Nol van Schaik tritt als Sekretär zurück

Schon ein paar Tage her, aber bislang kam ich leider nicht zum Veröffentlichen. Unser allseits geschätzter Nol van Schaik ist von seinem Posten als Sekretär vom THC (Team Haarlemse Coffeeshopondernemers) zurückgetreten. Dies hat er kürzlich auf Facebook verkündet:

Meine Bemühungen, ein Experiment für die kontrollierte Produktion von Cannabis für die Haarlemer Coffeeshops durch zu setzten, werden durch meine Kollegen nicht mitgetragen. Der Vorstand des THC (Team Haarlemse Coffeeshopondernemers) hat beschlossen, dass der Bürgermeister hierbei der beste Verbündete ist.

Er bekommt den Vorsitz einer VNG Kommision, die untersuchen soll, ob die Produktion von Cannabis reguliert werden kann. Ich bin dabei kein Verbündeter mehr. Ich habe meinen ‚Job‘ als Sektretär sofort aufgegeben und meine Mitgleidschaft im THC ausgesetzt.
Der THC is nicht länger im Rennen um die Produktion für die Coffeeshops zu realisieren, Sie warten lieber noch ein paar Jahre bis Bürgermeister Schneiders dieses geregelt hat.

Das macht mich krank, aber ich ziehe daraus jetzt meine Konsequenzen. Ich wünsche meinen Kollegen Erfolg, und dem Bürgermeister auch.

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de
  • SR.SMOKEalot

    Moin

    das finde ich schade …. , ich kann ihn aufgrund seiner erklärung verstehen …
    Politisches Engagement und Reformaktivität zieht manchmal auch Frust mit sich ……
    und Nol scheint auch ein korrekter Mensch zu sein :
    er wünschst allen beteiligten Glück und Erfolg , selbst nachdem getrennte Wege eingeschlagen wurden …….

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen