Blues Brothers & Freeworld geschlossen

20140630-185335-68015504.jpgÜber die Facebook-Page Coffeeshops of Amsterdam musste ich von zwei Coffeeshops in Amsterdam erfahren, die geschlossen sind: Coffeeshop Freeworld und Coffeeshop Blues Brothers. Die Gründe sind nicht ganz klar, beide Shops sind nicht auf den Listen der zu schließenden Shops aufgrund von Projekt 1012 und der Abstandsregelung.

11081251_881802561877658_3448866591223175084_nEs wird im Falle vom Blues Brothers von einer ausgelaufenen Lizenz gesprochen, die nicht verlängert wird und beim Freeworld soll die Schließung erfolgt sein, weil der Innenstadtkern von Shops bereinigt werden solle. Es wird von einer möglichen Neueröffnung an einem anderen Platz gesprochen. Dieser müsste aber erst noch gefunden werden, was nicht wirklich einfach ist.

Eine Schande.

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de
  • Flo Cheeva

    Oh Mann ej, habe gehört Grasshoper musste schließen weil er Jahre lang Zeit hatte umzuziehen -.- Wäre das mein Shop gewesen ich hätte ne ganze Hand voll Immobilienmakler beauftragt. :/

  • Flo

    War vor 13 Jahren mal im Blues Brothers und habe es sehr positiv in Erinnerung. Ruhe in Frieden…

  • Rollifahrer

    Hallo Kein Wietpas Gemeinde,

    ersteinmal Sorry für Offtopic, aber ich bräuchte mal die hilfe von euch Amsterdam kennern und Veteranen. :)

    Ich werde diesen Sommer das erste mal nach Amsterdam reisen, das problem ist das ich auf einen Rollstuhl angewiesen bin.
    Es wäre schön im vorfeld zu wissen welche Coffeeshops eurer erinnerung nach einen barrierefreien zutritt ermöglichen.

    Ich schätze es werden nicht viele sein und ich möchte meine 2 Tage dort nicht gefrustet und suchend verbringen, also wäre ich über jede hilfe dankbar.

    Mfg

    Rollifahrer

    • Kannst du die Frage im Forum bitte nochmal stellen? Da schauen zwar weniger Leute vorbei als Im Blog, aber da bleibt es länger sichtbar. Das thema erachte ich für sehr wichtig. Würde gerne dazu einen gastbeitrag im Blog haben. Über barrierefreiheiheit in adam generell. Willst du mir dazu virlleicht was nach dem Trip schicken?

    • Ich hab das Thema auch mal bei Facebook angesprochen https://www.facebook.com/KeinWietpas/posts/985936701430882

      • Rollifahrer

        Danke mobo, klar werd das nochmal im Forum posten.
        Und ich werde natürlich gerne einen Reisebericht verfassen, eventuell gibt es ja noch andere Rollifahrer die das interessieren könnte.

        • ich bin zwar kein rollifahrer, aber ein reisebericht aus einer anderen perspektive fänd‘ ich cool… evtl. ein paar pics?

        • Arihuana

          Also der Cs Utopia hat ne Rampe runter in den Laden. CS 137 hat ne Mikrostufe drin die eigentlich mit einem Rollstuhl oder in Begleitung ohne Probleme überwindbar sein sollte. Ebenfalls der Kashmir oder auch der Boerejongens am Baarsjesweg. Oder in Haarlem Thehuis, Easygoing, Birdy, und der Willy Wortel Indica. Bei den Shops könnte es auch eine nicht allzu grosse Stufe drin haben aber sicher keine Treppe. Zufuss fällt einem so was manchmal leider nicht auf. Aber in Haarlem sind die Leute sehr freundlich und Hilfsbereit. Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen. Aber ohne Gewähr!
          Bin meistens auch nicht allzu frisch unterwegs
          :-)

    • der coffeeshop ‚amnesia‘ ist 100% ebenerdig und hat auch i.d.r. ‚gute‘ ware. eins der ‚greenhouse’s ist glaube ich auch barrierefrei. der ‚homegrown fantasy‘ ist auch 100% ebenerdig, wurde aber leider aufgrund des fadenscheinigen abstandskriteriums geschlossen. es gibt aus meiner erinnerung tatsächlich nicht viele shops in amsterdam, welche wirklich ohne stufen auskommen. beim ‚grey area‘ muss man z.b. eine stufe hoch. mal abwarten, vielleicht hat ja noch jemand einen tip?!

      • Generell ist Amsterdam nicht sonderlich barrierefrei. Auch die fussgängerkreuzungen und viele Läden. Sind halt oft sehr alte Gebäude. Aber mein Subjektiver Eindruck ist, dass man dort auf sehr hilfsbereite Menschen trifft, kann das aber nicht beurteilen, da ich das Thema nir als aussenstehender beobachte. Als ich nach meiner Rücken-Op mit nem alten rollstuhl unterwegs war, konnte ich so einige Dinge erleben. Schon der einkauf im supermarkt war problematisch. Amsterdam

        • Jax

          ich stell mir amsterdam auch stressig vor und wuerde glaube eher auf haarlem ausweichen da dort alles ne nummer entspannter zugeht, und meines wissens ist das ww indica von nol auch barrierefrei. in amsterdam gibt es zb strassenbahnhaltestellen die nicht mit einem rolli befahrbar sind da zu schmal. das weis man vorher natuerlich nicht und dann ist der stress da.

        • streuner

          Nächste Stufe der Schikane, Behindertengerecht ist Pflicht ^^ Das wäre für ADam das Ende. Hat die EU so etwas in der Art nicht auch für öffentliche Gebäude?

          • Dann können in adam aber ne Menge anderer läden schließen…

    • Hi Rollifahrer,
      wir haben in unserem Coffeeshopguide die barrierefreien CS gelistet.
      Ich kann sie jetzt nicht alle aufzählen, aber z.B: Goa, High Time, Stone’s Corner, El Guapo … sind alle im Zentrum.

      • XXX

        Stones hat nen dicken bordstein vor der tür den man ohne hilfe nicht überwindet

        • bin gerade bei Stone’s vorbeispaziert. Also wenn man am Gehsteig steht (da gibts überall Rampen) dann gibt es noch 3 cm zu überwinden.
          Ist grad an der Grenze des machbaren. (Trotzdem werden wir überlegen den Behindertenzugang zu steichen für Stones)

          • XXX

            Den gehsteig muss man erstmal hochkommen ist ja nicht so als ob man aufm buergersteig gehen/fahren kann

  • schade. habe viele gute erinnerungen an diesen shop und immer eine gute zeit dort gehabt. king hassan hasch gemischt mit einem gras namens ‚yellow‘ = körper vollständig gelähmt, aber im kopf total klar und massive lachflashs. hach ja, damals™… best quality for the best price (stimmte tatsächlich mal) – since 1988. r.i.p.

    es gibt für mich immer weniger gründe unsere nachbarn zu besuchen. :-( hoffentlich findet sich bald eine neue location.

  • jacky86

    Hunters definitiv ohne Probleme mit Rolli erreichbar und Vorallem direkt am Bahnhof ;-) desweiteren Central aber da solltest du genau schauen bevor du kaufst . Schon erwähnt Amnesia auch kein Problem für rollifahrer und gleich neben an sowie gegenüber noch einer leider weis ich grad den Namen nicht

  • Peter Messer

    Bald wird auch Amsterdam zu einer „Schmuddelstadt“ OHNE „Tourismus“….. und die Mafia wird frohlocken! ARME NIEDERLANDE!!

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen