf die Apps aufnerksam zu machen. Weitere Werbebanner werde ich nicht einbauen, ausser eins, das auf ein neues Projekt von mir aufmerksam machen wird, das sehr bald startet!

          • BlueStacks

            Falls du Android für Windows mit Google Play Anbindung suchst, z.B. BlueStacks:

            https://www.google.de/search?site=&source=hp&ei=KsoEVIeDMbGM4gTiooDABA&q=site%3Achip.de+android+download+f%C3%BCr+windows&oq=site%3Achip.de+android+download+f%C3%BCr+windows&gs_l=mobile-gws-hp.3…2856.23148.0.23385.42.42.0.1.1.0.482.5761.1j38j0j2j1.42.0….0…1c.1.52.mobile-gws-hp..36.6.1318.3.F0E9ADTBWw0

  • Schnauz

    Steinigung GO jetzt. Wer Jahre lang überteuertes Weed an Touris verkauft hat es doch auch irgendwo verdient, Betrug am Menschen = Knast , egal ob in Thailand oder anderswo , das Karma kriegt Dich halt. Und jetzt steinigt mich , die hier die keine andere Meinung dulden

    • Sebastian

      Das Weed wird jetzt auch nicht besser und billiger, weil er die vermeintliche
      Kollektivschuld der Coffeeshopbesitzer unfreiwillig auf sich nimmt.

      Es haben doch alle freiwillig den Kurs gezahlt, und diejenigen gehen jetzt woanders einen noch höheren Kurs zahlen, denn wenn so ein Großdealer vom Markt genommen wird, steigen doch erstmal die Preise.

      Der Grund warum es immer teuerer wird, ist doch die repressive Verfolgung von Growern, und wann landen diese Hanfkiller im Bau?
      Erst im nächsten Leben?

    • streuner

      Naja, wer nach Thailand fährt und was mit Weed zu tun hat, ist imho nicht ganz dicht im Kopp!!!
      Selber schuld, kein Mitleid!
      greetz

      • Thai-Wiet

        Bei den extremen Strafen für Wietvergehen sollte man in Thailand wirklich aufpassen oder mit Abstinenz glänzen. Daher: WORD!

        • Er hat drüben doch nichts gemacht.

          • streuner

            Er muss ja in Thailand nichts gemacht haben. Nur sollte er eben eine gesunde Paranoia haben und dann hätte er Thailand vermieden :-)
            Niemand ist nirgendwo sicher, wenn Staat ihn auf dem Kieker hat.
            Traurig, aber ist so.
            greetz

  • Bedr’o’Shit

    Man kann es wahrscheinlich gar nicht oft genug gepostet haben;

    Super scheint ja noch nicht einmal Bedrocan zu sein…

    (PS: Man kann auch nur extremst selten ‚rauchen^^)

    Gerade in der “ http://www.deutsche-apotheker-… “ gelesen:

    Als einer der drei erfolgreichen Kläger zum „Cannabisurteil“ kann ich nur sagen:

    Nachdem ich mir bereits persönlich ein Bild vom Anbau unserer
    Cannabisblüten beim Hersteller Bedrocan in Holland machen durfte,
    bestehe ich nun erst recht auf eigenen Anbau zur eigenen Versorgung.
    Günter Weiglein

    • Ich find Bedrocan eigentlich ganz toll. Schneckt lecker, wirkt super.

      • CBC Cannabis Bucket Challenge

        Ich sag nur… 30 Mark pro Gramm Bedrocan Selbstkostenbeitrag plus nem Arzt und ner Apotheke am *rsch zu *ecken + dem Zeitaufwand + der Fahrerei…
        (…als wenn man daran Spass hat – klar, das man dafür lieber selber growen will…)

        LOL Herr Weiglein

        • Klar, die Kosten gehen gar nicht. Aber Qualitativ habe ich an Bedrocan nichts auszusetzen.

          • Sebastian

            Hier in diesem Video erzählt ein glückliche Bedrocan Besitzer das Zeug hätte Mini-Samen, und er vermutet die haben Probleme mit Zwittern oder es dringt sonstwie Pollen in den Growraum ein.

      • Sebastian

        Lecker? Ich hab es ja immer noch nicht probieren können, aber das Zeug soll kaum noch Aroma haben.
        Durch die Bestrahlung werden die Terpene zerstört.
        Thomas von Serious Seeds erklärt das in folgendem Video ab Minute 2.

        http://youtu.be/vzWvZmYl_dU?t=2m

        • Da muss ich vehement widersprechen!
          Bedrocan erkenne ich am Geruch zwei Kilometer gegen den Wind.. Es riecht wirklich sehr lecker und äußerst Charakteristisch. Und es schmeckt auch sehr außergewöhnlich. Ich kann mir vorstellen, dass die meisten Seedbanks Bedrocan schlecht machen, weil Sensi den Zuschlag zur Versorgung von Bedrocan bekommen hat… Die Konkurrenz macht man ja gerne mal schlecht. Gibt es irgendwo Zitate, wo Sense Seeds Bedrocan schlecht redet? Ich denke mal nicht…
          Bedrocan ist wirklich ein Top-Gras und ich rauche es äußerst gerne. Und wie bei den meisten Sorten gilt: Die Abwechslung macht es! Immer nur Bedrocan ist langweilig, aber zwischendurch ist es ein echter Snack ;-)

          • xy_ungeloest

            ich meine gelesen zu haben bedrocan ist eine selektierte jack herer von sensi…?

          • Ja, das stimmt.

          • Sebastian

            Jach Herer ist natürlich der Hammer, aber gibt ja wohl tausende Phänos.
            Weiß jemand woher die anderen Varietäten wie Bedica, Bedrobinol und Bediol stammen?

          • Bedrocan war mal eine Jack Herer, Bedica eine White Widdow. Die anderen weiß ich nicht.
            Übrigens sind die THC-Werte bei allen Züchtungen hochgegangen. Bedrocan z.B. von 22 auf 24%. Die schrauben also schon noch rum.
            Lustigerweise klebt auf den Döschen jetzt ein Warnhinweis, der darauf aufmerksam macht ;-)

          • Ich weiß von einigen Patienten, dass sie sich eher selten etwas aus der Apotheke kaufen, hauptsächlich aus Kostengründen. Aber alle freuen sich tierisch darauf, wenn sie sich mal wieder eine Bedrocan gönnen! Es ist wirklich etwas leckeres. Also nichts mit „Strahlung macht das Aroma kaputt“.
            Derzeitig gibt es mal wieder Lieferengpässe. Bedrocan ist nicht lieferbar und es müssen auf die anderen Sorten zurückgegriffen werden. Das ist auch der Grund, warum Franjo immer alle vier Sorten verschreibt.

          • xy_ungeloest

            wie gerne hätte ich so ein leeres original-bedrocan-döschen… mobo? ;-)

          • Sebastian

            Mir wäre jetzt ein volles lieber :-)

          • Maximilian Plenert

            Quelle?

          • Was meint Du genau Max?

          • Maximilian Plenert

            Bedica eine White Widdow <- quelle dazu

            Hintergrund ist mein Artikel von gestern http://www.alternative-drogenpolitik.de/2015/10/17/bedrocan-hersteller-von-medizinischen-cannabisblueten/

            dort schreibe ich zwar selbst " Die Genitik von Bedica stammt laut Grotenhermen von White Widow ab." – aber das sagt er hier garnicht http://hanfjournal.de/hajo-website/artikel/2013/154_januar/s04_0113_grotenher_sativindic.php – da war ich selbst etwas zu schnell

          • Ich muss sagen, so genau weiss ich nicht mehr, woher ich diese Info hatte.

          • Maximilian Plenert

            Schade, falls es dir wieder einfällt…

          • Nummer14

            Bedrobinol Skunk und Afghani No.1 aber sehr Afghani lastig, Bedica White Widows, Bediol ist Jack Herer mit einer Ruderalis, Bedrocan Sensi Seeds Jack Herer.

          • Maximilian Plenert

            Hast du vielleicht eine Quelle?

          • Nummer14

            Also Bedrocan das kann ich als Patient mit Ausnahmegenehmigung sagen ist super. Ich kenne den Ursprung also Jack Herer sehr gut aus NL. Bedrocan ist deutlich besser als alles was ich in CS bekommen habe, Bedica ebenso was Basis White Widow ist. Bedronbinol ist auch gut aber Preis Leistungstechnisch uninteressant. Das CBD Produkt Bediol ist großartig. Bedronbinol ist Basis Afghani No 1 und Skunk. Alle Produkte seitens Bedrocan B.V. sind erstklassig ohne Frage und seit dem Bedica 18 % hat ist es absolut mein Favorit. Aber Aroma technisch und tagsüber ist Bedrocan sehr sehr geil.

          • xy_ungeloest

            habe vorhin die möglichkeit gehabt, bedica® zu testen. ist echt okay!

          • Nummer14

            Yep. Nur der Preis nicht. aber dafür können wir noch bis 24 Uhr was unternehmen. https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2014/_05/_30/Petition_52664.nc.html

            Bitte an alle gebt noch mal Gas und zeichnet wenn noch nicht getan. Es wird sehr sehr eng um die 50000 stimmen. Da das Gesundheitsministerium nun mal von Herr Gröhe geführt sollten wir nicht hoffen das auch bei 45000 Stimmen die Petition dazu führt das Herr Grotenhermen vor dem Bundestag sprechen darf. Die Unterschriften die per Listen abgeschickt wurden sind sehr zahlreich aber ob es wirklich reicht? Also Gas Leute.

  • Name

    Wie geht es denn dem Antonio und wann meldet er sich mal wieder? Lange nichts von ihm gehört…
    VG

    • Sebastian

      Ich denke der meldet sich erstmal nicht mehr, genauso wie Jgreeen, Ivo und Hanfgleichstellen.

      • Name

        …schade…sollten sich alle wieder melden…

      • Name

        …schade…sollten sich alle wieder melden…

      • Bugs Bunny

        Wenn es der Großkreuz vom DFB/Dortmund wäre, der sich nicht mehr meldet, könnte man schreiben: Komm, schreib mal wieder was – du darfst auch beliebig die Sau rauslassen und überall ein bischen hin*inkeln oder nach uns mit dem Essen schmeissen…

        Aber so bleibt nur ein: Kommt, ihr könnt auch jedwede IP veröffentlichen…
        ;-D

        Ok, sorry, der Kommentar war scheisse und ich möchte mich entschuldigen. Bin extrem mies gelaunt und es soll auch nicht wieder vorkommen…

      • mimm meine ip

        Und das ist auch gut so. diese leute haben diesen blog sehr geschadet …(musste nicht sein )und mobo muss das ausbügeln…
        echt schade war ein guter blog …

        • na sowas

          … und ich dachte es wären die Trolle gewesen ;-(

      • JJWeedow

        Könnt ihr jetzt im Interesse der Bloguser,
        da mal klarheit zu schaffen.der der diesen Blog kennt,
        kannte die Leute wie Ivo, oder Mr. Peri,was ist da passiert:
        Dem Blog geschadet ,Was bügelt Mobo jetzt auS???
        BigBrother,VS § 31 und sowas?????

        • Kushdee

          Genau das, würde mich auch mal interessieren. Habe nur was von IP veröffentlichen mitbekommen und dass der Antonio des Öfteren hier mal verbal angegangen wurde. Der Rest ist mir ebenfalls unbekannt und eine Aufklärung im Sinne der Bloguser wäre sicherlich hilfreich.

          • Bevor hier Gerüchte entstehen: allen Autoren geht es gut ;-) Die „IP-Geschichte“ wird total überbewertet. Hier gibt es desöfteren Trolle, die meinen, dass man sich im Netz nicht benehmen muss. Die wurden dann drauf aufmerksam gemacht, dass wir natürlich zugriff auf die IPs haben. Ist nicht meine Methode für Ruhe zu Sorgen, aber funktioniert oft ;-) dann kommen die üblichen „Stasi, Stasi“-Rufe, aber irgendwann beruhigt sich das wieder… Zu den einzelnen Autoren: Eli und jgreeen sind im Unistress, Hanfgleichtellen hat sich als Wahlbelgier und CSC-Mitglied von der Niederl. Szene abgewandt. Antonio braucht etwas zeit für sich. Es ist also alles in ordnung. Keine Panik ;-) Übrigens freuen wir uns immer über Mithilfe. Vielleicht hat mal wieder jemand Lust auf nen Gastbeitrag? Oder vielleicht will jemand fester Teamer werden?

          • xyz

            Hauptsache der Antonio bettelt nicht mehr um Spenden, damit er einmal im Monat nen Artikel schreibt, das war echt würdelos:/

          • Kushdee

            Das macht natürlich Sinn und ist ein absolut legitimes Mittel um Leute in Ihre Schranken zu weisen. Ist ja immer so, der Großteil der Menschen kann einfach sehr schlecht mit Kritik umgehen. Bei manchen führt der exzessive Konsum auch dazu das Sie glauben, Ich habe Recht und alle anderen reden Scheiße.

            Wieso muss ich denn hier noch mal Name, E-Mail und Passwort angeben? Bin doch schon eingeloggt, kann man dann nicht so posten? Wenn ich etwas like steht da ebenfalls Gast?

          • Du kannst da reinschreiben was du willst, müssen keine echten Daten sein. Leider gibt es bei disqus nicht die moglichkeit, komplett ohme angaben zu posten, aber mit fake-Daten geht es schon. Wenn du dich fest registrierst, kamnst du deb vollen umfang des kommentar-Systems nutzen.

          • Kushdee

            Hat sich schon erledigt, war schon mit meinen Daten eingeloggt. Als ich dann einen Kommentar schreiben wollte, hat er die Daten nochmal verlangt. Das hatte mich irritiert, alles im grünen Bereich. Funktioniert jetzt.

          • Keine Sorgen Leute, ich lasse bald schon wieder etwas von mir hören bzw. lesen.

          • Sebastian

            Habt ihr schon den neuen Bericht der Globalcommissionondrugs gesehen?

            http://www.gcdpsummary2014.com/#foreword-from-the-chair

            Da läuft jetzt ein Livestream zu

            http://www.globalcommissionondrugs.org/livestreaming/

          • Sebastian

            Reiche hiermit noch die Aufzeichnung des Lifestreams nach:

          • xy_ungeloest

            war ja klar, wenn nicht du ’nen link dazu hast, wer dann? :lol

            merci, ‚erfo’a’gent!

          • Nuimmer14

            Das wäre top! Ich halte mich dann auch mit Kritik zurück ….lol…

          • Gioacchino

            eli kann man grad nicht flattr`n und hanfgleichstellen, ivo, jgreen, streuner, jenz, revil0 und andere leider noch nie
            http://keinwietpas.de/2013/01/21/hanfgleichstellen-in-eigener-spendensache/

          • stoni

            Das mit der IP war hanfgleichstellen. Der hat einen direkt bei Diskussionen persönlich angegriffen. Wenn der nichts anderes mehr wusste hat er die IP getraced und mit Veröffentlichung gedroht. Nicht korrekt !
            Die Rechte die dafür erforderlich waren hat Mobo ihm hoffentlich entzogen.
            Damals habe ich hier sehr interessante Diskussionen verfolgen dürfen, aber hanfi hat durch seine psychopathische Art mich und viele andere vergrault.
            Wer möchte denn auch persönlich angegriffen werden ?
            R.I.P.

          • Er hat lediglich die Geo-Zugehorigkeit einer Ip genannt, was kein Hexenwerk ist. Er wollte dem troll lediglich angst einjagen. Das sollte man nicht uberbewerten. Antonio hatte auch mal erwahnt, dass er zugriff auf ip’s hat. Wie gesagt, nein Stil ist es nicht, aber Trolle nerven nunmal.

          • Kushdee

            Für Gastbeiträge wäre ich offen, bin regelmäßig in den Niederlanden und Neuigkeiten kriege Ich in der Regel auch immer mit.

          • Du kannst Dich gerne mal bei mir melden! Kann dich auch gerne mit Themen „versorgen“! Würde mich freuen!

          • Kushdee

            Dann gib mir doch mal deine Mail Adresse. Würde hier gerne etwas mitwirken.

          • Sebastian

            Mobo´s E-Mail steht hier im Impressum.

          • Kushdee

            Erledigt, Mail ist raus.

          • Antworte dir später! Danke!

          • Nummert14

            Ich denke auch das sich hier mal einige mal etwas zurückhaltender bzgl. Antonio und Hanfgleichstellen verhalten sollten. Was alle bei kein wietpas auf die Beine gestellt haben ist großartig. Und alle leider auch die Trolle profitieren davon. Und wenn alle solche „Eier“ hätten wie Antonio dann wäre die Legalisierung nicht weit….

          • JanJ.Weedow

            Ich glaube nicht das es an dem Mut oder dem Intimbereich eines Aktivisten oder sogar mehreren liegt,
            das es zu irgendwelchen Legalize it wellen kommt.

            es kommt eher auf andere Sachen da an,wer an der Macht ist und wem es was nützt und ob es denn passieren soll!?!

            Nun ja wenigsten hat sich das geheimnissvolle Geklärt um die verschwunden Aktivisten hier im Blog.
            Peri hat sich ja gemeldet,Was macht YesYo!

            Hat sich ehrlich schon merkwürdig angehört,vorher..

            Gibt es neuigkeiten wegen des GrassC. falls

          • Name

            Und was ist mit den Aktivisten Tom Bola und Arno Nym im Kommentarbereich? Sie hatten sich auch schon sehr lange nicht mehr gemeldet…
            Wäre schön, wenn sie mal wieser etwas schreiben würden!

  • Pingback: Coffeeshopbesitzer weiterhin in Thailändischer Haft | Kein Wietpas!()

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen