Schlechte Nachrichten

Na? Habt Ihr Lust auf schlechte Laune? Dann lest Euch folgende Nachrichten durch:

Veldhoven_wapen.svg

Wappen von Veldhoven

Keinen Coffeeshop in Veldhoven – In Veldhoven (Nordbrabant) gibt es ein paar Anfragen ausgerechnet aus den Reihen der VVD und der PvdA nach der Eröffnung eines Coffeeshops für die knapp 44.000 Einwohner. Dem erteilte das Kollegium von Bürgermeister und Beigeordneten aber eine Abfuhr: Es sei nicht geplant, den lokalen Drugsbeleid dahingehend zu ändern. Begründung ist, dass „die Art, wie das Cannabis in die Coffeeshops gelangt, immer illegal sei“. Aha. Ohne Coffeeshops gibts dann wohl keine Probleme mit der Illegalität?

+++

Nur noch Mais auf den Feldern CC BY-SA 3.0 by Silverije

Nur noch Mais auf den Feldern CC BY-SA 3.0 by Silverije

Outdoor-Plantagen in Limburg – In der Provinz Limburg wurde letzte Woche eine groß angelegte Polizeiaktion zur Aufspürung von illegalen Outdoorplantagen durchgeführt. Mittels Aufklärungsflügen von Polizeihubschraubern und Drohnen wurden an 112 Standorten innerhalb von Maisfeldern Outdoor-Plantagen gefunden. Die Größe Variierte dabei von einigen wenigen Pflanzen bis hin zu kleinen Feldern mit mehreren hundert Pflanzen. In einem Feld wurde sogar ein eigens errichtetes Gewächshaus aufgespürt. Das ist jetzt alles weg, die Polizei hat frühzeitig abgeerntet. Schade.

+++

Coffeeshop Labda NijmegenÜberfall in Nijmegen – Der Coffeeshop Labda in Nijmegen (Gelderland) wurde am Vergangenen Mittwoch Abend überfallen. Der mit einer Schusswaffe bewaffnete Täter konnte die Tageseinnahmen und einen großen Sack Gras erbeuten. Die Polizei bittet Zeugen um Mithilfe. Es bleibt zu hoffen, dass es auf politischer Seite Folgenlos für den Shop bleiben wird. Schließungen nach Überfällen sind ja keine Seltenheit.

+++

amsterdamcannabis-cupAus für Cannabis Cup – Nach 26 Jahren hat sich das ehrenwerte Hightimes Magazine dazu entschlossen, in Amsterdam keinen Cannabis Cup mehr auszurichten. Ein offizielles Statement lässt noch auf sich warten, aber man kann sich schon denken, woran es liegt: Immer mehr Repressalien in den letzten Jahren bei gleichzeitiger Revolutionen im Mutterland der Prohibition. Man mag über den Cup denken was man will, hier geht eine Ära zu Ende, die ein eindeutiges Zeichen setzt.

 

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen