Cannabinoid-Profile in Leiden und Den Haag

In Zuid-Holland findet ihr nun zwei Shops, die euch genaue Auskunft geben, welche Cannabinoide in der gekauften Ware enthalten sind. Zum einen geht es um den Coffeeshop ,,Dizzy Duck“ in Den Haag und um den Coffeeshop ,,High Society“ in Leiden. Greg Dennet, ein 45-jähriger Brite der seine Kindheit in den Niederlanden verbracht hat, ist Gründer der Firma Cannabytics, welche sich auf das Testen von Cannabisprodukten spezialisiert hat. 1471950514Auf die Idee ist Greg Dennet durch seine Mutter gekommen. Durch eine ernsthafte Krankheit, die sich permanent verschlimmert hat und keine Schulmedizin weiterhelfen konnte, kam ihm die Idee es mit THC-Öl auszuprobieren. Doch natürlich sind Lieferungen aus dem Internet nicht immer zuverlässig. Um Klarheit zu haben blieb ihm nur ein Test übrig. Da es aber alles andere als leicht ist, in Europa seine Cannabisprodukte testen zu lassen, ohne diese der Polizei übergeben zu haben, stand Greg D. im Grunde nur ein spanisches Labor zur Verfügung. Dort musste er allerdings zwei Monate auf seine Testergebnisse warten, was logischerweise inakzeptabel ist und ziemlich viel Geld verschlingt. Um das zu umgehen gab es natürlich nur eine Lösung: Man eröffnet selbst eine Firma, die sich darauf spezialisiert. Dennet garantiert ein Ergebnis innerhalb von 48 Stunden und es ist weniger als 1 Gramm notwendig, um ein zuverlässiges Ergebnis zu erzielen.

Die Besitzerin des ,,Dizzy Duck“ ist sehr stolz auf diese Verbesserung und verspricht sich einiges davon, auch wenn Tara van der Poel durchaus klar ist, dass Sie das Wiet zunächst trotzdem kaufen muss. Ein Grower wartet keine 48 Stunden auf ein Testergebnis. Allerdings gibt es im Anschluss die Möglichkeit, den Grower zur Rede zu stellen. Wie dies alles bei den teilweise stündlichen Lieferungen zuverlässig funktionieren soll, lässt sich wohl erst in Zukunft sagen. Positiv ist, dass gegen eine monatliche Gebühr unbegrenzt Tests durchgeführt werden können. Um wie viel es sich dabei handelt, ist nicht bekannt. Ersichtlich für den Kunden sind vier Cannabinoide, elf Terpene und neun Kontaminierungen, sowie der THC-Wert, verfügbar in niederländisch und englisch.

Jetzt fragt Ihr euch sicher: Warum nur zwei Coffeeshops? Alle anderen kontaktierten Coffeeshops haben kein Interesse an dieser Aktion und möchten lieber so weiter machen wie zuvor. Auch mir fehlt natürlich die Vorstellungskraft, wie eine reibungsloser Ablauf von statten gehen soll. Wie oben schon erwähnt gibt es mehrfach täglich Anlieferungen. Auch ein Coffeeshop kann nicht immer 48 Stunden warten, bis das Wiet in den Verkauf übergeht. Die Möglichkeit einer Preiserhöhung der Waren besteht selbstverständlich auch. Da möchte ich allerdings keine falschen Schlüsse ziehen und vor Ort zunächst erstmal schauen.

Trotzdem sollte man der Aktion aber positiv gegenüber stehen. Bei den Gewinnen, die Coffeeshops abwerfen, wären solche Tests für alle Shops möglich. Allerdings wäre da ein höherer Vorrat von ca. 2-3 kg pro Shop extrem sinnvoll. Aktuelle Debatten gehen glücklicherweise in eine positive Richtung. Man darf gespannt bleiben.

Dieser Blogpost wurde gesponsert von Linda-Seeds. 5€ des Sponsoring werden gespendet an die ACM

Dieser Blogpost wurde gesponsert von Linda-Seeds. 5€ des Sponsoring werden gespendet an die ACM

Kushdee

Kushdee

In den letzten Jahren habe ich mich eingehend mit der Niederländischen Coffeeshopkultur beschäftigt und einige Erfahrungen vor Ort sammeln dürfen. Sie hat mich quasi in Ihren Bann gezogen und lässt mich nicht mehr los. Ich freue mich hier auf "Kein Wietpas!" dabei sein zu dürfen und euch regelmäßig Beiträge zu liefern. Wie man in den Grenzregionen sieht, kann auch ein "kleines" Blog zur Verbesserung der Situation beitragen.
Kushdee

Letzte Artikel von Kushdee (Alle anzeigen)

  • kauftausend

    Ein wirklich interessanter Artikel und meiner Meinung nach eine tolle Sache. Werde demnächst in haarlem sein und mal einen Abstecher nach Leiden machen und mir das ganze mit eigenen Augen angucken. :)

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen