Neuigkeiten aus Absurdistan: Breda will neues Kriterium einführen

Coffeeshop Majestic: Muss er bald schließen?

Coffeeshop Majestic: Muss er bald schließen?

Neue Kriterien für die Coffeeshops führen in der Regel dazu, dass es zu Schließungen kommen wird. Bestes Beispiel ist die schwachsinnige Abstandsregel, die es in den meisten Gemeinden verbietet einen Coffeeshop näher als z.B. 250m von Schulen zu öffnen. Gerne wird diese willkürliche Grenze auch mal hochgesetzt, was neue Schließungen zur Folge hat.

Das Kollegium des Bürgermeisters und der Beigeordneten in Breda (Nordbrabant) hat sich jetzt etwas Neues ausgedacht: Zukünftig sollen Coffeeshops der Gemeinde einen Mindestabstand von 100m zueinander haben. Dies wolle man dem Gemeinderat vorschlagen, um – wer hätte das gedacht – gegen Overlast vorzugehen. Anlass sind die zwei Coffeeshops in der Boschstraat, der „De Baron“ und das „Majestic“, die sich gegenüber liegen. Anwohner beschweren sich über vermehrte Belästigungen, die durch die Lage der Coffeeshops begünstigt werde.

Rick Brand der Actieve Bredase Coffeeshops (ABC) und der Bereiber vom „De Baron“ hält das für totalen Unsinn.

Die Argumente ergeben keinen Sinn. Die Overlast in der Boschstraat wird nicht durch die Coffeeshops verursacht, sondern durch die Strassendealer. Gegen die können wir nichts machen.

Dafür ist nämlich die lokale Politik verantwortlich, die immer noch am unsinnigen und diskriminierenden I-Kriterium, also dem Ausschluss von Ausländern in den Coffeeshops, festhält.

Statt also den Ursprung der Probleme anzugehen, werden stattdessen fadenscheinige Gründe gesucht, um weitere Shops schließen zu können. Dies wird bekannterweise zu mehr Overlast führen, was dann weitere Schließungen zur Folge haben wird.

Gestern standen wir noch am Abgrund. Heute sind wir einen Schritt weiter.

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de
  • streuner

    Da ist Breda leider nicht alleine. In Arnhem ist der Mindestabstand, glaube ich, 300 Meter, aber das wird sich bald ändern. Und das sicher nicht nach oben.
    greetz

  • jacky86

    Ab wann soll es sich ändern ? In Arnheim gibt’s eh so einige denen die Lizenz allein wegen ihrem Gift im weed weggenommen gehört …

    • Revil O

      Gift im Weed!!?
      Da habe ich bis jetzt aber großes Glück gehabt zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen zu sein oder ich habe einfach keine Ahnung und bin ein Patient. :-)
      Nein jetzt im Ernst, ich kann mich bis jetzt wirklich nicht über die Quali in Arnheim beschweren die mir bis dato unter die Augen gekommen ist.
      Muss hier aber auch klar betonen das ich bis jetzt immer die gleichen Läden besucht habe wenn ich es mal nach Arnheim hin schaffe.
      Habe bis jetzt die Läden direkt im Centrum eher gemieden und besuche immer gerne einige Shops im Stadtteil Sint Maarten.
      Wenn ich demnächst mal in Arnheim bin werde ich vielleicht mal das Upstairs besuchen.
      Sollte aber demnächst tatsächlich das De Walm samstags tagsüber geöffnet haben wird es dort meine erste Anlaufstelle sein.:-)
      @streuner
      Habe auch schon gehört das die in Arnheim einiges verändern wollen.
      Sollte der Mindestabstand tatsächlich erweitert werden sehe ich für einige Shops in dem von mir erwähnten Stadtteil schwarz. :-(
      Gerade in Arnheim exestiert für meine Bedürfnisse eine herrliche und angenehme Coffeeshopszene vor Ort.
      Finde es wirklich traurig das man sich von politischer Seite her in Arnheim Probleme schaffen möchte wo bis jetzt gegenwärtig keine herrschen.

      • streuner

        IN Arnhem steht einiges an in naher Zukunft. Negatives als auch, für die Holländer, positives. Der neue BM Kaiser (man unkt ob er wegen seines deutschen Namens so penibel ist) ist aber kein Hardliner in Sachen CS und Gemeindezucht. Aber im Moment ist alles so schwammig, dass es nicht viel Sinn macht zu spekulieren.
        Wegen De Walm und Samstags gibt es Ende April dann was neues.
        greetz

        • Leidenscenosse

          meine Holde will mal zur Abwechslung nicht nach Arnheim sondern nach Nijmegen. Welche shops könnt ihr für gutes, sauberes Standart-Gras da empfehlen? Danke…

          • ogf

            Hatte im ?T,kunsje ? (hoffe das sich das so schreibt) die letzten Tage ein schoenes Amnesia und im Jetset u Dreadloch war OG Kush hawaiann snow und blue Himalaya echt brauchbar!Kronkel fand ich jetzt trotz sehr nettem Team qualimaessig nicht so geil…

          • Leidensgenosse

            Danke, ogf. Bin grade zurück, habe mich im Dreadlock für AK47 und im Kronkl für White Widow entschieden. Das AK47 gab´s in fetten, großen Knospen, als ich zu Hause einen zerteilt habe, bemerkte ich, dass das Gras ganz klebrig ist, kann´s nicht beschreiben, man kann´s quasi eindücken wie Gummi und es klebt an den Fingern. IST DAS EIN SCHLECHES ZEICHEN oder normal für die Sorte? Das White Widow macht einen trocenen „normalen“ Eindruck, die nette, hüpche Bedienung hat mir aber einige „Äste“ mit eingepackt, aber noch o.k.. Rauchtest gab´s noch nicht, erst müssen die alten Reste weg ;-)

          • floh

            Moment mal, also Du kommst eben zurück vom „gelobten Land“ hast Gras wo dir die Griffel zusammen kleben, und frägst nach schlechtem Zeichen. Wahnsinn, und ich dachte ich seh den Wald vor lauter Bäumen als nicht.
            Rauch mal Du die alten Reste weg.

          • doc77

            Das ist ein schleches Zeichen. Das Material ist so gut geht durch die Haut. Und wirkt schon auf die Rechtschreibung. Will ich auch haben wenn du schon mal da warst warum gerade die beiden Sorten. Ww u. AK 47 nur so interessehalber wie sind die Preise überhaupt in Nijmegen im momment.

          • Leidensgenosse

            seedfinder:“ Die Blüten sind dicht, dick und strotzen nur so vor Harz.“….deshalb fragte ich , ob es ein gutes oder schlechtes Zeichen ist, aber ernste Antworten darf man wohl nicht erwarten. Wenn es mir um Rechtschreibung ginge, hätte ich lieber keine Antworten von Leuten, die es selber nicht drauf haben und Leute, die sich nur im Internet trauen, andere dumm anzumachen, sind eh lächerlich

          • ogf

            natuerlich ist das hochgezuechtetes 1000watt Lampenweed und wenn man mal Pech hat ist es was lieblos getrocknet oder mal nicht richtig gespuehlt, aber in dieser Zeit und verglichen mit Limburg mit das beste was der normale Mensch ohne Megakonektions hier bekommen kann, sonst musst du weiter fahren oder dir was anderes einfallen lassen,ich war recht ueberascht ueber die doch relativ gute Qualitaet in Nimwegen, aber bestimmt kann man dort wie ueberall auch mal richtigen Scheiss kriegen, das kann dir heut keiner garantieren, deine „Zeichen“ wuerde ich als positiv deuten und darauf das das Weed noch was frisch ist…

          • doc77

            Och brauner bleib doch geschmeidig dir will doch keiner was mann du hast super grass zieh dir einen durch und gut ist mein gott was sind wir empfindlich
            Können uns aber auch gerne mal real treffen zum dumm anmachen.

          • Leidensgenosse

            Man kann im Netz, ohne Blickkontakt, Ironie halt oft schwer erkennen.
            Meine Befürchtung war, dass es nicht wgn. des Harzes klebt, sondern weil´s evtl. irgendwie behandelt wurde, deshalb war ich auch unentspannt, habe Deine erste Antwort, doc77 gedeutet, dass ich Mist gekauft habe. Aber denke jetzt auch, dass es gute Qualität ist, nur nicht genug getocknet (Danke, ogf), lasse es jetzt 1-2 Tage offen liegen, bevor ich es verpackt lagere.
            Das AK47 hat unter 8,– Euro gekostet, das WW etwas drüber, habe mich für die Sorten entschieden, weil ich nicht einsehe über 10– Euro für ein Gramm auszugeben, denke, dass ist Abzocke – dieses Hawaii-Gras war z.B. teurer.
            AK47 und WW roch gut, sah gut aus und ich meine, hier auch gutes darüber gelesen zu haben. Zum nächsten Shoppen will ich aber wieder nach Arnhem.
            Ich wünsche allen dicke Eier, frohe Ostern…

          • doc77

            Da hast du recht mit der Ironie!
            Ist doch alles gut ein bißchen Spaß muss sein. Ich z.B bin jetzt nicht so der indica Liebhaber, aber die Preise sind gut für ak und. Ww geht auch bestimmt noch günstiger o. Auch teurer persönlich
            Gebe ich lieber einen Euro mehr aus bitte dann aber auch Tip top ware.
            Auch von mir dicke Eier osterfeier.

          • Leidensgenosse

            …WW ist doch zu 90% Sativa, AK 50/50 Sativa/Indica…?

          • ogf

            muesste jetzt mal genau ueber strains nachlesen aber ich glaube so aus dem Bauch heraus das ww ein leicht indicadominater hybried ist so 60 40 und ak wuerd ich ehr richtung sativalastig verschieben aber ich muesste nochmal nachschauen, ob sich das fuer dich lohnt musst du selbst entscheiden das beste Preis leistungsverhaeltnis hast du bestimmt bei den guenstigeren Sorten von 8 bis 10 euros aber wenn man auf Sativas steht bezahlt man eben fuer die laengere Bluetezeit und ein paar Euros mehr wie bei Hawaiian Snow…bestimmte Sorten kosten wahrscheinlich einfach nur mehr weil sie grade „hipp“ sind so eine OGkush hat ja eigendlich eine ueberschaubare Bluetezeit…

  • Pingback: Fällt das I-Kriterium in Breda? | Kein Wietpas!()

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen