Weniger Coffeeshops gleich weniger Überfälle

12287484_1685354671678937_1438169525_o

Nach dieser Logik, versucht die PvdA in Arnhem (Gelderland) das Aussterben der Coffeeshops voran zu treiben. Die aktuelle Zahl von 11 soll auf 8 verringert werden. Besonders Ratsmitglied Karin Lasthuizen (PvdA) hat sich dies auf die Fahne geschrieben. D66, GroenLinks, SP und die Partij van de Dieren sind verständlicherweise dagegen und ziehen eher einen Umzug in den südlichen Teil der Stadt vor. Das passt der konservativen Fraktion, wie erwartet, gar nicht, denn damit würde man die Overlast ja in die Wohnviertel verlagern und dies ergäbe wenig Sinn. Falls wirklich Overlast bestehen sollte, ist das wohl noch halbwegs nachvollziehbar. Warum man aber wieder den alten Hut auspackt, Coffeeshops wären ein Anziehungspunkt für Überfälle, ist nicht ganz klar. Auch hier mag vielleicht ein Funken Wahrheit in der Sache stecken aber das gilt für jedes Geschäft mit Bargeldverkehr. Auch wenn es sicher viele Geschäfte gibt, die weniger Umsatz machen als ein durchschnittlicher Coffeeshop.

12297947_1685354398345631_2122586761_o

Doch gehen wir nochmal auf den Umzug ein. Karin Lasthuizen hat ihre Ansichten noch etwas genauer dargestellt, unter anderem ging es ihr um die Anlieferung der Ware sowie den Abtransport des Umsatzes. Gerade diese Momente seien sehr kritisch. Ganz von der Hand zu weisen ist der Punkt ebenfalls nicht. Da sich diese Vorfälle aber in Grenzen halten, ist das nicht wirklich ein valides Argument bezüglich einer Schließung. Dann müssten nämlich sofort alle Shops geschlossen werden! Die Polizei habe außerdem die Situation an den aktuellen Standorten sehr gut im Griff. Sollte es tatsächlich dazu kommen, würde es drei Shops in den Stadtteilen Klarendal und Sint Marten erwischen. Meines Wissens handelt es sich dabei um folgende Shops: THC, De Walm, Pinguin, Zero Zero und Lucky Luke! Der Coffeeshop „Uncle Sam“ liegt in Klarendal-Zuid. Leider habe ich nicht herausfinden können ob dieser miteinbezogen wird. Ich halte euch da auf dem laufenden, leider hat sich noch nichts ergeben.

12282772_1685354365012301_1909310252_n

Kushdee

Kushdee

In den letzten Jahren habe ich mich eingehend mit der Niederländischen Coffeeshopkultur beschäftigt und einige Erfahrungen vor Ort sammeln dürfen. Sie hat mich quasi in Ihren Bann gezogen und lässt mich nicht mehr los. Ich freue mich hier auf "Kein Wietpas!" dabei sein zu dürfen und euch regelmäßig Beiträge zu liefern. Wie man in den Grenzregionen sieht, kann auch ein "kleines" Blog zur Verbesserung der Situation beitragen.
Kushdee

Letzte Artikel von Kushdee (Alle anzeigen)

  • Revil O

    Und wieder die typische Krause Logik dieser konservativen S…..r.
    Ich bin hier gewiss nicht der Arnheimexperte aber so gesittet wie die Shopszene in Arnheim agiert läuft es doch nicht immer überall ab.
    Man möchte sich von diversen politischen Naseweisen Probleme schaffen wo nicht wirklich welche vorherrschen .
    Alleine die Idee und den Gedanke dahinter empfinde ich mehr als wie überflüssig und erzeugt bei mir wieder mal heftiges Kopfschütteln .
    Das es u.a. dadurch dem THC, dem De Walm und sogar dem Zero Zero an den Kragen gehen soll lässt mich dann schon die Haare raufen und innerlich hyperventilieren .
    Einige niederländische Spezialdemokraten scheinen von der Kompetenz her ihren deutschen Kollegen in nichts nachzustehen.

    Greetz

    • Jenz

      Meine drei absoluten Lieblings Shops! Bitte,bitte tut mir das nicht an! :-(

      • Revil O

        Bis auf das Omigo und den Pinguin kenne ich die anderen Shops in Arnheim nicht.
        Aber um diese drei Shops würde es mir ganz besonders von tiefsten Herzen echt leid tun. :-(

  • Leidensgenosse

    Seit meine deutschen Quellen versiegt sind fahre ich nach Arnhem und habe weder Overlast noch Überfälle erlebt, war/bin grade in den evtl. betroffenen Shops immer zufrieden.
    Ich verstehe nicht, warum die Politik Probleme und Handlungsbedarf erfindet, wo alles gut ist -haben die Niederlande keine anderen Sorgen oder so heftige, dass sie ablenken müssen?
    …und dass in Zeiten, in denen sich weltweit in Sachen Legalisierung Positives gut…

    • streuner

      Im Moment wird ja nur geredet. Wobei die CS Besitzer mit im Dialog sind. Das Rad der „Drogenpolitik“ in NL dreht sich zur Zeit extrem schnell und es ist schwer da immer auf dem aktuellen Stand zu sein. Das gilt eben auch für Arnhem, aber ich versuche da am Ball zu bleiben.
      greetz

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen