Coffeeshops – Droht Arnhem eine Welle von Schließungen?

Nachdem ja das „Pinguin“ in Arnhem letzte Woche geschlossen wurde, gibt es einiges an Informationen, was letztlich zur Schließung führte. Nun gut, es sind weniger Informationen als Mutmaßungen, nichts genaues  P1020228weiß man nicht. Die Rede ist von Geldwäsche, abgehörten Telefonaten und Problemen bei der Lizenzvergabe, da der Geschäftsführer nicht Lizenzhalter ist. Das aber ist nach Auskunft von Leuten, mit denen ich gesprochen habe, seit mehr als 20 Jahren der Fall und es hat die Gemeinde nie gestört. Jetzt aber wird das anscheinend als Argument für die Schließung herangezogen. „Wir wollen wissen, wer im Geschäft steht. Aber hier liegt die Leitung wohl nicht in der Hand des Lizenzinhabers, sondern bei einer Person, die wir nicht kennen und die versucht, sich zu verbergen. Wir denken eben, dass er das aus Gründen macht, die kriminell zu sein scheinen“, so ein Sprecher der Gemeinde.

Welle von Schließungen befürchtet

Die Coffeeshopinhaber in Arnhem fürchten nun eine Welle von Schließungen. „Der Gemeinderat will weg vom Uitsterfbeleid (Aussterbegesetz) und hat dafür dem Bürgermeister im Tausch mehr Rechte gegeben, um Coffeeshops schließen zu können, stellt Hemmy Singendonk vom Coffeeshop „de Walm“ fest“. Hem weiter:“Er (BM Kaiser) hat ja in Doetinchem auch Shops geschlossen“. Die anderen Coffeeshopbesitzer stimmen ihm da zu. Hemmy kennt dieses Problem ja selber, er muß während der Öffnungszeiten ständig in seinem Shop sein und darf kein Personal einstellen. Das ist der Grund warum das „De Walm“ am Wochenende geschlossen ist. D66 Ratsmitglied/in  Susan van Ommen will mit Unterstützung der „Partei für die Tiere“ wissen, ob es bei 11 Shops in Arnhem bleibt, wie es ja von der Mehrheit des Rates beschlossen wurde. Sie fragt, ob der Bürgermeister vielleicht Pläne hat, um weitere Shops zu schließen. Dies wird auch ein Thema in einer Ratssitzung am Montagabend (20.Juni) sein.

Pinguin geht gerichtlich gegen die Schließung vor P1020227

Wie mir ein Mitarbeiter des Pinguin am Dienstag sagte, geht der Besitzer, Arend Hogerhorst, gerichtlich gegen die Schließung vor. Am 21. Juni vormittags ist die Verhandlung und mein Gesprächspartner war zuversichtlich, dass das Pinguin am Abend wieder geöffnet ist. Heel veel Succes wünsche ich da mal.

Quelle

 

Streuner

Streuner

Rentner, Cannabispatient, Löwe, Holland Fan
Streuner

Letzte Artikel von Streuner (Alle anzeigen)

  • Leidensgenosse

    Danke für die Infos. Irgendwie weiß keiner nichts genaues, wie es scheint, aber irgendwie klingt das alles auch nicht gut. Es wäte tragisch, wenn es nun auch ernsthafte Probleme in Arnhem geben würde, da ich denke, dass viele Kräuterfans wgn. des wietpas dorthin ausweichen.
    Hoffen wir das Beste und warten den 21. Juni ab, vielleicht sind wir dann schlauer…

  • Leidensgenosse

    ..ach ja: „overlast“ oder ähnliches, was die Anwohner stören würde, habe ich in Arnhem noch nie erlebt….

    • Revil O

      High zusammen und vielen Dank für die Info Streuner!!
      Das klingt ja alles mal nicht so pralle.
      Dachte der Bürgermeister ist sich mit seinen Gemeinderat in Arnheim weitestgehend einig das man sich auf 11Shops in dieser Stadt einig ist und die Shops soweit mehr oder weniger sicher agieren können.
      Ich hoffe doch das dem letzlich so ist und Herr Kaiser nicht auch in Arnheim seinen Hirnschiss auf kosten der dort ansässigen Coffeeshops auslebt.
      Bin einige Male in dieser Stadt gewesen und konnte wirklich kein einziges Mal auch die kleinste Form von Overlast dort wahrnehmen.
      Eher das absolute Gegenteil ist dort der Fall gewesen.
      Vielleicht sollten sich alle Shopbesitzer dort mal einigen und für gut einen Monat ihre Unternehmen mal durchgehend geschlossen halten!!
      Ich bin mir sicher das man dort eine ganz neue Form von Overlast erfahren würde.
      Der Hommelseweg und ebenso die Soonsbeekslinge bietet doch gewiss( zumindest bei Anbruch der Dunkelheit) das ein oder andere romantische Eckchen. *LOL*

      Greetz

      • streuner

        Tach RevilO
        Vielleicht hat Jebig ja auch nur den Ironiebutton nicht gefunden ;-)
        Arnhem, ja, die Stadt ohne Overlast, höchstens beim Giro Start dieses Jahr, aber da ging es ja um Doping und nicht um Drogen ;-)
        Wichtig ist, das CS Besitzer und Stadt im Gespräch sind und sich da auch konstruktiv was bewegt. Aber auch Fakt ist, das 2 Shops aus dem Teil Arnhems verschwinden sollen. Da geht es um Umsiedlungen an den Stadtrand im Süden und und und. Warten wir es ab.
        greetz

  • Bleibt also nur abzuwarten was passiert.

  • Jebig

    Begrüssungswerte Entwicklung! Endlich! Schliesst die ganzen haschbuden meinetwegen, braucht kein Mensch! und euch overlast verursachenden Ausländer brauchen wir hier ganz bestimmt nicht

    • streuner

      ^^

    • Revil O

      Ach wie ich doch die ganzen konstruktiven Kommentare hier in letzter Zeit so liebe. :-).
      Overlast verursachende Ausländer???
      Habe ich in den Niederlanden nie wirklich wahr genommen.
      Die ganzen Haschbuden braucht doch keiner??
      Nu zumindest sind die meisten Haschbuden bei meiner Anwesenheit doch eigentlich immer recht gut besucht gewesen.
      Mit deinen Kommentar das die Haschbuden keiner brauch haste dich hier schonmal perfekt aufs Abstellgleis manövriert.

      Ich möchte hier nicht beleidigen oder gar klischeehaft klingen aber irgendwie werde ich gerade das Gefühl in meinen Kopf los das du wohl gar kein niederländischer Staatsbürger bist geschweige denn überhaupt schon mal niederländischen Grund und Boden betreten hast.
      Klingt für mich eher nach einen Kommentar von jemand ganz anständigen aus dem tiefesten und dunkelsten Sachsen. :-)

      Nix für ungut.

      Greetz

  • streuner

    Die Verhandlung wegen des Pinguins ist erst morgen. (Wegen dem Pinguin? *grübel)
    greetz

  • Labinator
    • streuner

      Nächsten Donnerstag soll es das Urteil geben :-)

      • Vhf

        danke für den hinweis!

        1.regt euch doch nicht immer über dieselben trolle auf, der ist doch mittlerweile bekannt. obwohl er ja letztens erklärt hat, dass es eher im provokatorischen sinne gemeint ist^^

        2. @labinator danke für den verlinkten artikel! zeigt mal wieder, was das für eine schattenwirtschaft ist, aber jeder mit offenen augen und wissen um die materie coffeeshop, weiß das ja sowieso, was los ist…gerade dieses illegale umfeld mit all seinen kriminellen selbstverschuldeten(!)strukturen korrumpiert eben auch irgendwann, da können sich glaube ich die wenigsten von frei sprechen

        3. @streuner
        dachte hatte irgendwie auch von dir gelesen, dass das mit der anwesenheitspflicht des inhabers bei öffnungszeit des shops nur in planung war aber nicht schon seit jahren so?!
        weil: mir ist das ein oder andere inhabergesicht auch geläufig, aber wüsste jetzt schon beispiele, wo das definitiv nicht der fall ist mit der anwesenheit^^davon ab ist das natürlich völlig idiotisch mit dieser vorschrift und kann mir das auch eigentlich gar nicht vorstellen, das hieße ja nie urlaub etc. oder die läden müssten geschlossen werden, wenn der inhaber krank ist….alles sehr, sehr komisch^^
        kannst du das näher erörtern? danke!

        viele grüße
        *vhf*

        • streuner

          @ vhf
          Das ist soweit ich weiß auch nur bei Hem so. Wobei Hannes im Lucky Luke eigentlich auch immer anwesend ist. Das leigt an den verschiedenen Lizenzen. De Walm war ganz früher mal eine Kneipe und hat eine Horeca Lizenz mit der Erlaubnis Cannabis zu verkaufen. Alles sehr vertrackt. Und ja, Hem muss wenn er Urlaub macht, seinen Shop schließen, selbst wenn er mittags zum Arzt muss, ist der Shop in der Zeit geschlossen.
          Greetz

          @labinator Reichen deine NL Sprachkenntnisse nicht für einen Gastbeitrag? :-)
          greetz

          • Labinator

            Meine Sprachkenntnisse reichen so gerade für bisschen Smalltalk, Fernsehen und Zeitung (peinlicherweise, da ich jahrelang in NL gewohnt habe). Also sehr rudimentär, siehe uitspraak = Verhandlung statt Urteil. Ansonsten wüsste ich aber auch nicht, worüber ich schreiben sollte – ich hab keine Kontakte nach NL zwecks (insider) Informationen.

  • Labinator

    Noch was anderes, es drängt sich schon der Eindruck auf, dass die Angelegenheit nicht ganz sauber ist, wenn man die Artikel im Gelderlander liest. Dumm gelaufen…

    • streuner

      Ich habe ihn, Hogenhorst, auch noch nie mit Brille gesehen ;-)

  • Pingback: Kurzmeldung: Pinguin in Arnhem bleibt dicht – Kein Wietpas!()

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen