Coffeeshopshootings werden Stadtgespräch

Bürgermeister Eberhard van der Laan auf der Pressekonferenz

Bürgermeister Eberhard van der Laan auf der Pressekonferenz

Die Serie an Beschüssen von Amsterdamer Coffeeshops wird langsam aber sicher zum Stadtgespräch. Den meisten ist es klar, dass etwas getan werden muss. Die Frage ist nur, was das sein könnte.

Auf einer Pressekonferenz hat Bürgermeister Eberhard van der Laan (PvdA) jetzt nochmal bekräftigt, dass auch in Zukunft Coffeeshops umgehend geschlossen werden, wenn sie Ziel eines Angriffs werden.
„Mit der Schließung erreichen wir zumindest Eins: Die Anwohner wissen, dass in den folgenden Monaten keine Gefahr droht.“ Seiner Meinung nach gibt es keine andere Möglichkeit, die Sicherheit in der Nachbarschaft zu gewährleisten. Offen bleibt natürlich die Frage, warum die Sicherheit bedroht ist, wenn die Schüsse ausschließlich Nachts und ausschließlich auf die Coffeeshops abgefeuert werden. Van der Laan betonte ebenfalls, dass  die Schließungen nicht dazu dienen, Druck auf die Shopbetreiber auszuüben, damit diese ggf. Hintergrundwissen über die Motive ausplaudern könnten. Er selbst wisse aber mehr, als er in der Öffentlichkeit sagen könne. Erinnert mich ziemlich an unseren Innenminister mit seiner großkotzigen Aussage „Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern“.

Unterdessen hat Amsterdams Polizei ein Video veröffentlicht, in dem sie die Bevölkerung um Mithilfe bittet. In dem Video werden Aufnahmen der Überwachungskamera vom Coffeeshop „Green Place“ gezeigt, die den Täter des Beschusses vom September zeigen.

Youtube-Direktlink

dabbingbanner

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen