Startseite Foren Verschiedenes Off Topic Chemtrails bedrohen die Legalisierung!

Schlagwörter: ,

Dieses Thema enthält 14 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Streuner streuner vor 2 Jahre, 11 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #11907

    mobo
    Keymaster

    Geiler Titel, oder? ;-)
    Mit Erschrecken muss ich feststellen, dass Verschwörungstheorien wie „Chemtrails“ in der Szene sehr oft thematisiert werden. Ich persönlich halte das für sehr gefährlich, da dadurch die Bewegung an Glaubwürdigkeit verliert. Wie seht ihr das?

    Ich poste nochmal einen Text, den ich mal als Entwurf geschrieben, aber nie wirklich zünde gebracht habe. Ausserdem war ich mir auch nicht wirklich im klaren, wo ich ihn veröffentlichen sollte… das tue ich einfach mal hier…

    Vergleicht mal einmal die „Truther-Szene“ mit all ihren Verschwörungstheorien mit der Hanfszene, entdeckt man Gemeinsamkeiten: Beides recht kleine Gruppen von Menschen, die verbissen für ihre Form der Wahrheit eintritt und dabei oft von der breiten Masse belächelt wird. Beide Gruppen scheuen sich nicht, immer und überall für ihre Meinung einzutreten, trotz des starkem Gegenwinds aus der Gesellschaft.

    Aber da hören die Gemeinsamkeiten auch schon auf, denn während beim Hanf längst wissenschaftlich empirisch nachgewiesen ist, dass die Gefährlichkeit des Stoffes größtenteils Mythos ist und die weit verbreitete Ablehnung in der Bevölkerung nahezu ausschliesslich einer Dämonisierungskampagne zu verdanken ist (Das Gegenteil ist der Fall: In vielerlei Hinsicht ist Hanf der Gesundheit sogar förderlich), sind die gängigen Verschwörungstheorien größtenteils als Humbug entlarvt. Trotzdem gibt es eine nicht zu verachtende Zahl an „Wissenden“ die natürlich genau wissen, dass „SIE“ uns mit ihren Chemtrails (oder wahlweise Impfungen) vergiften oder manipulieren wollen.

    Der Mensch klammert sich nunmal gerne ans Mysteriöse und versucht hinter allem die große Verschwörung zu sehen. Die Edward Snowden-Affaire hat da natürlich für einen enormen Aufwand gesorgt.

    Befeuert werden diese Menschen von einer Millionenschweren Industrie, die von Homöopathie bis Wünschelruten und teuren Seminaren einiges an Möglichkeiten bietet, gutgläubigen Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Der Gegner dabei ist immer die Regierung, die Pharmaindustrie oder im schlimmsten Fall das „internationale Finanzjudentum“. Bei letzterem merkt man schnell, dass sich eine Vielzahl der Verschwörungstheorien auf plumpen Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit herunter brechen lassen kann. Da wird die Sache dann auch schnell gefährlich.

    Mit Erschrecken muss ich oft feststellen, dass die „Truther-Szene“ und die Hanfaktivisten oftmals aus den selben Akteuren besteht. Und genau da sehe ich die Gefahr! Die Bewegung verliert dadurch stark an Glaubwürdigkeit und die Gesellschaft neigt schnell dazu, den Glauben an die (ungefährliche) Heilpflanze Hanf Spinnern und Möchtegernweltverbesserern zuzuordnen. Dadurch sind all die Erfolge der letzten Jahr schnell zunichte gemacht.

    Daher sollte jeder Hanffreund sich entschieden für wissenschaftliche Aufklärung und nüchternes Denken einsetzen und die gängigen Verschwörungsthoerien genauso kritisch hinterfragen wie das Hanfverbot. Nur so erreichen wir unser Ziel.

    Quare verbis parcam? Gratuita sunt!


    Kein Wietpas! - Polytox.TV - mobos Welt - dabbing.de

    #11908
    xy_ungeloest
    xy_ungeloest
    Moderator

    nun, grundsätzlich ist es ja gut erst mal alles zu hinterfragen. aber immer gleich nach verschwörung zu schreien und eine passende, fixe theorie dazu parat zu haben halte ich auch für quatsch.

    Mit Erschrecken muss ich oft feststellen, dass die „Truther-Szene“ und die Hanfaktivisten oftmals aus den selben Akteuren besteht.

    ist das so? haste zufällig n paar links oder so was zum einstieg?

    chronischer cannabinolmischer

    #11909

    mobo
    Keymaster

    ist das so? haste zufällig n paar links oder so was zum einstieg?

    Zum Thema „Chemtrails“ lese ich fast jeden Tag etwas in meiner Facebook-Timeline.

    Quare verbis parcam? Gratuita sunt!


    Kein Wietpas! - Polytox.TV - mobos Welt - dabbing.de

    #11911
    xy_ungeloest
    xy_ungeloest
    Moderator

    ach du kacke…
    chemtrails in se brain? ;)

    chronischer cannabinolmischer

    #11913
    Markus
    Markus
    Moderator

    Die Sache ist ja, dass auch bei dieser Chemtrail Theorie ein gewisses Fünkchen Wahrheit mitschwingt.

    Es gibts ja tatsächlich Hagelflieger die zb. Weinbauern davor schützen sollen ihre Ernte durch Hagelschlag zu verlieren.

    Wenn man dann noch unbedingt „glauben möchte“ ist man wohl auch geneigt abstrusere Theorien als wahr anzunehmen.

    Super lustiger und überaus intelligenter Text

    #11915

    mobo
    Keymaster

    Ja, es gibt Wetterbeeinflussende Maßnahmen. Aber die werden nicht verheimlicht (und die Wirkung ist umstritten)
    Fakt ist, dass 10.000de Menschen mit der Entwicklung von Flugzeugturbinen beschäftigt sind.. sowas ließe sich nicht verheimlichen.

    Quare verbis parcam? Gratuita sunt!


    Kein Wietpas! - Polytox.TV - mobos Welt - dabbing.de

    #12030
    Streuner
    Streuner
    Moderator

    Der Vladimir mal wieder :-)

    „Putin hat Sonne versprochen, also scheint die Sonne. Das ist doch ganz einfach“, erzählte ein Einheimischer vor wenigen Tagen der „taz“. Er will wissen, wie Putins Sonnenspiele zustande kommen. „Ich höre das doch. Jede Nacht donnern 20 Militärmaschinen über die Berge. Die sorgen schon dafür, dass die Wolken verschwinden. Jeder hier weiß das.“

    http://diepresse.com/home/sport/olympia/1563734/Gegen-Nebel-bleiben-Putins-WolkenImpfungen-wirkungslos

    Aber ich habe „echte Chemtrails“ gesehen. Über Föhr, mehrmals in verschiedenen Jahren. Ich habe dutzende Fotos gemacht, lol, schon echt krass, wie sich ein wolkenloser Himmel, innert 20 Minuten, anfängt zu bewölken :-)
    Blau, schachbrettmuster aus „Kondensstreifen“ Wolken.

    Und das sehr sehr viele Leute zu brisanten Dingen schweigen können zeigte doch in den 80ern die NSA. „Not Such Agency“ hieß es doch immer. Wer damals darauf bestand, dass es die NSA gibt, wurde als VTler gebrandmarkt.
    Insofern hat sich nicht viel geändert :-)
    streuner

    #12031
    Markus
    Markus
    Moderator

    Aber ich habe “echte Chemtrails” gesehen.

    Du hast sie für echt gehalten, mehr nicht.

    Super lustiger und überaus intelligenter Text

    #12035
    Streuner
    Streuner
    Moderator

    „echte Chemtrails“

    Weshalb wohl habe ich das in Anführungszeichen gesetzt?

    Wenn ich das auf Föhr nicht so deutlich gesehen hätte, (und da gibt es keinen Flughafen in der Nähe, das Geschwader in Jagel ist nicht da aktiv) wäre das auch bei mir immer noch unter pure VT. Aber ich habe danach den „Glaubenszustand“ auf sehr wahrscheinlich wahr gesetzt :-)

    #12318
    Sebastian
    Sebastian
    Teilnehmer

    Wollte mich eigentlich nicht dazu äussern, da hier zu viele Dinge in einen Topf geworfen werden.
    Fakt: Das Cannabisverbot beruht auf Fremdenfeindlichkeit.
    Siehe als aktuelles Beispiel auch die stummpfsinnige Argumentation mancher Politiker, Hanf sei, im Gegensatz zu Alkohol, hierzulande nicht kulturell verwurzelt, was erstens nicht stimmt, und zweitens Ängste vor dem unbekannten und fremden ansprechen soll.
    Und natürlich der Wietpas und das I-Kriterium, auch so eine fremdenfeindliche Idee.

    Die Hanf Verschwörung Entschwört

    http://www.hanfmuseum.de/exhibition/24LN_Weltsichten_Weltbilder/Die_Hanf_Verschwoerung%20Entschwoert_a2-72dpi.pdf

    http://www.hanfmuseum.de/sonderausstellungen/die-hanf-verschwoerung

    Grüße

    #14011
    Streuner
    streuner

    Nachtrag:

    Lieber Mobo, entspanne dich. Ab heute keine VT mehr :-)

    Pentagon-sponsored study opens door for super lasers, weather control
    http://rt.com/news/dressed-lasers-weather-rain-548/

    UND, RT.com/news ist nun wirklich Mainstream.

    greetz

    #14743
    Streuner
    streuner

    Tach nochmal :-)

    Was ist Herr Anti VT? :-)

    Schau mal dieses Bild und achte auf den Text unter dem Poster.

    „Künstliche Wolken als Klimafaktor.
    Der deutlich erkennbare, etwa 5Km breite Kondensstreifen wirft einen Schatten auf die darunter liegende Bewölkung.
    Die Abschattung der künstlichen Wolken beeinflusst die natürliche Einstrahlungsbilanz der Erde.“

    http://www.bilderhoster.net/s9dmh73t.jpg.html
    http://www.bilderhoster.net/twyvghfh.jpg.html

    Und das Copyright hat???? DLR ( Deutsches Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR))
    Jetzt sind das auch schon alles Spinner.

    greetz

    #14745

    mobo
    Keymaster

    Klar werfen künstliche Wolken schatten. Genauso wie es natürliche Wolken tun. Aber was hat das jetzt mit der Chemtrailverschwörungstheorie zu tun?

    Quare verbis parcam? Gratuita sunt!


    Kein Wietpas! - Polytox.TV - mobos Welt - dabbing.de

    #14772
    Streuner
    streuner

    Die künstlichen Wolken eben!
    Die werden erzeugt durch Flugzeuge/Schiffe um eben das Wetter/Klima zu beeinflussen.
    Sie machen es, wahrscheinlich weil sie es können und sehen wollen was so passiert.
    Nur ist das damit keine VT, sondern ganz normaler Wahnsinn.
    greetz

    #14776
    Streuner
    streuner

    Nachtrag

    Also ich denke auch nicht, dass die CT Gift oder so etwas sprühen um uns alle umzubringen.
    Das ist eher Geo Engineering. Ressourcen erhalten, Wasser Verdunstung niedrig halten vielleicht. Sonneneinstrahlung vermindern, Temp. senken.
    Ressourcen werden sehr bald sehr begehrt sein.
    greetz

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen