Zahl des Tages

Nach nur vier Tagen ist die Warteliste der Bewerber für einen neuen Coffeeshop in Amersfoort auf 60 angestiegen.

Die Gemeinde in Utrecht hat sich entschlossen, die Coffeeshoppolitik zu lockern und möchte gerne drei (Sic!) neue Coffeeshops in der Stadt haben. Aktuell gibt es vier Shops für die knapp 153.000 Einwohner, geplant ist nun also, die Zahl dauerhaft auf 7 zu halten. Davon sollen sich 2 in der Innenstadt, 5 außerhalb befinden.

Bürgermeister Lucas Bolsius CC BY-SA 3.0 nl Foto: Dick Bos

Angesichts des reellen Coffeeshopssterben im ganzen Land kann man dies schon als kleine Sensation feiern. Und das, wer hätte das geglaubt, unter dem CDA-Bürgermeister Lucas Bolsius. Manchmal siegt scheinbar eben doch die Vernunft.

Die Bewerbungsphase läuft noch bis zum 06.03, Interessierte können sich auf der Homepage der Gemeinde einschreiben. Dazu muss der Bewerber aber bereits eine mögliche Location vorweisen können, die die strengen Coffeeshopkriterien, inkl. 250m Mindestabstand zur nächsten Schule und 250m Minderabstand zum nächsten Coffeeshop, erfüllt.

Nach Beendigung der Bewerbungsphase wird durch einen Notar eine Warteliste per Zufall generiert, die dann von oben abgearbeitet wird. Dazu wird der Standort, die wirtschaftliche Machbarkeit durch den Bewerber und andere Kriterien beurteilt. Die ersten drei, die alle erforderlichen Kriterien erfüllen, dürfen einen Coffeeshop an dem angegebenen Ort eröffnen, wird ein Coffeeshop irgendwann geschlossen wird die Liste weiter abgearbeitet.

Allen Bewerbern wünschen wir viel Erfolg, ein gutes Händchen für einen qualitativ hochwertigen Einkauf und eine gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde!

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de
  • Onkel Joe

    Was?!!? Nur 60 Bewerber!?!? Jesus, meine Zeit ist gekommen! Jetzt oder nie! Ich verfckte Sche&sse mach nen Kaffeeladen auf!

    • 60 Bewerber mit potentiellen Standort.

      • streuner

        Und sicherlich mit positiver Bibob „Akte“ :-)

        • Das wird erst danach geprüft.

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen