Interna: Neues Werbekonzept

dsv_werbungLeser der ersten Stunde kennen „Kein Wietpas!“ noch komplett werbefrei. Ursprünglich war es auch mein Ziel, dies so zu belassen. Doch erstens kommt es anders, zweitens als man denkt und so habe ich im Februar 2014 beschlossen, Werbebanner einzubinden um meine damaligen finanziellen Engpässe, entstanden durch gesundheitliche Probleme, zu kompensieren. Es fiel mir damals nicht leicht, auch wenn ich (neben einiger Kritik) viele aufmunternde Worte und vor allem auch Unterstützung im Team fand.

Schnell habe ich gemerkt, dass die Werbung auf der Seite gar nicht weh tut und ich denke mal, das geht Euch Lesern recht ähnlich. Ich wollte nie aufdringliche Banner platzieren oder gar ein Tracking o.Ä. betreiben.

In der letzten Zeit musste ich viel über diese Werbung nachdenken. Die finanziellen Probleme sind nicht mehr da (und ich bin nur ganz normal dauerpleite, wie jeder andere auch…) und ich fand es nicht mehr angemessen, dass nur ich selbst an den Bannern verdiene. Zudem störte es mich, dass durch die Beschränkung von vier Bannerplätzen, die ich jeweils für ein Jahr vergeben habe, kleinen potentiellen Werbepartnern keine Möglichkeit gegeben wird, um mit „Kein Wietpas!“ auf das eigene Produkt aufmerksam zu machen. Da ich ja mittlerweile mit dabbing.de einen eigenen kleinen Shop betreibe weiß ich, dass  eins besonders viel vorhanden ist: Kein Geld für Werbung…

Lange habe ich nach einem neuen Konzept gegrübelt, wie die Werbung auf „Kein Wietpas!“ neu gestaltet werden kann, bis ich dann irgendwann die (meiner Meinung nach) geniale Lösung gefunden habe!

Das neue Konzept schließt auch völlige Transparenz den Lesern gegenüber ein, deswegen möchte ich es Euch im Detail vorstellen!

Die Werbebanner in der Sidebar fallen komplett weg. Aufmerksamen Lesern dürfte dies ja bereits aufgefallen sein. Lediglich mein eigenes Banner habe ich neben anderen meiner Projekte in den unteren Teil der Seite verfrachtet.

In Zukunft wird jeweils ein Werbebanner unter den Blogposts eingeblendet, das sozusagen die Schirmherrschaft für den jeweiligen Beitrag übernimmt. Selbstverständlich wird es keinen Einfluss des Sponsoren auf den Artikel geben. Die Sponsoren werden sich auch nicht die Artikel aussuchen können. Die Banner enthalten selbstverständlich kein Tracking und erfassen keinerlei Daten von Euch. Sie bestehen lediglich aus einem Bild mit Link. Versprochen!

Werbepartner können eine beliebige Anzahl an Bannern für die Einbindung in den Blogposts buchen, es wird aber nie zwei Beiträge in Folge mit den selben Partner geben. Dies ermöglicht es, dass neue Buchungen auch von kleinen Mengen von „kleineren“ Werbepartnern zeitnah eingefügt werden können! „Große“ Partner mit großem Budget können somit nicht die Seite für Monate blockieren.

Die Banner selbst bleiben permanent in dem Blogpost, es gibt somit keine zeitliche Beschränkung mehr.

logoEin Bannerplatz kostet immer 35€ Netto. Davon bekommt der jeweilige Artikelautor 20€. Dies gilt übrigens auch für alle Gastautoren. Ich nutze mal die Gelegenheit, dazu aufzurufen, mal wieder einen Gastbeitrag zu schreiben, hatten wir ja lange nicht mehr… 5€ gehen als Spende an die ACM (Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin). Der Rest ist für mich, um mein gigantisches Imperium weiter auszubauen. Im Ernst: Damit finanziere ich Serverkosten, Updates für die Apps etc. Den Sponsoren wird dies natürlich auch so kommuniziert, sie wissen also, dass sie mit der Bannerbuchung auch etwas für den guten Zweck tun. Durch den niedrigen Einstiegspreis möchten wir eben auch kleinen Firmen die Möglichkeit bieten, hier zu werben.

Wir sind uns im Team einig: Geld ist nicht unsere Motivation, Artikel zu veröffentlichen. Auch wenn es Zeiten ohne Werbepartner geben wird, werden wir weiterhin Augen und Ohren für neue Themen offen halten und uns Zeit nehmen, sie „zu Papier“ zu bringen.

Ich bin der Überzeugung, dass das neue Konzept vieles richtig macht und fair zu den Autoren, Euch den Lesern und natürlich auch zu den Werbekunden ist.  Denn letztendlich ziehen wir alle am selben Strang!

Ich freue mich über Eure Meinung!

P.S: Interessierte Werbepartner können sich natürlich gerne melden…

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de
  • Schön, dass sowas als erster Kommentar kommt. Danke!

  • Revil O

    Dem kann ich mich nur zu 100% anschließen.
    Das was „IHR“ im Team alle macht ist beachtenswert ,vor allem weil ihr hier alle nicht wenig Zeit für eure Recherchen opfert behaupte ich mal.
    Das du Mobo oder ein anderer aus dem Team es nicht aus Geldgeilheit gemacht hat war mir damals schon schnell klar.
    Als ich den ein oder anderen von euch schon mal persönlich getroffen hatte war ich mir dessen recht sicher. ;-)
    Das was ihr hier macht ist gut und auch wichtig.
    Wo bekommt man denn sonst auf deutschsprachigen Seiten großartig Infos über die niederländischen Geschehnisse her??
    Ich hab neben dieser Seite halt noch Coffeeshopnews.
    Der ein oder andere hat da halt noch vielleicht andere Quellen.
    In diesem Sinne.. Lets green :-)

    Greetz

    • high society

      Volle Zustimmung!

  • Merkel@BHO-stoned

    Hi
    ja vielen Dank und weiter so ….
    Danke an das Team – wollte mich aber auch mal nach Antonio Perri erkundigen , wie geht es ihm und was macht der so ???

    Danke
    Greetz

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen