De Groene Gaper in Hoofddorp bleibt zunächst geöffnet

Statue : Der kleine Mann aus Hoofddorp (CC BY-SA 3.0, Copyright by : Tasja~commonswiki

Statue : Der kleine Mann aus Hoofddorp (CC BY-SA 3.0, Copyright by : Tasja~commonswiki)

Auch wenn es schwer zu glauben ist: Es entstehen gelegentlich neue Coffeeshops in den Niederlanden. Die Vergangenheit hat uns aber gezeigt, dass solche Vorhaben alles andere als reibungslos vonstatten gehen und in der Regel mit einigem Protest verbunden sind. In Hoofddorp (Noord-Holland) hat Mitte November der Coffeeshop „De Groene Gaper“ eröffnet. Wir hatten ja bereits berichtet. Mittlerweile ist auch das Gericht zu einem Urteil gekommen und hat zugunsten des Coffeeshops entschieden. Die Anwohner/Kläger hatten bei der Verhandlung außerdem zur Sprache gebracht, dass die Gemeinde dazu verpflichtet sei, die Anwohner standesgemäß zu informieren, wenn ein Coffeeshop in der unmittelbaren Nähe seine Türen öffnet. Ein solch schwaches Argument wurde natürlich umgehend vom Richter zurückgewiesen. Eine solche Pflicht, seitens der Gemeinde, gäbe es nicht. Der Richter mahnte außerdem, dass ein vernünftiger Umgang beider Parteien sicherlich die beste Lösung wäre. Ein langjähriger Nachbarschaftsstreit ist aber wohl der wahrscheinlichere Ausgang dieser Situation. Ob die Anwohner nun vor einer höheren Instanz klagen wollen ist noch nicht klar. Die Möglichkeit besteht noch bis zum 4. Februar!

Coffeeshop Superfly Menu Stand: 26.11.2015 (Copyrights by coffeeshopmenus.org and RastaPierro)

Coffeeshop Superfly Menu Stand: 26.11.2015 (Copyrights by coffeeshopmenus.org and RastaPierro)

Die positiven Aspekte dieser Neueröffnung sollte man selbstverständlich auch nicht außer Acht lassen. In Hoofddorp gab es bis jetzt nur den Coffeeshop „Superfly“, welcher die Messlatte ziemlich hoch legt. Das war allerdings nicht immer so. Reviews aus den letzten 5-6 Jahren zeigen durchaus Schwankungen, aber in der letzten Zeit scheint die Qualität stark zugenommen zu haben und eine gewisse Kontinuität ist auch zu erkennen. Bei der Premiere des Unity Cups im November räumte der Coffeeshop „Superfly“ ziemlich gut ab. Ein 0815-Shop dürfte somit wenig Chancen bei der Kundenjagd haben. Leider gibt es noch keine Fotos von der Innenausstattung des „De Groene Gaper“, doch ich spekuliere mal auf eine moderne Einrichtung, wie man sie auch bei der Konkurrenz vorfindet. Preislich unterscheiden sich die Shops, wie Ihr auf den Menus seht, auch ein wenig voneinander. Da kann man nur auf einen gesunden Wettkampf hoffen und dementsprechend gute Ware. Ich werde mir in Zukunft aber auch mal einen Eindruck machen und selbst hinfahren. Wenn es soweit ist, erfahrt Ihr das natürlich.

Coffeeshop De Groene Gaper Menu Stand : 24.12.2015 (Copyrights by coffeeshopmenus.org and Damian)

Coffeeshop De Groene Gaper Menu Stand : 24.12.2015 (Copyrights by coffeeshopmenus.org and Damian)

Kushdee

Kushdee

In den letzten Jahren habe ich mich eingehend mit der Niederländischen Coffeeshopkultur beschäftigt und einige Erfahrungen vor Ort sammeln dürfen. Sie hat mich quasi in Ihren Bann gezogen und lässt mich nicht mehr los. Ich freue mich hier auf "Kein Wietpas!" dabei sein zu dürfen und euch regelmäßig Beiträge zu liefern. Wie man in den Grenzregionen sieht, kann auch ein "kleines" Blog zur Verbesserung der Situation beitragen.
Kushdee

Letzte Artikel von Kushdee (Alle anzeigen)

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen